DAX+0,54 % EUR/USD-0,12 % Gold-0,19 % Öl (Brent)+0,22 %

Diese US-Aktien starten wieder durch!

25.01.2017, 13:50  |  419   |   |   

Kaum ist der neue US-Präsident im Amt, löst er bereits seine zuvor gemachten Wahlversprechen ein und sorgt für ordentlichen Schwung an den US-Aktienmärkten. So schnell wie er Dekrete erlässt, können selbst Investoren kaum reagieren - das aber bietet wiederum hervorragende Long-Chancen auf mittelfristiger Investitionsbasis.

Aufgrund der zahlreichen Unsicherheiten bis zur Amtsübernahme durch Donald Trump am Freitag vergangener Woche und einer gewissen Skepsis bezüglich der im Wahlkampf gemachten Aussagen, hielten sich noch bis Anfang dieser Woche Anleger sowie Analysten vornehm zurück. Da der amtierende US-Präsident nun aber beginnt seine Wahlversprechen einzulösen und dabei ordentlich aufs Gas drückt, ist jetzt der Zeitpunkt für einen kleinen Überblick auf potentielle US-Kandidaten gekommen und verspricht hervorragende Handels-Chancen an den US-Märkten.

Zunächst einmal fällt der Blick auf die Öl-Industrie, Trump möchte den umstrittenen Bau von Ölpipelines im Mittleren Westen vorantreiben und benötigt hierzu mindesten Baufirmen, Planungsbüros und Rohstoffe. Zwar werde mit den am Bau beteiligten Firmen noch verhandelt, allerdings wissen wir ja schon zu genüge, auf welche heimischen Infrastrukturen zurückgegriffen wird. Hierzu zählt beispielshalber die Betreiberfirma Energy Transfer Partners und die Papiere des Keystone XL-Projektes TransCanada. Beide Werte konnten im gestrigen Handel bereits deutlich anziehen, doch wie sieht es charttechnisch bei den Aktien überhaupt aus?

Die Aktie von TransCanada tendiert nach einem vorherigen Kurseinbruch seit Anfang 2009 wieder in einem intakten Aufwärtstrend und konnte von 20,01 US-Dollar ein bisheriges Jahreshoch in 2014 bei 58,40 US-Dollar zulegen. Nach einem zwischengeschalteten Kursrücksetzer auf 28,40 US-Dollar Anfang 2016 startete der Wert zuletzt durch und stieg bis in den Bereich von grob 48,52 US-Dollar an. Hier kam es zu kurzfristigen Gewinnmitnahmen, jedoch zeigt sich bereits zu Beginn dieser Handelswoche ein Ausbruchsversuch darüber und könnte im weiteren Verlauf direkt an die Jahreshochs aus 2014 bei 58,40 US-Dollar weiter aufwärts führen.

 

TransCanada (Wochenchart in US-Dollar):

Aufwärtstrend Aktie  
 TransCanada steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig bullische Flagge Erholung Boerse Daily

 

stoppkurs

stoppkurs

Neuigkeiten gibt es auch aus dem Finanzsektor, der noch designierte US-Finanzminister Steve Mnuchin möchte die nach der Finanzkrise 2008 eingeführten Volcker-Regeln entschärfen und somit Geschäftsbanken die Fesseln beim riskanten Eigenhandel lockern. Zwar wird mit einer fehlenden Marktliquidität argumentiert, Marktbeobachter sprechen jedoch von einer Wiederaufnahme der Spekulationen auf eigene Rechnung und damit einhergehende steigende Systemrisiken.

Im besonderen Maße dürften hiervon die Investmentbanken wie Goldman Sachs und Co. betroffen sein, diese erlebten im Dezember aber schon einen heftigen Kursschub und bewegen sich kaum von der Stelle. Interessanter hingegen ist das Wertpapier der Bank of America, auf die der Fokus auch im nächsten Chartbild fallen wird. Bei diesem Wertpapier ist bereits im November/Dezember eine steile Rally zu beobachten - seitdem konsolidiert das Wertpapier in einer engeren Handelsspanne oberhalb der Marke von rund 22,00 US-Dollar. Sollte die Aktie demnächst jedoch über ihre Jahreshochs von 23,41 US-Dollar ausbrechen, so könnte die Rally locker noch bis in den Bereich von rund 26,00 US-Dollar aufwärts reichen.

 

Bank of America (Tageschart in US-Dollar):

Aufwärtstrend Aktie  
 Bank of America steigende Kurse Kaufssignal kurzfristig Kursgewinne Rally Boerse Daily

 

Ebenfalls äußerst dynamisch zeigte sich der US-Chemiesektor, Dow Chemical schoss um über vier Prozent gen Norden und eroberte sich prompt frische Jahreshochs. Damit wird die Auflösung einer mehrjährigen Seitwärtskonsolidierung zwischen 40,00 und grob 55,00 US-Dollar nun sehr wahrscheinlich und dürfte Kurspotential bis in den Bereich von zunächst 65,00 US-Dollar, darüber sogar bis rund 70,00 US-Dollar entfalten. Dieses Kurspotential lässt sich nämlich aus der Größe der knapp dreijährigen Seitwärtskonsolidierung ableiten und ist für ein mittel- bis langfristiges Investment hervorragend geeignet.

 

Dow Chemical (Wochenchart in US-Dollar):

Aufwärtstrend Aktie  
 Dow Chemical steigende Kurse Rally Ausbruch Aufwärtsbewegung kurzfristig Erholung mittelfristig Boerse Daily

 

Ein Blick können Anleger zum Schluss noch auf den US-Stahlproduzenten United States Steel werfen, die Aktie bewegt sich seit grob Anfang Dezember offensichtlich in einer bullischen Flagge und hat vergangene Handelswoche einen vorläufigen Boden im Bereich von 31,80 US-Dollar gefunden. Was hier noch fehlt, ist ein nachhaltiger Kursanstieg über die obere Trendkanalbegrenzung um 35,80 US-Dollar und ein Wochenschlusskurs darüber. In diesem Fall stünde auf Sicht der nächsten Monate Kurspotential zurück an die Jahreshochs aus 2014 bei 46,55 US-Dollar bereit.

 

United States Steel (Wochenchart in US-Dollar):

 United States Steel steigende Kurse Kaufssignal Ausbruch kurzfristig Rally Trump Erholung Boerse Daily
 

Immer dran denken: Es wird nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Also dranbleiben!

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Wertpapier: Dow Chemical


Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel