DAX+0,40 % EUR/USD-0,04 % Gold-0,10 % Öl (Brent)-0,53 %

Commerzbank, BASF, NVIDIA – frische Investmentideen

Gastautor: Daniel Saurenz
06.02.2017, 11:00  |  1032   |   |   

Börse_Bulle_Bär_5_SymbolIn der vergangenen Woche zeigte die Börse Donald Trump die gelbe Karte: Das Einreiseverbot für Menschen aus sieben muslimischen Staaten hat den Investoren vor Augen geführt, dass Trump auf Abschottung setzt und diesen Kurs mit aller Ve­he­menz durchsetzen wird. Damit trüben sich die Perspektiven für die Weltwirtschaft und damit indirekt auch für die US-Wirtschaft ein, weshalb DAX, S&P 500 und etliche andere Märkte unter Druck waren. Die Vorstandschefs etlicher US-Technologie-Firmen äußerten sich kritisch zu Trumps Politik, zumal sein Team an einem neuen Dekret arbeiten soll, das die Rekrutierung ausländischer Talente beschränken würde.

Das würde das Geschäft von Google, Facebook und Co. beeinträchtigen, weshalb die Aktien korrigierten.

Zumindest Apple nahm mit der neusten Expansion keine Rücksicht auf Trump. Die nächste Fabrik baut Apple im indischen Bangalore. Ab April wird dort das neue iPhone 8 gefertigt. Apple liess sich wie so oft mit Steuererleichtungen locken und plant den schwachen Absatz in Indien zu stärken.

Was das allmähliche Umschalten auf einen Risk-Off-Modus bedeutet, wird am Dollar und am Goldpreis sichtbar. Anleger schichteten zuletzt Geld aus dem Dollar in den Yen um, woraufhin der Dollar nachgibt. Das beflügelt wiederum den Goldpreis, der auf 1.200 Dollar je Unze stieg.

Börse-Dax-4Spannend ist auch die weitere Vorgehensweise der FED. Möglicherweise lässt sich Janet Yellen mit einem ersten Zinsschritt 2017 Zeit, bis klar zu erkennen ist, welche Konturen die Wirtschaftspolitik Donald Trumps annehmen wird. Dazu stellen wir den Kommentar der VP-Bank vor:

“Der Arbeitsmarkt legt einen fulminanten Jahresauftakt hin. Ein robuster Stellenzuwachs war im Januar zu verbuchen. Donald Trump startet also mit Rückenwind vom Arbeitsmarkt in seine Amtszeit. Die US-Notenbank bleibt indes ein Rätsel. Die Fed ließ bei ihrer Notenbanksitzung in dieser Woche nicht erkennen, dass ein Zinsschritt unmittelbar bevorsteht. Die wirtschaftliche Situation könnte kaum besser sein. Wichtige Konjunkturfrühindikatoren legten zu, die Inflation ist auf Zielniveau der Fed und das Lohnwachstum verzeichnet einen Aufwärtstrend. Was muss noch passieren, ehe die US-Notenbank ein klares Bekenntnis zu einer baldigen nächsten Zinserhöhungen ablegt?”

Unsere Investmentideen für die kommenden Wochen:

Aktienanleihen:

THYSSENKRUPP PR2TQB
SAP SE PR2TK5
LUFTHANSA PR2TBF
INFINEON PR2TN4
HUGO BOSS PR2SM7
EVONIK INDUSTRIES PR2SKC
DEUTSCHE EUROSHOP PR2S3S
COMMERZBANK PR2TFM
BAYER PR2S9U
ADIDAS PR2TNE

Absicherung:

BASF Put – CE3QZU

NVIDIA Turbo-Bear – CY0UJT

Tesla Turbo-Bear: DT6YG3

Caterpillar Turbo-Bear: CY088C

Anlageprodukte:

Bonuszertifikat mit Cap auf EURO STOXX 50 DGQ85L
Nikkei 225 Stock Average Index Diskontzertifikat XM2P8K
Unilever CVA Bonus Zertifikat mit Cap DM01XY
Deutsche Bank Bonus Barriere 14 CX953M
Bonus Cap-Zertifikat auf EURO STOXX 50 Index VN6ZWH
Discount-Zertifikat auf K+S – Cap 22 VN5XWH
Nordex Bonus Barriere 14 Euro TD7F28
Allianz Bonus Barriere 130 PR05TX

Wertpapier: Tesla Endlos Turbo Short 300,0564 Open-End (DB), Nikkei 225 Discount 18.000 bis 2017/12 (DB), K+S Discount 22 bis 2017/12 (VON), Deutsche Euroshop Aktienanleihe 15,00 % bis 2017/12 (BNP), Bayer Aktienanleihe 13,00 % bis 2017/12 (BNP), Evonik Industries Aktienanleihe 15,00 % bis 2017/12 (BNP), Hugo Boss Aktienanleihe 9,50 % bis 2017/12 (BNP), Lufthansa Aktienanleihe 17,00 % bis 2017/12 (BNP), Commerzbank Aktienanleihe 9,50 % bis 2017/12 (BNP), SAP Aktienanleihe 13,00 % bis 2017/09 (BNP), ThyssenKrupp Aktienanleihe 10,00 % bis 2017/12 (BNP), Unilever Bonus Cap 30 bis 2018/06 (DB)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel