Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,27 % EUR/USD-0,11 % Gold-0,09 % Öl (Brent)-0,41 %

Boerse-Daily.de Gold: 54 Prozent Performance bei dreistelligem Kurspuffer möglich!

22.01.2013, 12:49  |  844   |   |   

Mit solider Haltemarke unter den Füßen

Wer jetzt darauf setzt, dass sich die Notierungen für eine Unze Feingold bis einschließlich 14.06.2013 oberhalb der Kursschwelle von 1.575 US-Dollar bewegen, kann eine maximale Performance von 54,32% erzielen, was einer Rendite p.a. von etwas mehr als 133% entspricht. Erst wenn es noch bis Ende Februar zu Kursen von 1.620 US-Dollar und tiefer kommt, wird ein Ausstieg aus dieser Position überlegenswert. Wir haben hierzu einen Inline-Optionsschein (WKN SG3LHQ, akt. Kurs 6,33 - 6,53 Euro bei Scoach/Frankfurt) herausgesucht, mit welchem sich das vorgestellte Szenario umsetzen lässt.

Gold (Tageschart in US-Dollar/oz):

seitwaerts

 gold tageschart

 

 

Seitwärtstendenz: Stay-High-Optionsschein

Seitwärtstendenz
Kennzahlen  
 
  WKN: SG3LHQ
  akt. Kurs: 6,34 - 6,54Euro
  obere Schwelle: ---
  untere Schwelle: 1.575 USD
  Laufzeit: 14.06.2013
 
 
  Typ: Stay-High-Optionsschein
  Emittent: Société Générale
  Basiswert Gold (in USD)
  Kursziel: 10 Euro
  Kurschance: +54,32% (+133,07% p.a.)
 

 

 

Erklärung nach § 34b Abs. 1 des Wertpapierhandelsgesetzes (WpHG)

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.


Haftungsausschluss:
Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de.

 

 

 

 

 

 

 

Wertpapier: Gold


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Boerse-Daily.de Gold: 54 Prozent Performance bei dreistelligem Kurspuffer möglich!

Seit seinem Allzeithoch im Sommer letzten Jahres hat sich der Goldpreis nach einer gesunden Korrektur per Saldo nur noch seitwärts bewegt. Dabei hat sich der Bereich unterhalb der 1.600-US-Dollar-Marke immer wieder als solide und zuverlässige Auffangzone erwiesen – von dort aus schafften es die Notierungen mehrfach knapp an ihre Widerstandsmarke bei 1.800 US-Dollar heran. Zuletzt kamen die Kurse erstmals kräftig ins Rutschen, konnten sich aber wieder an der horizontalen Unterstützung bei etwa 1.625 US-Dollar fangen und den Weg gen Norden einschlagen. Mit unserem heute mitgebrachten StayHigh-Optionsschein lässt sich in den nächsten knapp fünf Monaten eine Rendite p.a. von etwas mehr als 133% erwirtschaften.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Ingmar Königshofen jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren