DAX+0,30 % EUR/USD-0,48 % Gold-0,52 % Öl (Brent)+0,17 %
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Weiterhin ruhiger Handel
Foto: Boris Roessler - dpa

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung Weiterhin ruhiger Handel

Nachrichtenagentur: dpa-AFX
28.12.2016, 10:06  |  805   |   |   

FRANKFURT (dpa-AFX) - Auch am Mittwoch nach Weihnachten ist der deutsche Aktienmarkt nur wenig bewegt in den Handel gestartet. Der Dax lag denkbar knapp mit 0,01 Prozent im Minus bei 11470,92 Punkten. Wie schon an den vergangenen Handelstagen blieb das Börsenumfeld extrem ruhig. Weder von den internationalen Börsen noch von Konjunktur- und Unternehmensseite gab es Impulse.

Wenige Tage vor dem Jahreswechsel befindet sich der Leitindex mit seiner zuletzt stabilen Tendenz auf bestem Wege, um 2016 auf dem höchsten Niveau des Jahres zu beenden. Seit Anfang Dezember hat der Dax ohne nennenswerte Verschnaufpause über 10 Prozent gewonnen.

Der Index mittelgroßer Werte MDax , der sich seit Tagen auf Rekordniveau bewegt, lag zuletzt mit 0,06 im Plus bei 22 155,53 Punkten, konnte damit aber keine neue Bestmarke setzen. Der Technologiewerte-Index TecDax stand 0,18 Prozent höher bei 1813,08 Punkten. Für den EuroStoxx 50 ging es dagegen knapp nach unten.

STAHLWERTE GEFRAGT

Spitzenwert im Dax waren zu Handelsauftakt die Aktien von Thyssenkrupp und damit ein Wert, der in den vergangenen drei Wochen im Gegensatz zum Leitindex auf Talfahrt gegangen war. Sie kletterten zuletzt um 1,5 Prozent und verspürten dabei auch den Rückenwind einer Erholung bei den Rohstoffpreisen, mit denen der Stahlsektor üblicherweise positiv korreliert. Auch Salzgitter-Papiere gehörten daraufhin im MDax klar zu den Gewinnern.

Für die Aktien der Lufthansa dagegen ging es am Indexende um mehr als 1 Prozent abwärts. Bei der Fluggesellschaft köchelt weiterhin das Gerücht einer engeren Verknüpfung mit dem Wettbewerber Etihad.

Aktien der Deutsche Börse standen moderat mit 0,36 Prozent im Minus. Laut einem Zeitungsbericht räumt der Londoner Börsenbetreiber LSE im Zuge der geplanten Fusion mit dem deutschen Wettbewerber eine Hürde aus dem Weg: Die Pariser Abrechnungs- und Abwicklungsgesellschaft LCH Clearnet geht demnach wie erwartet an den Konkurrenten Euronext .

AIRBUS IM MDAX GERINGFÜGIG BELASTET

In der zweiten Börsenreihe gaben die Airbus-Aktien nach einer verschobenen Auslieferung von A380-Jets an den Kunden Emirates um ein halbes Prozent nach.

Aktien von Braas Monier wiesen nur optisch einen deutlichen Abschlag von ungefähr 9 Prozent auf. Den Aktionären des Dachziegelherstellers wurden im Zuge der Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln am Vorabend für je zehn alte Aktien eine neue Aktie zugeteilt. Braas Monier wird derzeit vom US-Baustoffkonzern Standard Industries übernommen./tih/das

Diskussion: Tages-Trading-Chancen am Mittwoch den 28.12.2016


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel