Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD-0,01 % Gold-0,72 % Öl (Brent)+0,35 %

HSBC Öl-Aktien: Bodenbildung abgeschlossen - so könnte es mit Rückenwind weiter gehen!

Anzeige
08.03.2016, 10:30  |  1983   |   |   



Die Bodenbildung bei den Öl-Aktien nimmt weiter Formen an. Der Branchenprimus Royal Dutch Shell hat seine Schlüsselunterstützung eindrucksvoll bestätigt, wie Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse bei HSBC, in der Ausgabe des HSBC Daily Trading Newsletter vom 08.03.2016 beschreibt.

Die Bedeutung der Kernhaltezone zwischen 17,40 EUR und 15,32 EUR können Anleger gar nicht hoch genug einschätzen, denn in den vergangenen fast 20 Jahren hat die Royal Dutch-Aktie auf dieser Basis regelmäßig einen Boden gefunden (siehe Chart). Zuletzt haben die beiden "Hammer"-Umkehrmuster vom Januar und Februar den unterstützenden Charakter der angeführten Bastion unterstrichen. Da der Öltitel mittlerweile sogar die jüngsten beiden Monatshochs bei 21,22/21,23 EUR überwunden hat, dürfte das Papier im Januar bei 16,53 EUR ein zyklisches Tief ausgeprägt haben. Das ist möglicherweise sogar etwas zu schwach ausgedrückt, denn im Tagesbereich liegt inzwischen eine abgeschlossene inverse Schulter-Kopf-Schulter-Formation vor, aus der sich immerhin ein rechnerisches Anschlusspotential von knapp 5 EUR ableiten lässt. Rückenwind erhält unser Erholungsszenario durch den im Verlauf des RSI erfolgten Abwärtstrendbruch, so dass wir perspektivisch ein Wiedersehen mit der 38-Monats-Linie (akt. bei 25,91 EUR) für durchaus realistisch erachten. Um die guten Perspektiven nicht zu gefährden, sollte die Aktie in Zukunft nicht mehr unter die untere Gapkante der jüngsten Kurslücke im Tagesbereich bei 18,75 EUR zurückfallen.

Analyse-Chart zu Royal Dutch Shell:

Quelle: HSBC Daily Trading; Stand: 08.03.2016

Abonnieren Sie kostenlos den HSBC Daily Trading Newsletter und erhalten Sie täglich die Chartanalysen vom Leiter Technische Analyse in Ihr Postfach.

Anleger können mit unterschiedlichen Wertpapieren an einem steigenden Kurs der Aktie von Royal Dutch Shell wie zum Beispiel mit TD31HD oder an einem fallenden Kursverlauf mit beispielweise TD4EQY partizipieren. Auch bei einer seitwärtslaufende Kursentwicklung können Anleger positive Renditen erzielen. Hierfür könnten sich zum Beispiel TD3VND oder TD52LN eignen.

11 Öl-Aktien - ein Wertpapier: Diversifizierung leicht gemacht!
Längerfristig orientierte Anleger, die nicht in eine Einzelaktien investieren möchten und denen bei einer Investition vor allem auch Diversifikation wichtig ist, können mit Korb-Zertifikaten auf elf Öl -Aktien TD5FPN breit gestreut in diese Aktien investieren und diversifiziert auf eine Erholung der Branche setzen. Das Korb-Zertifikat bildet die Wertentwicklungen, der in diesem Aktienkorb enthaltenen Aktien, entsprechend der Gewichtung ab. Die Gewichtung wird durch das jeweilige Bezugsverhältnis und den Kurs der jeweiligen Aktie ausgedrückt. Bei Emission wurden somit alle Aktien gleichgewichtet. Das Bezugsverhältnis verändert sich in der Regel, außer bei Kapitalmaßnahmen und anderen außerordentlichen Ereignissen, über die gesamte Laufzeit nicht. Das Zertifikat läuft bis zum 28. Dezember 2018. Der jeweilige Einlösungsbetrag bei Fälligkeit entspricht der Summe der Abrechnungsbeträge der jeweiligen Aktien am Bewertungstag (19. Dezember 2018). Die Abrechnungsbeträge berechnen sich entsprechend aus dem am 19. Dezember 2018 festgestellten relevanten Referenzpreis der jeweiligen Aktien multipliziert mit dem dazugehörigen Bezugsverhältnis. Die Aktien, die nicht in der Emissionswährung Euro notieren, müssen dabei noch mit dem entsprechenden Wechselkurs umgerechnet werden. Unter den elf Öl-Aktien sind unter anderem Unternehmen wie Royal Dutch Shell, BP, Total, OMV und Statoil zu finden. Alle elf Aktien befinden sich zudem aktuell im STOXX® Europe 600 Oil & Gas (Stand: 08.03.2016).



Die Aktienkomponenten im Korb-Zertifikat TD5FPN



Beim Erwerb von Anlagezertifikate und Hebelprodukten sollten Anleger unbedingt auf das Risiko, sowie die Bonität und damit auf das Ausfallrisiko des Emittenten achten. Weitere Informationen zu unseren Produkten erhalten Sie unter der kostenlosen Rufnummer 0800 4000 910 oder auf unserer Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Quelle: HSBC


Hier geht's zur Homepage von HSBC






Rechtliche Hinweise

Dieses Dokument wurde von der HSBC Trinkaus & Burkhardt AG ("HSBC") erstellt. Es dient ausschließlich der Information und darf ohne ausdrückliche schriftliche Einwilligung von HSBC nicht an Dritte weitergegeben werden. Das Dokument ist ein Marketinginstrument. Die gesetzlichen Anforderungen zur Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen sind nicht eingehalten. Ein Verbot des Handels der besprochenen Finanzprodukte vor der Veröffentlichung dieser Darstellung ("Frontrunning") besteht nicht. Auch ersetzt das Dokument keine an den individuellen Anforderungen ausgerichtete fachkundige Anlageberatung. Ein Zeichnungsangebot ist hiermit ebenfalls noch nicht verbunden. Das Dokument richtet sich nur an Personen, die ihren dauerhaften Wohnsitz/Sitz in der Bundesrepublik Deutschland haben. Es ist nicht für Empfänger in anderen Jurisdiktionen und insbesondere nicht für US-Staatsbürger bestimmt. Eventuell gemachte Angaben zur historischen Wertentwicklung (einschließlich Simulationen) sowie Prognosen über eine künftige Wertentwicklung der dargestellten Finanzprodukte/Finanzindizes sind kein zuverlässiger Indikator für die zukünftige Wertentwicklung. Soweit die besprochenen Finanzprodukte in einer anderen Währung als EUR notieren, kann die Rendite aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Die steuerliche Behandlung eines Investments hängt von den persönlichen Verhältnissen des Investors ab und kann künftigen Änderungen unterworfen sein. Die in diesem Dokument gegebenen Informationen beruhen auf Quellen, die wir für zuverlässig halten, jedoch keiner neutralen Prüfung unterzogen haben. Wir übernehmen keine Gewähr und keine Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen.

Prospekthinweis

Die Wertpapierprospekte sowie die dazugehörigen Endgültigen Bedingungen bzw. Nachträge für alle in dieser Publikation besprochenen Wertpapiere erhalten Sie über die Internetseite www.hsbc-zertifikate.de.

Lizenzhinweis

"DAX®", "TecDAX®","MDAX®", "VDAX®", "SDAX®", "DivDAX®", "ÖkoDAX®", "Entry Standard Index", "X-DAX®" und "GEX®" sind eingetragene Marken der Deutsche Börse AG. Diese Finanzinstrumente werden von der Deutsche Börse AG nicht gesponsert, gefördert, verkauft oder auf eine andere Art und Weise unterstützt.
Der EURO STOXX 50® Index und die im Indexnamen verwendeten Marken sind geistiges Eigentum der STOXX Limited, Zürich, Schweiz und/oder ihrer Lizenzgeber. Der Index wird unter einer Lizenz von STOXX verwendet. Die auf dem Index basierenden Wertpapiere sind in keiner Weise von STOXX und/oder ihren Lizenzgebern gefördert, herausgegeben, verkauft oder beworben und weder STOXX noch ihre Lizenzgeber tragen diesbezüglich irgendwelche Haftung.

Herausgeber: HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Königsallee 21/23, 40212 Düsseldorf



Verpassen Sie keine Nachrichten von Jewgeni Ponomarev
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

HSBC Öl-Aktien: Bodenbildung abgeschlossen - so könnte es mit Rückenwind weiter gehen!

Die Bodenbildung bei den Öl-Aktien nimmt weiter Formen an. Der Branchenprimus Royal Dutch Shell hat seine Schlüsselunterstützung eindrucksvoll bestätigt, wie Jörg Scherer, Leiter Technische Analyse bei HSBC, in der Ausgabe des HSBC Daily Trading Newsletter vom 08.03.2016 beschreibt.

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel