Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Themenüberblick

Marktwirtschaft

Das Wichtigste über Marktwirtschaft

Nachrichten zu "Marktwirtschaft"

16.04.2014
Christian Lindner im liberalen Dialog mit Prof. Dr. Birgitta Wolf und Prof. Dr. Andreas Pinkwart am 28. April in Magdeburg
Berlin (ots) - Klare, vom Staat durchzusetzende Regeln, die verhindern, dass Einzelne die Folgen ihres Handelns auf die Allgemeinheit abwälzen können. Das sichert eine gerechte "Soziale Marktwirtschaft". Über deren Ausgestaltung wird Christian Lindner, Bundesvorsitzender der FDP, mit seinen... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Meinung04.04.2014
Warum die AfD keine klassisch liberale Partei ist
...zwischen den USA und der EU. Auch hier ist die AfD in der Tradition Bismarcks, der durch seine Schutzzollpolitik ein Gegner des Freihandels und der Marktwirtschaft war. Beides zeigt, die AfD ist keine klassisch-liberale Partei. Sie ist ein außenpolitischer Risikofaktor und sie kämpft im Zweifel nicht für Marktwirtschaft, Recht und die individuelle Freiheit. Vielmehr verinnerlicht sie bereits heute in ihrer Programmatik die drei wesentlichen Elemente, die den Konservatismus vom Liberalismus... [mehr]
(
19
Bewertungen)
28.03.2014
Kubas Parlament soll neues Gesetz für Auslandsinvestitionen billigen
HAVANNA (dpa-AFX) - Das sozialistische Kuba setzt seinen marktwirtschaftlichen Reformkurs fort: Das Parlament in Havanna billigt voraussichtlich am Samstag ein Gesetz, das Investoren aus dem Ausland die Tür zu fast allen Wirtschaftsbereichen im Land öffnen soll. Auch mit Steuervergünstigungen will der Karibikstaat verstärkt Kapital ins Land locken. Ausnahmen sind nur im Gesundheits- und Bildungswesen sowie im Militärbereich vorgesehen.... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Präsident Xi Jinping in Deutschland26.03.2014
Zwei von drei Chinesen sehen "soziale Marktwirtschaft" als Vorbild / Für fast 30 Prozent ist die Bundesrepublik der zentrale Partner
Hongkong (ots) - 65 Prozent der Chinesen sprechen sich klar dafür aus, dass ihr Land mehr vom deutschen Wirtschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft übernehmen sollte. Sie sehen die Bundesrepublik nicht nur als Vorbild, sondern auch als einen wichtigen Partner. Für 28 Prozent gehört Deutschland trotz seiner räumlichen Entfernung und der vergleichsweise... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.03.2014
Ausblendung der Eigenverantwortung untergräbt die soziale Marktwirtschaft - Kolpingwerk zur Sozialinitiative der beiden Kirchen "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft"
...der internationalen Finanzindustrie während der sogenannten Finanzkrise. Es mache auch deutlich, dass Teile der internationalen Wirtschaft gegen Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft verstoßen. "Menschen, die das Prinzip der Eigenverantwortung verleugnen, sind die Totengräber der sozialen Marktwirtschaft", so Thomas Dörflinger weiter. Die von Managern oftmals angeführte Argumentation, man sei Sachzwängen ausgesetzt und man müsse daher gegen soziale und ökologische... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Gauck hält Plädoyer für Marktwirtschaft16.01.2014
Wettbewerb und Gerechtigkeit
...des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg. Walter Eucken (1891-1950) gilt als einer der Väter der Sozialen Marktwirtschaft und Begründer des 'Ordoliberalismus'. Das nach ihm benannte Institut wurde 1954 gegründet. Heute wird es geleitet von Lars Feld, einem der 'Wirtschaftsweisen' der Bundesregierung. 'Nicht weniger, wohl aber besser gestalteter Wettbewerb macht unsere Marktwirtschaft gerechter', meinte Gauck in seiner wirtschaftspolitischen Grundsatzrede. Gelinge dies, aktiviere der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Wie in 193101.12.2012
Insolvenzverschleppung in Europa und in den USA in einer „manipulierten“ Marktwirtschaft
...London auf. Auch dies wird von den EU-Aufsehern zugelassen, von den zuständigen griechischen Behörden ganz zu schweigen. Auch dies ist ein Teil des grotesken Spiels der „manipulierten Marktwirtschaft“. Die Entscheidung des Bundestages ist ein weiteres Beispiel einer „manipulierten“ Marktwirtschaft, wo von (ahnungslosen?) Politikern auf das Prinzip Hoffnung und Zeitgewinn gesetzt wird. Ich persönlich bin nicht gegen eine (richtige) Hilfe für Griechenland und anderen südeuropäischen... [mehr]
(
3
Bewertungen)
Meinung16.08.2013
Marktwirtschaftliche Energiepolitik, jetzt!
...Ich habe damals als einer von zwei Abgeordneten der FDP und einer von sieben der Koalition gegen den Atomausstieg gestimmt. Ich hielt die Energiewende für unüberlegt, aus der Angst geboren und für einen verheerenden Schlag gegen die Marktwirtschaft. Sie können meine ordnungspolitischen Argumente in meiner damaligen Persönlichen Erklärung nachlesen. Sie haben heute noch Gültigkeit.   Meine Ablehnung des Atomausstiegs hat – um auch dies klar zu sagen – nichts mit einer Befürwortung... [mehr]
(
1
Bewertung)
Zukunftsweisend23.11.2012
Soziale Marktwirtschaft - Mit Herz und Verstand für Freiheit und Menschlichkeit
Die Soziale Marktwirtschaft kommt immer mehr unter Druck. Die jüngste Allensbach-Umfrage zur Akzeptanz dieser genialen Wirtschaftsordnung, die uns nach dem Krieg viel Wohlstand brachte, ist erschreckend. Dabei ist nicht die Soziale Marktwirtschaft an den derzeitigen Verwerfungen, ob im Zuge der Finanzkrise oder des Atomausstiegs schuld, sondern versagende Politik und falsche Entscheidungen von Politikern, die sie nicht mehr verstehen und so auch nicht beachten. Insofern mische ich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
19.03.2013
Soziale Marktwirtschaft in Krisen auf dem Prüfstand
...Marktwirtschaft sei gut, gehe derzeit aber verloren. Innovationen würden weltweit abnehmen.In diese Kerbe schlägt auch Franz List, Geschäftsführer List components & furniture http://www.list.at . Mit einem ausgezeichneten Produkt würden Marktverhältnisse nachrangig. Statt zu jammern, seien Innovationen wichtig. Dass das Gegenteil von Marktwirtschaft Planwirtschaft bedeutet, darin war sich die Expertenrunde einig. Letztere sei aber nicht einmal mehr in China gegeben. "Marktwirtschaft ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
ROUNDUP/Gauck hält Plädoyer für Marktwirtschaft16.01.2014
Wettbewerb und Gerechtigkeit
...des Walter-Eucken-Instituts in Freiburg. Walter Eucken (1891-1950) gilt als einer der Väter der Sozialen Marktwirtschaft und Begründer des 'Ordoliberalismus'. Das nach ihm benannte Institut wurde 1954 gegründet. Heute wird es geleitet von Lars Feld, einem der 'Wirtschaftsweisen' der Bundesregierung. 'Nicht weniger, wohl aber besser gestalteter Wettbewerb macht unsere Marktwirtschaft gerechter', meinte Gauck in seiner wirtschaftspolitischen Grundsatzrede. Gelinge dies, aktiviere der... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Zukunftsweisend23.11.2012
Soziale Marktwirtschaft - Mit Herz und Verstand für Freiheit und Menschlichkeit
Die Soziale Marktwirtschaft kommt immer mehr unter Druck. Die jüngste Allensbach-Umfrage zur Akzeptanz dieser genialen Wirtschaftsordnung, die uns nach dem Krieg viel Wohlstand brachte, ist erschreckend. Dabei ist nicht die Soziale Marktwirtschaft an den derzeitigen Verwerfungen, ob im Zuge der Finanzkrise oder des Atomausstiegs schuld, sondern versagende Politik und falsche Entscheidungen von Politikern, die sie nicht mehr verstehen und so auch nicht beachten. Insofern mische ich... [mehr]
(
0
Bewertungen)
19.03.2013
Soziale Marktwirtschaft in Krisen auf dem Prüfstand
...Marktwirtschaft sei gut, gehe derzeit aber verloren. Innovationen würden weltweit abnehmen.In diese Kerbe schlägt auch Franz List, Geschäftsführer List components & furniture http://www.list.at . Mit einem ausgezeichneten Produkt würden Marktverhältnisse nachrangig. Statt zu jammern, seien Innovationen wichtig. Dass das Gegenteil von Marktwirtschaft Planwirtschaft bedeutet, darin war sich die Expertenrunde einig. Letztere sei aber nicht einmal mehr in China gegeben. "Marktwirtschaft ist... [mehr]
(
0
Bewertungen)
13.03.2014
Ausblendung der Eigenverantwortung untergräbt die soziale Marktwirtschaft - Kolpingwerk zur Sozialinitiative der beiden Kirchen "Gemeinsame Verantwortung für eine gerechte Gesellschaft"
...der internationalen Finanzindustrie während der sogenannten Finanzkrise. Es mache auch deutlich, dass Teile der internationalen Wirtschaft gegen Grundsätze der sozialen Marktwirtschaft verstoßen. "Menschen, die das Prinzip der Eigenverantwortung verleugnen, sind die Totengräber der sozialen Marktwirtschaft", so Thomas Dörflinger weiter. Die von Managern oftmals angeführte Argumentation, man sei Sachzwängen ausgesetzt und man müsse daher gegen soziale und ökologische... [mehr]
(
0
Bewertungen)
Präsident Xi Jinping in Deutschland26.03.2014
Zwei von drei Chinesen sehen "soziale Marktwirtschaft" als Vorbild / Für fast 30 Prozent ist die Bundesrepublik der zentrale Partner
Hongkong (ots) - 65 Prozent der Chinesen sprechen sich klar dafür aus, dass ihr Land mehr vom deutschen Wirtschaftsmodell der sozialen Marktwirtschaft übernehmen sollte. Sie sehen die Bundesrepublik nicht nur als Vorbild, sondern auch als einen wichtigen Partner. Für 28 Prozent gehört Deutschland trotz seiner räumlichen Entfernung und der vergleichsweise... [mehr]
(
0
Bewertungen)

Diskussionen zu "Marktwirtschaft"

Diskussion zum Thema Silber09.04.2014
...viel Luft nach unten beim Preis, anders wird nicht weniger EM, sondern immer mehr gefördert. Was auf Dauer sicher nicht funktionieren wird. Das dann nicht wenige Minen + deren Aktien auf 0,00 gehen, ist die logische Folge. Ich sehe das als Marktwirtschaft an. keinen Ahnung was es da drann auszusetzen gibt, oder soll eine Planwirtschaft eingeführt werden ? [mehr]
(
4
Empfehlungen)
DAX-Werte im Chartcheck28.03.2014
...zuvor: 81,6 15:15 DE/Begrüßungsstatements von Bundeskanzlerin Merkel und Chinas Staatspräsident Xi Jinping, ab 16:15 PK, Berlin *** 18:30 DE/Stiftung Marktwirtschaft, Frühjahrstreffen, Rede von Bundesbank-Präsident Weidmann zum Thema: "Marktwirtschaftliche Prinzipien in der Währungsunion", Kronberg *** - DE/Verbraucherpreise Baden-Württemberg März *** - DE/BMW AG, Einzelheiten zu Investitionsplänen nach 2014,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
~Mögl.Tradingchancen 2002-WL Dax,Nemax,OS&Nasdaq/ *Üposition* bzw.Favoriten/Up&Downs*28.03.2014
...zuvor: 81,6 15:15 DE/Begrüßungsstatements von Bundeskanzlerin Merkel und Chinas Staatspräsident Xi Jinping, ab 16:15 PK, Berlin *** 18:30 DE/Stiftung Marktwirtschaft, Frühjahrstreffen, Rede von Bundesbank-Präsident Weidmann zum Thema: "Marktwirtschaftliche Prinzipien in der Währungsunion", Kronberg *** - DE/Verbraucherpreise Baden-Württemberg März *** - DE/BMW AG, Einzelheiten zu Investitionsplänen nach 2014,... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
AFD- würdet ihr sie wählen ?24.03.2014
...Reformen in Deutschland. Nach Einschätzung von Lobbycontrol wurde der Appell durch eine Anzeigenserie der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM), in welcher der Hamburger Appell auszugsweise zitiert wurde, in die breite Öffentlichkeit getragen.[2]" http://de.wikipedia.org/wiki/Hamburger_Appell Und wer ist die INSM? Die Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM) ist eine im Jahr 2000 vom Arbeitgeberverband Gesamtmetall gegründete und von Arbeitgeberverbänden getragene advokatorische... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND04.02.2014
...ein sehr dynamisches Junktim: den Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft, dann ist dies, oberflächlich gesehen, zwar richtig, jedoch mit der jetzigen Zielsetzung (…), schafft dieses Junktim keine rationellen Prozessabläufe - dieses Junktim ist somit, wie jedes andere System, das weder auf Stimmigkeit noch auf Nachhaltigkeit gründet, zum Scheitern verurteilt. Fakt ist: Mit dem Junktim Kapitalismus und freie Marktwirtschaft (übrigens, nicht mehr und nicht weniger als ein reines... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber09.04.2014
...viel Luft nach unten beim Preis, anders wird nicht weniger EM, sondern immer mehr gefördert. Was auf Dauer sicher nicht funktionieren wird. Das dann nicht wenige Minen + deren Aktien auf 0,00 gehen, ist die logische Folge. Ich sehe das als Marktwirtschaft an. keinen Ahnung was es da drann auszusetzen gibt, oder soll eine Planwirtschaft eingeführt werden ? [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Focus Minerals, Spekulation der Woche07.02.2013
...haste Du Angst vor den Chinesen und den planwirtschftlichen Märchen, die man mit Ihnen verbindet und andererseits hast Du Angst vor Ihnen, wenn Sie sich marktwirtschaftlichen Elementen bedienen. Das widerspricht sich doch ! Aber zur philosophischen Debatte um die sozialistische Marktwirtschaft (sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Merkmalen) später mehr – die ist nämlich mehr von kapitalistischer Natur als einigen Chinesen lieb ist ! - Baird ist gegangen, vielleicht ist Don... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
...es: Noch mehr Wachstum durch weniger Energiekosten pro produziertem Stück, also höherem Gewinn, der erneut für Wachstum eingesetzt wird. 1.2 Energieversorgung ist in der Marktwirtschaft wegen ihrer grundlegenden Bedeutung für Wachstum eine Staatsangelegenheit. Das ist bemerkenswert, denn in der Marktwirtschaft ist die Versorgung der Gesellschaft mit Gütern, selbst der lebensnotwendigen Güter, kein gesellschaftlicher Zweck, für den planmäßig gesorgt würde. Die Güter, die die Leute zum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND24.12.2011
...Marktwirtschaft sind nicht das Übel – was viele Menschen heute meinen. Nein, der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft sind letzten Endes nur Werkzeuge mit denen man bestimmte Werte schaffen und bestimmte Ziele erreichen möchte. Wenn etwas bei ihrem Einsatz nicht stimmig abläuft, wenn mit dem Werkzeug unstimmige Werte geschaffen und falsche Ziele verfolgt werden, dann liegt es nicht am Werkzeug, dann liegt es am Gebrauch des Werkzeugs. Der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...vom Junktim Kapitalismus und freie Marktwirtschaft finanziert; d. h., die Wissenschaft hängt letztendlich auch, direkt bzw. indirekt, von der Generierung von Schuldgeld ab. Diese Tatsache hat nachweislich großen Einfluss, somit Auswirkungen, auf die Forschungsergebnisse zukünftige Entwicklungen in den Gesellschaften. Dies bedeutet: Alternativen bzw. Veränderungen in der heutigen Gestaltungsweise: • im Junktim Kapitalismus und freie Marktwirtschaft, • in den heutigen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
Diskussion zum Thema Silber09.04.2014
...viel Luft nach unten beim Preis, anders wird nicht weniger EM, sondern immer mehr gefördert. Was auf Dauer sicher nicht funktionieren wird. Das dann nicht wenige Minen + deren Aktien auf 0,00 gehen, ist die logische Folge. Ich sehe das als Marktwirtschaft an. keinen Ahnung was es da drann auszusetzen gibt, oder soll eine Planwirtschaft eingeführt werden ? [mehr]
(
4
Empfehlungen)
Focus Minerals, Spekulation der Woche07.02.2013
...haste Du Angst vor den Chinesen und den planwirtschftlichen Märchen, die man mit Ihnen verbindet und andererseits hast Du Angst vor Ihnen, wenn Sie sich marktwirtschaftlichen Elementen bedienen. Das widerspricht sich doch ! Aber zur philosophischen Debatte um die sozialistische Marktwirtschaft (sozialistische Marktwirtschaft mit chinesischen Merkmalen) später mehr – die ist nämlich mehr von kapitalistischer Natur als einigen Chinesen lieb ist ! - Baird ist gegangen, vielleicht ist Don... [mehr]
(
1
Empfehlung)
Globale Erwärmung durch Treibhauseffekt - nur ein Mythos der Linken?20.04.2010
...es: Noch mehr Wachstum durch weniger Energiekosten pro produziertem Stück, also höherem Gewinn, der erneut für Wachstum eingesetzt wird. 1.2 Energieversorgung ist in der Marktwirtschaft wegen ihrer grundlegenden Bedeutung für Wachstum eine Staatsangelegenheit. Das ist bemerkenswert, denn in der Marktwirtschaft ist die Versorgung der Gesellschaft mit Gütern, selbst der lebensnotwendigen Güter, kein gesellschaftlicher Zweck, für den planmäßig gesorgt würde. Die Güter, die die Leute zum... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND24.12.2011
...Marktwirtschaft sind nicht das Übel – was viele Menschen heute meinen. Nein, der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft sind letzten Endes nur Werkzeuge mit denen man bestimmte Werte schaffen und bestimmte Ziele erreichen möchte. Wenn etwas bei ihrem Einsatz nicht stimmig abläuft, wenn mit dem Werkzeug unstimmige Werte geschaffen und falsche Ziele verfolgt werden, dann liegt es nicht am Werkzeug, dann liegt es am Gebrauch des Werkzeugs. Der Kapitalismus und die freie Marktwirtschaft... [mehr]
(
0
Empfehlungen)
IDEEN FÜR DEUTSCHLAND05.09.2012
...vom Junktim Kapitalismus und freie Marktwirtschaft finanziert; d. h., die Wissenschaft hängt letztendlich auch, direkt bzw. indirekt, von der Generierung von Schuldgeld ab. Diese Tatsache hat nachweislich großen Einfluss, somit Auswirkungen, auf die Forschungsergebnisse zukünftige Entwicklungen in den Gesellschaften. Dies bedeutet: Alternativen bzw. Veränderungen in der heutigen Gestaltungsweise: • im Junktim Kapitalismus und freie Marktwirtschaft, • in den heutigen... [mehr]
(
0
Empfehlungen)

Mehr zum Thema Marktwirtschaft

Suche nach weiteren Themen

Seite empfehlen