DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %
Chartanalyse: DAX-Future im kurzfristigen Aufwärtstrend
Foto: www.commerzbank.de

Chartanalyse DAX-Future im kurzfristigen Aufwärtstrend

Gastautor: Achim Matzke
31.10.2016, 11:24  |  909   |   |   

In der vergangenen Woche hat der DAX-Future ca. 10 Punkte verloren und der EURO Stoxx 50-Future nahezu unverändert geschlossen. In der neuen Woche sind u.a. das EWU-Q3- BIP, die Sept.-USA-Verbraucherpreise Kernrate (beide 31.10.), die Sept.-EWUArbeitslosenquote, der Okt.-USA-Einkaufsmanagerindizes (beide 03.11.) und die Okt.- USA-Arbeitslosenquote (04.11.) zu erwarten. Die Berichtssaison wird mit Q3-Daten zu Pfizer, Royal Dutch Shell (beide 01.11.), Facebook (02.11.), Adidas, ING Groep, Société Générale (alle 03.11.), Axa, BMW und Intesa Sanpaolo (alle 04.11.) fortgeführt. Im Fokus der europ. Aktienmärkte sollte zudem zum Wochenbeginn neben den genannten Makround Mikro-Daten auch die Zinssitzungen der BoJ (01.11) und der Fed (02.11) stehen. Mit Blick auf die neue Woche sollte sich der insgesamt positive Grundton an den europ. Aktienmärkten behaupten.

Aus tech. Sicht war der DAX-Future nach dem Anstieg im Juli/Aug. ´16 auf 10784 in eine mittelfr. Konsolidierung in Form einer Trading-Range zw. dem Support bei 10174 und der gestaffelten Resistance bei 10784 – 10826 übergegangen. Seit Ende Sept. ´16 hat sich ein kurzfr. Aufwärtstrend etabliert (Trendlinie zzt. bei 10530). Dieser führte den Future zurück an die Resistance. In der letzten Handelswoche hat der Future eine Mini-Konsoldierung an/unterhalb der Resistance-Zone etabliert, die zum Wochenauftakt zunächst noch intakt sein wird. Diese Mini-Konsolidierung hat bisher einen trendbestätigenden Charakter nach oben.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H0Y Long DAX Future Dec 2016 Faktor 4
CD4H18 Short DAX Future Dec 2016 Faktor -4

Ihnen gefällt dieser Service? Dann stimmen Sie jetzt für uns bei der Abstimmung zum Zertifikatehaus des Jahres ab und gewinnen Sie Preise im Wert von über 2.000 Euro! Die Abstimmung dauert nur wenige Minuten! Hier geht’s zur Abstimmung!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel