DAX-0,26 % EUR/USD-0,35 % Gold+1,08 % Öl (Brent)+1,86 %
Brent und WTI: Stabile Ölpreise
Foto: Rolff Images - Fotolia

Brent und WTI Stabile Ölpreise

20.12.2016, 09:44  |  1370   |   |   

Die Pattsituation zwischen Bullen und Bären setzte sich auch gestern mit jedoch robuster Tendenz in den Ölpreisen fort. Starke Anreize für weiterhin steigende Preise sind allerdings nicht vorhanden. Insofern ist die Stabilität der Ölpreise eher positiv zu beurteilen. Leicht bearish wäre hier die jüngst gestiegene Anzahl der US-Bohrlöcher zu nennen, auch der Restart der Ölförderung in größeren Stil in Lybien verzögert sich. Die Pessimisten verweisen hier auf auch den Umstand hin, dass ein Hochfahren der Öl-Förderung in Lybien in recht kurzer Zeit bis zu 400.000 bpd auf den Markt zusätzlich bringen könnte – und somit die vereinbarten Produktionskürzungen der Opec wanken würde. Zudem wird auf die chinesischen nationalen Ölreserven verwiesen, die in der Niedrigpreisphase aufgestockt worden sind. Bei höheren Preisen dürfte diese Nachfrage indes deutlich geringer ausfallen. Goldman Sachs hingegen sieht in der neuesten Preisprognose den Preis für Brent Oil für 2017 statt bei 51,50 US-Dollar nun bei einem Durchschnittspreis von ca. 58 US-Dollar. Letztlich dürfte der Markt jedoch vorerst auf neue Daten warten – so die kommenden Monatsreporte der Opec – um einzuschätzen, wie und ob die Produktionskürzungen wirken und umgesetzt werden.

Charttechnisch überwiegen jedoch noch die Chancen nach oben nach den erfolgten Ausbrüchen aus den Dreiecken.

 

Brent Oil - Tageskerzen

Der Shooting star vom Wochenfang vergangener Woche deckelt den Markt – Unterstützung hingegen bei ca. 52,80$. Eine Pendelbewegung für die kommenden Handelstage um das aktuelle Niveau mit erster Unterstützung bei ca. 54$ und folgend bei 53/52,80$ sowie Widerstand ab ca. 56$ und folgend bei ca. 57/58$ wird favorisiert – kritisch hingegen wäre ein Fall unter 52,50$ und 52$ per Daily-Close mit Ziel bis ca. 50,80$.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Erholungen treffen im Bereich der Lunte des Shooting star auf Widerstand. Leichte Unterstützungszone im Bereich 52,50 bis 52$ sowie bei 51 bis 50$.

Kritisch wider Erwarten unter 49$.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com



0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel