DAX+0,22 % EUR/USD-0,12 % Gold+0,01 % Öl (Brent)+0,02 %
Thema: Steuerzahler

Nachrichten zu "Steuerzahler"

28.05.2017
In Sachwerte investieren: Friedrich und Weik: "Die Krise wurde in die Zukunft verschoben"
...Aussicht auf Besserung, so der Euro-Skeptiker im Interview mit FondsDISCOUNT.de. „Es bröckelt an allen Ecken und Enden. Die Krise 2008 wurde nicht gelöst sondern lediglich mit viel Geld in die Zukunft verschoben. Bezahlt hat die Zeche der Steuerzahler und der Sparer. Wir Sparer werden aufgrund eines unverantwortlichen Notenbankexperiments tagtäglich schleichend enteignet. In Südeuropa sind wir momentan Zeuge der größten Insolvenzverschleppung in der Geschichte der Menschheit. Im... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Handelsblatt28.05.2017
Bundessteuerberaterkammer will Abschaffung der Abgeltungsteuer
...der Bundessteuerberaterkammer, laut Redemanuskript sagen. An dem Steuerberatertreffen soll neben Schäuble (CDU) selbst auch Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) teilnehmen. Wie die SPD sind auch die Steuerberater der Meinung, dass Steuerzahler auf Kapitalerträge wieder die Einkommensteuer zahlen sollten, die bei hohen Einkünften bis zu 42 Prozent betragen kann. Der Satz der Abgeltungsteuer beträgt demgegenüber 25 Prozent. Sie war von der ersten Großen Koalition unter Kanzlerin Angela... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Grüner Fisher24.05.2017
"Die totale Erinnerungslücke"
...Geheimdienste sollen uns manipulieren und unsere Gesellschaft destabilisieren. Dabei glauben wir selbst jeden verbreiteten Unsinn und denken nicht mehr selbst nach. Ein paar Beispiele für weit verbreiteten Unfug? Rekordsteuereinnahmen ohne Steuerzahler? Ein beliebtes Thema in politischen Talkshows ist die vermeintliche Ungerechtigkeit. Die Reichen zahlen kaum Steuern, der kleine Mann muss dagegen bluten. Die Reichen werden immer reicher, die Schere in der Besitzverteilung öffnet sich. Sozialer... [mehr]
(
0
Bewertungen)
24.05.2017
Trump plant angeblich Lockerung der Bankenregulierung
...man sich nicht keineswegs begeistert von den Aussichten zur drohenden Deregulierung. Schon jetzt warnen etlichen Experten vor einer lascheren Regulierung der Banken. Vielmehr sorgt man sich bereits mit Blick auf zukünftige Belastungen der Steuerzahler, sollte es aufgrund der Korrekturen erneut zu Krisen innerhalb der Finanzbranche kommen. Innerhalb der Bankenlandschaft macht man sich hingegen ganz andere Gedanken. Dort fürchtet man eher, der Widerstand gegen die erhofften Gesetzesänderung... [mehr]
(
0
Bewertungen)
23.05.2017
„Europa muss seine Erwartungen zurückschrauben“
...Oder belassen sie in der Verantwortung der Staaten und akzeptieren, dass die Haftung auch national ist. Wir brauchen eine Eurozone, in der im Fall einer Finanzkrise eines einzelnen Mitgliedstaats die Gläubiger haften – und nicht die Steuerzahler anderer Länder. Das war auch ursprünglich so gedacht und hat nur deshalb nicht geklappt, weil die Banken vollgeladen waren mit Staatsanleihen – was auch heute noch der Fall ist. Deswegen sollten Banken auch keine Staatsanleihen ohne... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!12.07.2016
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Ab heute dürfen Steuerzahler ihr Einkommen für sich behalten
Der Bund der Steuerzahler hat den Steuerzahler-Gedenktag für das Jahr 2016 berechnet. Ab heute, dem 12. Juli, um 14:44 Uhr dürfen Bürger und Betriebe ihr erwirtschaftetes Einkommen für sich selbst nutzen. Alles vorher verdiente floss bis dato an den Staat. Auch wenn er von einigen Akteuren gern als Milchmädchenrechnung abgetan wird, spiegelt der jährliche Steuerzahler-Gedenktag doch recht eindrücklich wieder, wie hoch die durchschnittliche Steuerbelastung für jeden Einzelnen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler-Bund13.07.2016
Politiker sollen Altersvorsorge selbst zahlen
...- Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hält die Erhöhung der Einkommen für das Bundeskabinett für angemessen, fordert jedoch ein Abbau der Privilegien für Politiker. "Eine vernünftige Bezahlung für Frau Merkel und die Minister geht in Ordnung", sagte der BdSt-Präsident Reiner Holznagel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Bei den Privilegien der Politiker müsse jedoch nachgebessert werden. "So sollte ein Politiker, wie jeder andere Steuerzahler auch, für seine Altersvorsorge selbst... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler08.02.2017
Steuerzahlerbund hält Bauernregel-Kampagne für Steuergeldverschwendung
...werden", erklärte der Verband auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Vielmehr sei ein sachlicher Austausch der beiden Ressorts gefragt. "Die Bauernregel-Werbekampagne geht auf Kosten der Steuerzahler. Das ist Verschwendung - und nicht bauernschlau", so der Steuerzahlerbund in seiner Stellungnahme. Seit Tagen wird das Bundesumweltministerium für Reime wie "Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein" kritisiert. Neben Bauernverbänden und Agrarministern... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler23.02.2017
CDU will Haushaltsüberschuss für Steuersenkungen nutzen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die CDU will den höchsten Finanzierungsüberschuss des Staates seit der Wiedervereinigung nutzen, um die Steuerzahler zu entlasten. "Unser Ziel ist, dass in der Zukunft davon auch die Steuerzahler profitieren. Daher wollen wir den Spielraum nutzen, um in den nächsten Jahren die Steuern um mindestens 15 Milliarden Euro zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!12.07.2016
Jubel, Trubel, Heiterkeit: Ab heute dürfen Steuerzahler ihr Einkommen für sich behalten
Der Bund der Steuerzahler hat den Steuerzahler-Gedenktag für das Jahr 2016 berechnet. Ab heute, dem 12. Juli, um 14:44 Uhr dürfen Bürger und Betriebe ihr erwirtschaftetes Einkommen für sich selbst nutzen. Alles vorher verdiente floss bis dato an den Staat. Auch wenn er von einigen Akteuren gern als Milchmädchenrechnung abgetan wird, spiegelt der jährliche Steuerzahler-Gedenktag doch recht eindrücklich wieder, wie hoch die durchschnittliche Steuerbelastung für jeden Einzelnen... [mehr]
(
8
Bewertungen)
Bund der Steuerzahler23.04.2017
Bund der Steuerzahler kritisiert verzögerte Abschaffung des Soli
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Der Bund der Steuerzahler kritisiert die verzögerte Abschaffung des Solidarzuschlags. In "Bild am Sonntag" rechnet der Bund vor: Ein Single mit einem Monatsbruttoeinkommen von 3000 Euro zahle jährlich 284 Euro Soli, eine Familie mit einem Kind und 6000 Euro brutto im Monat sogar 497 Euro. Das ergebe viel Raum für Entlastung, sagte der Präsident des Bund der Steuerzahler, Reiner Holznagel dem Blatt. "Es ist genug... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler-Bund13.07.2016
Politiker sollen Altersvorsorge selbst zahlen
...- Der Bund der Steuerzahler (BdSt) hält die Erhöhung der Einkommen für das Bundeskabinett für angemessen, fordert jedoch ein Abbau der Privilegien für Politiker. "Eine vernünftige Bezahlung für Frau Merkel und die Minister geht in Ordnung", sagte der BdSt-Präsident Reiner Holznagel den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Bei den Privilegien der Politiker müsse jedoch nachgebessert werden. "So sollte ein Politiker, wie jeder andere Steuerzahler auch, für seine Altersvorsorge selbst... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler08.02.2017
Steuerzahlerbund hält Bauernregel-Kampagne für Steuergeldverschwendung
...werden", erklärte der Verband auf Anfrage der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (Mittwoch). Vielmehr sei ein sachlicher Austausch der beiden Ressorts gefragt. "Die Bauernregel-Werbekampagne geht auf Kosten der Steuerzahler. Das ist Verschwendung - und nicht bauernschlau", so der Steuerzahlerbund in seiner Stellungnahme. Seit Tagen wird das Bundesumweltministerium für Reime wie "Steht das Schwein auf einem Bein, ist der Schweinestall zu klein" kritisiert. Neben Bauernverbänden und Agrarministern... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Steuerzahler23.02.2017
CDU will Haushaltsüberschuss für Steuersenkungen nutzen
Berlin (dts Nachrichtenagentur) - Die CDU will den höchsten Finanzierungsüberschuss des Staates seit der Wiedervereinigung nutzen, um die Steuerzahler zu entlasten. "Unser Ziel ist, dass in der Zukunft davon auch die Steuerzahler profitieren. Daher wollen wir den Spielraum nutzen, um in den nächsten Jahren die Steuern um mindestens 15 Milliarden Euro zu... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Steuerzahler"

Konditionen von Nachhaltigkeitsbanken (GLS-Bank, Umweltbank, Ethikbank etc)23.02.2017
...mir genannten Nachhaltigkeitsbanken würden „Ökosozialismus auf Kosten der Steuerzahler“ betreiben. Mir ist total schleierhaft, warum ausgerechnet Nachhaltigkeitsbanken "auf Kosten der Steuerzahler" arbeiten würden. Zur Erinnerung – oder wenn du zu ahnungslos bist - zur Aufklärung: Diese Nachhaltigkeitsbanken spekulierten im Gegensatz zu mit über 100.000.000.000 (= 100 Milliarden) Euro von Steuerzahlern geretteten Großbanken (HRE, x-Landesbanken, Commerzbank & IKB-Bank) nicht... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Deutsche Bank - Kursziel Null...?25.10.2016
...20 Milliarden an Steuergeldern wurden in der Bank offenbar versenkt um 750 Angestellt mit Millionengehältern zu alimentieren. Dafür hat der Steuerzahler nichts bekommen ausser noch mehr Steuern und noch mehr Schulden. Nicht einmal Anteile an der Deutschen Bank gingen dafür an den Steuerzahler. Doch auch die US Steuerzahler mussten für die Gier der... [mehr]
(
2
Empfehlungen)
Deutsche Bank - Planspiele: Regierung plant Notfallplan für Deutsche Bank: Teilverkauf oder Teilvers28.09.2016
Warum soll der Steuerzahler ein bankrottes Unternehmen retten? Wenn Privatleute bankrott gehen, werden diese auch nicht vom Steuerzahler gerettet. Oder ersetzt mir jemand meine Verluste aus Verlustgeschäften? NEIN. Also ich hab kein Bock eine Bank - egal welche zu retten. Scheinbar sind wir im Kommunismus angekommen. Warum soll der Steuerzahler unfähige Banker und Bankster, die Milliarden an Boni einkassieren zu Lasten der Sparer und Rentner und zukünftiger Generationen retten?... [mehr]
(
3
Empfehlungen)
Apple - unaufhaltsamer Aufstieg - wie lange noch?03.09.2016
...Verkauf seiner Produkte, sehr niedrige Steuern zahlt? Nein, das ist nicht wahr. Wir zahlen Steuern auf unsere Tätigkeit in Irland in der gesetzlichen Höhe von 12,5 Prozent. Wir sind der größte Steuerzahler in Irland, der größte Steuerzahler in den Vereinigten Staaten und der größte Steuerzahler in der Welt. Wir zahlten im vergangenen Jahr 13 Milliarden Dollar Steuern. Unser Steuersatz, bezogen auf die gesamten Gewinne auf der Welt, lag bei 26,4Prozent. Hier geht es also nicht um einen... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!: Jubel, Trubel, Heiterkeit: Ab heute dürfen Steuerzahl29.07.2016
Der Bund der Steuerzahler hat den Steuerzahler-Gedenktag für das Jahr 2016 berechnet. Ab heute, dem 12. Juli, um 14:44 Uhr dürfen Bürger und Betriebe ihr erwirtschaftetes Einkommen für sich selbst nutzen. Alles vorher verdiente floss bis dato an den Staat.

Lesen Sie den ganzen Artikel: steuerzahler-geden ktag-allerseits-jubel-trubel-heiterkeit-steuerzahler-ei nkommen" title="" >Fröhlichen Steuerzahler-Gedenktag allerseits!:... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEMO - Kohl vor Gericht!!!12.03.2000
...wäre behoben, könnte doch eigentlioch z.B. der "Bund der Steuerzahler" zivilrechtlich gegen Kohl vorgehen. Schließlich ist nicht einzusehen, daß der Steuerzahler die Wiedergutmachung von Kohls Verbrechen zwangsweise unterstützen muß. Das wird noch spannend. Habe grade dazu einen Artikel gefunden: http://de.news.yahoo.com/000311/4/msct.html Samstag, 11. März 2000, 17:33 Uhr Yahoo! Spezial Die CDU-Spendenaffäre Steuerzahler stocken neue Kohl-Spenden auf Hamburg (dpa) - Auf die von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...des Bundes der Steuerzahler,(diese Uhr ist immer wieder ernüchternd) zur Vorstellung des 29. Schwarzbuchs „Die öffentliche Verschwendung“ am 25. September 2001 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, viele von Ihnen besuchen sicherlich nicht zum ersten Mal eine Pressekonferenz des Bundes der Steuerzahler zum Thema „Die öffentliche Verschwendung“. Dann wer-den Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+ DEM FINANZAMT ENTKOMMT KEINER +10.06.2002
...Steuerzahler. Bekämpfen möchte Eichel mit der neuen Vorschrift in erster Linie den Umsatzsteuerbetrug, wenn Waren durch mehrere Länder geliefert werden. Umsatzsteuerbetrüger sacken dabei immer häufiger in großem Stil Vorsteuerbeträge ein, ohne dass der leistende Unternehmer entsprechende Umsatzsteuerbeträge ans Finanzamt überweist. Steuerausfälle in Milliardenhöhe sind die Folge. Was viele nicht wissen: Gefahren birgt die neue Vorschrift auch für gewöhnliche Steuerzahler. "Juristen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!!!!!Fantastic,die neue Intershop-Broadvision!!!!!!!!!!!!!16.11.2002
...geschützten Vertrauen des Steuerzahlers auf die im Zeitpunkt der Anschaffung des Grundstücks bestehende Rechtslage nicht hinreichend Rechnung. Einspruch Betroffenen empfiehlt der Bund der Steuerzahler, unter Hinweis auf den Vorlagebeschluss des FG Köln und auf den BFH-Beschluss gegen ergangene Einkommensteuerbescheide Einspruch einzulegen und eine Aussetzung der Vollziehung zu beantragen. Bund der Steuerzahler [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Staatsverschuldung07.08.2000
Hallo zusammen, diesen Artikel hab ich beim Bund der Steuerzahler gefunden : Die Höhe der Staatsschulden Die Schulden des Bundes, der Länder und der Gemeinden wachsen unaufhörlich. Die Schuldenuhr des Bundes der Steuerzahler beweist dies eindrucksvoll. Seit Mitte 1999 steigen die Staatsschulden mit 2.544 Mark pro Sekunde und werden am Ende des Jahres 2000 die Höhe von 2.403.960.244.512 Mark erreicht haben. Zur Veranschaulichung dieser Zahl... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
DEMO - Kohl vor Gericht!!!12.03.2000
...wäre behoben, könnte doch eigentlioch z.B. der "Bund der Steuerzahler" zivilrechtlich gegen Kohl vorgehen. Schließlich ist nicht einzusehen, daß der Steuerzahler die Wiedergutmachung von Kohls Verbrechen zwangsweise unterstützen muß. Das wird noch spannend. Habe grade dazu einen Artikel gefunden: http://de.news.yahoo.com/000311/4/msct.html Samstag, 11. März 2000, 17:33 Uhr Yahoo! Spezial Die CDU-Spendenaffäre Steuerzahler stocken neue Kohl-Spenden auf Hamburg (dpa) - Auf die von... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
im letzten jahr haben die deutschen beamten die world trade center vernichtet.26.09.2001
...des Bundes der Steuerzahler,(diese Uhr ist immer wieder ernüchternd) zur Vorstellung des 29. Schwarzbuchs „Die öffentliche Verschwendung“ am 25. September 2001 in Berlin Sehr geehrte Damen und Herren, viele von Ihnen besuchen sicherlich nicht zum ersten Mal eine Pressekonferenz des Bundes der Steuerzahler zum Thema „Die öffentliche Verschwendung“. Dann wer-den Sie sich vielleicht auch schon gefragt haben: Was nützt es denn, wenn der Bund der Steuerzahler Jahr für Jahr aufs Neue... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
+ DEM FINANZAMT ENTKOMMT KEINER +10.06.2002
...Steuerzahler. Bekämpfen möchte Eichel mit der neuen Vorschrift in erster Linie den Umsatzsteuerbetrug, wenn Waren durch mehrere Länder geliefert werden. Umsatzsteuerbetrüger sacken dabei immer häufiger in großem Stil Vorsteuerbeträge ein, ohne dass der leistende Unternehmer entsprechende Umsatzsteuerbeträge ans Finanzamt überweist. Steuerausfälle in Milliardenhöhe sind die Folge. Was viele nicht wissen: Gefahren birgt die neue Vorschrift auch für gewöhnliche Steuerzahler. "Juristen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
!!!!!Fantastic,die neue Intershop-Broadvision!!!!!!!!!!!!!16.11.2002
...geschützten Vertrauen des Steuerzahlers auf die im Zeitpunkt der Anschaffung des Grundstücks bestehende Rechtslage nicht hinreichend Rechnung. Einspruch Betroffenen empfiehlt der Bund der Steuerzahler, unter Hinweis auf den Vorlagebeschluss des FG Köln und auf den BFH-Beschluss gegen ergangene Einkommensteuerbescheide Einspruch einzulegen und eine Aussetzung der Vollziehung zu beantragen. Bund der Steuerzahler [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Steuern

Suche nach weiteren Themen