Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Themenüberblick

Inflation

Das Wichtigste über Inflation
Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen bei sinkender Kaufkraft des Geldes. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt. Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Da die Inflation unterschiedlich wahrgenommen wird, spricht man auch von einer „gefühlten Inflation“.

Nachrichten zu "Inflation"

23.07.2014
US- und AU-Inflationsdaten treiben Investoren in Inflationshedge
...wurden solide Inflationsdaten gemeldet. Im Juni zeigte sich die US-Inflationsrate im Jahresvergleich wie im Vormonat bei 2,1%. Auf Monatsbasis stiegen die Preise um 0,3%, erwartet waren 0,4%. In der Nacht wurden auch die australischen Inflationsdaten gemeldet und sorgten für eine Überraschung. Zwar lag der Verbraucherpreisindex für Q2 bei 0,5%, aber der von der Notenbank verwendete Inflationsindex stieg um 0,8% in Q2 an (erwartet 0,6%) und bringt die Inflation im Jahresvergleich auf 2,9% in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
Konjunktur - Inflation22.07.2014
5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
(
0
Bewertungen)
EUR/USD17.07.2014
rutscht weiter in Richtung Jahrestief - Inflationskennzahlen kein Impulsgeber
...der 1,3476 als folgende Unterstützung heran. Mein Ausblick für den EUR/USD bleibt unterhalb des Julihochs 1,37 bearish.   Daily Chart – EUR/USD   Von den Finaldaten der Inflation der Eurozone (11:00 Uhr) erwarte ich keine Impulse. Nur wenn eine Revision der jährlichen Inflationsrate der Eurozone im Juni von 0,5% erfolgen sollte, ließen sich Tendenzen für den EUR/USD formulieren. Der Druck auf die EZB expansiv noch mehr zu bieten nimmt mit einer niedrigeren Teuerungsrate zu,... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Eurozone17.07.2014
Inflation bleibt ungewöhnlich schwach
...herum bewegte. Die Kerninflation ohne schwankungsanfällige Elemente erhöhte sich leicht vom Rekordtief bei 0,7 Prozent auf 0,8 Prozent. Die regionalen Inflationsraten im Währungsraum fallen nach wie vor stark auseinander. Während in Ländern wie Griechenland, Portugal oder der Slowakei die Preise fallen, legen sie in Österreich, Luxemburg oder Großbritannien um mehr als ein Prozent zu. Deutschland liegt mit einer nach europäischen Standards errechneten Inflationsrate von 1,0 Prozent im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur - Inflation22.07.2014
5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
Pfund steigt weiter
...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
GBP/USD07.08.2013
GBP/USD Inflation Report - Prognose der Arbeitslosenquote über 7,0% bis Ende 2013, Inflationsziel erst in 2 Jahren erreichbar
Der Spielraum für expansive Züge der Notenbank aufgrund von Inflationssorgen reduziert   Mark Carney während der Pressekonferenz nach der Veröffentlichung des Inflation Report: "Die Angelegenheit weiterer Stimuli entspricht keiner Frage, die heute relevant ist."   Das BIP der UK wird nicht dieses Jahr an das Niveau, das vor der Wirtschaftskrise bestand, anknüpfen können. Aus dem Inflation Report geht hervor, dieses Ziel sei... [mehr]
(
1
Bewertung)
USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur - Inflation22.07.2014
5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
Pfund steigt weiter
...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
GBP/USD07.08.2013
GBP/USD Inflation Report - Prognose der Arbeitslosenquote über 7,0% bis Ende 2013, Inflationsziel erst in 2 Jahren erreichbar
Der Spielraum für expansive Züge der Notenbank aufgrund von Inflationssorgen reduziert   Mark Carney während der Pressekonferenz nach der Veröffentlichung des Inflation Report: "Die Angelegenheit weiterer Stimuli entspricht keiner Frage, die heute relevant ist."   Das BIP der UK wird nicht dieses Jahr an das Niveau, das vor der Wirtschaftskrise bestand, anknüpfen können. Aus dem Inflation Report geht hervor, dieses Ziel sei... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Inflation"

Peak Oil und die Folgen24.07.2014
...der Zugriff ist inzwischen beschränkt. Wenn du da einen Tipp hast, nur zu." http://www.docstoc.com/docs/119164686/Goldman-Sachs---3 60-pr… "Dazu kam von dir, wie gewohnt absolut NICHTS. Nichtmal zu dem herauskopierten Teil." Ich weiß wie Inflation gemessen wird und wir hatten das Thema 100 mal und all das war Thema. Ja, es wird so gemacht. Wir essen heute z.B. viel mehr Hühnchen und Schwein, weil es kaum im Preis gestiegen ist. Rind und Fisch hingegen sehr. Wein dagegen ist heutzutage... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Euro-Bund-Future24.07.2014
...von Strafzinsen kein Geld mehr auf Sparkonten horten können. Öl wird immer günstiger werden. Sinnfrei mit dem Auto und Motorrad herumzufahren um fossile Brennstoffen zu verbraten wird belohnt werden. Das kurbelt den Konsum an und treibt die Inflation. Aufgrund der Deflation und der damit niedrigen Zinsen wird Bauland knapp. Leute schlagen sich um Grundstücke und Wohnungen die die Größe eines Dixiklos haben. Keiner wird mehr einen Fernseher oder ein Auto zur Reparaur bringen. Es ist alles... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread24.07.2014
...dem ersten Quartal unveränderten Niveau von 2,9 Prozent ausgegangen. Die Reserve Bank of Australia (RBA) peilt eine Jahresinflationsrate für 2014 in der Spanne zwischen 2 und 3 Prozent an. Bemerkenswert ist der Anstieg der Inflationsrate bei den handelbaren Gütern, die trotz des starken australischen Dollars um 2,9 Prozent anzog. Demgegenüber hat sich die Inflation nicht handelbarer Güter mit 3,1 Prozent auf die niedrigste Rate seit Ende 2009 verlangsamt. Letzteres ist auf ein schwaches... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...24.07.2014
...heute wieder zu meinem Arzt getrieben hat Viele Menschen auf dem Globus waehren froh Arbeit zu haben,aber auch das lasse ich einmal...und ein Einkommen,mit dem man Leben bestreiten kann.Mir gings ja nur um diese stat.Betrachtung von Gold,Aktien,Inflation usw.usw.die letztendlich garnix bringt. Menschen um 1900 geboren,viel arbeitslos gewesen in den goldenen 20zigern und dann noch ueberlebt 2 Weltkriege und mit 60Jahren in der BRD so angekommen,naja der wird als Exsoldat keinen Spass an Dow und... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*24.07.2014
...über kurz oder lang zwangsläufig inflationäre Effekte auslösen. Normalerweise könnte man behaupten, so seien dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erstens die von der EZB angepeilte Inflation in Höhe von 2 Prozent minus x, zweitens die Begünstigung europäischer, speziell deutscher Exporte. Doch derart einfach funktioniert das in der Praxis leider nicht. Denn zum einen lässt sich ein wirtschaftlicher bzw. finanzieller Vorgang wie die Inflation nicht beliebig steuern, dann bis auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*24.07.2014
...über kurz oder lang zwangsläufig inflationäre Effekte auslösen. Normalerweise könnte man behaupten, so seien dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erstens die von der EZB angepeilte Inflation in Höhe von 2 Prozent minus x, zweitens die Begünstigung europäischer, speziell deutscher Exporte. Doch derart einfach funktioniert das in der Praxis leider nicht. Denn zum einen lässt sich ein wirtschaftlicher bzw. finanzieller Vorgang wie die Inflation nicht beliebig steuern, dann bis auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck24.07.2014
...über kurz oder lang zwangsläufig inflationäre Effekte auslösen. Normalerweise könnte man behaupten, so seien dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erstens die von der EZB angepeilte Inflation in Höhe von 2 Prozent minus x, zweitens die Begünstigung europäischer, speziell deutscher Exporte. Doch derart einfach funktioniert das in der Praxis leider nicht. Denn zum einen lässt sich ein wirtschaftlicher bzw. finanzieller Vorgang wie die Inflation nicht beliebig steuern, dann bis auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread24.07.2014
...dem ersten Quartal unveränderten Niveau von 2,9 Prozent ausgegangen. Die Reserve Bank of Australia (RBA) peilt eine Jahresinflationsrate für 2014 in der Spanne zwischen 2 und 3 Prozent an. Bemerkenswert ist der Anstieg der Inflationsrate bei den handelbaren Gütern, die trotz des starken australischen Dollars um 2,9 Prozent anzog. Demgegenüber hat sich die Inflation nicht handelbarer Güter mit 3,1 Prozent auf die niedrigste Rate seit Ende 2009 verlangsamt. Letzteres ist auf ein schwaches... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Der Geldfalle der Endzeit hilflos ausgeliefert?05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sunways,ein (klarer kauf30.12.2011
...Rates and Inflation Historically, electricity prices trend up due to inflation. The following chart shows the rate increase for California’s Pacific Gas and Electric Company (PG&E) for the past four decades. Source: Pacific Gas and Electric Company The annual electricity rate hikes for PG&E customers averaged 4.5 percent from 1970 to 2010. From about 1972 to 2010, the inflation increased at almost a six percent annual rate. Often, when factoring in the electricity price inflation, the cost of... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*24.07.2014
...über kurz oder lang zwangsläufig inflationäre Effekte auslösen. Normalerweise könnte man behaupten, so seien dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erstens die von der EZB angepeilte Inflation in Höhe von 2 Prozent minus x, zweitens die Begünstigung europäischer, speziell deutscher Exporte. Doch derart einfach funktioniert das in der Praxis leider nicht. Denn zum einen lässt sich ein wirtschaftlicher bzw. finanzieller Vorgang wie die Inflation nicht beliebig steuern, dann bis auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck24.07.2014
...über kurz oder lang zwangsläufig inflationäre Effekte auslösen. Normalerweise könnte man behaupten, so seien dann zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: erstens die von der EZB angepeilte Inflation in Höhe von 2 Prozent minus x, zweitens die Begünstigung europäischer, speziell deutscher Exporte. Doch derart einfach funktioniert das in der Praxis leider nicht. Denn zum einen lässt sich ein wirtschaftlicher bzw. finanzieller Vorgang wie die Inflation nicht beliebig steuern, dann bis auf... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread24.07.2014
...dem ersten Quartal unveränderten Niveau von 2,9 Prozent ausgegangen. Die Reserve Bank of Australia (RBA) peilt eine Jahresinflationsrate für 2014 in der Spanne zwischen 2 und 3 Prozent an. Bemerkenswert ist der Anstieg der Inflationsrate bei den handelbaren Gütern, die trotz des starken australischen Dollars um 2,9 Prozent anzog. Demgegenüber hat sich die Inflation nicht handelbarer Güter mit 3,1 Prozent auf die niedrigste Rate seit Ende 2009 verlangsamt. Letzteres ist auf ein schwaches... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Der Geldfalle der Endzeit hilflos ausgeliefert?05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sunways,ein (klarer kauf30.12.2011
...Rates and Inflation Historically, electricity prices trend up due to inflation. The following chart shows the rate increase for California’s Pacific Gas and Electric Company (PG&E) for the past four decades. Source: Pacific Gas and Electric Company The annual electricity rate hikes for PG&E customers averaged 4.5 percent from 1970 to 2010. From about 1972 to 2010, the inflation increased at almost a six percent annual rate. Often, when factoring in the electricity price inflation, the cost of... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen – allgemein auch als Geldentwertung beschrieben. Die Kaufkraft des Geldes sinkt. Bei einer fortgeschrittenen Inflation erhöht sich zunehmend die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes. Das Geld erfährt eine fortlaufende Entwertung. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt.

Die Inflation lässt sich in verschiedene Geschwindigkeiten gliedern: schleichend, trabend, galoppierend oder die Hyperinflation. Sie unterteilt sich in drei Phasen: akzelerierte Phase, stabilisierende Phase und dezelerierte Phase. Generell unterscheidet man zwischen der Nachfrageinflation, bei der die Güternachfrage das Angebot übersteigt, und der Angebotsinflation, bei der die Steigerung Produktionskosten in Form von Preissteigerungen an die Endverbraucher weitergegeben werden.

Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Der Warenkorb wird repräsentativ für einen durchschnittlichen Haushalt, bestehend aus 2,3 Personen, festgesetzt. Das Statistische Bundesamt Destatis erhebt monatlich die Lebenserhaltungskosten, auf deren Grundlage die prozentuale Steigerung des Preisniveaus zum Referenzjahr ermittelt wird. Da bestimmte Produkte einem raschen Wandel unterliegen – wie zum Beispiel Produkte der IT und Telekommunikation, fließt in Deutschland seit 2002 die „hedonistische Preisbereinigung“ in die Berechnung ausgewählter Warengruppen ein. Die Einführung des qualitativen Aspektes führt zu deutlich geringeren Inflationsraten.

Die Inflation wird von den Konsumenten unterschiedlich wahrgenommen. Man spricht von der so genannten „gefühlten Inflation“. Je nach Personengruppe - Familie, Single oder Rentner - unterscheidet sich die Gewichtung der Waren und Dienstleistungen im Korb. Der zugrunde gelegte Warenkorb stimmt nicht mit den unmittelbaren Lebensumständen und dem Konsumverhalten unterschiedlicher Konsumentengruppen überein.

Als Folge der Inflation kommt es zumeist zu einer Senkung der Reallöhne. D.h. die Gehälter steigen nicht im gleichen Maße wie die Preise für Waren und Dienstleistungen. Eine Lohn-Preis-Spirale setzt sich dann in Gang, wenn über einen längeren Zeitraum Preissteigerungen zu steigenden Löhnen führen. Mit höheren Löhnen steigt die Nachfrage nach Gütern, was wiederum steigende Preise zur Folge hat. Es kommt zu einem sich selbst verstärkenden Effekt: Die Inflation nährt sich selbst.

Durch die bei einer Inflation gestiegenen Umlaufgeschwindigkeit des Geldes verlieren Ersparnisse und festverzinsliche Wertpapiere an Wert. Dies resultiert in einer abnehmenden Sparneigung der Bevölkerung; das Geld wird verstärkt in Sachwerte angelegt oder gerät schneller in den Umlauf. Der Staat allerdings profitiert von der Inflation: Der Realwert der Staatsverschuldung nimmt ab. Durch die „kalte Progression“ steigen zudem die Steuereinnahmen.

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen

Seite empfehlen