DAX+1,32 % EUR/USD-1,29 % Gold-0,26 % Öl (Brent)+1,88 %

ProSiebenSat.1 Media Überzeugungsarbeit erforderlich!

05.10.2016, 10:45  |  466   |   |   

Seit Anfang August befindet sich das Wertpapier von ProSiebenSat.1 Media innerhalb eines kurzfristigen Abwärtstrendkanals und markierte vor kurzem erst ein vermutlich vorläufiges Tief. Nun attackieren Bullen die obere Trendkanalbegrenzung und könnten bald ein Kaufsignal aufstellen - was es auf der anderen Seite ermöglicht hervorragend an steigende Notierungen zu partizipieren.

Bis Mitte dieses Jahres hinein verweilte die Aktie des Fernsehsenders ProSiebenSat.1 Media in einer groben Seitwärtsphase zwischen 40,80 sowie 50,98 Euro auf der Oberseite und ließ mit größeren Handelssignalen auf sich warten. Erst ein Bruch der unteren Horizontalunterstützung führte das Wertpapier im Zuge eines übergeordneten Abverkaufs auf ein Verlaufstief von 35,74 Euro und somit auf einen Unterstützungsbereich aus 2014 abwärts. In diesem Bereich konnte eine deutliche Erholungsbewegung an 41,61 Euro gestartet werden, die ab August jedoch wieder zurück auf 36,65 Euro abverkauft wurde. Das höhere Tief im Vergleich zu den Kursnotierungen aus Mitte dieses Jahres impliziert jedoch eine ausreichend solide Grundeinstellung für weitere Kursgewinne, dazu muss nur noch der kurzfristige Abwärtstrend überwunden werden. Das größte deutsche Geldinstitut benennt unterdessen das Kursziel für ProSiebenSat.1 Media auf 53,00 Euro, weshalb alleine dadurch noch reichlich Aufwärtspotential anzunehmen ist.

stoppkurs

stoppkurs

Vorteile liegen klar bei den Bullen

Obwohl das Papier von ProSieben in einem übergeordneten Abwärtstrend seit März dieses Jahres tendiert, ist ausreichend Luft bis zur Begrenzungslinie vorhanden, dafür aber müssen Käufer erst noch einen Schlusskurs oberhalb der gestrigen Tageshöchststände von 38,85 Euro etablieren. Als grobes Ziel innerhalb der zu erwartenden Aufwärtsbewegung ist die Begrenzungslinie um 40,80 Euro zu nennen - bei entsprechender Kaufstärke könnte sogar noch das Augusthoch bei 41,61 Euro getestet werden. Hierzu können sich Investoren jetzt über das Turbo Long Zertifikat (WKN: VN4MBS) positionieren und eine schnelle Rendite von bis zu 55 Prozent einfahren. Spätestens ab den Augusthochs muss mit einem deutlichen und mehrtägigen Pullback gerechnet werden. Eine entsprechende Verlustbegrenzung sollte noch unterhalb des gestrigen Tagestiefstkurses von 37,80 Euro angesetzt werden. Sollte es mit dem Wertpapier aber unerwartet unter die Septembertiefs bei 36,65 Euro abwärts gehen, drohen direkte Abgaben auf die Jahrestiefs bei 35,74 Euro - hierdurch würde sich aber eine potentielle Erholungsbewegung jedoch um einige Monate nach hinten verschieben.

 

ProSiebenSat.1 Media (Tageschart in Euro):

Aufwärtstrend Aktie  
 ProSiebenSat.1 Abwaertstrend Pullback steigende Kurse Aufwärtstrend Boerse Daily

Unterstützungen: 38,44; 38,85; 39,27; 39,61; 39,75; 40,00 Euro

Widerstände: 38,00; 37,80; 37,37; 37,09; 36,65; 36,18 Euro

 

Strategie: Kaufen erst ab 38,85 Euro

Da die ProSiebenSat.1 Media-Aktie noch keinen nachhaltigen Kursanstieg über die kurzfristige Abwärtstrendlinie vollzogen hat und hierdurch allgegenwärtig Abwärtsrisiken vorhanden sind, sollte ein Long-Investment erst oberhalb der gestrigen Tageshochs gestartet werden. Eine passende Verlustbegrenzung ist in dem Fall nicht höher als 37,80 Euro anzusetzen. Dennoch können Marktteilnehmer über ein kurzfristiges Investment in das bis Mitte März 2017 laufende Turbo Long Zertifikat (WKN: VN4MBS) eine Rendite von bis zu 55 Prozent abstauben, sobald die übergeordnete Abwärtstrendlinie um 40,80 Euro erreicht wird.

 

Steigende Kurse steigende aktien
Kennzahlen  
 
  WKN: VN4MBS
  Akt. Kurs: 0,34 - 0,35 Euro
  Basispreis:
35,00 Euro
  KO-Schwelle: 35,00 Euro
  Laufzeit: 17.03.2016
 
 
  Typ: Turbo Long
  Emittent: Vontobel
  Basiswert ProSiebenSat.1 Media
  Kursziel: 40,80 Euro
  Kurschance: 55%
 
Order über Euwax / Börse Stuttgart
 
 

 

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Bank Vontobel Europe AG eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.



Verpassen Sie keine Nachrichten von Ingmar Königshofen

Ingmar Königshofen ist Geschäftsführer bei der FSG Financial Services Group, welche unter anderem das Portal Boerse-Daily.de betreibt. Dort werden mehrmals täglich top-aktuelle Analysen zu DAX, US-Indizes sowie zu besonders attraktiven Einzelwerten veröffentlicht.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel