Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

SGL Carbon : Der" Die Zeichen erkennen....Thread"

eröffnet am 18.05.04 20:15:14 von
wallstreetcrash

neuester Beitrag 25.07.14 19:02:04 von
Kara-ben-nemsi
Beiträge: 5.484
ID: 861.544
Aufrufe heute: 6
Gesamt: 706.383


Beitrag schreiben Ansicht: Normal
In dieser Diskussion gibt es 7 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
Avatar
wallstreetcrash
schrieb am 18.05.04 20:15:14
Beitrag Nr. 1 (13.174.979)
Ihr solltet die Zeichen der Zeit erkennen, was bei SGL heisst, es folgt meiner Meinung nach ein enomer Anstieg.

Überlegt mal: Die Stahlpreise steigen enorm. China benötigt wahnsinnig viel davon. Die Kapazitäten der Stahlwerke sind voll ausgelastet. Und was braucht man zur Stahlerzeugung: Graphit!!! Hauptproduzent SGL!!!

Diverse Ankündigungen seitens SGL sind bisher noch nicht auf Resionaz gestossen:

- SGL erhöht Preise für Elektroden März
- Ergebnis wird deutlich gesteigert April
- EBITDA um 50 % gesteigert Mai
- Ankündigung dass 2. Quartal wiederum deutlich besser wird

Zuletzt noch die Antwort der IR auf meine Frage zu den Aussichten und dem anhaltenden schwachen Kurs:

Sehr geehrter Herr XXXXX,

entschuldigen Sie bitte vielmals, dass wir Ihre Mail nicht rechtzeitig
beantwortet haben, aber die Mitarbeiterin, an deren Mailadresse Ihr Mail
geleitet wurde, war bis heute krank.

Sicherlich haben Sie Recht mit Ihrer Vermutung, dass wir - unter anderem
aufgrund des allgemeinen wirtschaftlichen Aufschwungs - eine
Geschäftsbelebung feststellen. Wir haben bereits anläßlich unserer
Hauptversammlung am 30.4.04 auf ein optimistisches Szenario für 2004
hingewiesen. In einem Interview mit der Nachrichtenagentur Reuters sagte
unser Vorstandsvorsitzender, Robert Koehler, dass wir ein operitives
Ergebnis im 1. Quartal 2004 erwarten, das um ca. 50% über dem des
Vorjahresquartals liegen wird. Für das gesamte Jahr werden wir zunehmend
zuversichtlicher und optimistischer.

In den letzten Tagen - Sie werden es sicher auch verfolgt haben - sind
insbesondere die Zykliker stark unter Druck gekommen. Grund: der hohe
Ölpreis und eine erwartete Zinserhöhung. Leider sind auch wir in den Sog der
anderen Unternehmen gekommen und unser Akltienkurs ist weiter gefallen,
obwohl wir bezüglich des Ölpreises keine Probleme für unsere Rohstoffe
erwarten. Hinzu kam, dass unser wichtigster Konkurrent, das US-amerikanische
Unternehmen GrafTech, vor einigen Wochen eine Gewinnwarnung herausgegeben
hat. Sicherlich sind viele institutionelle Investoren daraufhin aus der
Branche ausgestiegen, zumal der Kurs von GrafTech innerhalb kurzer Zeit um
mehr als 35% verloren hat; möglicherweise sind Hedgefunds darufhin "short"
gegangen bei SGL Carbon.

Sie sehen, es gibt viele Erklärungsversuche für den Kursdruck unserer Aktie,
eine eindeutige Erklärung gibt es leider nicht. Bezüglich der Entwicklung
der nächsten Monate sind wir - ich erwähnte es bereits - optistisch, was das
operative Ergebnis betrifft. Ob der Markt diese Entwicklung aufgreift in
einer positiven Kursentwicklung, kann ich Ihnen natürlich nicht versprechen.

Ich hoffe, Ihre Frage beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Ralf Harenberg

SGL CARBON AG
Corporate Communications/Investor Relations

Rheingaustrasse 182
D-65203 Wiesbaden
Tel. 0049 611 60 29 103
Fax. 0049 611 60 29 101
e-mail: ralf.harenberg@sglcarbon.de


wallstreetcrash
Avatar
secundus
schrieb am 18.05.04 22:35:42
Beitrag Nr. 2 (13.176.086)
Hallo wallstreetcrash!

Folgende Erläuterung, die deine Argumentationskette reißen läßt:

Es gibt keine Graphitlieferanten in der Stahlindustrie!
Der Kohlenstoff lagert sich bei der Verhüttung von Eisen im Stahl ein. Im speziellen können dabei auch Graphitgefüge entstehen. Jedoch basiert der Kohlenstoffgehalt von Stählen immer auf dem Rohstoff Kohle und nicht irgenwelchen chemischen Erzeugnissen.

SGL Carbon ist ein Hersteller von Verbundmaterialien, wie zum Beispiel Kohlefasergeweben.

Zugegeben auch ein Werkstoff, aber der hat nichts mit der Stahlerzeugung zu tun.

Gruß secundus
Avatar
rsch
schrieb am 18.05.04 22:41:02
Beitrag Nr. 3 (13.176.180)
Ist genauso ein Dreck, wie mein Dreck, den ich im Depot liegen haben.
Ist leider so .
Alles nur leere versprechungen - dann verlustausweitung, dann kurstanz nach unten - dann geld futsch, weil kurs futsch :cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry::cry:
Avatar
inspectator
schrieb am 18.05.04 23:28:58
Beitrag Nr. 4 (13.176.431)
Das Geschäftsfeld Carbon und Graphit erzielte ja auch
schon im 1. Quartal ein ordentliches Betriebsergebnis
und dies soll im 2.Quartal noch deutlich gesteigert
werden. Bei den anderen Geschäftsfeldern sieht es aber
aber längst nicht so gut aus. Vor allem das Geschäftsfeld
SGL Technologies, wo man vor einiger Zeit noch die Hoffnung hegen durfte, daß die Firma mit den Bremsscheiben und der Brennstoffzelle u.a. groß herauskommt,
entwickeln sich die Ergebnisse ja inzwischen rückläufig.
Berücksichtigt man nun, daß SGL Carbon im 1.Quartal
ein Finanzergebnis von minus 14.3 Mill. Euro hatte
und nach eigener Aussage auch im 2.Quartal ein ähnliches
Ergebnis zu erwarten ist, dann ist die Aktie auch bei den
jetzigen Kursen teuer.
Es ist allerdings auch mir ein Rätsel, warum das Finanzergebnis nach der Kapitalerhöhung so deutlich im
negativen Bereich ist.
Avatar
smirnoff_gurgler
schrieb am 19.05.04 00:08:55
Beitrag Nr. 5 (13.176.582)
#2 secundus :
sgl bringt nicht den kohlenstoff in den stahl, das ist richtig, das kommt durch den verhüttungsprozess. Da wird stahl aus roheisen und koks hergestellt.

sgl stellt aber GRAPHITELEKTRODEN für lichtbogen-elektroöfen her (ist da weltmarktführer). Der stahl wird bei dieser produktionsvariante hauptsächlich aus eisenschrott erschmolzen. Sehr beeindruckendes schauspiel, ich durfte schon einmal dabei sein.

carbon hightechprodukte wie kampfjetnasen und porschebremsen macht sgl auch, das ist richtig.

Ansonsten scheint aber, wenn man den graftech chart anschaut, die china-stahl-story erstmal gegessen zu sein.
Da hätte sgl m.E. letztes jahr aus den puschen kommen müssen. Nichtdesto trotz auf lange sicht unterbewertet,
unter 10 sicher immer ein kauf, bei den ölpreisen wird carbon-leichtbauweise ein immer grösseres thema werden.

so long, smirnoff
Avatar
wallstreetcrash
schrieb am 19.05.04 12:27:33
Beitrag Nr. 6 (13.179.533)
@inspectator:

Die Eigenkapitalquote ist von 12/03 bis 03/04 von 9,4% auf 23,6% gestiegen.
Woher glaubst Du kommt die Kohle??
Natürlich aus der KE
Der Verschuldungsgrad Netto ist von 3,8 auf 1% gefallen.
Sieh mal in die Bilanz
Avatar
gertrude
schrieb am 19.05.04 17:27:11
Beitrag Nr. 7 (13.182.434)
no1)
wer heute nicht kauft wird sich sehr bald ärgern....
man muß blind sein um den turn around nicht zu sehen bei dieser aktie.

und wenn die fonds anfangen zu kaufen.... (das passiert in kürze, wetten?)

danach die empfehlungen und dann..... (das alte spiel)

ich hab sie mit einem einstand unter neun euro. und das verdopple ich in 12 monaten.

gruß g.
Avatar
gertrude
schrieb am 19.05.04 17:30:10
Beitrag Nr. 8 (13.182.471)
an den umsätzen ist zu erkennen, daß das interesse momentan nur gering ist an der aktie.

aber da mdax-wert, kommen die fonds bald nicht mehr um ihn herum. und dann gehts ab.

wer heute kauft, steigt zu einem m.e. historisch günstigen kurs ein.

bald sehen wir keine kurse mehr unter 10 euro!
Avatar
gertrude
schrieb am 19.05.04 18:11:46
Beitrag Nr. 9 (13.182.877)
diese woche über 8 euro....

und zwar deutlich bitte!
Avatar
gertrude
schrieb am 19.05.04 18:36:13
Beitrag Nr. 10 (13.183.051)
von mir aus auch heute.....

dann bitte schnell zweistellig.