DAX+0,33 % EUR/USD+0,02 % Gold+0,46 % Öl (Brent)+1,29 %

Wochenrückblick KW46 DAX-Anleger noch ratlos, Deutsche Bank im Aufwärtstrend

19.11.2016, 08:01  |  974   |   |   

Der deutsche Aktienmarkt zeigte sich auch eine Woche nach der US-Präsidentschaftswahl unsicher über die Richtung. Unter dem Strich bleibt zwar ein Plus übrig, aber mit dem Rekordhoch im Nasdaq kann der DAX bei weitem nicht mithalten. Vielleicht kann sich das Blatt wenden, wenn kommende Woche die USA Thanksgiving feiern und das große Shoppen am Black Friday bzw. am Cyber Monday startet. Manch einer erwartet auch an der Börse den Schluss(ver)kauf in Form einer Jahresendrallye.

Konjunkturell bleibt es derweil spannend. Zeichen verdichten sich, dass die Fed am 14. Dezember ihre erste und letzte Leitzinserhöhung bekannt geben wird. Derweil wird zuvor die EZB voraussichtlich ihr Anleihekaufprogramm verlängert haben. Aus Deutschland stehen davor aber erst einam wichtige Daten wie ifo-Geschäftsklima, GfK-Konsumklima oder BIP-Wachstum zum dritten Quartal auf der Agenda.

Bei den Einzelwerten sorgte zuletzt vor allem die Deutsche Bank für Furore. Neben der Boni-Zurückforderung sorgte auch der Verkaufserlös für die Anteile an der Hua Xia Bank für gute Laune. Ob damit die Talsohle tatsächlich verlassen werden kann, bleibt weiter fraglich. Immerhin hat die Aktie aber von ihrem Tiefpunkt fast die Hälfte zugelegt.

Deutschland

Nachdem die RWE-Ökostromtochter Innogy bereits Zahlen für das dritte Quartal 2016 präsentiert hatte, war nun RWE selbst an der Reihe. Anleger zeigten sich erfreut, dass gerade ein Sorgenkind erfreulich abschneiden konnte. Mehr dazu hier.
Obwohl die Lufthansa weiterhin mit verschiedenen Tarifkonflikten oder dem Konzernumbau beschäftigt ist, konnte die Kranich-Airline zuletzt einige Male für erfreuliche Nachrichten sorgen. Und dies nicht nur aufgrund des anhaltend niedrigen Ölpreises. Unsere Einschätzung dazu hier.

Bildquelle: dieboersenblogger.de

Der deutsche Aktienmarkt kommt nicht so recht vom Fleck

Die Zurückhaltung der Kunden aus der Öl- und Gasindustrie sowie die schwierige Konjunktur haben Siemens kein ganz einfaches Marktumfeld beschert. Trotzdem konnte das DAX-Unternehmen bei Investoren zuletzt in mehrfacher Hinsicht für Begeisterung sorgen. Die Siemens-Aktie sprang sogar auf ein neues Mehrjahreshoch. Das Papier könnte sich nun nachhaltig im dreistelligen Bereich festsetzen. Dafür müsste sich jedoch das Marktumfeld stabilisieren. Mehr dazu hier.
Vor 20 Jahren war es so weit: Die Deutsche Telekom ging am 18. November 1996 an die Börse. Für viele Aktienanleger erwies sich die T-Aktie aber nicht als Einstieg in eine goldene Aktienzukunft, sondern vielmehr als Anfang und Ende ihrer Anlegerzeit. Eine bedauerliche Entscheidung.
Dass es für Wirecard derzeit dank des boomenden Internethandels gut läuft, hat man am Markt geahnt. Wie gut es beim Zahlungsabwickler wirklich läuft, konnte man anhand der jüngsten Geschäftszahlen und des Ausblicks sehen. Dabei kam das Ausmaß des Erfolgs für einige Marktteilnehmer überraschend. Mehr dazu hier.

International

LafargeHolcim hatte zum Kapitalmarkttag in London geladen. Dabei hatte das SMI-Unternehmen eine schlechte Nachricht parat. Allerdings wurde sehr viel dafür getan, Investoren für das von 8 auf 7 Mrd. CHF gesenkte Mittelfristziel beim Betriebsgewinn zu entschädigen. Mehr dazu hier.
Noch bevor sich die europäischen Bankenwerte zu einer Erholungsrallye infolge der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten aufgemacht hatten, konnte die Raiffeisen Bank International beeindruckende Kurszuwächse verbuchen. Mehr dazu hier.
Der österreichische Faserhersteller Lenzing konnte für die ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2016 sowohl auf der Umsatzseite als auch bei den Ergebnissen deutliche Zuwächse im Vorjahresvergleich generieren. Trotzdem gehörte die Lenzing-Aktie zur Wochenmitte zu den größten Verlierern im ATX. Mehr dazu hier.
Der österreichische Feuerwehrtechnikhersteller Rosenbauer hatte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2016 mit vielem Herausforderungen zu kämpfen. Im dritten Quartal wurde es ein wenig besser. Der ganz große Befreiungsschlag blieb jedoch aus. Mehr dazu hier.

Wochenvorschau: Unternehmenstermine

In Sachen Quartalszahlen endet die Berichtssaison zum dritten Quartal allmählich. In der kommenden Woche stehen u.a. Unternehmensdaten an von Barnes & Noble, HP, Hewlett Packard Enterprise, Medtronic, Urban Outfitters (Dienstag); Deere & Co. (Mittwoch); thyssenkrupp (Donnerstag).

Wochenvorschau: Konjunkturdaten

Dienstag
16:00 EU Verbrauchervertrauen (November)
16:00 US Verkauf bestehender Häuser (Oktober)

Mittwoch
09:30 DE Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (November)
09:30 DE Einkaufsmanagerindex Dienste (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex verarb. Gewerbe (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Dienste (November)
10:00 EU Einkaufsmanagerindex Gesamt (November)
14:30 US Auftragseingang langlebige Güter (Oktober)
14:30 US Auftragseingang Investitionsgüter (Oktober)
14:30 US Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe (Vorwoche)
15:00 US FHFA Hauspreisindex (September)
16:00 US Neubauverkäufe (Oktober)
16:00 US Verbrauchervertrauen Uni Michigan (November)
20:00 US Fed Minutes vom 1./2. November 2016

Donnerstag
00:00 US Thanksgiving / Börsen geschlossen
08:00 DE BIP (Q3)
10:00 DE ifo-Geschäftsklima (November)
13:00 DE GfK Konsumklima (Dezember)

Freitag
00:00 US Thanksgiving / Verkürzter Börsen-Handel

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: dieboersenblogger.de



Verpassen Sie keine Nachrichten von Die Börsenblogger

Christoph Scherbaum M.A. und Diplom-Betriebswirt Marc Schmidt sind die Gründer von dieboersenblogger.de. Der Social-Börsenblog wurde Ende 2008 im Zeichen der Finanzkrise von den zwei Finanzjournalisten gegründet und hat sich seither fest in der Börsenmedienlandschaft etabliert. Heute schreibt ein gutes Dutzend Autoren neben Christoph Scherbaum und Marc Schmidt über Aktien, Geldanlage und Finanzen. Weitere Informationen: www.dieboersenblogger.de.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel