DAX+0,26 % EUR/USD-0,11 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+0,13 %

Alphabet, Facebook & Microsoft Drei Termine, die für Action sorgen könnten

Gastautor: Heiko Aschoff
15.10.2016, 13:13  |  3698   |   |   

Die Earnings Season steht vor der Tür. Eine hervorragende Möglichkeit, seine Lieblingsaktien einem Realitätscheck zu unterziehen. Wie verhalten sich die Favoriten um den Veröffentlichungszeitraum der Quartalszahlen? Wo bieten sich Chancen?

Achten Sie auf die Kursreaktion

Nicht die Meinung der Experten über eine Aktie sollte den Ausschlag geben, sondern die Kursreaktion des Originals, der Aktie. Unter guten Nachrichten verstehe ich zum Beispiel einen Kurssprung unter hohem Volumen und Bestätigung des Aufwärtstrends.

Bei Small und Mid Caps lässt sich der P.E.A.D. Effekt hervorragend traden oder zum Einstieg in langfristige Positionen nutzen. Bei den Gorillas geht es etwas gemächlicher zu, aber sie sind kräftig. Ein Schlag sitzt.

Das Gesetz der Volatilität

Drei Gorillas veröffentlichen bald die Quartalszahlen. Der Blick auf den Chart verrät, dass sich die Anleger belauern. Die Kurse „ziehen sich zusammen“ in Richtung der Allzeithochs. Eine typische Situation vor einem potentiellen Ausbruch. Das Gesetz der Volatilität lässt sich als Ruhe vor dem Sturm beschreiben. Aus welcher Richtung wird er kommen?

Investoren brauchen einen Grund

Fakten! Quartalszahlen sind ein umso stärkerer Katalysator, je mehr Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt werden. Ich habe mit den 20. Oktober (Microsoft), 27. Oktober (Alphabet) und 2. November (Facebook) vorgemerkt. Es dürfte sich lohnen, die Kursbewegungen im Vorfeld unter die Lupe zu nehmen.

Quelle: http://trading4living.de

 



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer