Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Themenüberblick

    Inflation

    Das Wichtigste über Inflation
    Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen bei sinkender Kaufkraft des Geldes. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt. Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Da die Inflation unterschiedlich wahrgenommen wird, spricht man auch von einer „gefühlten Inflation“.

    Nachrichten zu "Inflation"

    Grüner Fisher17.09.2014
    Inflation und Vermögenserhalt
    ...davon nur noch Güter im Wert von ca. 500.000 € kaufen. Der Übeltäter heißt: Inflation. Inflation ist ein anderes Wort für Verteuerung der Güterpreise oder eine Minderung der Kaufkraft. Für die Messung wird ein Warenkorb erstellt, der ungefähr den Verbrauch eines Haushaltes widerspiegeln soll, der alle paar Jahre oder nach Bedarf angepasst wird.  Wir erleben gerade eine Phase niedriger Inflation. Warum muss man sich also Sorgen machen? Das wird nicht dauerhaft so bleiben! Wie in der... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    USA17.09.2014
    Inflationsrate geht stärker als erwartet zurück
    ...Bild. Hier fiel die Inflationsrate von 1,9 Prozent im Vormonat auf 1,7 Prozent. Volkswirte hatten eine unveränderte Rate von 1,9 Prozent erwartet. Die Jahresinflationsrate liegt damit wieder unter dem Zielwert der US-Notenbank von zwei Prozent. "Von dieser Seite dürfte somit vorerst kein Druck auf die US-Notenbank entstehen, verstärkt über ein Vorziehen der Leitzinswende nachzudenken, zumal zuletzt auch die Erzeuger- und Importpreise auf die gemäßigte Inflationsentwicklung in den USA... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Eurozonen17.09.2014
    Inflation höher als zunächst gedacht - Deutlich unter Ziel der EZB
    ...(dpa-AFX) - Die Inflation im Euroraum ist im August auf dem tiefsten Stand seit Oktober 2009 geblieben. Die Jahresrate der Teuerung habe wie im Vormonat 0,4 Prozent betragen, wie die europäische Statistikbehörde Eurostat am Mittwoch in Brüssel nach endgültigen Daten mitteilte. In einer ersten Schätzung hatte Eurostat für August noch einen Rückgang der Inflation auf 0,3 Prozent gemeldet, und Ökonomen hatten eine Bestätigung der ersten Schätzung erwartet. Die Inflationsrate bleibt damit... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Großbritannien16.09.2014
    Inflation schwächt sich weiter ab
    ...abgeschwächt. Die Inflationsrate fiel um 0,1 Prozentpunkte auf 1,5 Prozent, wie das nationale Statistikamt ONS am Dienstag mitteilte. Tiefer hatte die Rate zuletzt im Herbst 2009 gelegen. Bankvolkswirte hatten mit der jüngsten Entwicklung gerechnet. Ausschlaggebend für die rückläufige Inflation waren vor allem geringere Preise für Lebensmittel. Die Kernrate, in die Nahrungsmittelpreise nicht eingerechnet werden, stieg von 1,8 auf 1,9 Prozent. Die geringe Inflation nimmt Druck von der... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    EANS-Adhoc16.09.2014
    Österreichische Post AG ÖSTERREICHISCHE POST MIT NEUER BRIEF-PREISSTRUKTUR AB 1. MÄRZ 2015 REGULATOR GENEHMIGT INFLATIONSANPASSUNG DER TARIFE
    ...fortgesetzt werden, um die hohe Servicequalität aufrechtzuerhalten. Dies ist mittel- bis langfristig nur möglich, wenn inflationsbedingte Faktorkostensteigerungen in der Preisgestaltung mitberücksichtigt werden. Für die Zukunft ist es daher ein Anliegen der Österreichischen Post - wie in anderen Ländern - generelle Regelungen zum stetigen Inflationsausgleich zu etablieren, was auch die Planungssicherheit für die Kunden erhöht. Gleichzeitig muss eine zeitgemäße Weiterentwicklung... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
    Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
    ...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
    (
    2
    Bewertungen)
    Konjunktur - Inflation22.07.2014
    5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
    Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
    Pfund steigt weiter
    ...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    GBP/USD07.08.2013
    GBP/USD Inflation Report - Prognose der Arbeitslosenquote über 7,0% bis Ende 2013, Inflationsziel erst in 2 Jahren erreichbar
    Der Spielraum für expansive Züge der Notenbank aufgrund von Inflationssorgen reduziert   Mark Carney während der Pressekonferenz nach der Veröffentlichung des Inflation Report: "Die Angelegenheit weiterer Stimuli entspricht keiner Frage, die heute relevant ist."   Das BIP der UK wird nicht dieses Jahr an das Niveau, das vor der Wirtschaftskrise bestand, anknüpfen können. Aus dem Inflation Report geht hervor, dieses Ziel sei... [mehr]
    (
    1
    Bewertung)
    USD/CAD20.12.2013
    Die erwartete Inflation von 1% könnte eine expansivere Grundhaltung der BoC unterstützen
    ...1,07. Mit Hinblick auf die heutigen Inflationsdaten könnte sich jedoch wieder Druck auf den Kanadischen Dollar anbahnen.   Gesprächsthemen: Letzte Positionierung der institutionellen Spekulanten eine weitere Positionierung gegen den CAD. Retail-Position des Brokers FXCM: 41% der Trader FXCMs Long, 59% Short Erwartete Inflation von 1% könnte eine expansivere Grundhaltung der BoC unterstützen   Die heute erwartete kanadische Inflation von 1% (14:30 Uhr) könnte eine... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    USA bekommt sie, Europa braucht sie - INFLATION22.04.2014
    Kapitalmarktrenditen, Inflation und großes Potenzial für finanzielle Fehlentscheidungen
    ...unterstützt die Vermögenspreise.    {{MP_0}}   USA bekommt sie, Europa braucht sie – INFLATION Die disinflationären Tendenzen in den USA und Europa verschaffen den Zentralbanken mehr Spielraum, um die Leitzinsen für einen längeren Zeitraum niedrig zu belassen. Doch die Ausgangssituationen sind grundverschieden: Während sich in den USA ein Ende der Phase niedriger Inflationsraten abzeichnet, sieht sich Europa der Gefahr immer weiter steigenden Staatsschulden gegenüber. Status... [mehr]
    (
    2
    Bewertungen)
    Konjunktur - Inflation22.07.2014
    5 Gründe warum Schweizer Inflationsraten für Euroland nicht passen
    Die Inflationsraten haben sich in Euroland zuletzt immer mehr denen der Schweiz angenähert. Kann das schlecht sein? Immerhin lag das Schweizer Wirtschaftswachstum in den letzten 10 Jahren mit 2% deutlich über dem von Euroland (0,7%), während die Inflation mit 0,6% unter der in Euroland (2%) lag.  Während Inflationsraten von rund 1% der Schweiz keine großen Probleme bereiten, wäre dies in Euroland aus 5 Gründen anders: (1) Die niedrigen Schweizer Inflationsraten sind kaum Ausdruck... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Inflation in Großbritannien auf Vierjahrestief15.04.2014
    Pfund steigt weiter
    ...fort und notiert aktuell wieder über der Marke von 1,67 US-Dollar. Inflation sollte ihren Boden gefunden haben Die Reaktion der Währung auf die Inflationsbekanntgabe spiegelt genau dieses Szenario wieder. Auch der Markt geht davon aus, dass in den kommenden Monaten wieder höhere Teuerungsraten auf der Insel zu verzeichnen sein werden. Sollten die Prognosen der Bank of England Realität werden und die Inflation in den kommenden Monaten tatsächlich wieder in Richtung der Zwei-Prozent-Marke... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    GBP/USD07.08.2013
    GBP/USD Inflation Report - Prognose der Arbeitslosenquote über 7,0% bis Ende 2013, Inflationsziel erst in 2 Jahren erreichbar
    Der Spielraum für expansive Züge der Notenbank aufgrund von Inflationssorgen reduziert   Mark Carney während der Pressekonferenz nach der Veröffentlichung des Inflation Report: "Die Angelegenheit weiterer Stimuli entspricht keiner Frage, die heute relevant ist."   Das BIP der UK wird nicht dieses Jahr an das Niveau, das vor der Wirtschaftskrise bestand, anknüpfen können. Aus dem Inflation Report geht hervor, dieses Ziel sei... [mehr]
    (
    1
    Bewertung)
    USD/CAD20.12.2013
    Die erwartete Inflation von 1% könnte eine expansivere Grundhaltung der BoC unterstützen
    ...1,07. Mit Hinblick auf die heutigen Inflationsdaten könnte sich jedoch wieder Druck auf den Kanadischen Dollar anbahnen.   Gesprächsthemen: Letzte Positionierung der institutionellen Spekulanten eine weitere Positionierung gegen den CAD. Retail-Position des Brokers FXCM: 41% der Trader FXCMs Long, 59% Short Erwartete Inflation von 1% könnte eine expansivere Grundhaltung der BoC unterstützen   Die heute erwartete kanadische Inflation von 1% (14:30 Uhr) könnte eine... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)

    Diskussionen zu "Inflation"

    Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung05.09.2014
    ...ist: hilft es den Rohstoff-Firmen? Canada Zinc und Canada Carbon sehen ganz gut aus. Aber der Rest... Bärenfalle? Ich weiss es nicht. Und kann sich die Welt die Rezession in Europa erlauben? Die Amis sicher nicht. Die Chinesen schon? Das Thema Inflation kann jetzt schneller kommen, als man schnippen kann. Kann, muss nicht. [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    DAX-Werte im Chartcheck04.09.2014
    EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht 04.09.2014 | 15:19 Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren es noch 0,7... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    ~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*04.09.2014
    04.09.2014 | 15:19 EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread04.09.2014
    ...zur Unterseite überwiegen • Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone 2014 von 1,0% auf 0,9% • Die strukturellen Reformen reichen nicht aus und belasten den Wachstumsausblick • Niedrige Inflation vor allem auf sinkende Energiepreise zurückzuführen • Die Inflation sollte in den kommenden beiden Jahren schrittweise anziehen • Brauchen einen wachstumsfreundliche Finanzpolitik • Die heutigen Entscheidungen wurden nicht einstimmig getroffen • Werden mit ABS-Käufen... [mehr]
    (
    4
    Empfehlungen)
    Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread04.09.2014
    ...zu Inflation und Wirtschaftswachstum vorstellen. Beobachter rechnen damit, dass die Prognosen für die Inflation und das Wachstum im laufenden Jahr erneut zurückgenommen werden müssen. Im Juni hatte der EZB-Stab für 2014, 2015 und 2016 Inflationsraten von 0,7, 1,1 und 1,4 Prozent vorausgesagt sowie Wachstumsraten von 1,0, 1,7 und 1,8 Prozent. Für das vierte Quartal 2016 prognostizierten die EZB-Experten eine Jahresinflationsrate von 1,5 Prozent. Die EZB beobachtet die niedrige Inflation mit... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???04.09.2014
    ...Ich finde, die deutschen Rentner könnten hier aus Solidarität mit den armen gebeutelten Bauern durchaus etwas von ihrer Rente abtreten. Wer "Sanktionen" sagt, muss auch "bin bereit zu zahlen" sagen. Jahr Rentenerhöhungen (West) offiz.Inflation/wahre Inflation Rente saldo offiziell/ real 2000 +0,6% -1,3% -2,6 % -0,7% -2,0% 2001 +1,9% -1,8% -5 % +0,1% -3,1% 2002 +2,2% -1,4% -7,1 +0,8% -4,9% 2003 +1,0% -1,0% -7,1 0 -6,1% 2004 0,0% -1,6% -4,9% -1,6% -4,9% 2005 0,0% -1,5% -6,7% -1,5% -6,7% 2006... [mehr]
    (
    3
    Empfehlungen)
    ~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*04.09.2014
    04.09.2014 | 15:19 EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    DAX-Werte im Chartcheck04.09.2014
    EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht 04.09.2014 | 15:19 Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren es noch 0,7... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread04.09.2014
    ...zur Unterseite überwiegen • Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone 2014 von 1,0% auf 0,9% • Die strukturellen Reformen reichen nicht aus und belasten den Wachstumsausblick • Niedrige Inflation vor allem auf sinkende Energiepreise zurückzuführen • Die Inflation sollte in den kommenden beiden Jahren schrittweise anziehen • Brauchen einen wachstumsfreundliche Finanzpolitik • Die heutigen Entscheidungen wurden nicht einstimmig getroffen • Werden mit ABS-Käufen... [mehr]
    (
    4
    Empfehlungen)
    Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung05.09.2014
    ...ist: hilft es den Rohstoff-Firmen? Canada Zinc und Canada Carbon sehen ganz gut aus. Aber der Rest... Bärenfalle? Ich weiss es nicht. Und kann sich die Welt die Rezession in Europa erlauben? Die Amis sicher nicht. Die Chinesen schon? Das Thema Inflation kann jetzt schneller kommen, als man schnippen kann. Kann, muss nicht. [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???04.09.2014
    ...Ich finde, die deutschen Rentner könnten hier aus Solidarität mit den armen gebeutelten Bauern durchaus etwas von ihrer Rente abtreten. Wer "Sanktionen" sagt, muss auch "bin bereit zu zahlen" sagen. Jahr Rentenerhöhungen (West) offiz.Inflation/wahre Inflation Rente saldo offiziell/ real 2000 +0,6% -1,3% -2,6 % -0,7% -2,0% 2001 +1,9% -1,8% -5 % +0,1% -3,1% 2002 +2,2% -1,4% -7,1 +0,8% -4,9% 2003 +1,0% -1,0% -7,1 0 -6,1% 2004 0,0% -1,6% -4,9% -1,6% -4,9% 2005 0,0% -1,5% -6,7% -1,5% -6,7% 2006... [mehr]
    (
    3
    Empfehlungen)
    ~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*04.09.2014
    04.09.2014 | 15:19 EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    DAX-Werte im Chartcheck04.09.2014
    EZB-Stab senkt Prognose 2014 für Inflation und BIP leicht 04.09.2014 | 15:19 Von Hans Bentzien Die Europäischen Zentralbank (EZB) stellt sich für das laufende Jahr auf eine noch etwas niedrigere Inflation und auf ein schwächeres Wirtschaftswachstum ein. Wie aus den aktuellen Projektionen hervorgeht, rechnet der volkswirtschaftliche Stab der Zentralbank für 2014 nur noch mit einem Anstieg der Verbraucherpreise um 0,6 Prozent. Im Juni waren es noch 0,7... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Aktientagebuch von Hans - der etwas andere Thread04.09.2014
    ...zur Unterseite überwiegen • Prognose für das Wirtschaftswachstum in der Eurozone 2014 von 1,0% auf 0,9% • Die strukturellen Reformen reichen nicht aus und belasten den Wachstumsausblick • Niedrige Inflation vor allem auf sinkende Energiepreise zurückzuführen • Die Inflation sollte in den kommenden beiden Jahren schrittweise anziehen • Brauchen einen wachstumsfreundliche Finanzpolitik • Die heutigen Entscheidungen wurden nicht einstimmig getroffen • Werden mit ABS-Käufen... [mehr]
    (
    4
    Empfehlungen)
    Rohstoff-Explorer: Research oder Neuvorstellung05.09.2014
    ...ist: hilft es den Rohstoff-Firmen? Canada Zinc und Canada Carbon sehen ganz gut aus. Aber der Rest... Bärenfalle? Ich weiss es nicht. Und kann sich die Welt die Rezession in Europa erlauben? Die Amis sicher nicht. Die Chinesen schon? Das Thema Inflation kann jetzt schneller kommen, als man schnippen kann. Kann, muss nicht. [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Inflation bezeichnet den dauerhaften signifikanten Anstieg des Preisniveaus für Waren und Dienstleistungen – allgemein auch als Geldentwertung beschrieben. Die Kaufkraft des Geldes sinkt. Bei einer fortgeschrittenen Inflation erhöht sich zunehmend die Umlaufgeschwindigkeit des Geldes. Das Geld erfährt eine fortlaufende Entwertung. Auf der Grundlage des Preisniveauanstiegs wird sowohl monatlich als auch jährlich die Inflationsrate ermittelt.

    Die Inflation lässt sich in verschiedene Geschwindigkeiten gliedern: schleichend, trabend, galoppierend oder die Hyperinflation. Sie unterteilt sich in drei Phasen: akzelerierte Phase, stabilisierende Phase und dezelerierte Phase. Generell unterscheidet man zwischen der Nachfrageinflation, bei der die Güternachfrage das Angebot übersteigt, und der Angebotsinflation, bei der die Steigerung Produktionskosten in Form von Preissteigerungen an die Endverbraucher weitergegeben werden.

    Indikator der Inflation ist der Verbraucherpreisindex, der mittels eines Warenkorbes aus 750 Güterarten bestimmt wird. Der Warenkorb wird repräsentativ für einen durchschnittlichen Haushalt, bestehend aus 2,3 Personen, festgesetzt. Das Statistische Bundesamt Destatis erhebt monatlich die Lebenserhaltungskosten, auf deren Grundlage die prozentuale Steigerung des Preisniveaus zum Referenzjahr ermittelt wird. Da bestimmte Produkte einem raschen Wandel unterliegen – wie zum Beispiel Produkte der IT und Telekommunikation, fließt in Deutschland seit 2002 die „hedonistische Preisbereinigung“ in die Berechnung ausgewählter Warengruppen ein. Die Einführung des qualitativen Aspektes führt zu deutlich geringeren Inflationsraten.

    Die Inflation wird von den Konsumenten unterschiedlich wahrgenommen. Man spricht von der so genannten „gefühlten Inflation“. Je nach Personengruppe - Familie, Single oder Rentner - unterscheidet sich die Gewichtung der Waren und Dienstleistungen im Korb. Der zugrunde gelegte Warenkorb stimmt nicht mit den unmittelbaren Lebensumständen und dem Konsumverhalten unterschiedlicher Konsumentengruppen überein.

    Als Folge der Inflation kommt es zumeist zu einer Senkung der Reallöhne. D.h. die Gehälter steigen nicht im gleichen Maße wie die Preise für Waren und Dienstleistungen. Eine Lohn-Preis-Spirale setzt sich dann in Gang, wenn über einen längeren Zeitraum Preissteigerungen zu steigenden Löhnen führen. Mit höheren Löhnen steigt die Nachfrage nach Gütern, was wiederum steigende Preise zur Folge hat. Es kommt zu einem sich selbst verstärkenden Effekt: Die Inflation nährt sich selbst.

    Durch die bei einer Inflation gestiegenen Umlaufgeschwindigkeit des Geldes verlieren Ersparnisse und festverzinsliche Wertpapiere an Wert. Dies resultiert in einer abnehmenden Sparneigung der Bevölkerung; das Geld wird verstärkt in Sachwerte angelegt oder gerät schneller in den Umlauf. Der Staat allerdings profitiert von der Inflation: Der Realwert der Staatsverschuldung nimmt ab. Durch die „kalte Progression“ steigen zudem die Steuereinnahmen.

    Mehr zum Thema Inflation

    Suche nach weiteren Themen

    Seite empfehlen