Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+0,09 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,01 % Öl (Brent)-1,54 %
DAX: Ausbruch – Technische Analyse vom 10. August 2016
Foto: www.commerzbank.de

DAX Ausbruch – Technische Analyse vom 10. August 2016

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
10.08.2016, 08:17  |  521   |   |   

Nächste Unterstützungen:
•10.410-10.474
•10.374
•10.282-10.323

Nächste Widerstände:
•10.743/10.860
•10.981-11.035
•11.431

Der DAX blieb im gestrigen Handel von Beginn an fest in der Hand der Bullen. Er attackierte wie zu erwarten erneut den zentralen Widerstandsbereich bei 10.474 Punkten und nahm nach der gelungenen Überwindung am frühen Nachmittag deutlich Fahrt auf. Das Tageshoch und zugleich Jahreshoch wurde in der letzten Handelsstunde bei 10.701 Punkten erreicht.

Mit dem nachhaltigen Ausbruch über die zentrale horizontale Widerstandszone sowie die vom Rekordhoch ausgehende Abwärtstrendlinie hat sich das technische Bild deutlich aufgehellt. Solange es nicht zu einem signifikanten Rückfall unter 10.410-10.474 Punkte kommt, bleibt das bullishe Ausbruchssignal aktiv. 10.743/10.860 Punkte lautet die nächste wichtige Widerstandszone aus dem Tageschart. Eine wichtige Zwischenetappe in Gestalt eines Fibonacci-Zielclusters wurde mit dem gestrigen Hoch bereits abgearbeitet. Da sich die markttechnische Situation auf Basis des Stundencharts bereits extrem überkauft darstellt, ist die Rückschlagsgefahr als deutlich erhöht anzusehen. Die Stops bestehender Long-Positionen sollten von daher engmaschig zur Gewinnsicherung nachgezogen werden. Neue Positionierungen auf der Long-Seite erscheinen lediglich in Kursschwäche hinein interessant. Sollte es heute bereits zu einem Erreichen der Zielzone 10.743/10.860 Punkte kommen, wäre von dort aus der Beginn einer Konsolidierung oder Korrektur sehr wahrscheinlich. Im Fall eines – heute nicht favorisierten – unmittelbaren nachhaltigen Durchbruchs über 10.860 Punkte würde der Bereich 10.981-11.035 Punkte als Ziel in den Fokus rücken. Mit Blick auf die Unterseite stellen Rücksetzer in Richtung der nächsten Supportzone 10.410-10.500 Punkte bis zum Beweis des Gegenteils potenzielle Gelegenheiten auf der Long-Seite dar. Ein dynamischer Rutsch darunter würde hingegen ein deutliches Warnsignal senden, dass eine Bullenfalle vorlag und nun eine deutlichere Abwärtskorrektur droht.

Produktideen: Standard-Optionsscheine
WKN Typ Basiswert Merkmale
CN6MM8 Call DAX 30 Basispreis 10.700 P.
CN6MUB Put DAX 30 Basispreis 10.700 P.

Regelmäßig auf dem laufenden Bleiben? Kein Problem mit OnStage – Dem ETF-Magazin von ComStage! Jetzt kostenlos anmelden und keine Trends mehr verpassen!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Commerzbank
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

DAX Ausbruch – Technische Analyse vom 10. August 2016

Nächste Unterstützungen: •10.410-10.474 •10.374 •10.282-10.323 Nächste Widerstände: •10.743/10.860 •10.981-11.035 •11.431 Der DAX blieb im gestrigen Handel von Beginn an fest in der Hand der Bullen. Er attackierte wie zu erwarten …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel