DAX-0,12 % EUR/USD+0,26 % Gold+0,57 % Öl (Brent)+0,07 %
Aktien Europa: EuroStoxx stagniert weiter - Vodafone stützt den FTSE
Foto: wallstreet:online - 123rf.com

Aktien Europa EuroStoxx stagniert weiter - Vodafone stützt den FTSE

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
16.05.2017, 10:49  |  372   |   |   

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach ihrem jüngsten Lauf haben sich die europäischen Börsen auch am Dienstag nicht groß von der Stelle bewegt. Auf dem höchsten Niveau seit fast zwei Jahren fehlte es dem EuroStoxx 50 wie schon an den Tagen zuvor an der nötigen Inspiration, um ihm weiter nach oben zu verhelfen. Der Leitindex der Eurozone stand am Vormittag knapp mit 0,08 Prozent im Minus 3639,12 Punkten. Seit der ersten Wahlrunde in Frankreich vor drei Wochen hatte er bis zuletzt aber auch fast 6 Prozent zugelegt.

An den wichtigsten Länderbörsen wollten sich Anleger nicht klar positionieren: Während der CAC-40-Index in Paris um 0,38 Prozent auf 5396,94 Punkte fiel, ging es für den Londoner FTSE 100 moderat um 0,27 Prozent auf 7464,65 Punkte nach oben. Rückenwind erhielt der britische Leitindex von den Vodafone-Aktien , die mit kräftigen Kursgewinnen nicht nur den britischen, sondern auch den europaweiten Telekom-Sektor stützten. Sein Teilindex führte die Sektorwertung mit 1 Prozent Plus an.

Vodafone hatte am Dienstag zwar von einem Milliardenverlust in dem vergangenen Geschäftsjahr berichtet. Der britische Telekom-Konzern stieß aber mit seinem Ausblick auf positive Reaktionen und konnte die Sorgen um die Dividende mit Aussagen zum Cashflow mildern. Mit einem Anstieg um 4 Prozent steuern die Papiere auf ihren größten Tagesgewinn seit nahezu einem Jahr zu.

Mit Easyjet stieß ein weiterer Unternehmensbericht aus Großbritannien jedoch auf lange Gesichter. Das schwache Pfund und die späten Osterferien haben den britischen Billigflieger in der Wintersaison tief in die roten Zahlen fliegen lassen. Unter dem Strich fiel der Verlust 13-mal so hoch aus wie ein Jahr zuvor. Ein Minus von etwa 6 Prozent bei den Aktien reflektierte auch die Sorgen der Anleger, dass der EU-Austritt die Fluglinie einige Landerechte in Europa kosten könnte.

Hinten in der Sektortabelle lagen derweil die Minenwerte, deren Teilindex um 0,7 Prozent nachgab. Während die Rally vom Vortag damit bei ihnen zum Ende kam, zeigten sich Ölwerte ungebrochen freundlich. Sie profitierten von einer fortgesetzten Erholung beim Ölpreis und der Aussicht auf eine verlängerte Förderkürzung durch einige wichtige Produktionsländer. Der Teilindex Oil & Gas legte moderat um 0,3 Prozent zu.

Weiter ging auch die Saison der Dividendenzahlungen, weshalb mit Sanofi und Engie einige EuroStoxx-Werte nur optisch am Ende des Leitindex lagen./tih/fbr

Diskussion: Easyjet EU

Diskussion: Easyjet hebt ab


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel