Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!! - Die letzten 30 Beiträge

    eröffnet am 03.11.06 12:26:20 von
    hasi22

    neuester Beitrag 20.08.14 21:13:53 von
    trbes1971
    Beiträge: 141.382
    ID: 1.092.041
    Aufrufe heute: 27
    Gesamt: 14.066.119


    Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
    In dieser Diskussion gibt es 51 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    trbes1971
    schrieb am 20.08.14 21:13:53
    Beitrag Nr. 141.382 (47.569.609)
    Zitat von Jomtien
    Zitat von trbes1971"Das KGV ist mies und daher steigt unsere CoBa ja leider nicht, sondern fällt seit 200 Tagen!"

    Tippfehler: es fehlt eine Null. Sie fällt seit 2000 Tagen.


    jetzt gehen die Herrschaften schon 2000 Tage zurück wie verrückt ist das den?????:laugh:


    Demnach wird also ein langfristiger chart Deiner Meinung nach nur aufgezeichnet für Verrückte ?
    Nein, nein, mein Freund, es gibt auch noch Menschen, die weiter denken können als von Tagesschau bis Wetterkarte ...
    Avatar
    Expertchen007
    schrieb am 20.08.14 15:19:51
    Beitrag Nr. 141.381 (47.565.451)
    Wer bewegt den DAX?

    Aufgrund ihrer Gewichtung haben einzelne DAX-Aktien mehr Einfluss auf die Kurs-Entwicklung des DAX als andere. Ein Kurs-Ausschlag einer Aktie bedeutet also nicht immer auch einen Aufschlag im DAX. Wie viele DAX-Punkte welche Aktie heute zur Entwicklung beisteuert, können Sie deshalb dieser Tabelle entnehmen.


    http://www.finanzen.net/index/DAX/wer-bewegt-den-dax
    Avatar
    Expertchen007
    schrieb am 20.08.14 14:21:38
    Beitrag Nr. 141.380 (47.564.992)
    Nützt dem Kurs derzeit halt noch nix....erst wenn die Welt ruhiger wird gehts weiter...vorher wirds nix grossartig..
    Avatar
    Durando
    schrieb am 20.08.14 14:06:25
    Beitrag Nr. 141.379 (47.564.809)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.564.608 von Expertchen007 am 20.08.14 13:49:01Das ist eine positive Nachricht, hab`s vorhin auch schon gelesen.:)
    Avatar
    Expertchen007
    schrieb am 20.08.14 13:49:01
    Beitrag Nr. 141.378 (47.564.608)
    Der Bund will seinen 17-Prozent-Anteil an der Commerzbank bis mindestens 2016 halten.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Keine-Geheimgesprae…

    "Wir sind kein Eigentümer auf Dauer. Aber ich sehe auch keinen Grund, ausgerechnet jetzt auszusteigen", sagte der Staatssekretär im Bundesfinanzministerium, Thomas Steffen, dem "Manager Magazin" (Erscheinungsdatum: 22. August). Der Bund hatte die Commerzbank 2008/2009 kurz nach der Dresdner Bank-Übernahme mitten in der Finanzkrise mit Milliarden gestützt und ist seither größter Einzelaktionär des DAX-Konzerns.

    "Wenn wir jetzt aussteigen würden, hieße das ja, dass wir nicht an die Pläne des Managements glauben", sagte Steffen. Die Commerzbank-Führung um Konzernchef Martin Blessing will bis 2016 unter anderem etwa eine Milliarde Euro ins Privatkundengeschäft der zweitgrößten deutschen Bank stecken. Zudem plant das Management, bis dahin deutlich mehr Altlasten abzubauen als bislang geplant: Die konzerneigene Bad Bank soll ihre Bestände bis 2016 auf rund 67 Milliarden Euro verringern, bisher waren 75 Milliarden Euro das Ziel.

    Zwar gebe es "immer mal wieder Gesprächsanfragen", sagte der Staatssekretär. Der Bund führe aber keine "Geheimgespräche an der Autobahn-Raststätte", um seinen Anteil loszuwerden./ben/DP/stk

    FRANKFURT/BERLIN (dpa-AFX)

    Bildquellen: Commerzbank AG
    Avatar
    Kursgott
    schrieb am 20.08.14 13:08:59
    Beitrag Nr. 141.377 (47.564.200)
    Aktiencheck schreibt schon ein paar Tage so einen Müll, ich denke, die sind Short in der Coba.

    Kursgott
    Avatar
    sm74
    schrieb am 20.08.14 13:05:59
    Beitrag Nr. 141.376 (47.564.170)
    Soso, Sitz im Ausland :-)
    Avatar
    MFG11
    schrieb am 20.08.14 12:07:42
    Beitrag Nr. 141.375 (47.563.558)
    so die gegenantwort zum aktiencheck, die sehen es anders
    also was solls es kommt wie es kommt, ich galube an steigende kurse mein kumpel an fallende wer hat nun recht das sagt euch bald das licht.

    mfg
    Avatar
    MFG11
    schrieb am 20.08.14 12:03:42
    Beitrag Nr. 141.374 (47.563.516)
    Startseite > Nachrichten > Chartanalysen > Nachricht
    Dax, Deutsche Bank, Commerzbank
    Gastautor: Hamed Esnaashari [Blogger]
    | 20.08.2014, 11:42 | 131 Aufrufe | 0 | druckversion

    Die aktuelle Dax-Tages-Video-Analyse finden Sie unterhalb dieses Artikels.

    Der STXE 600 Banks bildet im Tageschart eine bullische Trendumkehr-Formation mit dem Potential der bullischen Bewegung in Richtung der 200-Tage-Linie.
    Anzeige

    Tageschart: Europ. Banken-Index





    Möglicherweise schafft es der Banken-Index die bärische Keil-Foramtion im Stundenchart bullisch aufzulösen und damit ohne Gegenbewegung weiter zu steigen. Dieses Szenario ist aber als unwahrscheinlich einzustufen. Es gibt eine deutlich größere Wahrscheinlichkeit dafür, dass der Markt eine erneute bärische Bewegung in Richtung der Tiefs vom 08.08. machen sollte.

    Für sehr kurzfristig engagierte Trader bietet sich hier an die bärische Flagge über den Stundenchart bei der Deutschen Bank nach der Auflösung auf der Unterseite zu traden.

    Die vorgestellten Werte traden wir regelmäßig über unsere Trigger-Liste.
    Stundenchart: Deutsche Bank

    Auf der Longseite erscheint die Commerzbank interessant. Sie hat ihre bullische Keilformation bereits auf der Oberseite aufgelöst. Wir erwarten eine Gegenbewegung und einen Test des Dachs der Keilformation in den nächsten Tagen, die für einen Longeinstieg ebenfalls in richtung der 200-Tage-linie (aktuelle bei € 12,00) genutzt werden könnte.
    Tageschart: Commerzbank


    Aus unserer Sicht ist der aktuelle Markt für „Buy-And-Hold“ nicht geeignet. Vielmehr handelt es sich hier um einen Trading-Markt, wo das Risiko der Positionen aktiv und im kurzfristigen Zeitfenster angepasst werden müssen.


    Hier finden Sie auch unsere Video-Analyse zum Dax.

    Wertpapier: Deutsche Bank, DAX, Commerzbank

    Themen: Commerzbank, Banken, Deutsche Bank

    Bewerten Sie diesen Artikel:
    (
    0
    Bewertungen)



    Schreibe Deinen Kommentar
    Benutzername: Passwort vergessen?
    Passwort: Noch kein Mitglied
    Disclaimer
    Die hier angebotenen Beiträge dienen ausschließlich der Information und stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen.

    wallstreet:online hat auf die veröffentlichten Inhalte keinerlei Einfluss und vor Veröffentlichung der Beiträge keine Kenntnis über Inhalt und Gegenstand dieser. Die Veröffentlichung der namentlich gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch Autoren wie z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von wallstreet:online und / oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von wallstreet:online an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von wallstreet:online und deren Mitarbeiter wider. (Ausführlicher Disclaimer)
    Enthaltene Werte
    Wertpapier Kurs Zeit Perf. in %
    Deutsche Bank

    24,815

    11:43

    +0,08

    DAX

    9.285,12

    11:43

    -0,53

    Commerzbank

    10,905

    11:43

    -0,55

    Anzeige
    Gastautor
    Avatar
    bayern92
    schrieb am 20.08.14 12:00:23
    Beitrag Nr. 141.373 (47.563.495)
    Notenbankergebnisse aus den USA werden abgewartet, die Korrelation zum DAX ist momentan sehr stark ausgeprägt bei der Commerzbank!
    Avatar
    DeadKennedy
    schrieb am 20.08.14 10:27:10
    Beitrag Nr. 141.372 (47.562.493)
    Was für ein Müll ...
    Avatar
    genial3
    schrieb am 20.08.14 10:06:56
    Beitrag Nr. 141.371 (47.562.268)
    Avatar
    Jomtien
    schrieb am 20.08.14 09:43:20
    Beitrag Nr. 141.370 (47.562.031)
    Beim nächsten Schwung vom DAX gegen Mittag gehts schön über die 11:kiss:
    Avatar
    Bumala
    schrieb am 20.08.14 08:35:33
    Beitrag Nr. 141.369 (47.561.152)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.559.232 von geldmanager am 19.08.14 20:59:54..., ja, aber wir können ja nur unsere Wunschvorstellungen hier preisgeben, selbst habe einen Call auf 12,20
    abgesichert mit einem CFD und dabei bisher keine Verluste eingefahren, nur imaginerer-natur bei dem Call,
    so geht handeln im kleinen wie im großen, sich absichern gegen= se couvrir de!
    Grüße
    Avatar
    geldmanager
    schrieb am 19.08.14 20:59:54
    Beitrag Nr. 141.368 (47.559.232)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.556.406 von Bumala am 19.08.14 16:38:18Viel Holz für wem ?
    Sind doch Kundengelder die hier für große Musik sorgen.
    Nehme mal an, u das ist nur eine Annahme keine Preisfeststellung.
    Das wir uns auch richtig verstehen, die 12.72 eur steht für den weiteren EK, u die 13.9o eur für den VK.Laße mich ungern eines besseren Kurs belehren, also geht die Rechnung auf.Natürlich gibt es immer den einen oder anderen der unter 1o.4o eur in die Aktie getradet wurde.So werden doch aus 12oo.oo eur im Geld locker 139o.oo eur u die Gebühren sind ja nicht so hoch, ab den Tausender.
    Nur m.m.
    Lbg
    GM.
    Avatar
    Jomtien
    schrieb am 19.08.14 20:57:57
    Beitrag Nr. 141.367 (47.559.220)
    Zitat von trbes1971"Das KGV ist mies und daher steigt unsere CoBa ja leider nicht, sondern fällt seit 200 Tagen!"

    Tippfehler: es fehlt eine Null. Sie fällt seit 2000 Tagen.


    jetzt gehen die Herrschaften schon 2000 Tage zurück wie verrückt ist das den?????:laugh:
    Avatar
    Jomtien
    schrieb am 19.08.14 20:49:17
    Beitrag Nr. 141.366 (47.559.157)
    mir reichen die steigerungen für einen schönen teil seit 10.40:kiss:
    Avatar
    trbes1971
    schrieb am 19.08.14 17:57:51
    Beitrag Nr. 141.365 (47.557.441)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.550.394 von Anlageprofi2010 am 19.08.14 07:28:37"Das KGV ist mies und daher steigt unsere CoBa ja leider nicht, sondern fällt seit 200 Tagen!"

    Tippfehler: es fehlt eine Null. Sie fällt seit 2000 Tagen.
    Avatar
    Jomtien
    schrieb am 19.08.14 16:45:40
    Beitrag Nr. 141.364 (47.556.517)
    Zitat von sm74fast 500 daxpunkte sind an uns spurlos vorbegegangen.
    bei der dbk sieht es nicht besser aus. m.M.n. ist gewaltiges aufholpotential.


    die mögen an dir spurlos vobei gegangen sein am Kurs der Coba Aktie sicherlich nicht...


    einige FACHLEUTE hatten doch schon die 9 Euro im Visier:kiss:
    Avatar
    Bumala
    schrieb am 19.08.14 16:38:18
    Beitrag Nr. 141.363 (47.556.406)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.552.287 von geldmanager am 19.08.14 10:46:00Sie haben ja so recht, aber zwischen 12.-- und 11,-- liegen 8,3% up und das ist mombi sehr viel Holz
    das da bewegt werden müsste, das geht nur mit guten sehr guten Zahlen oder black news ...!
    Aber die 11 lugte ja gerade kurz hervor zumindest im Future...!
    Avatar
    Jagdhornboxer
    schrieb am 19.08.14 16:26:00
    Beitrag Nr. 141.362 (47.556.205)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.556.091 von freiwilder am 19.08.14 16:18:39ja...tausend
    Avatar
    freiwilder
    schrieb am 19.08.14 16:18:39
    Beitrag Nr. 141.361 (47.556.091)
    Überraschend kräftiges Ergebnis
    Moeller-Maersk beglückt Anleger
    Milliardengewinne, Umsatzplus und eine aufgestockte Prognose: An der Börse kommen die Zahlen der dänischen Reederei sehr gut an. Der Aktienkurs steigt. Moeller-Maersk plant zudem ein großzügiges Rückkaufprogramm.

    Zu Besuch in Bremerhaven: Das weltgrößte Containerschiff "Maersk Mc-Kinney Möller" - das in Südkorea gebaute Schiff ist 400 Meter lang, 60 Meter breit und kann bis zu 18.000 Standardcontainer transportieren.
    (Foto: picture alliance / dpa)


    Die dänische Großreederei A.P. Moeller-Maersk hat im zweiten Quartal mehr verdient als erwartet. Der Nettogewinn stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitum um mehr als das Doppelte auf 2,25 Milliarden Dollar. Analysten hatten zuvor bereits mit einem starken Zuwachs gerechnet.
    Allerdings lag das Ergebnis noch einmal deutlich über der erwarteten Summe von 2,1 Milliarden Dollar. Die Umsätze stiegen in den Monaten April, Mai und Juni leicht auf 11,95 Milliarden Dollar. Vor Jahresfrist hatte der Konzern hier ein Volumen von 11,69 Milliarden Dollar verbucht.
    Das Kerngeschäft von Maersk umfasst die Containerreederei, in der die Dänen weltweit führend sind. Daneben ist Maersk allerdings auch im Tanker- und Ölgeschäft aktiv. Die Reederei betreibt unter anderem die weltgrößte Flotte an Containerfrachter, darunter auch übergroße Schiffsriesen mit Stellplatz für bis zu 18.000 20-Fuß-Standardcontainer (Twenty Foot Equivalent Unit, TEU).
    Für die Aktionäre des dänischen Seefrachtkonzerns verbessern sich zusammen mit den nun vorgelegten Zahlen zugleich auch die Aussichten: Angesichts der guten Entwicklung in der Seeschifffahrt und der etwas besseren Perspektiven im Frachtgeschäft erhöhte der Reedereigigant zur Vorlage der Quartalszahlen seine Prognose für das Gesamtjahr.
    Der bereinigte Gewinn soll den neuen Schätzungen zufolge bei 4,5 Milliarden Dollar liegen. Im Vorjahr hatte die Reederei einen Gewinn von 3,6 Milliarden Euro eingefahren. Bisher lag die Prognose bei 4 Milliarden Dollar.
    Aufschwung im Seehandel?
    Im Containergeschäft rechnet Moeller-Maersk mit einem deutlich besseren Ergebnis als im Vorjahr mit 1,5 Milliarden Dollar. Bisher hatte Maersk hier lediglich einen höheren Gewinn in Aussicht gestellt. Für die kommenden zwölf Monate kündigte das Unternehmen zudem an, eigene Aktien im Wert von 1 Milliarde Dollar zurückkaufen zu wollen.
    An der Börse kommen die Zahlen und der neue Ausblick offenbar sehr gut an: Die Aktie von Moeller-Maersk schnellte zum Börsenstart um 5,5 Prozent ins Plus. Der Gewinnsprung im Quartal ist auch auf den Verkauf der dänischen Supermarktsparte zurückzuführen, woraus das Unternehmen 2,8 Milliarden Dollar erlöst hat.
    Hinter den starken Zahlen zum Halbjahr verbergen sich allerdings auch Wertberichtigungen im größeren Maßstab: Eine Abschreibung auf die Vermögenswerte im brasilianischen Ölgeschäft belastete das Ergebnis erheblich. Hier lösten sich für Moeller-Maersk über 1,7 Milliarden Dollar bilanztechnisch in Luft auf. Ohne diesen Sonderfaktor wäre das Quartalsergebnis wohl deutlich höher ausgefallen.
    Avatar
    Durando
    schrieb am 19.08.14 13:40:47
    Beitrag Nr. 141.360 (47.554.177)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.552.287 von geldmanager am 19.08.14 10:46:00Bei der Commerzbank ist einfach viel Geduld gefragt.

    Unter 15-16€ will ich eh nichts verkaufen.

    Auch wenn ich da evtl. noch auf 2015 warten muss.
    Avatar
    geldmanager
    schrieb am 19.08.14 10:46:00
    Beitrag Nr. 141.359 (47.552.287)
    Zitat von DurandoDie 11€ Marke ist ja eh nur die nächste kleine Etappe.
    Könnte heute oder morgen schon geknackt werden.

    Es ist aber echt zäh zur Zeit, geht nur in Trippel-Schritten aufwärts.;)


    Die 11 E ist doch ein kleiner Katzensprung, u wenn die Katze in der Commerzbank Ag mit Murmeln spielt es auch locker wieder mal die 12E-14.o785 E geben kann.Aber nur wenn die Katze nicht Schwarz ist u nicht von links nach rechts läuft.
    Trippel Trappel Hühner K.... Haha.
    Nur m.m.
    Lbg
    GM.
    Avatar
    sm74
    schrieb am 19.08.14 09:54:01
    Beitrag Nr. 141.358 (47.551.672)
    fast 500 daxpunkte sind an uns spurlos vorbegegangen.
    bei der dbk sieht es nicht besser aus. m.M.n. ist gewaltiges aufholpotential.
    Avatar
    haudichblau
    schrieb am 19.08.14 09:47:08
    Beitrag Nr. 141.357 (47.551.576)
    Zitat von Anlageprofi2010das stimmt :-)

    Ich will nur nicht wieder die Zeche der "Großen" zahlen und denen mein Geld "nachschmeißen" Daher wollte ich auf den Ausstieg von denen aufmerksam machen ...

    Ob das dann für den einen eine Warnung und Gelegenheit ist, ebenfalls zu verkaufen, oder für den anderen eine gute Einstiegschance bleibt jedem selbst überlassen ...


    =====

    Was Blackrock sich dabei gedacht hat, ist doch keine Meßlatte für andere bzw. zumindest nicht für mich. Dass die 8 Euro für einen Wiedereinstieg kommen werden, bezweifle ich persönlich. Weniger als 10 Euro wird es bei der Aktie nicht geben - zumindest nicht über einen Tageszeitraum. Langfristig (2 Jahre) rechne ich persönlich mit einem Wert von 16 bis 18 Euro.

    Das ist aber nur meine Meinung.
    Avatar
    Anlageprofi2010
    schrieb am 19.08.14 09:16:22
    Beitrag Nr. 141.356 (47.551.240)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.551.186 von Jomtien am 19.08.14 09:11:07das stimmt :-)

    Ich will nur nicht wieder die Zeche der "Großen" zahlen und denen mein Geld "nachschmeißen" Daher wollte ich auf den Ausstieg von denen aufmerksam machen ...

    Ob das dann für den einen eine Warnung und Gelegenheit ist, ebenfalls zu verkaufen, oder für den anderen eine gute Einstiegschance bleibt jedem selbst überlassen ...
    Avatar
    Jomtien
    schrieb am 19.08.14 09:11:07
    Beitrag Nr. 141.355 (47.551.186)
    so muss es sein ..die einen sagen so die anderen so...


    wenn Blackrock aussteigt...der nächste steigt ein....so isses halt...


    aber zu glauben wenn einer aussteigt würde die Welt zusammenbrechen...ist weit her geholt:cry:
    Avatar
    Anlageprofi2010
    schrieb am 19.08.14 07:28:37
    Beitrag Nr. 141.354 (47.550.394)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 47.550.352 von haudichblau am 19.08.14 07:08:44Ja 15 EUR wäre schön, aber wieso sollte die CoBa diese erreichen? Das KGV ist mies und daher steigt unsere CoBa ja leider nicht, sondern fällt seit 200 Tagen! Schön es gibt immer mal wieder kleiner Zwischenerholungen - zuletzt auf um die 14 EUR - aber insgesamt immer unter der 200 tage Linie und immer vom Trend nach unten - leider !

    Ich denke es geht weiter nach unten - insbesondere im Hinblick auf diese Neuigkeiten mit den Schiffskrediten ... Denkt Ihr die großen Investoren wie Blackrock etc. (vgl. Quelle von letztem Beitrag) würden verkaufen, wenn Sie von steigenden Kursen ausgehen würden !?
    Avatar
    haudichblau
    schrieb am 19.08.14 07:08:44
    Beitrag Nr. 141.353 (47.550.352)
    Zitat von JomtienDa sind einige superschlaur am Werk ...verkaufen wenn das Teil steigt ...da muss man. Erstmal draufkommen:)


    ====
    Und wenn das billige dann 15 Euro kostet, ist wieder alles in Ordnung!:laugh::laugh:

    Schönen Tag noch!




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. in %
    -0,21
    +0,20
    0,00
    -1,38
    +0,73
    -0,36
    +0,10
    -0,44
    -0,33
    -0,39