Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX-2,20 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,04 % Öl (Brent)+3,12 %
Euro Stoxx 50 Future: (Mini-)Out-Day – Technische Analyse vom 02. August 2016
Foto: www.commerzbank.de

Euro Stoxx 50 Future (Mini-)Out-Day – Technische Analyse vom 02. August 2016

Gastautor: Achim Matzke
02.08.2016, 12:16  |  551   |   |   

Zum Wochenauftakt kam es an den europ. Aktienmärkten – nach einem freundlichen Start in den Handelstag – zu Take-Profits bzw. Kursverlusten, wobei z.B. der DAX sein „Opening-Gap“ schloss. Besonders betroffen waren allerdings – nach den Stresstest Ergebnissen vom Freitag-Abend – ausgewählte europäische Banken wie UniCredit (-9,4%; Relative Schwäche und Abwärtstrends intakt) und SocGen (-3,7%; trotzdem Chance auf Bodenbildung). Aber auch andere Werte wie Air Liquide (-2,4% nach Finanzdaten; Support-Zone um €90,0 rückt in den Fokus) waren von Abgaben betroffen. Lediglich Einzelwerte wie Safran (+2,6% nach Finanzdaten) konnten sich dieser Tendenz entziehen. In der Summe sollte nach den ausgeprägten Rallye-Gewinne in den letzten fünf Wochen eine Konsolidierungsstimmung nicht überraschen.

Aus tech. Sicht befindet durchläuft der EURO Stox 50-Future seit März ´16 eine mittelfr. Seitwärtsbewegung. Diese wird durch die Unterstützungszone 2645 – 2763 auf der einen und der Resistance-Zone 3030 – 3080 auf der anderen Seite begrenzt. Ende Juni hatte der Future die Support-Zone getestet und bestätigt. Das folgende Recovery (Uptrendlinie zurzeit bei ca. 2950) hatte den Future zuletzt bis an die mittelfr. Resistance-Zone herangeführt. Das Intraday-Comedown (Mini-Out-Day allerdings bei nur moderat höheren Handelsvolumina) vom Montagshandel signalisiert, dass im Euro Stoxx 50-Future, der weiterhin eine Relative Schwäche ggü. dem DAX-Future aufweist, eine Konsolidierung zum Abbau der kurzfr. überkauften Lage anstehen sollte.

Produktideen: Faktor-Zertifikate
WKN Typ Basiswert Merkmale
CR0HLT Long EURO STOXX 50 Future Sep 2016 Faktor 3
CZ34NY Short EURO STOXX 50 Future Sep 2016 Faktor -3

Sie haben Interesse an monatlichen Trends und Neuigkeiten von den weltweiten Kapitalmärkten? Mit Experteninterviews, Technischen Analysen, Aktien-, Währungs- und Rohstoffstrategien? Dann informieren Sie sich jetzt per Post oder E-Mail mit dem ideas-Magazin der Commerzbank. Hier kostenlos bestellen!



Verpassen Sie keine Nachrichten von Achim Matzke

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Euro Stoxx 50 Future (Mini-)Out-Day – Technische Analyse vom 02. August 2016

Zum Wochenauftakt kam es an den europ. Aktienmärkten – nach einem freundlichen Start in den Handelstag – zu Take-Profits bzw. Kursverlusten, wobei z.B. der DAX sein „Opening-Gap“ schloss. Besonders betroffen waren allerdings – nach den …

Die Daten werden nur zum Versenden der Nachricht benutzt und nicht gespeichert.

Abbrechen

Gastautor

Achim Matzke leitet den Bereich Technische Analyse & Index Research bei der Commerzbank. Nach dem Mathematik- und BWL-Studium startete er 1990 seine berufliche Karriere bei der Commerzbank. Er ist mit seinem Team maßgeblich für die Technische Analyse sowie die Erstellung von Prognosen und Strategien mit dem Schwerpunkt auf deutsche und europäische Aktien und Aktienindizes verantwortlich. 2014 wurde Achim Matzke von Thomson Reuters Extel Surveys erneut zum besten Analysten des Jahres für deutsche Aktien gewählt.

Achim Matzke ist in Printmedien (z.B. FAZ, Handelsblatt) ebenso als kompetenter Kolumnist tätig wie im TV als Interviewpartner bei ARD, CNBC und natürlich regelmäßig bei ideasTV.

RSS-Feed Achim Matzke

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel