Commerzbank ---> Ziel 40 € !!!!!! - Die letzten 30 Beiträge

    eröffnet am 03.11.06 12:26:20 von
    hasi22

    neuester Beitrag 21.12.14 13:32:29 von
    harmo
    Beiträge: 142.835
    ID: 1.092.041
    Aufrufe heute: 520
    Gesamt: 14.229.916


    Beitrag schreiben Ansicht: Die letzten 30 Beiträge
    Avatar
    harmo
    schrieb am 21.12.14 13:32:29
    Beitrag Nr. 142.835 (48.625.562)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.625.376 von trbes1971 am 21.12.14 12:43:31Nein, sitze (noch) nicht drinnen...
    Ich interessiere mich studienmäßig für die Verantwortung (moralisch, kausal) der wirtschaftlichen Akteure, hier speziell der Finanzindustrie mit ihren Produkten im Hinblick auf übergeordnete Ziele (Wohlstand, Klima, Nachhaltigkeit).
    Avatar
    trbes1971
    schrieb am 21.12.14 13:01:04
    Beitrag Nr. 142.834 (48.625.421)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.061 von laskall1 am 20.12.14 14:48:55Dieser von Dir vorgetragene Gedanke, die Abschaffung des Bargeldes, fasziniert mich schon eine ganze Weile, zumal die technische Umsetzung eigentlich kein großes Problem darstellen sollte. Es wäre u.a. auch ein ganz großer Schritt gegen die Korruption.
    Und genau deswegen wird der Gedanke Sience Fiction bleiben, denn:
    1. Es müsste weltweit geschehen, damit das Ausweichen auf Devisen verunmöglicht wird.
    Der Zugang zu Gold und Diamanten müsste registrierungspflichtig werden.

    2. Die Politik müsste das ernsthaft wollen.

    Und an Punkt zwei wird es scheitern.
    Politische Parteien ohne Schwarze Koffer? Undenkbar !
    Also von daher keine Gefahr für das Bankwesen.
    Avatar
    trbes1971
    schrieb am 21.12.14 12:43:31
    Beitrag Nr. 142.833 (48.625.376)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.624.965 von harmo am 21.12.14 11:16:36Das vorgeschlagene Szenario ist/wäre gut und richtig.
    Und natürlich liest die CoBa mit.
    Du sitzt doch drinnen, mutmaße ich.
    Gib' das doch morgen als Verbesserungsvorschlag in's System.
    1 Antwort
    Avatar
    harmo
    schrieb am 21.12.14 11:16:36
    Beitrag Nr. 142.832 (48.624.965)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.623.975 von harmo am 20.12.14 23:57:18Das schöne Bild mit den 4 Ameisen, die erst zusammen ein Holzstück bewegen können, verdeutlicht den Begriff und die Rolle der ggf. zu entwickelnden Kommunikations- und Kooperationfähigkeit in einem solchen ressourcen-orientierten ("systemischen") "Beratungsgespräch":
    http://www.move-muenster.de/fortbildung-ressourcenorientiert…

    So, wie heute (fast) jeder Supermarkt, der die Bedürfnisse von (besonders älteren) Kunden nach Kommunikation ernst nimmt, wenigstens ein Stehcafé, besser ein Sitzcafé, vorhält, müsste natürlich auch eine Bank ihren Kunden wie selbstverständlich einen solchen Sercicestandard anbieten, wo auch die Kunden untereinander ins Gespräch kommen können. Dazu das HANDELSBLATT und ein anständiger Kaffeevollautomat, wie er in jeder niederländischen Jugendherberge steht...

    Vielleicht liest die CoBa ja hier mit... ;-)
    2 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 23:57:18
    Beitrag Nr. 142.831 (48.623.975)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.623.960 von harmo am 20.12.14 23:50:17Es ist wichtig, sich der Ressourcen bewusst zu werden, über die man verfügen kann.
    Und die lassen sich nicht auf H4 reduzieren...
    3 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 23:50:17
    Beitrag Nr. 142.830 (48.623.960)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.623.945 von harmo am 20.12.14 23:42:09Vermögensbildungs-Beratung muss eben auch ggf. Berufs- und Qualifikationsberatung beinhalten: Lernen wird belohnt und nicht bestraft! Damit werden natürlich die Beratungskompetenzen erweitert...!
    4 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 23:42:09
    Beitrag Nr. 142.829 (48.623.945)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.623.870 von trbes1971 am 20.12.14 23:13:11Vollstes Verständnis. Aber das heißt eben auch letzlich, sich selbst ins Knie schießen, wenn man eine Veränderung der prekären Situation darauf reduziert!
    Zu wissen, wie "Wirtschaft" funktioniert, ist eben auch bedeutsam für die eigene Befindlichkeit.
    5 Antworten
    Avatar
    trbes1971
    schrieb am 20.12.14 23:13:11
    Beitrag Nr. 142.828 (48.623.870)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.715 von harmo am 20.12.14 17:40:09"Es ist demnach nicht von der Hand zu weisen, dass ein großer Bedarf umfassender Vermögensberatung (auch wenn noch gar kein Vermögen vorhanden ist!) nachgefragt werden wird. "

    Laber, Rharbarber.
    Wie sollen denn die Millionen mit Grundsicherung oder 8,fuffzich pro Stunde was aufbauen, wenn ihr rechnerischer Rentenanspruch sowieso unter € 880,-- anzusiedeln ist und das auch nach 45 Jahren Beitragszahlung im Niedriglohnsektor. Dieses Prekariat wächst sozusagen exponetiell! Und die müssten blöd sein, was aufzubauen, was am Ende nur die Grundsicherungssubvention reduzieren würde.
    6 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 18:15:13
    Beitrag Nr. 142.827 (48.622.943)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.715 von harmo am 20.12.14 17:40:09Hierzu ein äußerst aufschlussreiches interessantes Ranking in der WELT, das den derzeitigen Stellenwert verschiedener "Asset-Klassen" in der aktuellen Vermögensberatung dokumentiert:
    http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article134534692/So-w…

    Der Stellenwert von Aktien (32,8%) und Zertifikaten (4,1%) im Selbst-Management der Direktanlage lässt hier auf großen Aufklärungs- und ggf. Unterstützungsbedarf schließen...
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 17:40:09
    Beitrag Nr. 142.826 (48.622.715)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.652 von harmo am 20.12.14 17:28:57In dem hervorragenden Artikel über "Armut mit 67" zeigt Marlis Weidtmann im aktuellen "Effecten-Spiegel v. 18.12.2014 im Editorial den Notstand in Sachen Vorsorge umfassend auf:
    http://www.effecten-spiegel.de/

    Es ist demnach nicht von der Hand zu weisen, dass ein großer Bedarf umfassender Vermögensberatung (auch wenn noch gar kein Vermögen vorhanden ist!) nachgefragt werden wird.

    Eine Bank hat dabei aufgrund ihrer Expertisen und grundsätzlich kooperativen Betriebsstrukturen mehr Möglichkeiten, überzeugend auch die attraktivere Aktienanlage als Vermögensbildung in das Blickfeld der Ratsuchenden zu rücken...
    8 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 17:28:57
    Beitrag Nr. 142.825 (48.622.652)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.556 von harmo am 20.12.14 17:13:09Mit der "neuen" Vermögensverwaltung der CoBa sollen nach eigenem Bekunden laut n24 nun auch "weniger betuchte Kunden" anvisiert werden:
    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Wirtschaft/d/5892412/comme…

    Wer weiß, wieviel mehr oder weniger "seriöse" private Vermögensberater als "Allfinanz"-Spezialisten und Strukturvertriebe sich auf dem Markt tummeln, wird eine solche Beratung von einer Bank mit Erfahrung und sehr guten Testergebnissen sicherlich zu schätzen wissen...
    9 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 17:13:09
    Beitrag Nr. 142.824 (48.622.556)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.061 von laskall1 am 20.12.14 14:48:55Eine Bank versteht sich heute als Allround-Finanzdienstleister.

    Die CoBa war bereits 2013 bei den "Wealth-Management-Kunden" mit Bestnote für Privatbanken an der Spitze platziert - hier das Ranking:
    https://www.commerzbank.de/media/kunden/wealthmanagement/Son…
    10 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 15:02:16
    Beitrag Nr. 142.823 (48.622.115)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.622.061 von laskall1 am 20.12.14 14:48:55Du verwechselst eine Bank mit einer Wechselstube - besuch mal die "Dreigroschenoper" - vielleicht geht dir dort ein Licht auf...
    Und - welcher Arbeitgeber drückt denn noch den (legalen) Lohn seinen Beschäftigten als Bargeld in die Hand?!
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 14:55:12
    Beitrag Nr. 142.822 (48.622.094)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.620.942 von MikeSpezial am 20.12.14 10:11:57Das kann noch eine Weile dauern - ist aber eher eine Angelegenheit im Tagesgeschäft der Risikomanagement- und Rechtsabteilung der Bank...
    Deren Starökonomen und Starjuristen sind Vollprofis, die natürlich genau wussten, welches Risiko sie mit ihren den USA nicht genehmen Geschäften eingingen.
    Die genannte Summe, welche dem erstaunten Kleinanleger einen gehörigen Schrecken einzujagen vermag, wird diesen Herren in grauen Anzügen eher ein müdes Lächeln abringen - schließlich haben sie an dieser Art von Geschäften eben auch gehörig verdien und zwar langjährig auch schon vor der Zeit, als ihre Geschäfte wohl nicht gänzlich überraschend von der Supermacht als unlauter eingestuft wurden...

    Dass ein im DAX-Index gelistetes Unternehmen mit dem DAX korreliert, trifft wohl bei entsprechenden Voraussetzungen oft zu. Oft trifft dies eben auch nicht zu, wenn die Voraussetzungen nicht gegeben sind, wie hier anzunehmen ist.
    Der Triggerpoint, der eine Kursexplosion auszulösen vermag, braucht dann nicht sonderlich bedeutsam zu erscheinen - reicht aber dann doch aus, um den "Deckel vom Topf" zu heben....

    Genau diese Funktion dürften die heute aufgetretenen News am Montag erfüllen...zumal sich der Wochenend-Schlusskurs außerbörslich (L&S) stabil gezeigt hat.
    Avatar
    laskall1
    schrieb am 20.12.14 14:48:55
    Beitrag Nr. 142.821 (48.622.061)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.620.942 von MikeSpezial am 20.12.14 10:11:57Eine riesen Bedrohung für die Banken hab ich noch vergessen. Sollte in naher Zukunft das Bargeld abgeschafft werden und durch elektronisches ersetzt werden, sind Banken faktisch überflüssig. Arbeitgeber kann dann direkt dem Arbeitnehmer ohne Sicherheitsrisiko sein Arbeitslohn übertragen. Elektronische Bezahlplattformen gibt es heute schon. Ferner wäre es ein großer Vorteil noch, um die Drogenkriminalität zu bekämpfen. Mit Schwarzgeld zu bezahlen ist dann vorbei. Ich denke mal, der Anfang vom Ende der Banken, so wie wir sie noch kennen, hat bereits begonnen.
    13 Antworten
    Avatar
    MikeSpezial
    schrieb am 20.12.14 10:11:57
    Beitrag Nr. 142.820 (48.620.942)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.620.888 von harmo am 20.12.14 10:03:10
    Alles positive rückt aber in den Hintergrund
    Solange die Strafsache in USA nicht mit einer annehmbaren Summe vom Tisch ist, steigt die Coba nicht.

    Die Hype des Dax ging ohne die Coba.

    Chartanalyse sieht den Kurs erst von 10,2 die nächsten Tage, dann fällt die Entscheidung.
    Könnte mit dem Ergebnis der o. g. Strafsache zusammenfallen.

    Fällt der Dax die nächsten Tage ist die Coba ein Flop.

    n. M.


    :cool::cool::cool::cool:
    15 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 20.12.14 10:03:10
    Beitrag Nr. 142.819 (48.620.888)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.619.589 von harmo am 19.12.14 22:20:20
    weitere erfreulich positive Nachrichten
    in der heutigen Ausgabe der Aachener Zeitung:
    http://www.aachener-zeitung.de/news/wirtschaft/commerzbank-w…

    Das Privatkundengeschäft wächst (wo Andere Privatkunden vergraulen...), Negativzinsen für Privatkunden werden abgelehnt, operativer Verdienst in dieser Sparte in den ersten 9 Monaten in 2014 fast verdoppelt, neue Angebote in der Vermögensverwaltung auch für weniger betuchte Kunden....

    Nach der Einführung des bedingungslosen kostenlosen Girokontos mit Startguthaben (!) ist die CoBa seit längerem zu einer wirklichen Alternative zu Sparkassen und Volksbanken geworden - attraktiv für diejenigen Kunden, die mit einer reinen Internetbank aus prinzipiellen Gründen nicht zufriedengestellt werden können.
    16 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 19.12.14 22:20:20
    Beitrag Nr. 142.818 (48.619.589)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.619.487 von MikeSpezial am 19.12.14 22:04:01Rechtssachen sind für Unternehmen Routineangelegenheiten und durchaus nicht ehrenrührig, eher ein Beweis für Initiative und Kreativität...

    Entscheidend sind andere Parameter, wie z.B. der Stresstest - und da ist die CoBa wie die DB gut abgeschnitten:

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/Deutsche-Bank-und-C…
    17 Antworten
    Avatar
    MikeSpezial
    schrieb am 19.12.14 22:04:01
    Beitrag Nr. 142.817 (48.619.487)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.619.118 von harmo am 19.12.14 21:00:24
    Kurs wird eher noch zum Jahresende nach unten gehen!
    Warum zeigte bereits die Tage nach der Meldung aus den USA.

    Solange die Strafe nicht klar ist, traut sich keiner mehr rein.

    Auch 2 Mill. sind über 1 Mill.

    Die Summe steht nicht fest.
    Ist diese deutlich über 1,5 dann hagelt es wiederum ne Kapitalerhöhung.

    Und das ist da schlimmste was passieren kann.

    :cool::cool::cool:

    drum abwarten-

    nur m. M.
    18 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 19.12.14 21:00:24
    Beitrag Nr. 142.816 (48.619.118)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.618.797 von Durando am 19.12.14 20:14:02Ich schon. In 11 Tagen kann auch an der Börse viel passieren!
    Im AKTIONÄR-Artikel von dieser Woche wurde auch ein Kursziel von 23 € genannt - so weit wollte der AKTIONÄR aber selbst vorerst doch nicht gehen...
    19 Antworten
    Avatar
    Durando
    schrieb am 19.12.14 20:14:02
    Beitrag Nr. 142.815 (48.618.797)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.618.602 von harmo am 19.12.14 19:41:18
    Zitat von harmoWarum erst im nächsten Jahr? Die Analysten haben fast durchweg für eine nachgeholte Weihnachtsrally grünes Licht gegeben!:

    [http://www.finanznachrichten.de/aktien-analysen/commerzbank…



    Das Jahr ist doch fast zu Ende.
    Es sind grad noch 11 Tage bis zum Jahreswechsel.

    Mit etwas Glück geht`s noch ein paar Prozent aufwärts bis Sylvester.
    Aber viel erwarte ich da in den paar Tagen nicht mehr.

    Die 14€ halte ich aber bis März/April 2015 für durchaus möglich.
    20 Antworten
    Avatar
    harmo
    schrieb am 19.12.14 19:54:07
    Beitrag Nr. 142.814 (48.618.707)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.618.656 von harmo am 19.12.14 19:47:09Es werden morgens lediglich ein paar anliegende Knockouts abgefischt (vermutlich von den Marktetmakern oder Emittenten selbst), indem die Kurse gedrückt werden.
    Diese Knockouts sind oft am gleichen Tage kurz zuvor emittiert wurden...habe den Sinn dieses Spiels noch nicht so ganz durchschaut.
    Anschließend wird regelmäßig wieder die Reise gegen Norden angetreten, wobei natürlich immer mit kleinen Rücksetzern zu rechnen ist.
    Avatar
    harmo
    schrieb am 19.12.14 19:47:09
    Beitrag Nr. 142.813 (48.618.656)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.618.602 von harmo am 19.12.14 19:41:18Auch der AKTIONÄR berichtet Positives in der aktuellen Ausgabe und erkennt auf ein Kursziel von 14 € bei positivem Chance-Risiko-Verhältnis.
    Der Boden scheint gefunden...
    1 Antwort
    Avatar
    harmo
    schrieb am 19.12.14 19:41:18
    Beitrag Nr. 142.812 (48.618.602)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.616.307 von Durando am 19.12.14 15:39:32Warum erst im nächsten Jahr? Die Analysten haben fast durchweg für eine nachgeholte Weihnachtsrally grünes Licht gegeben!:

    [http://www.finanznachrichten.de/aktien-analysen/commerzbank…
    23 Antworten
    Avatar
    random access
    schrieb am 19.12.14 18:17:15
    Beitrag Nr. 142.811 (48.618.002)
    warum sollte es nächstes Jahr besser werden.
    Außer Zockern hat mit dieser Aktie noch nie jemand etwas verdient.
    Avatar
    Durando
    schrieb am 19.12.14 15:39:32
    Beitrag Nr. 142.810 (48.616.307)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.615.980 von Travis33 am 19.12.14 15:09:47Danke !

    Du musst dich nicht raushalten.

    Aber es bringt ja nichts, wenn man sein Investment oder Eigentum schlecht redet oder ?

    Mit der sehr hohen Strafzahlungs-Forderung der USA hatte ich im Sommer allerdings auch noch nicht gerechnet.:mad::(


    Ruhe bewahren, ich denke, im nächsten Jahr geht`s auch mit der CoBa Aktie wieder aufwärts.
    24 Antworten
    Avatar
    Travis33
    schrieb am 19.12.14 15:09:47
    Beitrag Nr. 142.809 (48.615.980)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.615.212 von Durando am 19.12.14 13:51:32Dir auch schöne Weihnachten, Durando!

    Ok, halt mich raus ab jetzt ;-)

    :kiss:
    25 Antworten
    Avatar
    DeadKennedy
    schrieb am 19.12.14 14:15:45
    Beitrag Nr. 142.808 (48.615.467)
    Nicht nur Commerzbbankaktionäre machen Fehler:

    Franziskaner-Orden steht nach "zweifelhaften Finanzoperationen" offenbar am Rande der Pleite.

    vor 4 Min (14:10) - Echtzeitnachricht

    :D
    Avatar
    Durando
    schrieb am 19.12.14 13:51:32
    Beitrag Nr. 142.807 (48.615.212)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.613.607 von Travis33 am 19.12.14 11:28:18
    Zitat von Travis33PS

    Ich schlage daher vor den Thread-Titel auf „Commerzbank ---> Ziel 400 € !!!!!!!“ zu ändern.
    Dann wird deutlicher, was hier geschieht.

    Nur als Warnung für die, die hier neu einsteigen wollen!!



    Mensch Travis33,

    ich kann deinen Ärger echt gut verstehen.
    Bin ja hier leider auch Leidensgenosse.:(

    Trotzdem solltest Du dein eigenes Investment nicht schlecht reden.
    Ansonsten sehen wir hier wirklich bald 8€, also nach alter "Rechnung" 0,80 €.

    Wenn Du das willst, mach weiter so.:rolleyes::(

    Für mich war es auch nur ein sehr bescheidenes Jahr.

    Ich wünsch Dir trotzdem schon mal schöne Weihnachten !
    26 Antworten
    Avatar
    laskall1
    schrieb am 19.12.14 13:46:58
    Beitrag Nr. 142.806 (48.615.170)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 48.614.990 von Travis33 am 19.12.14 13:29:37Was kann man großartig zur Commerzbank sagen?
    Draghi kauft Anleihen nächstes Jahr auf = kurzfristig starker Kursanstieg
    Schäffler zahlen ihre Milliarden zurück = sehr kräftiger Kursanstieg
    Blessing wird von Commerzbank weggelobt = super Kursanstieg
    Staat verkauft Bankenbeteiligung = sehr kräftiger Kursanstieg
    Deflation trotz Anleihekaufs nicht beendet = massiver Kursrückgang

    Das sind die möglichen Kursverläufe meiner Meinung nach.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +0,14
    -1,13
    -3,22
    +0,20
    -0,80
    -1,45
    -1,74
    +0,25
    -1,95
    +0,11