DAX+0,20 % EUR/USD0,00 % Gold-0,14 % Öl (Brent)0,00 %
EURO STOXX 50®: sinkende Tilgungsschwellen und 40 Prozent Puffer
Foto: DekaBank

EURO STOXX 50® sinkende Tilgungsschwellen und 40 Prozent Puffer

Gastautor: Hussam Masri
06.03.2017, 10:21  |  787   |   |   

Autor: Hussam Masri

Die ersten beiden Monate des laufenden Börsenjahres hat der europäische Aktienmarkt robust absolviert, obwohl in den Medien viele Unsicherheitsfaktoren diskutiert werden. Diese reichen von den möglichen Auswirkungen des Brexit über die Sorge vor protektionistischen Maßnahmen des neuen US-Präsidenten Donald Trump bis zu den anstehenden Wahlen in Europa. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Urnengang der französischen Nachbarn im April und Mai, da Anleger laut Medienberichten einen Wahlsieg von Marine Le Pen fürchten, die einen EU-Austritt Frankreichs propagiert. Angesichts solcher Unsicherheiten halten Analysten das Anleihekaufprogramm der EZB für eine wichtige Stütze des europäischen Aktienmarkts. Und Notenbankchef Mario Draghi hatte die Märkte Anfang Februar noch einmal beruhigt, da er sich falls nötig sogar zur Aufstockung der Anleihekäufe bereit erklärte.

Zuversicht hat zuletzt vor allem die EU-Kommission verbreitet, wenngleich sie in ihrer Prognose für die europäische Wirtschaft auch auf Unsicherheiten und die "mögliche Gefahr von Handelsbarrieren" hinwies. Im Zeitraum 2016 bis 2018 sieht die Behörde in allen Mitgliedstaaten ein Wachstum und nennt die Binnennachfrage als wichtigste Triebkraft der wirtschaftlichen Aufwärtstendenz. Laut Medienberichten hat die Kommission seit fast zehn Jahren nicht mehr eine derart positive Prognose abgegeben. Analysten verweisen währenddessen auf die deutlich gekletterten Einkaufsmanagerindizes und sehen hier einen Beleg für das gestiegene Vertrauen in die wirtschaftliche Entwicklung der Eurozone.

Dass der Aktienmarkt gemessen am EURO STOXX 50® Index im Januar und Februar kaum Aufwärtsdynamik entwickeln konnte, begründen Experten mit den Sorgen im Wahljahr 2017 und sprechen bildhaft von einer "politischen Handbremse", die weiterhin aktiv bleiben könnte. Daher erscheinen Investments interessant, die von einer Seitwärtsbewegung des Marktes profitieren können und dem Basiswert auch einen gewissen Spielraum für negative Ausschläge einräumen.

3,00 Prozent möglicher Zinsertrag pro Jahr bei sinkenden Tilgungsschwellen

Das DekaBank Express-Zertifikat Relax mit Airbag 05/2023 bezogen auf den EURO STOXX 50® richtet sich an Anleger, die mit einer neutralen bis leicht kritischen Erwartungshaltung zur künftigen Börsenentwicklung einen Zinsertrag von 3,00 Prozent pro Jahr anstreben möchten. Zudem bietet das Papier die Möglichkeit einer vorzeitigen Rückzahlung.

Der 3,00-prozentige Zins wird auf den Nennbetrag von 100,00 Euro bezogen und kommt für jedes vergangene Laufzeitjahr zur Auszahlung, wenn die vorzeitige Rückzahlung ausgelöst wird. Dafür muss der EURO STOXX 50® an einem der fünf jährlich im Mai stattfindenden Beobachtungstage auf oder über der jeweiligen Tilgungsschwelle schließen. Hierbei werden die Anforderungen an die Börsenentwicklung schrittweise gelockert, denn die Tilgungsschwelle sinkt jährlich um fünf Prozentpunkte. Nur am ersten Beobachtungstag, dem 18.05.2018, liegt die Tilgungsschwelle noch bei 100,00 Prozent des Startwerts, also des EURO STOXX 50®-Schlusskurses vom 24.03.2017. Doch zum Beispiel am dritten Beobachtungstag müsste der EURO STOXX 50® lediglich bei mindestens 90,00 Prozent des Startwerts schließen, damit der Anleger den maßgeblichen Zinsbetrag von 9,00 Euro sowie den Nennbetrag von 100,00 Euro erhält. Positive Marktentwicklungen können nicht zu höheren Erträgen führen, denn zur Auszahlung kommen höchstens der Nennbetrag und die Zinsen.

Wenn die vorzeitige Rückzahlung jedoch ausbleibt, kann es bei der Rückzahlung am 26.05.2023 immer noch zu einem Ertrag kommen. Dazu muss der EURO STOXX 50® am Bewertungstag, dem 19.05.2023, auf oder über der Barriere in Höhe von 60,00 Prozent des Startwerts schließen. Die Einhaltung dieser Bedingung führt zur größtmöglichen Auszahlung von 118,00 Euro je Zertifikat bestehend aus den Zinsen und dem Nennbetrag führt.

Schließt der EURO STOXX 50® am Bewertungstag jedoch unter der Barriere, fällt die Zinszahlung aus, und es kommt zur Reduzierung des zurückgezahlten Nennbetrags. Ein Verlust ist in diesem Negativszenario unausweichlich, aber der Airbag kann bei der Abmilderung einer schwachen Börsentendenz helfen. Zur Reduzierung des Nennbetrags wird der prozentuale Rückgang des EURO STOXX 50® nämlich gegenüber dem niedrigen Basispreis in Höhe von 60,00 Prozent des Startwerts gemessen. Würde der EURO STOXX 50® beispielsweise nur noch bei 48,00 Prozent des Startwerts notieren, wäre der 60,00-prozentige Basispreis vergleichsweise moderat um 20,00 Prozent unterschritten. Demnach kämen in diesem Beispielszenario 80,00 Prozent des Nennbetrags zur Auszahlung. Allerdings ist sogar ein Totalverlust möglich, da der EURO STOXX 50® auf null Punkte sinken könnte.

Außerdem betrifft das Emittentenrisiko die Zinszahlung und die Rückzahlung des Nennbetrags. Insbesondere im Falle einer Zahlungsunfähigkeit der DekaBank würden daher Verluste bis hin zum Totalverlust drohen.

Das DekaBank Express-Zertifikat Relax mit Airbag 05/2023 bezogen auf den EURO STOXX 50® mit der WKN DK0KDD steht vom 06.03.2017 bis zum 24.03.2017* (15:00 Uhr) zur Zeichnung bereit und wird für 100,00 Euro je Stück ohne Ausgabeaufschlag angeboten.

*Vorbehaltlich einer Verlängerung oder Verkürzung der Zeichnungsfrist.

 

Doppelt ausgezeichnet: Die DekaBank wurde bei den FERI EuroRating Awards und den ZertifikateAwards als beste Emittentin für Primärmarkt-Zertifikate ausgezeichnet. Damit wird die Leistungsfähigkeit der DekaBank bei Zeichnungsprodukten erneut von externer Stelle bestätigt. Mehr Informationen: www.feri-fund-awards.de; www.zertifikateawards.de

Hussam Masri verantwortet als Managing Director die Einheit Produktmanagement bei der DekaBank. Er ist in dieser Funktion verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden. Zudem verantwortet er die Product-Sales-Einheit.


Disclaimer: Werbeinformation: Die hierin enthaltenen Informationen stellen keine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf des Finanzinstruments dar und können eine individuelle Beratung nicht ersetzen. Diese Werbeinformation enthält nicht alle relevanten Informationen zu diesem Finanzinstrument. Für vollständige Informationen sollten potenzielle Anleger den jeweiligen Prospekt der DekaBank einschließlich etwaiger Nachträge (der „Wertpapierprospekt“) sowie die Endgültigen Bedingungen lesen. Diese Dokumente sind bei der Emittentin, DekaBank Deutsche Girozentrale, kostenlos erhältlich oder können unter www.dekabank.de oder https://zertifikate.deka.de heruntergeladen werden. Eine Haftung für die Vollständigkeit, Aktualität und Richtigkeit dieser Werbeinformation ist ausgeschlossen. Sollten Kurse / Preise genannt sein, sind diese freibleibend und dienen nicht als Indikation handelbarer Kurse / Preise. Die hier genannten Werte dienen der Erläuterung des Auszahlungsprofils dieses Finanzinstruments. Die Werte sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung.

Verkaufsbeschränkung: Auf besondere Verkaufsbeschränkungen und Vertriebsvorschriften in den verschiedenen Rechtsordnungen wird hingewiesen. Insbesondere dürfen die hierin beschriebenen Finanzinstrumente weder innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika noch an bzw. zugunsten von U.S.-Personen zum Kauf oder Verkauf angeboten werden.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Hussam Masri

Masri ist Managing Director Produktmanagement bei der DekaBank verantwortlich für alle Fonds, Zertifikate und Vermögensverwaltungsprodukte, die an private Sparkassen-Kunden vertrieben werden, sowie für die Product-Sales-Einheiten. Insbesondere das Retail-Zertifikategeschäft hat der Diplom-Betriebswirt und Finanzökonom in leitender Funktion maßgeblich mit aufgebaut.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer