Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,86 % EUR/USD-0,96 % Gold+4,30 % Öl (Brent)0,00 %

Die Heimstärke eines Klassikers

20.02.2016, 10:00  |  1141   |   |   

In unserer heutigen Ausgabe von „Fonds & ETFs" stellen wir Ihnen einen Klassiker vor: den DWS Deutschland. Der bereits 1993 aufgelegte Aktienfonds wurde mehrfach ausgezeichnet und schnitt in den letzten zehn Jahren doch um einiges besser ab als der DAX.

Der DWS Deutschland dürfte Fonds-Freunden ein Begriff sein. Erst in 2014 gewann dieser den „Euro Fund Award" in der Kategorie Aktienfonds Deutschland. Keine Frage: Die deutsche Wirtschaft überzeugt mit einer hohen Wettbewerbsfähigkeit, mit innovativen Produkten, einer guten Infrastruktur und einem hohen Bildungsniveau. Deutsche Unternehmen sind nach Einschätzung der DWS-Aktienexperten derzeit in „sehr guter Verfassung und könnten auch durch wirtschaftlich schwierige Phasen ohne große Blessuren kommen". Auch der Export dürfte als starkes Standbein der deutschen Wirtschaft erhalten bleiben. „Made in Germany" ist im Ausland begehrt. Hinzu kommt, dass deutsche Aktien nach der jüngsten Korrektur wieder moderat bewertet scheinen.

Geschäftsmodell muss überzeugen

Das Anlageuniversum des DWS Deutschland ist der CDAX, der rund 550 Aktien enthält. Das Management um Tim Albrecht legt den Schwerpunkt auf große Standardwerte und mischt Nebenwerte je nach Markterwartung flexibel bei. In Frage kommen sowohl Substanz- als auch Wachstumswerte. Entscheidend beim Stock Picking des Fonds-Managements ist nach Angaben von DWS die fundamentale Qualität eines Unternehmens. Heißt: Geschäftsmodell und Zahlen müssen überzeugen. Konkret: Das Fonds-Management setzt auf ein klassisches „bottom-up"-Konzept. Zunächst müssen somit die fundamentalen Unternehmensdaten stimmen. Das Geschäftsmodell muss überzeugen, der Verschuldungsgrad möglichst niedrig und die Eigenkapitalausstattung gut sein. Um aber in die Top-Auswahl zu kommen, muss auch noch der Preis stimmen. Oder anders formuliert: Aktien müssen unterbewertet sein und folglich Kurspotenzial aufweisen.

Schwergewicht SAP

Auf Sicht der vergangenen zehn Jahre konnte der DWS Deutschland um 129 Prozent klettern. Damit schnitt der Fonds deutlich besser ab als der DAX, der im gleichen Zeitraum um 62 Prozent zulegen konnte. Schwergewicht im DWS Deutschland ist aktuell die Aktie von SAP mit einem Portfolio-Anteil von knapp 8 Prozent. Die Software-Schmiede ist mittendrin statt nur dabei im wachstumsstarken Cloud-Geschäft, was die jüngsten Zahlen unterstreichen. Die Papiere von Daimler, Allianz und Bayer werden ebenfalls prominent gewichtet. Die Branchenstruktur des Fonds kann als ausgewogen bezeichnet werden, wenngleich Aktien von Konsumgüter-Herstellern (21 Prozent), aus der Industrie (18 Prozent) und aus dem Finanzsektor (16 Prozent) übergewichtet werden. Der Fonds ist thesaurierender Art. Dies bedeutet: Alle vereinnahmten Dividenden werden für den Erwerb weiterer Aktien reinvestiert.

 

 

Langfristiger Chart (in Euro)

Aufwärtstrend Aktie
DWS Deutschland
DWS Deutschland 
 
Kennzahlen (Stand: 18.02.2016)
 
 
  WKN: 849096
  ISIN: DE0008490962
  Akt. Kurs: 167,36 / 169,04 Euro
  Fondsvolumen: 4,88 Mrd. Euro
  Verwaltungsgebühr: 1,40 Prozent p.a.
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
  Typ: Aktienfonds
  Emittent: DWS
  Auflegung: 22.10.1993
  Seit Auflegung:
+8,26 Prozent p.a.
  Seit 3 Jahren:
+9,10 Prozent p.a.
 
 




 

 

 
 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Der Spar-Tarif für Ihr comdirect Depot!

Sparen Sie sich teure Ausgabeaufschläge und Gebühren: Eröffnen Sie Ihr Depot über FondsDiscount.de und Sie profitieren von dem günstigen Tarifmodell. Sie haben bereits ein Depot bei der comdirect? Kein Problem. Ein einfacher Vermittlerwechsel genügt und der Spar-Tarif wird automatisch hinterlegt.

Wertpapier: DWS Deutschland LC


Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Die Heimstärke eines Klassikers

In unserer heutigen Ausgabe von „Fonds & ETFs" stellen wir Ihnen einen Klassiker vor: den DWS Deutschland. Der bereits 1993 aufgelegte Aktienfonds wurde mehrfach ausgezeichnet und schnitt in den letzten zehn Jahren doch um einiges besser ab als der DAX.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Jetzt Fonds ohne Ausgabeaufschlag handeln und dauerhaft Depotgebühren bei comdirect sparen!

  • über 13.000 Investmentfonds ohne Ausgabeaufschlag
  • kostenlose Depotführung
  • über 450 Fonds für Sparpläne ohne Ausgabeaufschlag
  • Sonderkonditionen für Transaktionen


Sie haben bereits ein Depot bei comdirect?

Kein Problem. Ein einfacher kostenloser Vermittlerwechsel genügt und Sie können auch von den günstigen Konditionen profitieren.

Autor abonnieren

Ingmar Königshofen jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren