DAX+2,68 % EUR/USD+0,42 % Gold+0,42 % Öl (Brent)-1,48 %
Chartanalyse: DAX-Future: Grundton wird negativer!
Foto: www.commerzbank.de

Chartanalyse DAX-Future: Grundton wird negativer!

Gastautor: Achim Matzke
29.11.2016, 11:58  |  866   |   |   

Zum Wochenstart sind die europ. Aktienmärkte mit leichten Gewinnmitnahmen – im Umfeld von Intraday-Vola beim US-Dollar (z. B. ggü. jap. Yen) und Zugewinnen beim Öl – in die neue Woche gestartet. Zusätzlich waren mit Blick auf das ital. Referndum die europ. Long- Bonds-Spreads zw. Kern- und Peripherie im Fokus. Vor diesem Hintergrund waren Banken wie z. B. Intesa SanPaolo (-3,2%; neues Trading-Verkaufssignal) und BNP Paribas (-2,6%; Trading-Take-Profit-Signal) unter den Tagesverlieren. Demggü. gab es bei ausgewählten Utitlies wie z. B. Engie (+0,1%; kurzfr. überverkaufte Lage) und E.ON (+0,2%; Mini- Stabilisierung am Support um €6,0) einen Stabilisierungstag. Mit Blick auf die Marktbreite unter den europ. Blue Chips liegt weiterhin eine neutrale Lage vor.

Aus tech. Sicht war der DAX-Future Mitte Aug. ´16 in eine Seitwärtspendelbewegung übergegangen. In dieser hat sich eine bereits mehrfach bestätigte Trading-Range mit der Support-Zone 10013 – 10174 und der Resistance-Zone 10784-10826 herausgebildet. Nach den US-Wahlen war der Future zuletzt an die Resistsance-Zone gestiegen und startete hier eine enge kurzfr. Trading-Box zw. 10580 und 10826. Aktuell deutet sich eine Fortsetzung dieser Trading-Box an, aber jetzt mit einem negativen Grundton.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CD4H11 Long DAX Future Dec 2016 Faktor 7
CD4H1B Short DAX Future Dec 2016 Faktor -7

Sie haben Interesse an monatlichen Trends und Neuigkeiten von den weltweiten Kapitalmärkten? Mit Experteninterviews, Technischen Analysen, Aktien-, Währungs- und Rohstoffstrategien? Dann informieren Sie sich jetzt per Post oder E-Mail mit dem ideas-Magazin der Commerzbank. Hier kostenlos bestellen!

Wertpapier: DAX


Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel