Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Themenüberblick

    Marktwirtschaft

    Das Wichtigste über Marktwirtschaft

    Nachrichten zu "Marktwirtschaft"

    ROUNDUP/Wirtschaft19.08.2014
     Länder sollen beim achtjährigen Gymnasium bleiben
    ...Thüringen und auch ins europäische Ausland zeige, dass ein Erwerb der Hochschulreife nach zwölf Schuljahren für die Schüler kein Problem darstelle. Das arbeitgebernahe Institut der deutschen Wirtschaft und die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) stellten am Dienstag ihren alljährlichen Bildungsmonitor in Berlin vor. Danach haben Sachsen, Thüringen, Bayern und Baden-Württemberg aus Sicht der Autoren im Ländervergleich die leistungsfähigsten Bildungssysteme. In einer... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    19.08.2014
    Bildungsmonitor 2014 / Sachsen bleibt vorn, das Saarland und Hamburg machen die größten Sprünge
    ...Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft ist ein überparteiliches Bündnis aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft. Sie wirbt für die Grundsätze der Sozialen Marktwirtschaft in Deutschland und gibt Anstöße für eine moderne marktwirtschaftliche Politik. Die INSM wird von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie finanziert. OTS: Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) newsroom: http://www.presseportal.de/pm/39474 newsroom via RSS:... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    19.08.2014
    Wirtschaft verteilt Lob und Tadel für Bildungspolitik
    ...Umgang mit Zeit im Bildungssystem. Der Bundesländervergleich, bei der verschiedene Bildungsstudien sowie Daten von Kultusministerkonferenz und Statistischem Bundesamt ausgewertet werden, geht auf einen Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) zurück. Die Initiative wird von den Arbeitgeberverbänden der Metall- und Elektro-Industrie finanziert./th/DP/jha [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Meinung16.08.2014
    Der demokratische Staat ist ein macht- und geldgieriges Monstrum
    ...einen Haushaltsüberschuss zu schaffen. Dass dies keine haltlose Übertreibung ist, sondern eine adäquate Beschreibung der Wirklichkeit, zeigt die Politik aller entwickelten Demokratien in der ganzen Welt. Während der Käufer in der freien Marktwirtschaft einigermaßen genau weiß, worauf er sich durch seinen Kauf einlässt oder was er sich anschafft, "kauft" sich im Gegensatz der Kunde im politischen Wettbewerb durch seine Wahl einen Service von einem Politiker, der gegenüber dem Kunden kaum... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Meinung09.07.2014
    Banken profitieren von Vollkaskoversicherung durch den Steuerzahler
    ...die Versicherungsprämien, die Großbanker kassieren die Gewinne. Die impliziten Subventionen in Milliardenhöhe fördern die Konzentration auf dem Bankenmarkt, da kleinere Wettbewerber nicht mehr konkurrieren können. Die Grundprinzipien der Marktwirtschaft werden so auf Kosten der Vielen unterlaufen, es freuen sich die wenigen Profiteure.   An diesem marktfeindlichen Zustand haben auch 5 Jahre Finanzmarktregulierung und eine europäische Bankenunion inklusive Bankenabwicklungsfonds wenig... [mehr]
    (
    4
    Bewertungen)
    ROUNDUP/Gauck hält Plädoyer für Marktwirtschaft16.01.2014
    Wettbewerb und Gerechtigkeit
    ...des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg. Walter Eucken (1891-1950) gilt als einer der Väter der Sozialen Marktwirtschaft und Begründer des 'Ordoliberalismus'. Das nach ihm benannte Institut wurde 1954 gegründet. Heute wird es geleitet von Lars Feld, einem der 'Wirtschaftsweisen' der Bundesregierung. 'Nicht weniger, wohl aber besser gestalteter Wettbewerb macht unsere Marktwirtschaft gerechter', meinte Gauck in seiner wirtschaftspolitischen Grundsatzrede. Gelinge dies, aktiviere der... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    19.03.2013
    Soziale Marktwirtschaft in Krisen auf dem Prüfstand
    ...Marktwirtschaft sei gut, gehe derzeit aber verloren. Innovationen würden weltweit abnehmen.In diese Kerbe schlägt auch Franz List, Geschäftsführer List components & furniture http://www.list.at . Mit einem ausgezeichneten Produkt würden Marktverhältnisse nachrangig. Statt zu jammern, seien Innovationen wichtig. Dass das Gegenteil von Marktwirtschaft Planwirtschaft bedeutet, darin war sich die Expertenrunde einig. Letztere sei aber nicht einmal mehr in China gegeben. "Marktwirtschaft ist... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    13.03.2014
    Ausblendung der Eigenverantwortung untergräbt die soziale Marktwirtschaft - Kolpingwerk zur Sozialinitiative der beiden Kirchen "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft"
    ...der internationalen Finanzindustrie während der sogenannten Finanzkrise. Es mache auch deutlich, dass Teile der internationalen Wirtschaft gegen Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft verstoßen. "Menschen, die das Prinzip der Eigenverantwortung verleugnen, sind die Totengräber der sozialen Marktwirtschaft", so Thomas Dörflinger weiter. Die von Managern oftmals angeführte Argumentation, man sei Sachzwängen ausgesetzt und man müsse daher gegen soziale und ökologische... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Präsident Xi Jinping in Deutschland26.03.2014
    Zwei von drei Chinesen sehen "soziale Marktwirtschaft" als Vorbild / Für fast 30 Prozent ist die Bundesrepublik der zentrale Partner
    Hongkong (ots) - 65 Prozent der Chinesen sprechen sich klar dafür aus, dass ihr Land mehr vom deutschen Wirtschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft übernehmen sollte. Sie sehen die Bundesrepublik nicht nur als Vorbild, sondern auch als einen wichtigen Partner. Für 28 Prozent gehört Deutschland trotz seiner räumlichen Entfernung und der vergleichsweise... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Lindner02.07.2014
    Steuergelder für Banken "Perversion der Marktwirtschaft"
    ...Christian Lindner hat es als "Perversion der Marktwirtschaft" bezeichnet, "wenn Banken vom Steuerzahler aufgefangen werden". Im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwochausgabe) sagte Lindner: "Mir wurde ja von vielen empfohlen, die FDP müsse irgendwie gefühliger werden. Dem entgegne ich, dass die FDP sicher nicht abgewählt worden ist, weil sie zu liberal gewesen wäre. Im Gegenteil: Sie war zum Beispiel zu wenig konsequent marktwirtschaftlich." Den Vorschlag zur Umbenennung der FDP... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    ROUNDUP/Gauck hält Plädoyer für Marktwirtschaft16.01.2014
    Wettbewerb und Gerechtigkeit
    ...des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg. Walter Eucken (1891-1950) gilt als einer der Väter der Sozialen Marktwirtschaft und Begründer des 'Ordoliberalismus'. Das nach ihm benannte Institut wurde 1954 gegründet. Heute wird es geleitet von Lars Feld, einem der 'Wirtschaftsweisen' der Bundesregierung. 'Nicht weniger, wohl aber besser gestalteter Wettbewerb macht unsere Marktwirtschaft gerechter', meinte Gauck in seiner wirtschaftspolitischen Grundsatzrede. Gelinge dies, aktiviere der... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    19.03.2013
    Soziale Marktwirtschaft in Krisen auf dem Prüfstand
    ...Marktwirtschaft sei gut, gehe derzeit aber verloren. Innovationen würden weltweit abnehmen.In diese Kerbe schlägt auch Franz List, Geschäftsführer List components & furniture http://www.list.at . Mit einem ausgezeichneten Produkt würden Marktverhältnisse nachrangig. Statt zu jammern, seien Innovationen wichtig. Dass das Gegenteil von Marktwirtschaft Planwirtschaft bedeutet, darin war sich die Expertenrunde einig. Letztere sei aber nicht einmal mehr in China gegeben. "Marktwirtschaft ist... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    13.03.2014
    Ausblendung der Eigenverantwortung untergräbt die soziale Marktwirtschaft - Kolpingwerk zur Sozialinitiative der beiden Kirchen "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft"
    ...der internationalen Finanzindustrie während der sogenannten Finanzkrise. Es mache auch deutlich, dass Teile der internationalen Wirtschaft gegen Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft verstoßen. "Menschen, die das Prinzip der Eigenverantwortung verleugnen, sind die Totengräber der sozialen Marktwirtschaft", so Thomas Dörflinger weiter. Die von Managern oftmals angeführte Argumentation, man sei Sachzwängen ausgesetzt und man müsse daher gegen soziale und ökologische... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Präsident Xi Jinping in Deutschland26.03.2014
    Zwei von drei Chinesen sehen "soziale Marktwirtschaft" als Vorbild / Für fast 30 Prozent ist die Bundesrepublik der zentrale Partner
    Hongkong (ots) - 65 Prozent der Chinesen sprechen sich klar dafür aus, dass ihr Land mehr vom deutschen Wirtschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft übernehmen sollte. Sie sehen die Bundesrepublik nicht nur als Vorbild, sondern auch als einen wichtigen Partner. Für 28 Prozent gehört Deutschland trotz seiner räumlichen Entfernung und der vergleichsweise... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)
    Lindner02.07.2014
    Steuergelder für Banken "Perversion der Marktwirtschaft"
    ...Christian Lindner hat es als "Perversion der Marktwirtschaft" bezeichnet, "wenn Banken vom Steuerzahler aufgefangen werden". Im Gespräch mit der "Stuttgarter Zeitung" (Mittwochausgabe) sagte Lindner: "Mir wurde ja von vielen empfohlen, die FDP müsse irgendwie gefühliger werden. Dem entgegne ich, dass die FDP sicher nicht abgewählt worden ist, weil sie zu liberal gewesen wäre. Im Gegenteil: Sie war zum Beispiel zu wenig konsequent marktwirtschaftlich." Den Vorschlag zur Umbenennung der FDP... [mehr]
    (
    0
    Bewertungen)

    Diskussionen zu "Marktwirtschaft"

    QSC-info`s am rande19.08.2014
    Nochmals hallo! Was haltet ihr von folgender Mail an QSC? Sehr geehrte Damen und Herren, ist der Aktienkurs ein Spielball diverser Kräfte? Handelt es sich um einen Kursverlauf, der die tatsächliche, marktwirtschaftliche Situation von QSC wiedergibt? Als Kleinanleger verlange ich lediglich einen... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.08.2014
    ...Dritten Welt verrecken oder Oligarchen sich um Land in der Ukraine bekriegen, ist das in ihren Augen nur das böses Werk unfairer Marktteilnehmer oder des bösen Staates. Nein, es ist das Marktsystem an sich. Es gibt einfach keine "soziale" Marktwirtschaft, da es immer Marktteilnehmer gibt, die auf das "soziale" pfeifen und sich so einen Konkurrenzvorteil verschaffen. Und wenn die Staaten oder Bürger versuchen gegenzuhalten, bringen die Marktteilnehmer ihre Medien und Lobbyverbände in Stellung... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???18.08.2014
    Zitat von wuschelerZitat von hangseng62Gescheiterte Marktwirtschaft Was sagen eigentlich die Marktgläubigen zu sowas hier: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6939229-karst adt-g… Wieso ist die freie Marktwirtschaft nicht in der Lage, solche Fehlentwicklungen zu verhindern? Freie Marktwirtschaft führt direkt in die Mafiakultur. Thema verfehlt, setzen, 6. Wo haben wir denn eine freie Marktwirtschaft? Frei? Marktwirtschaft? Real... [mehr]
    (
    2
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???18.08.2014
    ...Marktwirtschaft Was sagen eigentlich die Marktgläubigen zu sowas hier: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6939229-karst adt-g… Wieso ist die freie Marktwirtschaft nicht in der Lage, solche Fehlentwicklungen zu verhindern? Freie Marktwirtschaft führt direkt in die Mafiakultur. Welche empfiehlst Du? Theoretische Modelle: Freie Marktwirtschaft Soziale Marktwirtschaft Sozialistische Marktwirtschaft Weitere Modelle http://de.wikipedia.org/wiki/Marktwirtschaft#Theoretisc he_Mo… Wie du... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???18.08.2014
    ...Marktwirtschaft Was sagen eigentlich die Marktgläubigen zu sowas hier: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6939229-karst adt-g… Wieso ist die freie Marktwirtschaft nicht in der Lage, solche Fehlentwicklungen zu verhindern? Freie Marktwirtschaft führt direkt in die Mafiakultur. Welche empfiehlst Du? Theoretische Modelle: Freie Marktwirtschaft Soziale Marktwirtschaft Sozialistische Marktwirtschaft Weitere Modelle http://de.wikipedia.org/wiki/Marktwirtschaft#Theoretisc he_Mo… [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.08.2014
    ...Dritten Welt verrecken oder Oligarchen sich um Land in der Ukraine bekriegen, ist das in ihren Augen nur das böses Werk unfairer Marktteilnehmer oder des bösen Staates. Nein, es ist das Marktsystem an sich. Es gibt einfach keine "soziale" Marktwirtschaft, da es immer Marktteilnehmer gibt, die auf das "soziale" pfeifen und sich so einen Konkurrenzvorteil verschaffen. Und wenn die Staaten oder Bürger versuchen gegenzuhalten, bringen die Marktteilnehmer ihre Medien und Lobbyverbände in Stellung... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Focus Minerals, Spekulation der Woche07.02.2013
    ...haste Du Angst vor den Chinesen und den planwirtschftlichen Märchen, die man mit Ihnen verbindet und andererseits hast Du Angst vor Ihnen, wenn Sie sich marktwirtschaftlichen Elementen bedienen. Das widerspricht sich doch ! Aber zur philosophischen Debatte um die sozialistische Marktwirtschaft (sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Merkmalen) später mehr – die ist nämlich mehr von kapitalistischer Natur als einigen Chinesen lieb ist ! - Baird ist gegangen, vielleicht ist Don... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Vergleich Sowjetunion und Europäische Union - und die Rolle der USA dahinter06.06.2014
    ...dagegen stets im Überangebot vorhanden. In einer westlichen Marktwirtschaft würden die Betriebe sofort auf die Absatzzahlen bei bestimmten Gütern reagieren. Dies führt in einer Marktwirtschaft dann dazu, dass Güter, die vom Kunden nachgefragt werden, in der Produktion erhöht werden. Die Produktion von nicht verkäuflichen Waren würde sofort eingestellt. Dieses einfache Beispiel zeigt klar, dass in einer Marktwirtschaft die Unternehmen sofort reagieren können und deshalb auch Gewinne... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
    ...es: Noch mehr Wachstum durch weniger Energiekosten pro produziertem Stück, also höherem Gewinn, der erneut für Wachstum eingesetzt wird. 1.2 Energieversorgung ist in der Marktwirtschaft wegen ihrer grundlegenden Bedeutung für Wachstum eine Staatsangelegenheit. Das ist bemerkenswert, denn in der Marktwirtschaft ist die Versorgung der Gesellschaft mit Gütern, selbst der lebensnotwendigen Güter, kein gesellschaftlicher Zweck, für den planmäßig gesorgt würde. Die Güter, die die Leute zum... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    IDEEN FÜR DEUTSCHLAND24.12.2011
    ...Marktwirtschaft sind nicht das Übel – was viele Menschen heute meinen. Nein, der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft sind letzten Endes nur Werkzeuge mit denen man bestimmte Werte schaffen und bestimmte Ziele erreichen möchte. Wenn etwas bei ihrem Einsatz nicht stimmig abläuft, wenn mit dem Werkzeug unstimmige Werte geschaffen und falsche Ziele verfolgt werden, dann liegt es nicht am Werkzeug, dann liegt es am Gebrauch des Werkzeugs. Der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    Stehen die Weltbörsen vor einem Crash ???19.08.2014
    ...Dritten Welt verrecken oder Oligarchen sich um Land in der Ukraine bekriegen, ist das in ihren Augen nur das böses Werk unfairer Marktteilnehmer oder des bösen Staates. Nein, es ist das Marktsystem an sich. Es gibt einfach keine "soziale" Marktwirtschaft, da es immer Marktteilnehmer gibt, die auf das "soziale" pfeifen und sich so einen Konkurrenzvorteil verschaffen. Und wenn die Staaten oder Bürger versuchen gegenzuhalten, bringen die Marktteilnehmer ihre Medien und Lobbyverbände in Stellung... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Focus Minerals, Spekulation der Woche07.02.2013
    ...haste Du Angst vor den Chinesen und den planwirtschftlichen Märchen, die man mit Ihnen verbindet und andererseits hast Du Angst vor Ihnen, wenn Sie sich marktwirtschaftlichen Elementen bedienen. Das widerspricht sich doch ! Aber zur philosophischen Debatte um die sozialistische Marktwirtschaft (sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Merkmalen) später mehr – die ist nämlich mehr von kapitalistischer Natur als einigen Chinesen lieb ist ! - Baird ist gegangen, vielleicht ist Don... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Vergleich Sowjetunion und Europäische Union - und die Rolle der USA dahinter06.06.2014
    ...dagegen stets im Überangebot vorhanden. In einer westlichen Marktwirtschaft würden die Betriebe sofort auf die Absatzzahlen bei bestimmten Gütern reagieren. Dies führt in einer Marktwirtschaft dann dazu, dass Güter, die vom Kunden nachgefragt werden, in der Produktion erhöht werden. Die Produktion von nicht verkäuflichen Waren würde sofort eingestellt. Dieses einfache Beispiel zeigt klar, dass in einer Marktwirtschaft die Unternehmen sofort reagieren können und deshalb auch Gewinne... [mehr]
    (
    1
    Empfehlung)
    Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
    ...es: Noch mehr Wachstum durch weniger Energiekosten pro produziertem Stück, also höherem Gewinn, der erneut für Wachstum eingesetzt wird. 1.2 Energieversorgung ist in der Marktwirtschaft wegen ihrer grundlegenden Bedeutung für Wachstum eine Staatsangelegenheit. Das ist bemerkenswert, denn in der Marktwirtschaft ist die Versorgung der Gesellschaft mit Gütern, selbst der lebensnotwendigen Güter, kein gesellschaftlicher Zweck, für den planmäßig gesorgt würde. Die Güter, die die Leute zum... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)
    IDEEN FÜR DEUTSCHLAND24.12.2011
    ...Marktwirtschaft sind nicht das Übel – was viele Menschen heute meinen. Nein, der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft sind letzten Endes nur Werkzeuge mit denen man bestimmte Werte schaffen und bestimmte Ziele erreichen möchte. Wenn etwas bei ihrem Einsatz nicht stimmig abläuft, wenn mit dem Werkzeug unstimmige Werte geschaffen und falsche Ziele verfolgt werden, dann liegt es nicht am Werkzeug, dann liegt es am Gebrauch des Werkzeugs. Der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft... [mehr]
    (
    0
    Empfehlungen)

    Mehr zum Thema Marktwirtschaft

    Suche nach weiteren Themen

    Seite empfehlen