Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
DAX+0,87 % EUR/USD-0,07 % Gold-0,46 % Öl (Brent)+1,66 %

Deutsche Bank und die Bereitschaft zum Scheitern

Gastautor: Daniel Saurenz
10.09.2016, 10:00  |  772   |   |   

USA_Aktien_Amazon_Facebook_Berlin“Bei Rocket Internet haben wir übrigens eine große Bereitschaft zum Scheitern”, sagt Oliver Samwer über seine eigene Firma. Mit dieser in sich ironischen, aber durchaus korrekten Bemerkung starten wir diese Woche die Presse- und Serviceschau. Herrlich, denn Aktionäre von Rocket oder Eigner bei Hello Fresh – oder heißen Sie “Hallo Verlust?” – wissen, wovon man redet. Mit Scheitern kennt man sich bei der Deutschen Bank auch aus, im Moment scheitert man schon an einer etwas längeren Kurserholung. Dazu gibt es bei n-tv die passenden Erklärungen, sicher auch wieder in den Webinaren der kommenden Woche.

Die Termine:

Montag, 12.09, 18 Uhr: CMC Total Return: Makro-Trading-Highlights der Woche - Hier gehts zur Anmeldung…

Dienstag, 13.09, 19 Uhr: Deutsche Bank, Commerzbank, K+S, Nordex, Daimler: Anleger-Lieblinge im Check - Hier gehts zur Anmeldung…

Mittwoch, 14.09, 18 Uhr: Die Finanzmarktrunde – Hier gehts zur Anmeldung…

Donnerstag, 15.09, 18.30 Uhr: OpernTurm live – Hier gehts zur Anmeldung…

Unsere Presseschau:

Apple_Berlin“Kultur des Scheiterns”? – Ärgerlicher Versagens-Kult!

Die Kostenfallen der börsengehandelten Indexfonds

Nikkei: Pulver verschossen?

Frankfurt, eine Stadt im Brexit-Rausch

Dow JonesDie Serie ist gerissen

Der Absturz der Promi-Fonds

Die Reiselust ist ungebrochen

Zombie-Warnung für Europas Banken

Kompetent und einfühlsam

Dividendenkracher mit Schönheitsfehler

Hillary for President?

Italien: Der gefährliche Teufelskreis

Was wir vom Drogeriekönig lernen können

Aufputschmittel für Adidas

 



Verpassen Sie keine Nachrichten von Daniel Saurenz

Der ehemalige FTD-Redakteur und Börse Online-Urgestein Daniel Saurenz hat zusammen mit Benjamin Feingold das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort präsentieren die beiden Börsianer und Journalisten ihre Markteinschätzungen, Perspektiven und Strategien samt Produktempfehlungen. Im strategischen Musterdepot werden die eigenen Ideen mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert. Weitere Informationen: Feingold Research.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Deutsche Bank und die Bereitschaft zum Scheitern

“Bei Rocket Internet haben wir übrigens eine große Bereitschaft zum Scheitern”, sagt Oliver Samwer über seine eigene Firma. Mit dieser in sich ironischen, aber durchaus korrekten Bemerkung starten wir diese Woche die Presse- und Serviceschau. …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel