Ölpreise uneinheitlich - Talfahrt vorerst gebremst

    Nachrichtenagentur: dpa-AFX
     |  08.05.2012, 07:21  |  302 Aufrufe  |   | 

    SINGAPUR (dpa-AFX) - Die Ölpreise haben sich am Dienstag im frühen Handel uneinheitlich entwickelt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordsee-Sorte Brent zur Lieferung im Juni kostete am Morgen 113,55 US-Dollar. Das waren 39 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Sorte WTI fiel unterdessen um 14 Cent auf 97,80 Dollar und erreichte damit fast den tiefsten Stand seit drei Monaten.

    Zum Wochenauftakt waren die Ölpreise zunächst stark unter Druck geraten. Die Wahlergebnisse aus Griechenland und Frankreich hatten für neue Unsicherheit in der europäischen Schuldenkrise gesorgt und die Risikofreude an den Finanzmärkten gedämpft. US-Öl rutschte zwischenzeitlich auf den tiefsten Stand seit Mitte Dezember 2011 ab. Der Preis für Brent-Öl erreichte den tiefsten Stand seit Anfang Februar./hbr/kja


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    59,545
    21:59 
    -1,95

    Nachrichtenagentur

    Die Nachrichtenagentur dpa-AFX zählt zu den führenden Anbietern von Finanz- und Wirtschaftsnachrichten in deutscher und englischer Sprache. Gestützt auf ein internationales Agentur-Netzwerk berichtet dpa-AFX unabhängig, zuverlässig und schnell von allen wichtigen Finanzstandorten der Welt.

    Die Nutzung der Inhalte in Form eines RSS-Feeds ist ausschließlich für private und nicht kommerzielle Internetangebote zulässig. Eine dauerhafte Archivierung der dpa-AFX-Nachrichten auf diesen Seiten ist nicht zulässig. Alle Rechte bleiben vorbehalten. (dpa-AFX)

    RSS-Feed dpa-AFX

    Weitere Nachrichten des Autors

    TitelLeser
    889
    554
    526
    517
    514
    TitelLeser
    2578
    1473
    1330
    1067
    929
    TitelLeser
    3437
    2578
    2044
    2005
    1717
    TitelLeser
    26007
    24983
    21763
    17833
    15735

    Top Nachrichten aus der Rubrik