DAX+0,41 % EUR/USD-0,03 % Gold-0,21 % Öl (Brent)-0,86 %

(Aktien 2017) BB Biotech So kann man nicht nur von Actelion profitieren

25.12.2016, 07:54  |  4119   |   |   

Die Aktie von BB Biotech (WKN: A0NFN3 / ISIN: CH0038389992) hat in den letzten Monaten viel an Aufmerksamkeit eingebüßt. Schuld war natürlich der Abschied aus dem TecDAX. Aber für Anleger ist die Aktie eine tolle Möglichkeit breit in den Biotech-Sektor zu investieren. Damit kann man dann auch von Highlights wie Actelion (WKN: 936767 / ISIN: CH0010532478) profitieren, ohne direkt dort investiert zu sein.

Die Actelion-Geschichte ist schnell erzählt: Innerhalb des vergangenen Jahres konnte die Aktie die mit Abstand beste Performance im schweizerischen Leitindex SMI vorweisen, nachdem der Kurs durch eine Übernahmegeschichte befeuert wurde. Nachdem eine Übernahme durch Johnson & Johnson zunächst nicht zustande kam, stand Sanofi als nächster Kandidat parat. Inzwischen wird wieder mit Johnson & Johnson verhandelt. Ende offen. Dem Kurs wiederum gefällt dieses Interesse an Actelion.

Solche Anlegerstorys passieren im Biotech-Segment durchaus hin und wieder. Gut, wenn man dann breit aufgestellt ist und nicht im falschen Unternehmen investiert ist. Mit BB Biotech ist man breit aufgestellt. Die Beteiligungsgesellschaft mit Sitz in der Schweiz hat u.a. Beteiligungen an Celgene, Gilead Sciences oder Novo Nordisk. Aber auch viele kleinere Unternehmen aus der Branche sind dabei.

BB Biotech-Chart: finanztreff.de

Nachdem die Aktie im März 2015 ein Allzeithoch markiert hatte, ging es wieder ein Stück nach unten. Der Aktiensplit im Frühjahr 2016 (1:5) hat jedoch dazu beigetragen, dass die Aktie optisch günstiger wurde und so für Anleger wieder interessant ist. Das dürfte sich 2017 fortsetzen, wenn das Thema Biotech wieder an Fahrt aufnimmt. Die Übernahme von Actelion ist dabei ein Startsignal, denn große Pharmaunternehmen dürften die (noch) günstigen Finanzierungsbedingungen nutzen, um sich Forschungserfolge einzuverleiben. Am Ende dürfte also auch BB Biotech hiervon profitieren.

In der Reihe Aktien 2017 schreiben wir über Aktien, die im vergangenen Jahr für Schlagzeilen gesorgt haben – positiv wie negativ. Mit dabei sind natürlich unsere Favoriten, die wahrscheinlich auch 2017 sehr gut performen könnten, aber mit Sicherheit auch Papiere, die zwar oft in der Berichterstattung auftauchen – diese aber eher Trauerbegleitung gleicht. Mehr dazu unter Aktien 2017.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: Pressefoto Actelion Pharmaceuticals

Wertpapier: Actelion, Celgene, Gilead Sciences, Incyte, Johnson & Johnson, Sanofi porteur/nom, BB Biotech, Novo Nordisk (B)


Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel