DAX Ein rabenschwarzer Wochenbeginn für den DAX und Rettung scheint nicht in Sicht

    Gastautor: Jens Klatt
     |  24.04.2012, 00:18  |  2550  |  0
    (
    3
    Bewertungen)

    Der DAX erlebte am gestrigen Handelstag einen rabenschwarzen Tag. Bereits in der ersten Handelsstunde bekamen die Marktteilnehmer im deutschen Leitindex Abschläge von rund 100 Punkten zu sehen. Doch damit war es noch lange nicht genug. Die US-amerikanischen Märkte eröffneten mit einem satten Abwärtsgap. Hieraus ließ sich eine enorme Schwäche der Bullen ableiten und tatsächlich, der DAX gab weiter nach und notierte in seinem Tief unter 6.500 Punkten bei 6.497 Punkten. Zum Ende der US-Handelssitzung hatte der deutsche Leitindex ein Minus von 2,5% akkumuliert und ging bei 6.553 Punkten aus dem Handel.

    Der 4-Stundenchart im DAX verheißt nichts Gutes für die Bullen. Die satten Abgaben des gestrigen Tages trüben das Chartbild für die Bullen deutlich ein und weiter nachgebende Kurse in Richtung der Region zwischen 6.400 / 30 Punkten, vielleicht sogar Richtung 6.330 Punkte scheint durchaus eine realistische und zu favorisierende Option. Vor dem Hintergrund der Chartstruktur im 4-Stundenchart fällt es sehr schwer ein bullishes Szenario zu zeichnen. Sollte der DAX im Bereich um 6.400 / 30 Punkten eine Unterstützung finden, so würde eine dann eingeleitete Gegenbewegung im Bereich um 6.629 Punkte einen ersten signifikanten Widerstand finden. Allerdings scheint es, als wenn ein Szenario anziehender Kurse nach dem gestrigen Handelsverlauf sehr optimistisch scheint.


    Wichtige Marken (24.04.2012):

    Support: 6.330 | 6.400 / 30

    Resist: 6.629

     

    Hier der Link zur Kurzfassung des Morning Meetings am Montag, den 23.04.2012.

     

    Euch gefällt was ich in der Kurzfassung des Morning Meetings zu sagen hatte und die Analyse oben? Besucht mich börsentäglich live in meinem kostenfreien Morning Meeting um 10:30 Uhr und registriert euch unter http://www.fxcm.de/forex-webinars.jsp.

     

    DAX - 4-Stunden

    Wertpapier: DAX

    Themen: DAX

    (
    3
    Bewertungen)

    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    DAX Ein rabenschwarzer Wochenbeginn für den DAX und Rettung scheint nicht in Sicht

    Der 4-Stundenchart im DAX verheißt nichts Gutes für die Bullen. Die satten Abgaben des gestrigen Tages trüben das Chartbild für die Bullen deutlich ein und weiter nachgebende Kurse in Richtung der Region zwischen 6.400 / 30 Punkten, vielleicht sogar Richtung 6.330 Punkte scheint durchaus eine realistische und zu favorisierende Option. Vor dem Hintergrund der Chartstruktur im 4-Stundenchart fällt es sehr schwer ein bullishes Szenario zu zeichnen. Sollte der DAX im Bereich um 6.400 / 30 Punkten eine Unterstützung finden, so würde eine dann eingeleitete Gegenbewegung im Bereich um 6.629 Punkte einen ersten signifikanten Widerstand finden. Allerdings scheint es, als wenn ein Szenario anziehender Kurse nach dem gestrigen Handelsverlauf sehr optimistisch scheint.


    Wichtige Marken (24.04.2012):

    Support: 6.330 | 6.400 / 30

    Resist: 6.629

    Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

    Abbrechen

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    11.455,00PKT
    19:55:46
    +0,10

    Gastautor

    Jens Klatt ist Chefanalyst bei DailyFX Deutschland. Der Autor des deutschsprachigen Trading-Bestsellers „Forex Trading“ ist seit nunmehr fast zehn Jahren in der Finanzbranche tätig. Klatt hat nach seiner Ausbildung zum Bankkaufmann Mathematik und Volkswirtschaftslehre studiert und währenddessen den Börsenhandel von der Pike auf bei einem großen Börsenmakler erlernt. Ausgehend von seiner langjährigen Expertise an den Finanz- und besonders Devisenmärkten ist er ein gern gesehener Interview-Gast im deutschen Fernsehen (N24, DAF, etc.).

    RSS-Feed Jens Klatt

    Weitere Nachrichten des Autors

    Top Nachrichten aus der Rubrik