DAX-0,48 % EUR/USD-0,15 % Gold+0,47 % Öl (Brent)0,00 %

Aktien Attraktive Dividendenrenditen

27.08.2016, 10:00  |  1103   |   |   

Aktien sind alternativlos? In gewisser Weise schon. Denn seriöse Zinsprodukte werfen in diesen Zeiten ultralockerer Geldpolitik nur mickrige Renditen ab. Wir stellen Ihnen dem entsprechend einen ETF auf dividendenstarke Aktien vor.

Die Kritik an der ultralockeren Geldpolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) wird lauter. So äußerte jüngst Deutsche-Bank-Chef John Cryan seine Bedenken. Die EZB habe nach Meinung von Cryan zwar in der Finanz- und Staatsschuldenkrise viel dafür getan, Europa zu stabilisieren. „Inzwischen aber wirkt die Geldpolitik den Zielen entgegen, die Wirtschaft zu stärken und das europäische Bankensystem sicherer zu machen", so John Cryan in einem Gastbeitrag für das „Handelsblatt". Rückblick: Im März dieses Jahres senkte die EZB den Leitzins erstmals auf Null. Damit verfolgen die europäischen Notenbanker das Ziel, Investitionen zu fördern, die Konjunktur anzukurbeln und mehr Inflation zu erzwingen. Für Sparer beziehungsweise Anleihen-Anleger ist die Nullzinspolitik der EZB aber eher ein Ärgernis.

Risiko reduzieren

„Die Sparer haben es mit ihren Anlage-Entscheidungen auch selbst in der Hand, wie hoch ihre Erträge ausfallen, auch in Zeiten niedriger Zinsen. Die Sparer müssen ihr Geld nicht nur auf dem Sparbuch anlegen, sondern haben auch andere Möglichkeiten", so die ein wenig zynisch anmutenden Worte von EZB-Chef Mario Draghi im April in einem Interview mit der „Bild-Zeitung". Eine „andere Möglichkeit" sind ohne Zweifel Aktien. Wenngleich Aktien im Vergleich zu Anleihen oder gar zum klassischen Sparbuch ein ungleich höheres Risikoprofil aufweisen. Das Aktien-Risiko aber kann man mittels dividendenstarker Titel reduzieren. Der SG Global Quality Income Index beherbergt dem entsprechend Unternehmen mit attraktiven und nachhaltigen Dividendenrenditen. In dieser Hinsicht greift der Index auf ein Investment-Universum von nicht-Finanzdienstleistern mit einer Mindestmarktkapitalisierung von 3 Mrd. Euro zu.

SAP und BASF

Mit einem Exchange Traded Fund (ETF) kann man in den SG Global Quality Income Index investieren. Aktuelle Schwergewichte sind die Aktien der US-amerikanischen Großbrauerei Anheuser Busch und des Software-Spezialisten SAP mit einem Index-Anteil von jeweils 9 Prozent. Gefolgt von Bayer und BASF, deren Papiere mit einem gegenwärtigen Anteil von 8 Prozent in den SG Global Quality Income Index eingehen. Fast der Hälfte der im Index enthaltenen Aktien kommen aus Deutschland. Gefolgt von Japan (19 Prozent) und Belgien (13,5 Prozent). Papiere von Unternehmen aus dem Gesundheitswesen werden mit einem Index-Anteil von 22 Prozent aktuell übergewichtet. Aktien von Finanzdienstleistern sind mit 19 Prozent vertreten. Der ETF ist ausschüttender Natur – Erträge wie beispielsweise Dividenden werden somit nicht einbehalten, sondern in diesem Fall halbjährlich ausgeschüttet.

 

Langfristiger Chart (in Punkten)

 
ETF DAX

Lyxor SG Global Quality Income NTR UCITS ETF

 
Kennzahlen (Stand: 26.08.2016)
 
 
  WKN: LYX0PP
  ISIN: LU0832436512
  Akt. Kurs: 97,12 / 97,13 Euro
  Abbildungsverhältnis:   1:100
  Gesamtkostenquote: 0,09 Prozent p.a.
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
  Typ: ETF
  Emittent: Deutsche Bank 
  Auflegung: 28.11.2012
  Seit 1 Jahr:
-10,12 Prozent
  Seit 3 Jahren:
+18,39 Prozent
 
 




 

 

 
 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer