DAX-0,32 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,61 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt Atempause ein
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Dax legt Atempause ein

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
22.12.2016, 09:56  |  736   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Donnerstag vor Weihnachten etwas schwächer präsentiert: Der deutsche Leitindex fiel am Vormittag um 0,11 Prozent auf 11 455,79 Punkte. Er bewegte sich damit aber weiter auf dem höchsten Niveau seit August 2015. Seit Anfang Dezember ging es in der Spitze um mehr als 1000 Punkte nach oben.

Analyst Wolfgang Albrecht von der Landesbank Baden-Württemberg sprach von einer "Verschnaufpause". So kurz vor dem Jahreswechsel seien aber keine stärkeren Rückgänge zu erwarten. Viele Investoren hätten ihre Bücher für das Jahr bereits geschlossen.

REICHLICH KONJUNKTURDATEN

Der MDax sank um 0,13 Prozent auf 22 038,28 Punkte, nachdem der Index der mittelgroßen Werte am Vortag erstmals über die Marke von 22 000 Zählern geklettert war. Der Technologiewerte-Index TecDax gab am Donnerstag um 0,05 Prozent auf 1785,63 Punkte nach. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es ebenfalls leicht nach unten.

Bei einem insgesamt trägen Handel ist zumindest der Konjunkturkalender reichlich gefüllt. So stiegen die Preise für nach Deutschland importierte Güter erstmals seit 2012. Am Vormittag steht dann noch der Wirtschaftsbericht der EZB auf der Agenda. Am Nachmittag folgen aus den USA Daten zum Wirtschaftswachstum, zum Auftragseingang langlebiger Güter sowie der Sammelindex der Frühindikatoren.

DEUTSCHE BANK GIBT LEICHT NACH

Die Aktien der Deutschen Bank waren mit einem Minus von 0,33 Prozent unter den Verlierern im deutschen Leitindex. Nach der rasanten Kurserholung seit dem Tief Ende September war den Papieren zuletzt etwas die Luft ausgegangen. Die Anleger warten weiter auf eine Einigung mit den US-Behörden im Streit wegen umstrittener Hypothekengeschäfte aus der Zeit vor Finanzkrise. Ein Medienbericht hatte einen möglichen Vergleich noch vor Weihnachten ins Spiel gebracht.

Gefragt waren als defensiv geltende Werte. Die Anteilsscheine des Medizinkonzerns Fresenius und dessen Dialysetochter FMC waren mit Gewinnen von jeweils rund einem halben Prozent unter den größten Gewinnern im deutschen Leitindex.

HORNBACH HOLDING ÜBERZEUGT MIT GESCHÄFTSZAHLEN

Im Kleinwerteindex SDax stiegen die Aktien der Hornbach Holding nach der Vorlage von Quartalszahlen um mehr als 1 Prozent. Die Mutter von Hornbach Baumarkt habe die Erwartungen etwas übertroffen, sagte ein Börsianer./mis/der

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Donnerstag den 22.12.2016

Wertpapier: Deutsche Bank, Fresenius Medical Care, Fresenius, HORNBACH Holding, HORNBACH Baumarkt, DAX, MDAX, SDAX, TecDAX, E-Stoxx 50

Themen: Aktien, Euro


Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel