Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-0,03 % EUR/USD+0,21 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %
Brent und WTI: Ausbruch oder Abprall – Entscheidung im Öl
Foto: Smulsky - Fotolia

Brent und WTI Ausbruch oder Abprall – Entscheidung im Öl

03.03.2016, 09:25  |  2276   |   |   

Die jüngsten Lagerbestandsdaten aus den USA sind eher negativ zu interpretieren. Die US-Lager sind voll und sind kurz vor dem „überquellen“. Doch nicht nur in den USA mehren sich die Zeichen, dass die Rohöllager kaum noch Kapazitäten aufweisen. Auch vor den europäischen Küsten warten die Öltanker auf Abfertigung. So melden Antwerpen, Rotterdam und Amsterdam deutlich mehr wartende Öltanker als zu normalen Zeiten. Die Ölpreise indes, die in der Vergangenheit auf solche Daten mit abwärts rauschenden Notierungen reagierten, konnten sich bislang stabil an relevanten Widerständen behaupten. Damit besteht auch weiterhin die Chance auf einen Ausbruch nach oben. Doch ein Scheitern der Verhandlungen über eine Produktionskürzung im Ölmarkt dürfte zu dynamisch fallenden Preisen führen, zu einem kräftigen Abprall an den Widerständen. Russland signalisiert inzwischen eine Aufweichung der bisherigen Haltung und würde einer Produktionskürzung auch ohne Vereinbarungen mit dem Iran zustimmen. Doch nicht der Iran, sondern ebenso der Irak will seine Ölförderung ausbauen.

Relevante News zum Ölmarkt bei Wallstreet-online.de:

Ölpreise legen trotz massivem Lageraufbau zu

Ölpreise steigen trotz rekordhoher US-Bestände

 

Meine jüngsten Rohöl-Analysen finden Sie hier: Salomon - Öl-Analysen

 

Brent Oil - Tageskerzen

Gestern ein Close über 37$, doch es fehlt an Kraft nach oben. Die Chance nach oben darf weiterhin favorisiert werden, das Unvermögen nach oben zu laufen mahnt aber zur Vorsicht. Ein Anstieg über das gestrige Tageshoch wäre kurzfristig positiv mit Zielen bei ca. 38,76$ bis 40/41$ als Kursziel. Ein Fall unter ca. 34, 32,50 und ca. 31,60$ jeweils per Daily-Close wäre negativ mit Ziel 28$.

 

WTI Oil – Tageskerzen

Die jüngsten weißen Tageskerzen lassen noch ein positives Szenario zu – kurzfristig kritisch wäre indes ein Fall unter die beiden letzten Tagestiefs sowie folgend unter ca. 32$. Ein Anstieg über das gestrige Tageshoch mit Ziel 36 bis 37$.

 

Ihr Stefan Salomon

Chartanalyst wallstreet-online.de

 

Die wichtigsten Zahlen:

www.wallstreet-online.de - Wirtschaftskalender

Hinweis: Die Analyse wurde von Stefan Salomon mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit der in der Analyse enthaltenen Aussagen, Prognosen und Angaben wird jedoch keine Gewähr übernommen. Der Inhalt dient lediglich der Information und beinhaltet keine Vermögensberatung und keine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von CFD, Aktien oder anderen Finanzprodukten. Die Analysen dienen nicht als konkrete Handelsempfehlung. Eine Haftung für Vermögensschäden ist ausgeschlossen. Erklärung nach §34b Abs 1 WPHG: Der Autor erklärt, dass er im Besitz von Finanzinstrumenten sein kann, auf die sich einzelne Analysen beziehen. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenkonfliktes. Charts: www.tradesignalonline.com

Wertpapier: Öl (Brent)


Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare


Es wurden noch keine Kommentare abgegeben.

Disclaimer

Brent und WTI Ausbruch oder Abprall – Entscheidung im Öl

Die jüngsten Lagerbestandsdaten aus den USA sind eher negativ zu interpretieren. Die US-Lager sind voll und sind kurz vor dem „überquellen“. Doch nicht nur in den USA mehren sich die Zeichen, dass die Rohöllager kaum noch Kapazitäten …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Autor abonnieren

Stefan Salomon jetzt abonnieren

Fügen Sie den Autor Ihren Alerts hinzu und seien Sie immer informiert. Sie können Ihre Alerts bequem in der Alert-Verwaltung bearbeiten. Ebenso können Sie Alerts verknüpfen und individuelle Benachrichtigungen planen.

mehr über Alerts erfahren