DAX+0,04 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-0,43 %

EUROSTOXX 50 Wesentliche Unterstützung im Bereich 3.150 Punkten

07.02.2017, 06:03  |  1149   |   |   

Nach einem Test einer relevanten Widerstandsmarke bei ca. 3.300/3.326 Punkten – einem Hoch aus dem Jahre 2014 – stoppte der europäische Leitindex EUROSTOXX 50 seine Aufwärtsbewegung und Gewinnmitnahmen prägen seitdem das Bild. Die vergangenen vier Wochen abbröckelnde Kurse. Die Dynamik der Verkäufe hat sich allerdings gestern zum Wochenauftakt fortgesetzt und etwas beschleunigt. Interessant wäre nun ein zügiger Anstieg über das gestrige Top und folgend auch über 3.300 Punkten. Die jüngsten Gewinnmitnahmen als auch die gestrige längere schwarze Kerze wären dann als Marktbereinigung zu interpretieren. Ein solches Szenario wäre auch aus übergeordneter Sicht noch möglich, da sich mit einem Ausbruch aus einem Abwärtstrendkanal im Dezember 2016 noch weiteres Aufwärtspotenzial bis 3.500 Punkten im „Best-Case-Szenario“ ableiten lässt. Die gestrige schwarze Tageskerze ist allerdings noch negativ – ein Test der runden 3.200 und weitere Abgaben bis in eine Unterstützungszone zwischen ca. 3.160 bis 3.110 Punkten wären so einzuplanen.

EUROSTOXX 50 - Monatskerzen

Aus Sicht der Monatskerzen wäre ein Rückfall unter die Mitte der Dezemberkerze und folgend unter deren Tief sehr negativ. Die Januar-Kerze bestätigt eine Widerstandslinie bei ca. 3.326 Punkten. Ein neues Hoch wäre positiv – allerdings müsste nun auch ein Seitwärtsszenario über die kommenden Monate eingeplant werden. Kritisch hingegen wäre ein Fall unter ca. 3.100 Punkten.

EUROSTOXX 50 - Wochenkerzen

Ausgehend vom Bruch des Abwärtstrendkanals ist nach den jüngsten Gewinnmitnahmen auch ein weiterer Kursanstieg möglich – allerdings müsste hierfür der Index über 3.300 Punkte ansteigen und folgend auch neue Hochs generieren. Deutliche Unterstützung ist im Bereich 3.150 Punkten zu erwarten.

EUROSTOXX 50 - Tageskerzen

Die gestrige schwarze Tageskerze ist solange negativ, bis deren Top nicht per Daily-Close überschritten wurde. Erholungen treffen somit bei ca. 3.250 Punkten auf Widerstand. Neue Tiefs wären negativ mit Ziel 3.220 bis 3.200 Punkten und folgend.

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten nicht investiert ist, weder direkt noch indirekt durch Finanzinstrumente. Charts: www.guidants.com.

EUROSTOXX 50

Wertpapier
E-Stoxx 50
Mehr zm Thema
EUR


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel