Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Themenüberblick

Inflation

Das Wichtigste über Inflation
Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen bei sinkender Kaufkraft des Geldes. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt. Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Da die Inflation unterschiedlich wahrgenommen wird, spricht man auch von einer „gefühlten Inflation“.

Nachrichten zu "Inflation"

Russlands Notenbank gegen Krise und Inflation25.07.2014
Wirkung weiter fraglich
Damit kämpft die Notenbank gegen eine weitere Abwertung des Rubel und den drohenden Kapitalabfluss aus dem Land, der nicht zuletzt durch die Zuspitzung des Ukraine-Konflikts an Dynamik gewonnen hat. Kapitalflucht bei anhaltender Krise nur schwer verhinderbar Es darf allerdings bezweifelt werden, dass der anhaltende Kapitalabfluss, der auf geopolitischen Bedenken basiert, mit diesem Schritt gestoppt werden kann. Damit schwindet auch der Druck auf die russische Währung keineswegs. Gleichzeitig... [mehr]
(
1
Bewertung)
Brasilien25.07.2014
Preiskontrolle gegen Inflation? / Coface sieht Grenzen des Wachstumsmodells erreicht
...Die sich herausbildende Mittelschicht und günstige Kredite beförderten diese Entwicklung. Jetzt scheint das Modell an Grenzen zu stoßen. Die Zinsen steigen, der Inflationsdruck nimmt zu, während die Löhne nur mehr sehr langsam ansteigen. 2014 wird weiter geprägt von geringer Wirtschaftsaktivität und hoher Inflation. 2015 könnte laut Coface aber zu einem Wendepunkt werden: Staatliche Preiskontrolle würde zwar kurzfristig die Wirtschaftsaktivität bremsen, könnte aber das... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Japan25.07.2014
Inflation schwächt sich wieder etwas ab
TOKIO (dpa-AFX) - In Japan hat sich die Inflation im Juni nach starken Zuwächsen in den beiden Vormonaten wieder etwas abgeschwächt. Die Teuerungsrate sei auf 3,6 Prozent gesunken, nach 3,7 Prozent im Vormonat, teilte die Regierung am Freitag mit. Volkswirte hatten einen noch stärkeren Rückgang auf 3,5 Prozent erwartet. Anfang April hatte die Regierung die Mehrwertsteuer von 5 auf 8 Prozent erhöht und damit die Inflation massiv nach oben getrieben.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
23.07.2014
US- und AU-Inflationsdaten treiben Investoren in Inflationshedge
...wurden solide Inflationsdaten gemeldet. Im Juni zeigte sich die US-Inflationsrate im Jahresvergleich wie im Vormonat bei 2,1%. Auf Monatsbasis stiegen die Preise um 0,3%, erwartet waren 0,4%. In der Nacht wurden auch die australischen Inflationsdaten gemeldet und sorgten für eine Überraschung. Zwar lag der Verbraucherpreisindex für Q2 bei 0,5%, aber der von der Notenbank verwendete Inflationsindex stieg um 0,8% in Q2 an (erwartet 0,6%) und bringt die Inflation im Jahresvergleich auf 2,9% in... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur - Inflation22.07.2014
5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
Pfund steigt weiter
...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
Russlands Notenbank gegen Krise und Inflation25.07.2014
Wirkung weiter fraglich
Damit kämpft die Notenbank gegen eine weitere Abwertung des Rubel und den drohenden Kapitalabfluss aus dem Land, der nicht zuletzt durch die Zuspitzung des Ukraine-Konflikts an Dynamik gewonnen hat. Kapitalflucht bei anhaltender Krise nur schwer verhinderbar Es darf allerdings bezweifelt werden, dass der anhaltende Kapitalabfluss, der auf geopolitischen Bedenken basiert, mit diesem Schritt gestoppt werden kann. Damit schwindet auch der Druck auf die russische Währung keineswegs. Gleichzeitig... [mehr]
(
1
Bewertung)
USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
(
2
Bewertungen)
Konjunktur - Inflation22.07.2014
5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
Pfund steigt weiter
...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Euro fällt auf neues Jahrestief22.07.2014
US-Inflation weiter auf hohem Niveau
...Gemeinschaftswährung nicht gegen den nun schon seit einigen Monaten andauernden Abwärtstrend stemmen. Nach Bruch des Jahrestiefs besteht nun weiteres Abwärtspotenzial zumindest bis 1,33 EUR/USD.   Stillstand in der US-Inflationsrate Die Inflationsrate in den USA verharrte auch im Juni bei 2,1 Prozent. Doch in den vergangenen Monaten zeigte sich ein deutlicher Aufwärtsdruck in der Teuerungsrate der USA, der die US-Notenbank zunehmend unter Druck setzt, einen restriktiveren... [mehr]
(
1
Bewertung)
Russlands Notenbank gegen Krise und Inflation25.07.2014
Wirkung weiter fraglich
Damit kämpft die Notenbank gegen eine weitere Abwertung des Rubel und den drohenden Kapitalabfluss aus dem Land, der nicht zuletzt durch die Zuspitzung des Ukraine-Konflikts an Dynamik gewonnen hat. Kapitalflucht bei anhaltender Krise nur schwer verhinderbar Es darf allerdings bezweifelt werden, dass der anhaltende Kapitalabfluss, der auf geopolitischen Bedenken basiert, mit diesem Schritt gestoppt werden kann. Damit schwindet auch der Druck auf die russische Währung keineswegs. Gleichzeitig... [mehr]
(
1
Bewertung)

Diskussionen zu "Inflation"

Ca$ino_White27.07.2014
...Low-Violation-Buy Break-Out-Buy Range-Buy Order-Buch-Buy Times-And-Sales-Setup-Buy Bollinger-Buy Kiss-Holy-Grail-Buy Taylor-Buy Draghi-Rede-Buy Yelen-Rede-Buy Notenbanken-gehen-long-Buy Dividenden-Performance-Index-Buy Zinseszins-Buy Inflations-Buy AnlageNotstands-Buy Unternehmensbeteiligungs-Buy Kapital-Flucht-Buy Short-Suqeeze-Buy Menschen-Sind-Gierig-Buy Verbilligen-Buy Erfolgreich-Ausssitzen-Buy Alle-Anderen-Kaufen-Auch-Buy Keine-Seller-im-Markt-Buy Alternativlose-Anlage-Buy Kauf-auf-Pump-Buy... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung27.07.2014
ein schwieriges thema... liquidität ist insgesamt genug da. würde man es gleichverteilen, hätten wir wohl alsbald eine massive inflation. ansonsten erinnere ich mich an 2007/08 rum wo einer hier immer meinte woher soll denn die inflation kommen bei schwachem mittelstand. also verteilt eben. luxus inflationiert ja schon einige zeit. kann mir sogar vorstellen dass was... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung27.07.2014
...sie in aller Munde ist wird sie nicht kommen. Ich fürchte eher das Pendel schlägt in die andere Richtung um und wir bekommen mehr Inflation als den Notenbanken Recht ist. In Japan sind's aktuell schon ca 3,5% und in den USA knapp über 2%. Europa tut alles um die Inflation anzukurbeln (Minuszinsen, Währungsabwertung, höhere Lohnabschlüsse,...) und die Inflationsbonds steigen seit Anfang des Jahres kontinuierlich. Ich denke das große Dilemma wird sein, dass die Notenbanken eigentlich... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rio Alto - neue Kursziele nach dem Anstieg27.07.2014
...Ansprüche der Asiaten bzw. aller Emerging Market Staaten, die einen Mittrelstand ausbilden. Gerade für wachsenden Mittelstand ist die Beimischung von 5% - 10% Edelmetall und da besonders Gold ein Hedge bei rezesiven Wirtschaftstendenzen oder Inflationsängsten in Boomphasen. Gold wird mit der schnellen Entwicklung des Mittelstandes der sich entwickelnden Staaten, weitgehend unabhängig von der wirtschaftlichen Entwicklung weiter steigen, auch über vernünftige Grenzen der Produktionskosten von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung27.07.2014
...ist m.M. pflicht. Egal zu welchem Preis man das kaufen muß. Momentan spukt das Inflationsgespenst wieder. Wenn das viele billige Geld das die Banken zur ihrer Absicherung bei EZB und Co. horten in den Umlauf kommt, dann wird die Inflation auch sehr schnell spürbar. Die verschuldeten Staaten profitieren von einer Inflation. Daher werden sie auch alle Maßnahmen unterstützen die inflationsfördernd sind. Das stimmt mich grundsätzlich positiv für einen langfristigen Goldpreis auf hohem Niveau.... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck27.07.2014
...um 103 Mio. Unzen kleiner war als die Nachfrage. Die Nachfrage nach Silber könnte robust bleiben. Denn nach einer Serie schwacher US-Konjunkturdaten und steigenden Inflationszahlen kommt bei etlichen Investoren die Sorge vor einer Stagflation auf. Das bedeutet, dass die Wirtschaftsleistung stagniert, während hohe Inflation herrscht. In so einem Umfeld könnte Silber seine Qualitäten ausspielen. Rückenwind vom Anleihenmarkt Die Entwicklung am US-Anleihenmarkt beflügelt den Silberpreis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*27.07.2014
...um 103 Mio. Unzen kleiner war als die Nachfrage. Die Nachfrage nach Silber könnte robust bleiben. Denn nach einer Serie schwacher US-Konjunkturdaten und steigenden Inflationszahlen kommt bei etlichen Investoren die Sorge vor einer Stagflation auf. Das bedeutet, dass die Wirtschaftsleistung stagniert, während hohe Inflation herrscht. In so einem Umfeld könnte Silber seine Qualitäten ausspielen. Rückenwind vom Anleihenmarkt Die Entwicklung am US-Anleihenmarkt beflügelt den Silberpreis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Geldfalle der Endzeit hilflos ausgeliefert?05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sunways,ein (klarer kauf30.12.2011
...Rates and Inflation Historically, electricity prices trend up due to inflation. The following chart shows the rate increase for California’s Pacific Gas and Electric Company (PG&E) for the past four decades. Source: Pacific Gas and Electric Company The annual electricity rate hikes for PG&E customers averaged 4.5 percent from 1970 to 2010. From about 1972 to 2010, the inflation increased at almost a six percent annual rate. Often, when factoring in the electricity price inflation, the cost of... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatliches Schneeballsystem---deshalb werde ich mir einen Bauernhof kaufen05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck27.07.2014
...um 103 Mio. Unzen kleiner war als die Nachfrage. Die Nachfrage nach Silber könnte robust bleiben. Denn nach einer Serie schwacher US-Konjunkturdaten und steigenden Inflationszahlen kommt bei etlichen Investoren die Sorge vor einer Stagflation auf. Das bedeutet, dass die Wirtschaftsleistung stagniert, während hohe Inflation herrscht. In so einem Umfeld könnte Silber seine Qualitäten ausspielen. Rückenwind vom Anleihenmarkt Die Entwicklung am US-Anleihenmarkt beflügelt den Silberpreis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*27.07.2014
...um 103 Mio. Unzen kleiner war als die Nachfrage. Die Nachfrage nach Silber könnte robust bleiben. Denn nach einer Serie schwacher US-Konjunkturdaten und steigenden Inflationszahlen kommt bei etlichen Investoren die Sorge vor einer Stagflation auf. Das bedeutet, dass die Wirtschaftsleistung stagniert, während hohe Inflation herrscht. In so einem Umfeld könnte Silber seine Qualitäten ausspielen. Rückenwind vom Anleihenmarkt Die Entwicklung am US-Anleihenmarkt beflügelt den Silberpreis... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Der Geldfalle der Endzeit hilflos ausgeliefert?05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Sunways,ein (klarer kauf30.12.2011
...Rates and Inflation Historically, electricity prices trend up due to inflation. The following chart shows the rate increase for California’s Pacific Gas and Electric Company (PG&E) for the past four decades. Source: Pacific Gas and Electric Company The annual electricity rate hikes for PG&E customers averaged 4.5 percent from 1970 to 2010. From about 1972 to 2010, the inflation increased at almost a six percent annual rate. Often, when factoring in the electricity price inflation, the cost of... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatliches Schneeballsystem---deshalb werde ich mir einen Bauernhof kaufen05.09.2010
...Geldanlage? Wer die Inflation fürchtet, legt sich Gold zu. (© ddp) Angst vor Inflation Wenn nur noch Bares zählt 05.09.2010, 11:01 2010-09-05 11:01:53 von Uwe Ritzer Reich an Geld, aber auch reich an Sorgen: Jürgen Naß hat seine Konten leergeräumt, sämtliche Fonds verkauft, jedwede Lebensversicherung gekündigt. Er ließ sich alles bar auszahlen. Mit dem Geld will er Wald kaufen, vielleicht ein Grundstück. Und Gold. Warum? Der Unternehmer fürchtet die Inflation - wie so viele... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen – allgemein auch als Geldentwertung beschrieben. Die Kaufkraft des Geldes sinkt. Bei einer fortgeschrittenen Inflation erhöht sich zunehmend die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes. Das Geld erfährt eine fortlaufende Entwertung. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt.

Die Inflation lässt sich in verschiedene Geschwindigkeiten gliedern: schleichend, trabend, galoppierend oder die Hyperinflation. Sie unterteilt sich in drei Phasen: akzelerierte Phase, stabilisierende Phase und dezelerierte Phase. Generell unterscheidet man zwischen der Nachfrageinflation, bei der die Güternachfrage das Angebot übersteigt, und der Angebotsinflation, bei der die Steigerung Produktionskosten in Form von Preissteigerungen an die Endverbraucher weitergegeben werden.

Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Der Warenkorb wird repräsentativ für einen durchschnittlichen Haushalt, bestehend aus 2,3 Personen, festgesetzt. Das Statistische Bundesamt Destatis erhebt monatlich die Lebenserhaltungskosten, auf deren Grundlage die prozentuale Steigerung des Preisniveaus zum Referenzjahr ermittelt wird. Da bestimmte Produkte einem raschen Wandel unterliegen – wie zum Beispiel Produkte der IT und Telekommunikation, fließt in Deutschland seit 2002 die „hedonistische Preisbereinigung“ in die Berechnung ausgewählter Warengruppen ein. Die Einführung des qualitativen Aspektes führt zu deutlich geringeren Inflationsraten.

Die Inflation wird von den Konsumenten unterschiedlich wahrgenommen. Man spricht von der so genannten „gefühlten Inflation“. Je nach Personengruppe - Familie, Single oder Rentner - unterscheidet sich die Gewichtung der Waren und Dienstleistungen im Korb. Der zugrunde gelegte Warenkorb stimmt nicht mit den unmittelbaren Lebensumständen und dem Konsumverhalten unterschiedlicher Konsumentengruppen überein.

Als Folge der Inflation kommt es zumeist zu einer Senkung der Reallöhne. D.h. die Gehälter steigen nicht im gleichen Maße wie die Preise für Waren und Dienstleistungen. Eine Lohn-Preis-Spirale setzt sich dann in Gang, wenn über einen längeren Zeitraum Preissteigerungen zu steigenden Löhnen führen. Mit höheren Löhnen steigt die Nachfrage nach Gütern, was wiederum steigende Preise zur Folge hat. Es kommt zu einem sich selbst verstärkenden Effekt: Die Inflation nährt sich selbst.

Durch die bei einer Inflation gestiegenen Umlaufgeschwindigkeit des Geldes verlieren Ersparnisse und festverzinsliche Wertpapiere an Wert. Dies resultiert in einer abnehmenden Sparneigung der Bevölkerung; das Geld wird verstärkt in Sachwerte angelegt oder gerät schneller in den Umlauf. Der Staat allerdings profitiert von der Inflation: Der Realwert der Staatsverschuldung nimmt ab. Durch die „kalte Progression“ steigen zudem die Steuereinnahmen.

Mehr zum Thema Inflation

Suche nach weiteren Themen

Seite empfehlen