Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-1,94 % EUR/USD-0,31 % Gold+1,04 % Öl (Brent)-0,68 %

DAX leidet unter Griechen-Sorgen

Nachrichtenquelle: Scoach (Frankfurt)
09.05.2012, 13:30  |  534   |   |   

Die unsichere politische Zukunft nach der Wahl in Griechenland und erneute Schuldensorgen in Spanien schicken den deutschen Leitindex DAX auch am Mittwoch auf Talfahrt. Aktuell verliert das Börsenbarometer 0,49 Prozent auf 6.413 Punkte. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien von Lufthansa (-3,30 Prozent), E.ON (-2,08 Prozent) und Infineon (-1,94 Prozent). Gewinne können vor allem Bayer (+1,54 Prozent), Commerzbank (+1,18 Prozent) und Deutsche Post (+0,99 Prozent) verbuchen.

Bei den Anlageprodukten wird auf Scoach heute vor allem ein X-pert Zertifikat auf Gold mit der WKN DB0SEX meistgehandelt. Bei den Hebelprodukten stehen ein Capped Optionsschein auf Whole Foods Market mit der WKN DK5WJS und einem Hebel von 11,94 sowie ein Capped Optionsschein auf Whole Foods Market mit der WKN CK5WJK und einem Hebel von 15,00 im Mittelpunkt der Anlegerinteressen.

Scoach Sentiment

Die Stimmung auf Scoach ist leicht optimistisch. Einem Call-Anteil von 55 Prozent steht heute ein Put-Anteil von 45 Prozent gegenüber.

Währungen und Rohstoffe

Der Euro zeigt sich deutlich schwächer und verliert 0,20 Prozent auf 1,2973 US-Dollar. Das Fass Brent Öl gibt um 0,91 Prozent auf 112,01 US-Dollar nach. Gold büßt um 1,39 Prozent auf 1.584 US-Dollar ein.

Ausblick Termine

16:00
US: Lagerbestände Großhandel März m/m
Prognose: 0.6 Zuletzt: 0.9

16:30
US: Öllagerbestände API und EIA


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX leidet unter Griechen-Sorgen

Die unsichere politische Zukunft nach der Wahl in Griechenland und erneute Schuldensorgen in Spanien schicken den deutschen Leitindex DAX auch am Mittwoch auf Talfahrt. Aktuell verliert das Börsenbarometer 0,49 Prozent auf 6.413 Punkte. Zu den größten Verlierern gehören die Aktien von Lufthansa (-3,30 Prozent), E.ON (-2,08 Prozent) und Infineon (-1,94 Prozent). Gewinne können vor allem Bayer (+1,54 Prozent), Commerzbank (+1,18 Prozent) und Deutsche Post (+0,99 Prozent) verbuchen.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen
Autor abonnieren

Scoach (Frankfurt) jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren