Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Nachrichten: Martin Siegel

Der März begann vielversprechend für die Edelmetalle. Zur Monatsmitte notierte Gold noch knapp unter der Marke von 1.400 US-Dollar pro Feinunze bevor es zum Monatsende auf ein Sechs-Wochen-Tief fiel. Die Gründe für den ersten Jahresverlust scheinen für Experten klar.

Im Februar kannte Gold nur eine Richtung: Nach oben. Das gelbe Metall konnte um 6,5 Prozent zulegen und schloss bei einem Kurs von 1.326 US-Dollar pro Feinunze ab. Zwischenzeitlich erreichte der Goldpreis ein Vier-Jahres-Hoch und durchbrach den 200-Tage-Durchschnitt.