DAX-2,39 % EUR/USD+0,36 % Gold+2,33 % Öl (Brent)-1,39 %

Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!! - Die letzten 30 Beiträge

eröffnet am 03.11.06 12:26:20 von
hasi22

neuester Beitrag 11.02.16 11:25:56 von
capitolist

ISIN: DE000CBK1001 | WKN: CBK100 | Symbol: CBK
6,49
11:30:13
Xetra
-5,05 %
-0,345 €

Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
Avatar
capitolist
11.02.16 11:25:56
Beitrag Nr. 146.417
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.717.814 von Abspeck am 11.02.16 10:58:48:rolleyes: Hmm,..oder die Finanzmärkte spielen noch ne Runde Japan,dann wird uns aber allen schwindelig,vollkommen egal,wie die Zahlen dann ausfallen !:rolleyes:
Avatar
Abspeck
11.02.16 10:58:48
Beitrag Nr. 146.416
MORGEN KOMMEN DIE Coba- Zahlen, oder ?!

Was kann dann passieren :

1. Gute Zahlen- wäre nett aber wie bei Daimler eben der Schnee von gestern....Ausblick dürfte wie bei allen Banken aufgrund des Gesamtumfeldes nicht gerade POSITIVER ausfallen, als woanders.

Fazit : Weiter fallende Kurse, da keine Überraschung

2. Schlechte Zahlen und Ausblick wie unter 1.

Fazit : 5,55 wir kommen schneller !!


Scheint mir schon ein hohes Risiko zu sein gerade VOR den Zahlen zu kaufen.....
1 Antwort
Avatar
frank63
11.02.16 10:18:59
Beitrag Nr. 146.415
Die können morgen noch so gute Zahlen melden, wenn Frau Yellen schlecht geschlafen hat oder ein ungutes Gefühl hat, dann geht nichts mehr hier. Das nenne ich "Macht".
Avatar
Reservesplit
11.02.16 05:41:15
Beitrag Nr. 146.414
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.713.305 von schlaumeyer am 10.02.16 21:06:40Lassen wir uns am Freitag mal überraschen. Könnte nochmal ein Schub geben.
Nochmal 10 Prozent?
Avatar
geldmanager
10.02.16 23:54:46
Beitrag Nr. 146.413
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.713.746 von eckbusch am 10.02.16 22:01:05
Zitat von eckbusch"Griechenland und auch einige andere Südländer leben auf Kosten anderer. So einfach ist das. Und da gibt es unter halbwegs gebildeten Menschen auch keinen Widerspruch"

Das ist ja eine kühne Aussage. Wer also diesen Standpunkt nicht teilt, verfügt nicht mal über Halbbildung. Wobei die hier allerdings weit verbreitet ist.
Richtig ist die Aussage, dass es in Griechenland dringend eines effektiven Steuereintreibungsmodus' bedarf. Aber die Pauschaldiagnose einer allgemeinen Südländerfaulheit ist, gelinde gesagt, falsch.
Und das "Durchwinken" durch die Beitrittsanforderungskriterien vor 13 Jahren erfolgte im Interesse und mit stillschweigender Billigung und Mitwisserschaft der deutschen Exportwirtschaft, insbesondere der Rüstungsindustrie, die das unkalkulierbare Gedaddel mit den Kurssicherungsmaßnahmen loswerden wollte.
Ich grüße Dich zum Schluss mit dem Bemerken, dass das Duzen untereinander hier Usus ist


So u nun leg mal ein paar " Aktienfonds " auf, damit sich die Gewinnspanne auf ein hohes Niveau wirken lassen kann.
200k Brocken ist doch erst der Anfang!
Die wirtschaft wird sich irgendwann in Griechenland erholen, u dann ist es besser sich früh zu platzieren.
Mfg
GM
Avatar
geldmanager
10.02.16 23:49:06
Beitrag Nr. 146.412
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.713.305 von schlaumeyer am 10.02.16 21:06:40
Zitat von schlaumeyerKeiner hat mir geglaubt, als ich beim Stand von 12, 11, und 10 auf die Risiken hingewiesen habe.
Alle haben von Kursen bis 24 oder sogar 40 gefaselt und mich als Spinner abgestempelt.

Sind ja zum Teil alle noch da und brüten weiter ihr (faules?) Ei.

Dass jetzt, bei fast 10% plus nicht mehr in Jubel ausgebrochen wird, stimmt mich zuversichtlich für die Aktie, die gröbsten Illusionen sind erstmal abgebaut.
Vielleicht gehts ja doch nochmal hoch bis 10.


Ich habe dir geglaubt, u daraufhin habe ich mir als unterstützung für die Commerzbank Ag Wertpaier-Aktie, ein paar Banken Werte aus " Griechenland " Handel können.Die Gewinnspanne ist in National Bank of Greece Ag Wertpapier-Aktie um einiges höher.Als das Risiko :eek:
Tagesgültig Vollinvestiert in De Commerzbank Ag Aktie zu bleiben.
Danke für deine ehrlichen.kritischen u sehr przisen Beiträge :)
Damit kann ich gut arbeiten :)
Vielen herzlichen Dank :)
Dir einen wohlverdienten Feierabend :)
Mfg
GM
Avatar
Engerl
10.02.16 23:37:16
Beitrag Nr. 146.411
You can say You to me....:)
Avatar
eckbusch
10.02.16 22:01:05
Beitrag Nr. 146.410
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.593 von Spatzi9999 am 10.02.16 12:27:45
Voll verbildet
"Griechenland und auch einige andere Südländer leben auf Kosten anderer. So einfach ist das. Und da gibt es unter halbwegs gebildeten Menschen auch keinen Widerspruch"

Das ist ja eine kühne Aussage. Wer also diesen Standpunkt nicht teilt, verfügt nicht mal über Halbbildung. Wobei die hier allerdings weit verbreitet ist.
Richtig ist die Aussage, dass es in Griechenland dringend eines effektiven Steuereintreibungsmodus' bedarf. Aber die Pauschaldiagnose einer allgemeinen Südländerfaulheit ist, gelinde gesagt, falsch.
Und das "Durchwinken" durch die Beitrittsanforderungskriterien vor 13 Jahren erfolgte im Interesse und mit stillschweigender Billigung und Mitwisserschaft der deutschen Exportwirtschaft, insbesondere der Rüstungsindustrie, die das unkalkulierbare Gedaddel mit den Kurssicherungsmaßnahmen loswerden wollte.
Ich grüße Dich zum Schluss mit dem Bemerken, dass das Duzen untereinander hier Usus ist
1 Antwort
Avatar
schlaumeyer
10.02.16 21:06:40
Beitrag Nr. 146.409
Keiner hat mir geglaubt, als ich beim Stand von 12, 11, und 10 auf die Risiken hingewiesen habe.
Alle haben von Kursen bis 24 oder sogar 40 gefaselt und mich als Spinner abgestempelt.

Sind ja zum Teil alle noch da und brüten weiter ihr (faules?) Ei.

Dass jetzt, bei fast 10% plus nicht mehr in Jubel ausgebrochen wird, stimmt mich zuversichtlich für die Aktie, die gröbsten Illusionen sind erstmal abgebaut.
Vielleicht gehts ja doch nochmal hoch bis 10.
2 Antworten
Avatar
Spatzi9999
10.02.16 18:57:10
Beitrag Nr. 146.408
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.929 von Semmel_1 am 10.02.16 12:57:26Ach Gottchen,

der Hefezopf ist aber mal so richtig lustig. :laugh::laugh::laugh::laugh:

Das mit Oil & Gas ist richtig. War glaube ich 2009. Hinterher ist natürlich unser Eingenetztes schlauer. Klar. Ich habe auch noch ganz viele andere Aktien gekauft und auch wieder verkauft, Pumpernickel. Und, man glaubt es nicht, sogar ohne Ihre grandiosen Analysen, Geld verdient.

Noch was zum Schluss. Sie, für Sie bin ich immer Sie. Eine Grundfrage der Höflichkeit. Dürfen Sie sich gerne merken.

So, und nun jodel ich mal nett nach Hause mit meinem Diplom. Und Ihnen rate ich früh schlafen zu gehen. Sonst kommt unser Sauerteig morgen nicht gut gelaunt in die Backstube. Gell :D:D

Nur zur Klarstellung, ich habe großen Respekt vor dem Bäckerhandwerk. Nur nicht vor Backwerk das glaubt sich als Superhirn aufspielen zu müssen, dabei reicht es gerade mal zur unterduchschnittlich intelligenten Wurststulle.

Spatzi9999
Avatar
geldmanager
10.02.16 16:50:00
Beitrag Nr. 146.407
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.709.726 von Maik1969 am 10.02.16 15:41:59
Zitat von Maik1969http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/commerzb…


O.o1% ist Ok, alles darüber noch besser :)
Seit gestern hat der Börsenmarkt gedreht, es kamen einige mehr Einnahmen auf Geldkonten.
Heute Nachmittag noch rein, u bis Freitag sollte noch 8% Gewinn im Wp-Aktie drin sein.
Muss das jeder selber wissen.
Mfg
GM
Avatar
capitolist
10.02.16 16:30:16
Beitrag Nr. 146.406
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.593 von Spatzi9999 am 10.02.16 12:27:45:D Jawoll,ich hab es begrünt !
Geschickt hatte man versucht,beim Opfer nochmals ans Unterbewusste zu appellieren,Schuldgefühle zu implizieren,doch einmal zuviel,das hatten wir schon allzu oft,nein,die Opfer Griechenlands,sind jedenfalls nicht schuld,diesmal ging es in die Hose,das glaubt hier kein Schwein mehr,verspottet zu werden hatte er hoch verdient und jedem,der ihm folgen sollte droht das gleiche Schicksal,sehr gut,so sollte es sein !

Ein Politiker,der da nochmal Geld hinschleppt,kann besser gleich dort bleiben und sich wählen lassen,von mir aus,sollen sie ihm einen Titel geben,zb Prinz,oder Prinzessin,Hauptsache er verschwindet hier,am besten gleich mit samt seiner ganzen unnützen Partei!

Im übrigen glaube ich,dass genau das der Ton ist,den man anschlagen muss,um von solchen Leuten verstanden zu werden,die sind oft viel zu milde weg gekommen,so macht man das künftig besser !:laugh:
Avatar
Maik1969
10.02.16 15:41:59
Beitrag Nr. 146.405
Commerzbank verlangt von Mittelständlern Guthabengebühren
http://www.faz.net/aktuell/finanzen/anleihen-zinsen/commerzb…
1 Antwort
Avatar
Durando
10.02.16 14:17:06
Beitrag Nr. 146.404
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.708.274 von madknight am 10.02.16 13:27:15In 2 Tagen findet schon die Bilanzpressekonferenz der Commerzbank statt !

Immerhin geht's heute mal wieder aufwärts.

Mal sehen was wir heute noch aus den USA hören.
Avatar
haudichblau
10.02.16 14:16:19
Beitrag Nr. 146.403
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.708.025 von MFG11 am 10.02.16 13:05:56
Zitat von MFG11Hallo

ihr glaubt doch nicht dass das was in den berichten die ihr vor die nase bekommt das ist was die wahrheit ist das ist das was ihr hören wollt.

Ich sag euch deutschland bzw. unsere Regierung ist die korruption in person die nehmen uns auf legalem wege aus jeden steuerzahler das ist die beste korruption die ich je gesehen haben.

es kann doch nicht sein dass man Länder wie griechenland milliarden gibt damit sie uns die schulden zurückzahlen können was ist den das für ein schwachsinn.

die länder wie griechenland leben nur auf kosten von anderen weil sie keine steuern zahlen und ausgenommen werden wie wir hier in deutschland

und jetzt hat der intellektuelle Semmel wieder was zum andere für dumm zuverkaufen viel spass dabei

mfg

=======================

Jeder kann glauben was er will.

Wenn ich mich noch recht erinnere, ist doch Griechenland mit gefälschten Unterlagen in die EU gekommen. Diesbezüglich darf man den Griechen nicht böse sein, da ja unsere EU-Prüfer/Besserwisser und Pflaumen auf ganzer Länge versagt haben.
Aber die Griechengeschichte ist wohl Vergangenheit und wir zahlen, was jetzt als Normalität betrachtet wird.

Ich bin in einem Alter, wo mir die Zukunft "Deutschland" egal ist. Habe keine Kinder für die ich verantwortlich sein müsste und die mich dafür hassen würden, weil ich sie in die Welt gesetzt habe.
Avatar
Engerl
10.02.16 14:11:59
Beitrag Nr. 146.402
Auweia...hier versemmelt wieder der Eine den Andern.
Stückweise habt Ihr doch alle recht.
Der Eine mehr, der Andere weniger.

Aber, entfernt Euch nicht zu weit vom Threadthema!
Hier gehts um die Commerzbank....oder? :kiss:

Habt Euch wieder lieb...:kiss::kiss::kiss:
Avatar
madknight
10.02.16 13:27:15
Beitrag Nr. 146.401
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.782 von Semmel_1 am 10.02.16 12:44:16
Zitat von Semmel_1
Zitat von madknightNiemand von uns hier, auch Semmel nicht, weiss, was die von der EZB und der griechischen Zentralbank genau machen. Das wissen nicht mal die Politiker! Wieso nicht? Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften.
Man bekommt sicherlich nicht alles auf dem Silbertablett serviert und muss zwangsläufig etwas suchen.

Aber „ Das wissen nicht mal die Politiker! Wieso nicht? Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften“ ist schon einmal mehr eine völlig abstruse, wie auch falsche Behauptung.

Die EZB ist eine Bank (fast) wie jede andere und hat bestimmte Veröffentlichungs-Pflichten, die man sehr wohl auf den Seiten der EZB (z.B. hier oder auch hier) einsehen und herunterladen kann. Eine Seitenübersicht der unterschiedlichen Informationen kann hier eingesehen werden – aber ist ja alles „geheim“.

Desweiteren stellt die deutsche Bundesbank die (früher im monatlichen Turnus erfolgten) Berichte der EZB sogar in der übersetzten Fassung zur Verfügung (Berichte bis 2014 klick). Ab diesem Zeitpunkt findet man die Berichte der EZB in deutsch dann hier (klick).
Na klar, „Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften“. Jupp!

Und dann gibt es auch noch die Bundesvereinigung der Banken, die u.a. ebenfalls Veröffentlichungen zur EZB hat und auch für weitergehende Informationen zu gebrauchen ist. Aber: „Psssssst, nicht weitererzählen – ist alles geheim wegen allfälliger Insidergeschäften“.


Natürlich gibt es Berichte; über die Vergangenheit!
Aber was die EZB vor hat, das weiss niemand, auch nicht Politiker! Weshalb? Weil die EZB und die Zentralbanken unabhängig von der Politik operieren.

Das ist Fakt!

Oder weshalb meinst Du, dass die ganzen Mitglieder der BIZ, welche hauptsächlich aus Zentralbankpräsidenten bestehen, auf ihrem Weg zu einem Meeting der BIZ unter Immunität stehen?

Bei der BIZ darf nicht mal die Polizei das Gebäude betreten!

Aber die Politiker wissen über alles bescheid, klar...
Deswegen wird uns Bürger die ganze Sache auch als "Finanzkrise" serviert.

Du wirst schon sehen, aber teile ruhig aus, so wie in der Vergangenheit, wo Du mehrmals falsch gelegen hast, aber nie die Grösse hattest, es einzugestehen.
Trampelst wieder auf BWL-ern rum? Was hattest Du in der Schule? Latein? Würde passen.
1 Antwort
Avatar
MFG11
10.02.16 13:05:56
Beitrag Nr. 146.400
Hallo

ihr glaubt doch nicht dass das was in den berichten die ihr vor die nase bekommt das ist was die wahrheit ist das ist das was ihr hören wollt.

Ich sag euch deutschland bzw. unsere Regierung ist die korruption in person die nehmen uns auf legalem wege aus jeden steuerzahler das ist die beste korruption die ich je gesehen haben.

es kann doch nicht sein dass man Länder wie griechenland milliarden gibt damit sie uns die schulden zurückzahlen können was ist den das für ein schwachsinn.

die länder wie griechenland leben nur auf kosten von anderen weil sie keine steuern zahlen und ausgenommen werden wie wir hier in deutschland

und jetzt hat der intellektuelle Semmel wieder was zum andere für dumm zuverkaufen viel spass dabei

mfg
1 Antwort
Avatar
Semmel_1
10.02.16 12:57:26
Beitrag Nr. 146.399
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.593 von Spatzi9999 am 10.02.16 12:27:45
Zitat von Spatzi9999Ich habe ein Diplom. Sogar in BWL.
Und mit deinem BWL-Jodel-Diplom kaufst du CoBa und (deine Worte) eine „texanische Schrottfirma namens Index Oil & Gas“. Deutschland, es geht aufwärts. :laugh::laugh::laugh:

.
1 Antwort
Avatar
Semmel_1
10.02.16 12:44:16
Beitrag Nr. 146.398
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.696.529 von madknight am 09.02.16 13:55:36
Zitat von madknightNiemand von uns hier, auch Semmel nicht, weiss, was die von der EZB und der griechischen Zentralbank genau machen. Das wissen nicht mal die Politiker! Wieso nicht? Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften.
Man bekommt sicherlich nicht alles auf dem Silbertablett serviert und muss zwangsläufig etwas suchen.

Aber „ Das wissen nicht mal die Politiker! Wieso nicht? Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften“ ist schon einmal mehr eine völlig abstruse, wie auch falsche Behauptung.

Die EZB ist eine Bank (fast) wie jede andere und hat bestimmte Veröffentlichungs-Pflichten, die man sehr wohl auf den Seiten der EZB (z.B. hier oder auch hier) einsehen und herunterladen kann. Eine Seitenübersicht der unterschiedlichen Informationen kann hier eingesehen werden – aber ist ja alles „geheim“.

Desweiteren stellt die deutsche Bundesbank die (früher im monatlichen Turnus erfolgten) Berichte der EZB sogar in der übersetzten Fassung zur Verfügung (Berichte bis 2014 klick). Ab diesem Zeitpunkt findet man die Berichte der EZB in deutsch dann hier (klick).
Na klar, „Ist geheim, wegen allfälliger Insidergeschäften“. Jupp!

Und dann gibt es auch noch die Bundesvereinigung der Banken, die u.a. ebenfalls Veröffentlichungen zur EZB hat und auch für weitergehende Informationen zu gebrauchen ist. Aber: „Psssssst, nicht weitererzählen – ist alles geheim wegen allfälliger Insidergeschäften“.

.
2 Antworten
Avatar
frank63
10.02.16 12:42:32
Beitrag Nr. 146.397
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.593 von Spatzi9999 am 10.02.16 12:27:45...das mit dem Diplom fand ich jetzt übertrieben, aber sonst hat das schon was. Südländer sind definitiv oftmals nicht zum malochen geboren. Finde ich aber auch nicht schlimm. Andere Lebenseinstellung eben.
Avatar
Spatzi9999
10.02.16 12:27:45
Beitrag Nr. 146.396
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.707.011 von Semmel_1 am 10.02.16 11:35:33:cry::cry: Schmerz lass nach.

Zitat

Die größten „Brocken“, die Hellas' Tafelsilber zu bieten hat, sind die Häfen und Flughäfen des Landes – und die sind gleichzeitig die lukrativsten Einnahmequellen des Staates. Das bedeutet, dass man „die Griechen“ ihrer Einnahmequellen beraubt hat und sie dadurch noch weniger in der Lage sind, um noch einen halbwegs effektiven Schuldendienst leisten zu können.
..

Ihre Worte s.o.

Jetzt hören Sie mal gut zu Sie trocken Brot. Ihr pseudointellektuelles Gesülze können Sie sich sparen. Sie sind mit Sicherheit kein Geschenk Gottes an die Menschheit, Auch wenn Sie mit Ihrem fast schon krankhaften Sendungsbewusstsein glauben, die Menschen zu erleuchten. Zur Info: Sie tun es nicht. Ich glaube, ich bin ganz gut in der Lage, den Sachverhalt zu verstehen. Sie verstehen aber offensichtlich nicht meine Intension. Griechenland und auch einige andere Südländer leben auf Kosten anderer. So einfach ist das. Und da gibt es unter halbwegs gebildeten Menschen auch keinen Widerspruch. Griechenland ist sogar besonders perfide. Es lebt ausschließlich auf Kosten anderer. Und das Schlimme ist, das es das darf. Nun gut, das ist eben so.

Noch was. Ich habe ein Diplom. Sogar in BWL. Sie auch :D:D ?


Spatzi9999
6 Antworten
Avatar
Semmel_1
10.02.16 11:35:33
Beitrag Nr. 146.395
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.696.661 von Spatzi9999 am 09.02.16 14:06:56
Zitat von Spatzi9999ich stimme Ihnen in vielen Punkten zu, aber in einem absolut nicht. Die größte Einnahmequelle eines Staates sind nicht Häfen oder Flughäfen sondern Steuern.
Ging es denn in meinem Beitrag um die größte Einnahmequelle? Nein, natürlich ging es nicht darum! Und für einen solchen Einwand gibt's auch noch jede Menge Daumen ... ich fasse es nicht und bin geradezu entsetzt und schockiert, dass es Nutzern wie dir ganz offenbar unmöglich ist, ein paar einfach geschriebene Sätze nicht verstehen zu können.

Ich freue mich wirklich, wenn auch „Neulinge“ sich trauen, etwas zu schreiben. Aber sie sollten wenigstens in der Lage sein, den Themen folgen zu können. Beides, also deine Antwort, wie auch deine Daumengeber, sprechen nur leider eine allzu deutliche, andere Sprache.

Das gesamte Reformpaket für Griechenland besteht zwar auch aus einer Steuerreform (neben vielen anderen Maßnahmen, die man sich z. B. hier etwas detaillierter ansehen kann). Aber um Steuern ging es in meinem Beitrag überhaupt nicht. Das ist gerade so, als würde jemand schreiben: „Blessing ist Chef der Commerzbank“ und jemand anderes antwortet darauf mit: „Widerspruch, denn Schäuble ist Finanzminister“. Letzterer hätte in der Schule – zumindest zu meiner Zeit – sich den Spruch anhören müssen: „Thema verfehlt, sechs, setzen!“

Die jedoch von mir angesprochene „Sonderklausel“ beim letzten Hilfspaket mit den 50 Mrd. € bezieht sich ausschließlich auf die Privatisierungsforderung der Gläubiger des noch beim/ im Staat befindlichen Eigentums, das ich mit „Tafelsilber“ umschrieben hatte und das verkauft, also privatisiert werden soll. Und – aber das war nur eine Randbemerkung meinerseits – eine Folge dieser Privatisierung wird sein, dass dem Staat weniger Steuereinnahmen zur Verfügung stehen, wenn er erstmal „alle“ in seinem Besitz befindlichen Dinge veräußert hat.

Aber (wie schon erwähnt) ging es weder um Steuereinnahmen oder -reform, noch um den Verkauf einiger Inseln, Reduzierung der Militärausgaben oder anderer, spezieller Forderungen der Gläuber, sondern um die Privatisierungsforderung. Meine Formulierung dazu war: „Eine Bedingung des letzten Hilfspaketes war es, die Staatsbeteiligungen ...“ – wie kann man das auch nur im Entferntesten mit Steuern oder Steuereinnahmen gleichsetzen und einen Beitrag wie deinen auch noch „begrünen“??? Du dokumentierst darin nur, dass du wenig bis nichts von dem verstanden hast, was ich schrieb, weil du alles in einen Topf wirfst, einmal umrührst und dann siehst: „Oh, da steht etwas von 'größter Brocken' – da gebe ich mal meine Meinung zum Besten“.

Oder gehören neuerdings Steuern/ Steuereinnahmen jetzt schon zum „Tafelsilber“ eines Staates – nach dem Motto: der Mensch = der Steuerzahler = Eigentum des Staates?
Meine Herren, hier lerne ich ja wirklich vieles dazu – ich befürchte nur: nichts Gutes.

Auch dir und deinen Daumengebern kann man nur eindringlich zurufen: „Ihr seid in diesem Thread genau richtig !“ – lesen muss man nicht unbedingt können (darf zwar sein, muss aber nicht), jedoch ist „das Verstehen“ dabei ein absolutes Ausschlusskriterium. Also gilt: dir und deinen Daumengebern meinen allerherzlichsten Glückwunsch zu einer solch intellektuellen „Spitzenleistung“. :mad:

.
7 Antworten
Avatar
Semmel_1
10.02.16 10:20:50
Beitrag Nr. 146.394
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.696.184 von petersylvester am 09.02.16 13:23:50
Zitat von petersylvesterEs liegt sowas auf der Hand, dass das Schiff sinkt, wie das vielbesagte Amen in der Kirche.
Festhalten gilt nicht. Absaufen heißt es für alle!
So drastisch sehe ich es NICHT und würde es demzufolge so auch nicht formulieren.
Schiff und Schlagseite, ja. Aber Sinken oder womöglich Absaufen? Soweit bin ich noch nicht. :)

.
Avatar
madknight
10.02.16 09:56:43
Beitrag Nr. 146.393
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.699.337 von petersylvester am 09.02.16 17:11:05
Zitat von petersylvester:eek:

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/64967-banken-gefah…


So ein Quatsch, was da drin steht!

"Raoul Pal ist überzeugt, dass es die europäischen Banken versäumt haben, ihre Bilanzen nach der Finanzkrise aufzuräumen. Die US-Banken stünden bilanziell etwas besser da, aber auch nicht wirklich gut."

So ein Blödsinn! Die DB macht mit bei BIZ Basel III. Keine amerikanische Bank setzt aber diese Vorschriften um. Genau das Gegenteil ist der Fall! Die europäischen Banken stehen bilanztechnisch weitaus besser da, als die Amerikaner.
Die Banken haben ihre Bilanzen aufgeräumt! Sie werden ja einem Stresstest unterzogen.
Avatar
geldmanager
09.02.16 20:52:17
Beitrag Nr. 146.392
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.698.449 von MFG11 am 09.02.16 16:01:00
Zitat von MFG11Hallo das ist mit absicht panik mache in 6 wochen boerse hat sich doch nicht alles so veraendert und die welt auch nicht. die weltwirtschaft schwaecht sich ab es kann ja auch nicht staendig wachsen alles andere ist panik mache damit die die auf den absturz gewartet haben auch mal wieder geld verdienen
und wie wir ja alle wissen sind die deutschen anleger so oder so immer die groessten angsthasen verkaufen lieber mit 30 Prozent oder noch mehr Verlust wenn man den neuen markt mitgemacht hat ist das hier ein kleiner sturm aber alle aktien die den neuen markt ueberlebt haben schaut sie euch an wo sie heute stehen alle haben sich wieder erholt man muss nur warten koennen habe zeit bis zur rente naechstes jahr um diese zeit denkt niemand mehr daran wenn der dax wieder bei 12000 oder noch mehr steht
mfg


Den Neuen Markt habe ich überlebt, Piraues Ag Re Splitt habe ich ebenso überleben können, u nun möchte Ich mich mit Neuen Aktie-Preisen Antizyklisch verbessern, um den Gewinn zu steigern.
Immer dann
Antizyklisch kaufen wenn kaum noch einer kaufen kann ;)
Wenn der Gesamtmarkt dreht teile Verkaufen :eek:
Muss du das selber wissen :)
Mfg
GM
Avatar
geldmanager
09.02.16 20:47:07
Beitrag Nr. 146.391
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.699.337 von petersylvester am 09.02.16 17:11:05
Zitat von petersylvester:eek:

http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/64967-banken-gefah…


Piraues ag Aktie wurde vor dem RE Splitt 100:1 von 200.000 Stückzahlen runter auf 2000 Stückzahlen revidiert.Das hohe Geldvolumen hat Griechenland bekommen, u Aktuell kommen eben mehr als nur 200.000 Stückzahlen zu weitaus höheren Aktie-Preise aus dem Börsenmarkt.
Da es ja eine menge an Geldvolumen gekostet hat, u Antizyklisch sollte es eine Ausnahme geben.
so sehe ich den Dax-Aktienmarkt weiterhin als überkauft an, u decke mich gegebenfalls mir Neue Aktie-Preise aus dem Markt geliefert werden, die eine oder andere Position nach.
Wer viel Geld hat muss nicht in alle Werte investieren.
Mfg
GM
Avatar
geldmanager
09.02.16 20:40:13
Beitrag Nr. 146.390
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.699.907 von MFG11 am 09.02.16 17:53:36
Zitat von MFG11Banken Alarmstufe rot dieser Artikel besteht nur aus wenn, aber, vielleicht, könnte, müsste, und das sagt ein hedgefond manager ist doch klar aus was für gründen mein Gott wie blöd die verdienen sich eine goldenase mit solchen aussagen

mfg


Markt Zyklisch betrachtet gebe ich dir da Recht, alle Ampeln stehn auf Rot, u Piraeus Ag Aktie hat sich nur antizyklisch etwas nach oben hoch gegen den Gesamtmarkt stämmen können.
Dort wo ander Rot sehen, gibt es in Griechenland ausnahmen, entscheiden über Angebot 0.306E u Nachfrage zu Billigst o.104E noch :eek: Wahrscheinlich Morgen schon 0.114E oder mehr !?!
Von der De Commerzbank Ag Wp-Aktie erwarte ich weiter hin tiefe Aktie-Preise, da Aktuell noch zu teuer sind.
Mfg
GM
Avatar
sm74
09.02.16 18:22:06
Beitrag Nr. 146.389
Diese Artikel verfolgen nur einen Zweck, sie schüren Angst und treiben die Investierten
in Scharen aus den Titeln. Das Ergebnis ist bekannt.

Mal sehen wann rauskommt, wer wie die CDS Explosion ausgelöst hat.
Sollte mich nicht wundern, wer da die Spielchen treibt.
Avatar
MFG11
09.02.16 17:53:36
Beitrag Nr. 146.388
Banken Alarmstufe rot dieser Artikel besteht nur aus wenn, aber, vielleicht, könnte, müsste, und das sagt ein hedgefond manager ist doch klar aus was für gründen mein Gott wie blöd die verdienen sich eine goldenase mit solchen aussagen

mfg
1 Antwort




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Seite