DAX+0,03 % EUR/USD+0,05 % Gold-0,13 % Öl (Brent)-0,71 %
GOLD: V-Formation im Goldpreis? 1.300$ in 2017?
Foto: Luftbildfotograf - Fotolia

GOLD V-Formation im Goldpreis? 1.300$ in 2017?

18.01.2017, 13:38  |  6574   |   |   

Chartanalyse entwickelt und verwirft Szenarien. Annahmen werden getroffen, bestätigt oder werden hinfällig. So konnte die jüngste kräftige Abwärtsbewegung in 2016 im Oktober nach Ausbruch aus einem Dreieck als auch nach Pullback und neuen Tiefs im November durchaus prognostiziert werden. Mit der aktuellen Erholung und scheinbar vier weißen Wochenkerzen in Folge (sofern diese Woche sich weiterhin positiv behauptet) bestünde nun die Chance, dass sich die Ab- und Aufwärtsbewegung von Mitte November bis Mitte Januar als V-Formation entwickelt. Denn normal wäre nun eine Seitwärtsbewegung innerhalb einer Widerstandszone mit Unterstützung bei ca. 1.190/87$ und Widerstand bei ca. 1.225$. Würde sich diese Prognose durchsetzen, so würde ein anschließender Ausbruch nach oben die Seitwärtsbewegung als „Plattform“ der V-Formation definieren mit dem Abwärtstrend als erstem Ziel und der runden 1.300$ als Best-Case-Szenario. Deutlichere Rücksetzer hingegen unter ca. 1.165$ würden die derzeit positive Stimmung wieder eintrüben und ein Test der jüngsten Tiefs durchsetzen. Als ein drittes Szenario – jedoch aufgrund der Widerstandszone und nach dem jüngsten Anstieg unwahrscheinlicheres Szenario – wären weiterhin dynamisch ansteigende Kurse einzuplanen. Eine solche Bewegung würde jedoch überkaufte Strukturen hervorbringen und einen Abprall an der 1.240/50$ als Hauptszenario wahrscheinlich werden lassen.

 

Gold - Wochenkerzen

Die aktuelle Woche freundlich innerhalb einer Widerstandszone. Eine volatile Seitwärtsbewegung in den kommenden 2-3 Wochen ist wahrscheinlicher als eine dynamische Fortsetzung der Erholungsbewegung. Negativ wäre ein Weekly-Close unter 1.180/77$ sowie deutlich negativ unter 1.165$. Letzteres Szenario ist gegenwärtig aber für die kommenden Wochen unwahrscheinlich.

 

Gold - Tageskerzen

Kurzfristig negativ wäre ein Re-Break der 1.205 und 1.200$ auch per Hourly-Close. In diesem Szenario dürfte der Goldpreis jedoch im Bereich 1.190/87$ auf Unterstützung treffen. Weitere Tops hingegen lassen auch einen Test der 1.224/26$ und 1.234/35$ zu. 

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

Die interaktiven Charts zum Goldpreis finden Sie auch hier: Experten-Desktop Stefan Salomon

Die wichtigsten Zahlen:

http://www.wallstreet-online.de/wirtschaftskalender

 

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Eine Angabe von Kurszielen, potenziellen Kauf- oder Verkaufssignalen dient lediglich der Information und dient der Veranschaulichung entsprechend der Methodik der Chartanalyse. Die in den Beiträgen von Stefan Salomon besprochenen Werte können für den einzelnen Anleger je nach dessen Risikoprofil und finanzieller Lage nicht geeignet sein. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er zum Zeitpunkt der Erstellung des Beitrags in dem in diesem Beitrag besprochenen Wert/Werten investiert ist, direkt oder indirekt durch Finanzinstrumente. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.guidants.com

Wertpapier
Gold


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer