DAX-0,41 % EUR/USD-0,03 % Gold+0,05 % Öl (Brent)+0,71 %

wikifolio.com inside wallstreet-online Erholung nach Kursrutsch: Lufthansa im Fokus

Gastautor: Andreas Kern
12.01.2017, 15:48  |  1293   |   |   

Trotz einer negativen Branchenstudie von Goldman Sachs kann die Aktie der Lufthansa heute in einem schwachen Marktumfeld mit Kursgewinnen aufwarten. Unterstützung erhält die Airline durch den US-Wettbewerber United Continental, der gestern dank starker Nachfrage in den vergangenen beiden Monaten seine Umsatzprognose für das vierte Quartal und das Gesamtjahr angehoben hatte.

Die Lufthansa selbst konnte am Freitag mit ihren Prognosen zur Geschäftsentwicklung in 2017 nicht überzeugen, woraufhin der Aktienkurs deutlich unter Druck geraten war. Die Mehrheit der wikifolio-Trader hat diesen Rückgang zum Einstieg bei dem Titel genutzt. Es gab aber auch Ausnahmen.

Michael Ziegler („Strategientest“) hat die Aktie der Lufthansa schon seit dem Start seines wikifolios „Basiswerte und Momentum” im Dezember 2012 im Depot. In diesen gut vier Jahren hat er einen Großteil der Position zunächst mit Gewinn verkauft. Nach einem Ende Februar erfolgten Nachkauf liegt er insgesamt nun aber im Minus. Den erneuten Kursrückgang am Freitag hat der Trader dazu genutzt, den Bestand noch einmal mehr als deutlich aufzustocken. Konkret wurde die Stückzahl mehr als verdoppelt, so dass die Gewichtung in dem aus insgesamt 28 Werten bestehenden Portfolio jetzt bei 3,3 Prozent liegt. Der Trader, der seit dem Start eine Performance von gut 40 Prozent generiert hat und dabei den Maximalverlust auf 18 Prozent begrenzen konnte, kommentierte den Nachkauf mit einem hoffnungsvollen „Niedriges KGV, Niedriges KBV, hohe Dividendenrendite, hohe Eigenkapitalrendite. Jetzt muss nur noch die Kursentwicklung der Aktie den Fundamentaldaten folgen“. Dank einer zuletzt sehr starken Performance liegt das seit April 2013 handelbare wikifolio-Zertifikat jetzt auch wieder mit über 30 Prozent im Plus. Gebracht hat das bislang aber niemandem etwas, da hier zurzeit kein einziger Euro investiert ist.

Benedict Braus (“ValueAuditor”) hat gut ein halbes Jahr nach Eröffnung seines wikifolio „True Value” immerhin schon mehr als 35 TEUR an Anlegergeldern einsammeln können. Der ausgebildete Portfoliomanager, der über eine mehr als 20-jährige Erfahrung mit Wertpapieren verfügt, hat das Depot bei einem Zuwachs von rund 37 Prozent (wikifolio-Zertifikat: +32 Prozent seit Mitte September, maximaler Drawdown: 8,7 Prozent) gerade auf ein neues Allzeithoch geführt. Seine Anlageentscheidungen werden „auf Basis der Ergebnisse tiefgehender Einzeltitelanalysen“ getroffen und in der Regel auch sehr ausführlich begründet. Bei der Lufthansa hatten die Analysen den Trader im Juli und September nahe der Tiefs zum Kauf der Aktie motiviert, wodurch im Oktober und November bereits erste Teilgewinne von 13 bzw. 23 Prozent realisiert werden konnten. Am Freitagmorgen löste er die Position mit einem Plus von 25 Prozent dann komplett auf, was ebenfalls wieder sehr umfangreich kommentiert wurde (hier nur auszugsweise wiedergegeben): „Insbesondere steigende Kerosinpreise sind eine Belastung. Und niemand weiß, wie intensiv der Wettbewerb durch Ryanair wird. Ich gehe davon aus, dass die Lufthansa auch diese Herausforderungen meistern und sich mittelfristig positiv entwickeln wird. Da es aber grds. nicht ratsam ist, sich "gegen den Markt" zu stellen, habe ich mich entschieden, den Bestand im wikifolio True Value zu veräußern“.

10 Aktien  mit den meisten Trades (05.01-12.01.2015)

Basis: alle investierbaren wikifolios

Wertpapier: ADVA Optical Networking, Bayer, Deutsche Bank, Lufthansa, Nordex, NVIDIA, SGL Carbon, HYPOPORT, S & T, Commerzbank


Verpassen Sie keine Nachrichten von Andreas Kern

Vor der Gründung von wikifolio sammelte Andreas Kern mehr als zehn Jahre Erfahrung in der Finanz- und Payment-Branche. Andreas Kern studierte Mathematik und Computerwissenschaften, hat einen Master of Science für Innovationsmanagement an der JK Business School und ist ausgebildeter Börsehändler für Termin- und Kassamarkt. Weitere Informationen: Wikifolio

Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Kommentare

Niedriges KGV, niedriges KBV, hohe Dividendenrendite, hohe Eigenkapitalrendite."

offenbar ist hier mehr Durchblick gebündelt als bei der Masse der Analysten,
bei denen ich oft Zweifel habe,
ob die die Kürzel KGV und KBV auf Anhieb ohne Lexikon mit ganzen Worten definieren
können, denn diese Begriffe werden meistens gemieden wie die Pest.

Disclaimer