DAX+2,28 % EUR/USD+0,30 % Gold+0,49 % Öl (Brent)-0,75 %

Omnicomm verkauft 500.000. Kraftstoffstandsensor

Nachrichtenquelle: PR Newswire (dt.)
16.10.2014, 13:01  |  637   |   |   

MOSKAU, October 16, 2014 /PRNewswire/ --

Omnicomm, ein internationales Unternehmen aus der Hightechindustrie und einer der führenden Entwickler und Hersteller von Lösungen zur Überwachung des Kraftstoffstandes und weiterer Ausrüstung für das Flottenmanagement, gab heute bekannt, dass das Unternehmen seinen 500.000. Kraftstoffstandsensor verkauft hat. Damit gehört das Unternehmen nun zu den Weltmarktführern im Bereich der Kraftstofftelematik.

     (Photo: http://photos.prnewswire.com/prnh/20141016/710190 )

Nach Angaben der Geschäftsleitung des Unternehmens werden 75 % der Produkte auf dem inländischen Markt verkauft. 25 % der Sensoren werden ins Ausland exportiert. In den letzten fünf Jahren haben sich die Verkaufszahlen mehr als verzehnfacht: 2009 wurden noch 13.700 Sensoren verkauft, 2013 waren es bereits 146.000 Stück. Einem vor Kurzem veröffentlichen Branchenbericht von Berg Insight zufolge beträgt der Marktanteil von Omnicomm am russischen Markt für Kraftstofftelematik 65 % und nimmt auch auf dem internationalen Markt weiter zu. Die Produkte von Omnicomm werden über ein aus 2.000 Unternehmen bestehendes Partnernetzwerk in weltweit über 100 Länder vertrieben.

Die Branchen, in denen Kraftstoffstandsensoren laut Omnicomm nachgefragt werden, sind: Öl und Gas (40 %), Baugewerbe (25 %), Transport (20 %), Landwirtschaft (7 %), Bergbau (5 %) und Wohnungswesen (3 %).

Der Kraftstoffstandsensor LLS von Omnicomm ist der erste kapazitive Kraftstoffsensor überhaupt. Er wurde 2003 von einer Gruppe von Spezialisten nach einer Idee von Boris Pankov, dem CEO des Unternehmens, entwickelt. Mittlerweile gelten kapazitive Kraftstoffstandsensoren in Verbindung mit Flottenmanagementsystemen in der Branche als Standard.

"Alle unsere Sensoren werden vollständig in unserem Hause entwickelt. Es sind unsere wichtigsten Produkte. Jeder Einzelne von ihnen durchläuft Qualitätskontrollen auf sechs Ebenen. So wird eine hundertprozentige Serienwiederholbarkeit sichergestellt und die Möglichkeit von Fehlfunktionen eliminiert", so Pankov.  

Sowohl die Hardware als auch die Elektronik des Produkts werden laufend überarbeitet, um das Design und die Mechanismen zu verbessern. Die Genauigkeit der Sensoren liegt bei 99,2 %. Sie wurden als offizielle Messgeräte ausgewählt. Der Flottenbetreiber erhält unabhängig vom Straßenbelag, dem Fahrverhalten und den Wetterbedingungen außerordentlich präzise Messungen des Kraftstoffstands. Dies ermöglicht eine Optimierung der Flottenkosten um bis zu 50 % pro Monat.

Die LLS-Produktlinie von Omnicomm besteht aus drei kapazitiven digitalen Kraftstoffstandsensoren. Der Omnicomm LLS 20160 gilt als der beliebteste auf dem Markt und ist für schwere Fahrzeuge und Maschinen geeignet. Der Universalsensor LLS 20310 AF wird für Terminals mit analoger Ausgabe verwendet, und der LLS 20230 wurde speziell für explosionsgeschützte Anwendungen entwickelt. Für die unmittelbare Zukunft plant Omnicomm die Markteinführung eines neuen, aktualisierten Modells.  

Informationen Omnicomm nahm 1998 den Betrieb auf und liefert seine Produkte in über 100 Länder. Das Unternehmen verfügt über eigene Analyse-, Forschungs- und Schulungszentren. Seine Managementsysteme und seine ausländischen Vertreter sind anhand der internationalen Qualitätsnorm ISO 9001:2008 zertifiziert. http://www.omnicomm-online.com 



Verpassen Sie keine Nachrichten von PR Newswire (dt.)
Abonnieren Sie jetzt Ihren Lieblingsautor
Ich habe die Allgemeinen Nutzungsbedingungen und die Datenschutzerklärung gelesen und stimmt diesen zu.
Autor abonnieren
Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!
Verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!
Newsletter kostenlos abonnieren

Schreibe Deinen Kommentar

 

Disclaimer

Weitere Nachrichten des Autors

Titel
Titel
Titel
Titel