DAX-0,14 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,06 % Öl (Brent)-0,08 %

Heimlich, still und leise Droht ein größerer Abwärtsimpuls im Dow Jones Ind.?

20.03.2017, 13:09  |  4147   |   |   

In den letzten Wochen ist es deutlich ruhiger im Dow Jones Ind. geworden. Die Dynamik ist aus dem Index gewichen, die Rekordjagd beendet. Der Index konsolidiert. 

Konsolidierungen sind für die Nachhaltigkeit von Aufwärtsbewegungen von elementarer Bedeutung. Setzen sie jedoch auf so exponierten Kursniveaus ein, entbehren sie nicht einer gewissen Spannung. Um es einmal plakativ zu sagen: Die Fallhöhe im Dow Jones Ind. ist beträchtlich, sollte sich das Konsolidierungsszenario vollends entfalten können. 
Mit knapp 21.170 Punkten thront noch immer das imposante Allzeithoch über dem Chart des Dow Jones Ind. In den letzten Handelstagen und -wochen gab es einige wichtige Ereignisse, doch keines vermochte den Index, in die eine oder die andere Richtung zu bewegen. Beide Lager neutralisieren sich gegenwärtig. Die Frage ist, wer geht zuerst in die Offensive.

Aktuell scheint der Dow Jones Ind. noch fest im Sattel zu sitzen, doch sollte es ihm nicht bald gelingen, neues Aufwärtsmomentum - idealerweise mit dem Ausbruch auf ein neues Allzeithoch - zu kreieren, droht aus unserer Sicht ein größerer Abwärtsimpuls. Diesbezüglich gilt es die Marke von 20.780 Punkten im Auge zu behalten. In diesem Bereich liefen die jüngsten Konsolidierungsversuche aus und es bildete sich ein kleiner Doppelboden aus. Die Relevanz dieses Doppelbodens ist hoch, da er in unmittelbarer Nähe zu einer wichtigen Horizontalunterstützung (20.850 Punkte, orange dargestellt) liegt. 

Kurzum: Bereits jetzt ist eine schleichende Konsolidierung auszumachen. Unterhalb von 20.780 Punkten springen die Ampeln im Dow Jones Ind. von Grün auf Gelb und es eröffnet sich weiteres Konsolidierungspotential in Richtung 20.125 Punkte. Ein Ausbruch über die 21.170er Marke käme hingegen einem bullischen Befreiungsschlag gleich. 

Wertpapier: Apple, Coca-Cola, Goldman Sachs Group, IBM, Microsoft, Dow Jones


Verpassen Sie keine Nachrichten von Index- und Devisentrends

Der Informationsdienst Index- und Devisentrends spürt die aktuellen Trends an den Aktien- und Devisenmärkten auf. Fundierte Analysen werden für unsere Leser mit konkreten Tipps zur Umsetzung aussichtsreicher Strategien kombiniert und machen diesen Informationsdienst somit zu einem unverzichtbaren Signalgeber.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel