DAX+0,30 % EUR/USD-0,22 % Gold+0,14 % Öl (Brent)-0,74 %

Salzgitter für 33,33 statt Aurubis für 46,46 - bingo, bingo, bingo!


ISIN: DE0006202005 | WKN: 620200 | Symbol: SZG
32,24
14:49:17
Xetra
+3,32 %
+1,04 EUR

Eigentlich hatte ich schon einen Thread zu Aurubis fast eröffnet mit überschwänglichem Text zur Unternehmensentwicklung und vor allem zum Chartbild nach Ausbruch aus einer fast zweijährigen Konsolidierungsphase, aber dann fiel mir

a) eine beachtliche Divergenz zur OBV-Entwicklung,
b) Divergenzen zwischen Kursentwicklung und einigen Indikatoren und
c) eine größere Kapitalerhöhung auf,

so dass ich mich doch nochmal stärker Salzgitter zuwandte, dem zweiten Wert, der mir heute abend beim Durchblättern der Datentabellen am Ende des aktuellen Börse-Online-Heftes aufgefallen und der während der letzten Jahre ohne Kapitalerhöhungsmaßnahmen ausgekommen war.

Sicher, Kupfer hat mehr Scharm als Stahl und "Rotes Gold" (=Aurubis) mag auch besser klingen als "Salzgitter", aber ich halte es da mit Peter Lynch, der vor Unternehmen mit klangvollen Namen eher warnt.

Also Salzgitter: ich habe sie noch nicht, die Order mit 33,33 Limit ist aber aufgegeben und ich spekuliere dabei darauf, dass die Bodenbildung abgeschlossen ist (siehe linken Chart unten) und Salzgitter damit eine 50%ige Korrektur nach dem schier unglaublichen Anstieg zwischen 2003 und 2007 (mit einer mehr als Ver20Fachung!) beendet hat (siehe rechten Chart unten).

Und 25% an Aurubis bekomme ich ja als Salzgitter-Aktionär automatisch mit ins Körbchen...



In diesem Sinne: wir werden sehen.
Nachdem ich gestern schon bei ThyssenKrupp eingestiegen bin, kann ich nur hoffen, dass die Konjunktur gerade schon anspringt und ich mich hier nicht verzocke...

In diesem Sinne:

Salzgitter, mach mein Depot noch fitter!
Pullback an die Ausbruchslinie hatte ich einkalkuliert.
Da ich rein wollte, wählte ich aber ein höheres Limit.
Ich hoffe nur, dass es beim Pullback bleibt und wir nicht stattdessen
im Gesamtmarkt erstmal richtig abschmieren.
Ein Gewitter an schlechten Nachrichten rund um die Stahlaktien und dann trotzdem nur die überfällige Korrektur, die bei Salzgiter den angenehmen Nebeneffekt hat, dass jetzt alle Aufwärtsgaps geschlossen sind.

Hier noch eine der letzten der angesprochenen schlechten Meldungen:


Salzgitter Hohe Bewertung
Autor: 4investors
| 21.09.2012, 18:08 | 129 Aufrufe | 0 | druckversion
Die Analysten der Nord LB sprechen eine Halteempfehlung für die Aktien von Salzgitter aus.

Das Rating für den gesamten Stahlsektor wird von „neutral“ auf „negativ“ verändert. Die Unsicherheiten der Konjunktur sowie die Nachfrageentwicklung sorgen für das neue Votum. Bei Salzgitter erwarten die Analysten im laufenden Jahr einen Gewinn je Aktie von 0,75 Euro. Das KGV 2012e liegt bei 42,8.
________________________________________________________________

Ich liebe diese Aktie jetzt schon wie ansonsten nur noch Tui.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben