DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)0,00 %
DAX mit Warnsignal – das müssen Sie jetzt beachten!
Foto: www.commerzbank.de

DAX mit Warnsignal – das müssen Sie jetzt beachten!

Anzeige
Nachrichtenquelle: Commerzbank
13.01.2017, 08:33  |  513   |   |   

Der DAX präsentierte sich gestern von Beginn des Handels an schwach und fiel in die am Vortag nach oben aufgelöste Handelsspanne unter 11.637 Punkten zurück. Nach einer leichten Erholung am Vormittag setzte eine weitere Verkaufswelle ein, die die Notierung bis in der letzten Handelsstunde auf ein 8-Tages-Tief bei 11.492 Punkten zurückwarf. Dort setzte kurz vor Schluss eine Erholung ein, die im Stundenchart eine bullishe Doji-Kerze hinterließ.

Der gestrige Rückfall identifizierte den vorausgegangenen Ausbruch über das Verlaufshoch vom 3. Januar bei 11.637 Punkten als Bullenfalle. Das hieraus ableitbare unmittelbare Abwärtspotenzial wurde bereits ausgeschöpft. Die bislang dreiwellige Abwärtsbewegung führte die Notierung auf eine wichtige Unterstützungszone, die heute bis 11.471 Punkte reicht. Kann diese Zone verteidigt werden, bleiben die Chancen auf eine unmittelbare Fortsetzung des Aufwärtstrends gewahrt. Die gesehene deutliche Schwäche nach dem Ausbruch auf ein 18-Monats-Hoch ist jedoch als Warnsignal für eine mögliche Schwächephase aufzufassen, so dass erhöhte Wachsamkeit auf der Unterseite angezeigt ist. Aus der bullishen letzten Kerze im Stundenchart ergibt sich die Erwartung einer zumindest technischen Erholung vom aktuellen Support. Nächste Widerstände liegen heute bei 11.534 Punkten und 11.553/11.565 Punkten. Es bedarf eines nachhaltigen Anstiegs über die letztgenannte Zone (Stundenschlusskursbasis), um die Gefahr einer weiteren Abwärtswelle signifikant zu verringern. Darüber rücken potenzielle Widerstände bei 11.604/11.606 Punkten und 11.634/11.637 Punkten in den Fokus. Unter 11.471 Punkten würde hingegen ein bestätigendes Signal für eine Fortsetzung der Abwärtsbewegung in Richtung 11.405 Punkte generiert. Unterhalb von 11.405 Punkten käme es zu einer deutlicheren Eintrübung des Chartbildes auch im Tageschart und es wäre der Übergang in eine mittelfristige Schwächephase in den Februar hinein zu erwarten.

Nächste Unterstützungen:

  • 11.471-11.492
  • 11.459
  • 11.405

Nächste Widerstände:

  • 11.534
  • 11.553/11.565
  • 11.604/11.606
Produktideen: Turbo Classic
WKN Typ Basiswert Merkmale
CE67CG Bull DAX Hebel 28,2
CE3X75 Bear DAX Hebel 28,2

Sie möchten Analysen wie diese jeden Tag vor Börseneröffnung ganz bequem in Ihr E-Mail Postfach bekommen? Jetzt einfach kostenfrei anmelden!

Aktuelle Ausgabe

Mehr zm Thema
HandelBörseDAX


0 Kommentare

Schreibe Deinen Kommentar

Bitte melden Sie sich an, um zu kommentieren. Anmelden | Registrieren

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel