DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %

Dax mit weichen Knien

07.02.2017, 09:31  |  1023   |   |   

In der letzten Zeit koppelte sich der Dax immer mehr an die Entwicklung der US-Indizes. Dow Jones Ind. und S&P 500 gaben dem Dax die richtungsweisenden Impulse. Ein Eigenleben ließ er vermissen.

Dass der Dax derzeit weiche Knie zu haben scheint, dürfte vor allem in der prekären Situation der US-Indizes begründet sein, in der sich diese mittlerweile befinden. Wir hatten die Lage in unserem Kommentar: "Dow Jones Ind. - Ausblick auf die aktuelle Handelswoche" kürzlich ausführlich dargelegt.

Eine Konsolidierung/Korrektur an den US-Märkten hätte wohl auch auf den Dax gravierende Auswirkungen. Der Index ist bereits angeschlagen. Der Ausbruch über den Widerstandsbereich zwischen 11.900 und 12.000 Punkten vor einigen Tagen blieb erfolglos und wurde zudem vergleichsweise saft- und kraftlos vorgetragen. Aktuell testet er die Unterstützungszone 11.600 bis 11.400 Punkten auf Belastbarkeit. Fällt er auch aus dieser heraus, droht weiteres Ungemach. Die nächste potentielle Auffangzone befindet sich in diesem Fall im Bereich zwischen 11.000 und 10.700 Punkten.

Die Gefahr einer deutlichen Korrektur im Dax ist aus unserer Sicht erst mit einem Bruch des Widerstandsbereichs um 11.900 / 12.000 Punkten vom Tisch. Um das Erreichen der Zone 11.600/11.400 Punkte als Chance für Antizykliker einstufen zu können, ist gegenwärtig der Optimismus im Markt noch zu groß. Insofern drängen sich aktuell unserer Meinung nach keine Neuengagements auf. Zunächst sollte man die Auflösung der aktuellen Situation abwarten...

Mehr zm Thema
HandelIndizesMärkte


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel