DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

Die Morgan-Stanley-Secular-Growth-Liste Aufgepasst: Hier sind 30 Börsenperlen, die auch in Krisenzeiten glänzen!

26.10.2016, 10:55  |  3774   |   |   

Die US-Bank Morgan Stanley hat ihre jährliche Liste herausgegeben, in der sie solche Aktien erfasst, denen ein "säkulares Wachstum" prophezeit wird. Das heißt, dass diese Firmen auch dann florieren, wenn es zu einem gesamtwirtschaftlichen Wachstumsrückgang kommt. 

Man möchte meinen, in den nächsten Jahren dreht sich alles nur noch um die Themen Technik und Gesundheit. Die diesjährige, von der US-Bank Morgan Stanley herausgegebene "Secular-Growth"-Liste zeigt zumindest, dass Unternehmen, die in diesen Branchen tätig sind, eine äußerst rosige Zukunft vor sich haben. Dank verschiedenster Überlegenheitsmerkmale dürften ihnen selbst unvorhergesehene, globale Wachstumseinbrüche nichts anhaben - sie haben daher das Potential zu säkularem (langanhaltenden) Wachstum. 

"Wir glauben, dass alle diese Unternehmen von längerfristigen Wachstumstreibern profitieren, zum Beispiel von einem nachhaltigen Wettbewerbsvorteil, mehrjährigen Produktzyklen, Zuwächsen der Marktanteile oder von der Preissetzungsmacht“, schrieben die Analysten von Morgan Stanley in einem Vermerk, der wallstreet:online vorliegt.

Allen voran dürfte sich der Onlineriese Amazon bis auf Weiteres als des Börsianers Liebling erweisen. So beziffern die Analysten von Morgan Stanley die jährliche Wachstumsrate (CAGR = Compound Annual Growth Rate) des EPS (Earning per Share = Gewinn je Aktie) von 2015 bis 2018 auf 154 Prozent. Die Schätzung für das Kurs-Gewinn-Verhältnis (PE = price-earnings-ratio) liegt 2016 bei 137,1, das Kurs-Gewinn-Wachstums-Verhältnis (PEG ratio = price-earning-to-growth-ratio), welches als Wachstumsindikator dient, solle im nächsten Jahr 0,5 betragen. Bei dieser Kennzahl gilt als grobe Richtschnur, dass die Aktie unterbewertet ist, wenn der PEG-Wert kleiner als eins ist. Die Experten glauben, dass der Marktanteil von Amazon im eCommerce noch weiter zunehmen wird, weil noch jede Menge Expansionspläne bevorstehen und der Prime-Video-Streamingdienst noch weiter ausgebaut werden soll (siehe dazu auch hier). 

Daneben könne davon ausgegangen werden, dass auch Splunk langfristig Gewinne abwerfen wird. Hierbei handelt es sich um ein spezielles Log-, Monitoring- und Reporting-Tool für IT-Systemadministratoren, in das hohe Erwartungen gesetzt werden. Splunk hat seinen Sitz in Kalifornien, die EPS-Wachstumsrate soll sich in den nächsten zwei Jahren auf 94 Prozent belaufen.

Zu den säkular wachstumsfähigen Pharmaunternehmen zählen die Experten unter anderem auch Alexion Pharmaceuticals. Durch eine globale Expansion soll der Arzneimittelhersteller aus Connecticut noch weiter wachsen. "Aktuelle Hinweise, wie eine baldige Anerkennung des Devic-Syndroms (Autoimmunerkrankung des zentralen Nervensystems; Anm. d. Red.) sind Anhaltspunkte, dass der Umsatz mit Soliris bis 2020 noch um 600 Millionen Dollar steigen könnte“, sagte Matthew Harrison von Morgan Stanley. Bei Soliris handelt es sich um einen monoklonalen Antikörper, der zur Behandlung von Hämogloburinie, also der Ausscheidung von rotem Blutfarbstoff über die Nieren eingesetzt wird. Es gilt als das teuerste Medikament der Welt.

Hier die vollständige Secular-Growth-Liste:

Quelle: Morgan Stanley



Verpassen Sie keine Nachrichten von Redaktion w:o
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel