Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Börse Frankfurt Schluss Im Plus, SolarWorld im Höhenflug

    Nachrichtenquelle: Aktiencheck News
     |  10.05.2012, 18:14  |  1817 Aufrufe  |   | 

    Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Nach einem unentschlossenen Handelsauftakt konnten die wichtigsten deutschen Indizes am Nachmittag Zugewinne verbuchen. Zwar lasteten weiterhin Sorgen um den Zustand der spanischen Banken auf der Stimmung der Anleger, doch es kamen Hoffnungen auf erfolgreiche Koalitionsverhandlungen in Griechenland auf. Der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) gewann zuletzt 0,66 Prozent auf 6.518,00 Punkte. Der MDAX (ISIN DE0008467416/ WKN 846741) legte um 0,41 Prozent zu auf 10.489,48 Punkte. Für den SDAX (ISIN DE0009653386/ WKN 965338) ging es derweil um 0,52 Prozent nach oben auf 4.974,71 Zähler, während der TecDAX (ISIN DE0007203275/ WKN 720327) um 0,98 Prozent auf 775,41 Punkte anstieg. Der Bund Future verlor zuletzt 0,17 Prozent auf 142,55 Zähler, während der Euro um 0,15 Prozent auf 1,2954 Dollar anzog.

    In den USA notieren die wichtigsten Indizes zur Stunde geringfügig mit bis zu 0,45 Prozent im Plus. Am Freitag stehen in den USA die Verbraucherstimmung und die Erzeugerpreise auf der Agenda. In Deutschland werden die Verbraucherpreise für April gemeldet.

    Im DAX behaupteten sich zuletzt Aktien der Deutsche Börse AG mit einem Plus von 3,9 Prozent auf dem ersten Platz. Anteile der Deutschen Telekom (ISIN DE0005557508/ WKN 555750) legten um 3,0 Prozent zu. Der Gewinn des Konzerns ist im ersten Quartal 2012 angesichts leicht rückläufiger Umsätze zwar deutlich gesunken, die Jahresprognose wurde allerdings bestätigt. Aktien von Fresenius Medical Care (ISIN DE0005785802/ WKN 578580) kletterten derweil um 0,3 Prozent nach oben, nachdem der Dialysespezialist heute bekannt gab, dass er für das Geschäftsjahr 2012 ein weiteres Rekordergebnis erwartet.

    Aktien von RWE (ISIN DE0007037129/ WKN 703712) gaben 1,5 Prozent nach. Der Energieversorger meldete heute, dass er nach hohen Einmalbelastungen durch die energiepolitischen Entscheidungen in Deutschland im Jahr 2011 im laufenden Jahr wieder Boden gutmachen wird. Allerdings konnte der Konzern im ersten Quartal 2012 nicht an das Ergebnis des Vorjahresquartals anknüpfen. Papiere von Volkswagen (ISIN DE0007664039/ WKN 766403) gaben um 1,1 Prozent nach. Dabei konnte die Nutzfahrzeugsparte des Automobilkonzerns in den ersten vier Monaten 2012 mit einem deutlichen Absatzanstieg aufwarten. Auch die Tochtergesellschaften Skoda und AUDI verzeichneten im April ein deutliches Absatzplus. Aktien der Deutschen Post verloren als Schlusslicht im DAX 5,3 Prozent an Wert.

    Im MDAX bewegten sich Anteile von TUI (ISIN DE000TUAG000/ WKN TUAG00) mit 2,3 Prozent im Plus. Der Touristikkonzern konnte im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 den operativen Verlust reduzieren. Den Gesamtverlauf des Geschäftsjahres schätzt der TUI Vorstand unverändert positiv ein. Insgesamt erwartet der Vorstand für das Gesamtjahr ein positives Konzernergebnis. Aktien von Dürr (ISIN DE0005565204/ WKN 556520) legten 1,4 Prozent zu, nachdem das Unternehmen im ersten Quartal 2012 einen deutlichen Anstieg bei Umsatz und Ergebnis ausweisen konnte. Das operative Ergebnis konnte dabei verdreifacht werden. Anteile von GAGFAH (ISIN LU0269583422/ WKN A0LBDT) gaben 0,8 Prozent ab. Der Immobilienkonzern hat gestern nach Börsenschluss die Geschäftszahlen für das erste Quartal bekannt gegeben. Der Konzern musste einen Ergebnisrückgang ausweisen. Die Funds from Operations (FFO) lagen mit 13 Cent unter dem Vorjahresniveau. Für das erste Quartal soll keine Zwischendividende ausgeschüttet werden.

    Papiere von RATIONAL (ISIN DE0007010803/ WKN 701080) fielen um 0,8 Prozent zurück, obwohl der Küchenhersteller im ersten Quartal mit einem Gewinnanstieg aufwarten konnte. Anteile von Bilfinger Berger (ISIN DE0005909006/ WKN 590900) kletterten hingegen um 4,5 Prozent nach oben. Der Baukonzern ist gut in das neue Fiskaljahr gestartet und konnte im ersten Quartal beim operativen Ergebnis zulegen.

    Im TecDAX lagen Aktien von SolarWorld nach Zahlen für das erste Quartal mit einem Plus von über 12 Prozent an die Spitze. Anteile von JENOPTIK (ISIN DE0006229107/ WKN 622910) gewannen 1,1 Prozent hinzu. Der Technologiekonzern konnte das Ergebnis nach Steuern im ersten Quartal auf 8,0 Mio. Euro steigern. Für das Gesamtjahr 2012 erwartet der JENOPTIK-Konzern weiterhin ein leichtes organisches Umsatzwachstum von 2 bis 6 Prozent gegenüber 2011. Aktien von SINGULUS TECHNOLOGIES (ISIN DE0007238909/ WKN 723890) fielen um 1,7 Prozent zurück, nachdem der Technologiekonzern im ersten Quartal einen Umsatz- und Ergebnisrückgang ausweisen musste. Am unteren Ende des Index verloren freenet (ISIN DE000A0Z2ZZ5/ A0Z2ZZ) 7,4 Prozent an Wert. Das Unternehmen teilte heute mit, dass der Aufsichtsrat Dr. Hartmut Schenk zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden gewählt hat. Ferner wurde der Beschluss gefasst, eine Dividende in Höhe von 1,20 Euro je dividendenberechtigter Stückaktie auszuschütten.

    DAX: 6.518,00 (+0,66 Prozent) MDAX: 10.489,48 (+0,41 Prozent) SDAX: 4.974,71 (+0,52 Prozent) TecDAX: 775,41 (+0,98 Prozent) (10.05.2012/ac/n/m)


    Schreibe Deinen Kommentar

     

    Disclaimer

    Enthaltene Werte

    WertpapierKursZeitPerf. %
    12,02
    17:35 
    +2,96
    55,87
    17:35 
    +2,53
    58,50
    17:35 
    +0,55
    51,47
    17:35 
    +2,02
    9,117
    17:35 
    +3,61
    249,70
    17:35 
    +0,30
    28,26
    17:35 
    +1,89
    0,585
    17:36 
    -6,85
    12,18
    17:35 
    -0,90
    170,05
    17:35 
    +2,97
    9.326,87
    17:45 
    +2,33
    16.134,25
    17:45 
    +1,76
    6.664,34
    17:45 
    +1,41
    1.242,32
    17:45 
    +1,15
    14,90
    17:35 
    +1,43
    20,885
    17:35 
    +0,38

    Top Nachrichten aus der Rubrik