Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX0,00 % EUR/USD0,00 % Gold-0,34 % Öl (Brent)0,00 %
Themenüberblick

Geldwäsche

Das Wichtigste über Geldwäsche

Nachrichten zu "Geldwäsche"

Deutsche Bank27.08.2016
Skandal!
Lieber Leser, der Geldwäsche im ganz großen Stil scheint sich die Deutsche Bank strafbar gemacht zu haben. Zwischen 2011 und 2015 wurden demzufolge scheinbar dubiose Geschäfte über die Moskauer Niederlassung der Deutschen Bank abgewickelt. Der russische Aktienhändler Igor Volkow veranlasste während dieses Zeitraums jeden Tag das gleiche Geschäft. Er gab der Deutschen Bank den Auftrag, für eine Firma Aktien eines russischen Großkonzerns im Wert von 10 Mio.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
LexisNexis Risk Solutions25.08.2016
Auch Flüchtlinge haben ein Recht auf ein Bankkonto - Banken stellt dies vor besondere Herausforderungen
...möglich sind und eine Giro-Karte zur Verfügung steht. Kommen Banken ihrer Verpflichtung nicht nach, jedem Antragssteller ein solches Konto anzubieten, müssen Sie mit Geldstrafen rechnen. Chrisol Correia, Global Director für Anti-Geldwäsche bei LexisNexis Risk Solutions, kennt die Herausforderungen für Banken, die sich aus der gesetzlichen Verpflichtung ergeben. Herr Correia, Flüchtlinge, die sich dauerhaft in Deutschland aufhalten, haben das Recht auf ein Basis-Konto. Was bedeutet das für... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Deutsche Bank25.08.2016
das nächste Horrorszenario!
...wurden, ausreichen werden? Ethan Kauder: Wie gesagt, wenn es zu einer Strafzahlung im Zusammenhang mit dem Geldwäsche-Skandal kommt, dann könnte es wirklich knapp werden. Für die Aktionäre ist das natürlich eine Hiobsbotschaft. Risikoscheue Anleger sollten auf jeden Fall ihre Finger von der Aktie lassen. Robert Sasse: Wie konnte es überhaupt zu dieser Geldwäsche in großem Stil kommen? Haben die internen Kontrollmechanismen der Bank nicht völlig versagt? Ethan Kauder: Das ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Deutsche Bank24.08.2016
Bald wieder auf Jahrestief?
...Tränen in die Augen treiben. Dass laut eigenen Angaben im Gesamtjahr auch ein Verlust nicht ausgeschlossen wird, kommt wohl ebenfalls wenig überraschend. Ist doch auch das Vertrauen in die Kontrollmechanismen, spätestens seit dem Geldwäsche-Skandal in Russland stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier haben wohl selbst die, scheinbar absolut unzureichenden, Kontrollmechanismen versagt. Über die Höhe des möglichen Strafmaßes, sollte es zu einer Verurteilung kommen, kann... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Deutsche Bank23.08.2016
Dieser Skandal stellt alles in den Schatten
...worden. Doch letzten Endes hängt die Zukunft der Deutschen Bank von einem einzigen Verfahren ab. Und hier sieht es nach Recherchen des „manager-magazin“ gar nicht gut aus für den deutschen Bankenkonzern. Geldwäsche im ganz großen Stil Es geht um die Geldwäsche, die zwischen 2011 und 2015 über die Moskauer Niederlassung der Deutschen Bank abgewickelt wurde. Der russische Aktienhändler Igor Volkow veranlasste während dieses Zeitraums jeden Tag das gleiche Geschäft. Er gab der... [mehr]
(
1
Bewertung)
Saubere Geschäfte mit schmutzigem Geld? / Deloitte-Studie zu Geldwäsche im Handel01.03.2016
Kunden als Komplizen
...der Zuständigkeiten helfen. "Die Studie lässt einen sehr uneinheitlichen Umgang mit der Geldwäscheproblematik erkennen - aber auch ein allmähliches Umdenken. Inzwischen gibt es umfassende Konzepte, jedoch besteht eindeutiger Nachholbedarf vor allem bei internen Sicherungsmaßnahmen. Geldwäscher haben hier noch zu leichtes Spiel. Um ihnen das Geschäft zu erschweren, sollte der Güterhandel Geldwäsche zu einem Compliance-Thema machen und Sicherheitsmechanismen systematisch modifizieren",... [mehr]
(
1
Bewertung)
Verdacht der Geldwäsche23.06.2015
Bank of China im Zentrum italienischer Ermittlungen - es geht um Milliarden Euro
Die italienische Justiz ermittelt gegen 300 Chinesen und die Mailänder Filiale der Bank of China. Es geht um den Verdacht der Geldwäsche und Steuerhinterziehung – und mehr als 4,5 Milliarden Euro. Das berichtet das „Handelsblatt“. Der Verdacht wiegt schwer. Die in der Toskana lebende chinesische Gemeinde sah sich bereits in der Vergangenheit schweren Vorwürfen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldwäsche - Steuerhinterziehung11.04.2016
Steueroasen - Aus für Britische Überseegebiete? Aber Vorsicht vor zu lauter Kritik!
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) forciert weitere Anstrengungen gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Schäuble will deshalb in Kürze einen Zehn-Punkte-Plan vorlegen (wallstreet:online berichtete). Man wolle schärfere Standards bei der Finanzregulierung. Allzu oft ende die Transparenz an Landesgrenzen. „Noch immer gibt es Staaten, in denen man Landesgesellschaften gründen kann, ohne den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 2/Studie21.04.2016
Geldwäsche in Deutschland bei mehr als 100 Milliarden Euro
...internationalen Druck, statt mit Verve gegen das Geldwäsche-Problem in Deutschland vorzugehen. In den Jahren 2010 und 2014 sei Deutschland von der auf Geldwäsche spezialisierten Expertengruppe FATF der Industrieländer-Organisation OECD wegen unzureichender Geldwäscheprävention scharf gerügt worden. Auch von der EU-Kommission sei in der Vergangenheit Kritik gekommen. Bis heute erfülle Deutschland nicht die FATF-Standards gegen Geldwäsche. Nötig sei eine der Finanzaufsicht Bafin... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.12.2015
Europarat fordert vom Vatikan konkrete Schritte gegen Geldwäsche
...vom Vatikan konkrete Ergebnisse im Kampf gegen Geldwäsche gefordert. Von den insgesamt 29 in dem Kirchenstaat eröffneten Verfahren wegen Geldwäsche sei keins zur Anklage oder zum Prozess gebracht worden, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Ausschusses, der für die Kontrolle von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zuständig ist. "Alles in allem müssen die eingeführten juristischen Strukturen, die Geldwäsche verhindern und verfolgen sollen, jetzt auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Saubere Geschäfte mit schmutzigem Geld? / Deloitte-Studie zu Geldwäsche im Handel01.03.2016
Kunden als Komplizen
...der Zuständigkeiten helfen. "Die Studie lässt einen sehr uneinheitlichen Umgang mit der Geldwäscheproblematik erkennen - aber auch ein allmähliches Umdenken. Inzwischen gibt es umfassende Konzepte, jedoch besteht eindeutiger Nachholbedarf vor allem bei internen Sicherungsmaßnahmen. Geldwäscher haben hier noch zu leichtes Spiel. Um ihnen das Geschäft zu erschweren, sollte der Güterhandel Geldwäsche zu einem Compliance-Thema machen und Sicherheitsmechanismen systematisch modifizieren",... [mehr]
(
1
Bewertung)
Verdacht der Geldwäsche23.06.2015
Bank of China im Zentrum italienischer Ermittlungen - es geht um Milliarden Euro
Die italienische Justiz ermittelt gegen 300 Chinesen und die Mailänder Filiale der Bank of China. Es geht um den Verdacht der Geldwäsche und Steuerhinterziehung – und mehr als 4,5 Milliarden Euro. Das berichtet das „Handelsblatt“. Der Verdacht wiegt schwer. Die in der Toskana lebende chinesische Gemeinde sah sich bereits in der Vergangenheit schweren Vorwürfen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Geldwäsche - Steuerhinterziehung11.04.2016
Steueroasen - Aus für Britische Überseegebiete? Aber Vorsicht vor zu lauter Kritik!
Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) forciert weitere Anstrengungen gegen Geldwäsche und Steuerhinterziehung. Schäuble will deshalb in Kürze einen Zehn-Punkte-Plan vorlegen (wallstreet:online berichtete). Man wolle schärfere Standards bei der Finanzregulierung. Allzu oft ende die Transparenz an Landesgrenzen. „Noch immer gibt es Staaten, in denen man Landesgesellschaften gründen kann, ohne den... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP 2/Studie21.04.2016
Geldwäsche in Deutschland bei mehr als 100 Milliarden Euro
...internationalen Druck, statt mit Verve gegen das Geldwäsche-Problem in Deutschland vorzugehen. In den Jahren 2010 und 2014 sei Deutschland von der auf Geldwäsche spezialisierten Expertengruppe FATF der Industrieländer-Organisation OECD wegen unzureichender Geldwäscheprävention scharf gerügt worden. Auch von der EU-Kommission sei in der Vergangenheit Kritik gekommen. Bis heute erfülle Deutschland nicht die FATF-Standards gegen Geldwäsche. Nötig sei eine der Finanzaufsicht Bafin... [mehr]
(
0
Bewertungen)
15.12.2015
Europarat fordert vom Vatikan konkrete Schritte gegen Geldwäsche
...vom Vatikan konkrete Ergebnisse im Kampf gegen Geldwäsche gefordert. Von den insgesamt 29 in dem Kirchenstaat eröffneten Verfahren wegen Geldwäsche sei keins zur Anklage oder zum Prozess gebracht worden, heißt es in dem am Dienstag veröffentlichten Bericht des Ausschusses, der für die Kontrolle von Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung zuständig ist. "Alles in allem müssen die eingeführten juristischen Strukturen, die Geldwäsche verhindern und verfolgen sollen, jetzt auch... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Mehr zum Thema Wirtschaftskriminalität

Suche nach weiteren Themen