Neu auf wallstreet:online?
Jetzt registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

Boulder Steel -- am Scheideweg in eine goldene Ära (Seite 95)

eröffnet am 02.09.08 14:34:34 von
donaldyreiter1

neuester Beitrag 28.07.14 09:06:31 von
donaldy
Beiträge: 13.494
ID: 1.143.939
Aufrufe heute: 2
Gesamt: 1.133.868

13.05.14
0,065
$
0,00 $
0,00 %

Beitrag schreiben Ansicht: Normal
In dieser Diskussion gibt es 18 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
Avatar
Fonz21
schrieb am 28.10.08 10:58:53
Beitrag Nr. 941 (35.727.078)
Wahrscheinlich ist der Kurs dennen schon zu Hoch !!

Also gib nichts, aber auch nichts her.
Sollen sie doch zahlen !!

Fonz
Avatar
niespe
schrieb am 28.10.08 13:39:59
Beitrag Nr. 942 (35.729.407)
Hier ein Link von der Prime asset Finance (Hany Salem)

Sehr interessant, noch wird Boulder als Partner aufgeführt

Related businesses

4C Controls

BQT Solutions

BQT Satellites

BP Space

Partners

Boulder Steel

http://www.impressdesign.com.au/clients/paf/links.html

niespe
Avatar
charger10
schrieb am 28.10.08 14:00:29
Beitrag Nr. 943 (35.729.621)
Hallo Ihr Krieger,

hatte heute morgen beim Walking mal 2 Stunden Zeit zum nachdenken.
Folgende Fragen konnte ich mir dann nicht beantworten.
Was ist Boulder ? Meines Erachtens eine Vision zweier Stahlwerke, einem jetzt kaltgestelltem Visionär, eine Stück planierte Wüste, viele treue Anhänger und einem Briefkasten.
Was will F. eigentlich ? Was ist das Ziel seiner Bemühungen ?
Den Visionär und das größere Projekt in Gladstone sind es nicht. Die Aktionäre will er scheinbar auch nicht. Geld ist auch nicht mehr viel da. Ein Stückchen Wüste sollte in Arabien wohl auch ohne Boulder zu kriegen sein. Und unser Briefkasten ist wohl auch nicht der Mühe wert. WAS IST ES DANN ???? Ich vermute zumindest, das es sich nicht um eine reine Beschäftigungstherapie handelt. Was macht uns so Wertvoll ?
Ich habe keine Optionen, sondern seit einigen Jahren "echte" Anteile, und die bekommt momentan niemand !!
Was mich allerdings am meisten nervt, ist der Weg ohne Ziel. Wir alle rennen durch die Dunkelheit. Wenn wir uns dabei eine blutige Nase geholt haben, drehn wir rum, und folgen der neuen Stimme in eine andere Dunkeleit. DAS MUSS AUFHÖREN !!
Bin sehr gespannt auf unser Meeting im Süden. Werde hoffentlich alle motivieren können, mitzukommen, denen ich vor Jahren Die Boulder Steel Aktie mit glühenden Augen empfohlen habe. ( Zumindest die, die noch mit mir sprechen ).
Wenn mir bis dahin einer von euch, meine oben angegeben Dunkelheit mit seinem Feuerzeug erhellen könnte, würde ich Nachts auch wieder durchschlafen. Danke !

Charger, die einsame kleine Stimme aus der Dunkelheit !

Avatar
stanley13
schrieb am 28.10.08 14:29:14
Beitrag Nr. 944 (35.729.956)
Hallo,

anbei ein Anleitung zum Ausfüllen der Unterlagen zur HV aus einem anderen Forum.

Danke an Ralph für seine Arbeit!!!



So nun liegt mir das Proxy - Blankoformular vor welches Boulder Aktionäre in Deutschland und Europa für die Abstimmung zur HV verwenden können. Dieses Formular und ein Musterbeispiel wie das Formular richtig ausgefüllt werden muss findet Ihr zum Donwload unter folgendem Link:

http://www.gmx.de/mc/eE2zNYYI76qCfVKZeTxDMTcxfk0lrT

Dann bei Zugangscode folgendes Passwort eingeben:

Boulder

Dann auf Mediacenter starten klicken. Dann bei dem Dokument Proxy-Blanko und Proxy-Musterbeispiel hacken in das Kästchen rein setzen, oben auf Datei klicken und dann auf Donwload klicken, jetzt könnt Ihr die Dateien herunterladen.


Ich möchte alle bitten und aufrufen für die Abstimmung zur HV erneut aktiv zu werden. Bitte handelt und gebt eure Stimmabgaben so schnell wie möglich bei euren Banken ab. Die Stimmen müssen spätestens bis 11 Uhr Sydney Zeit am 26 November 2008 eingegangen sein. Für uns Deutsche und Europäische Anleger bedeutet dies, so früh wie möglich unsere Proxy an die Banken weiterzuleiten. Sehr wichtig ist dieses mal AUF GAR KEINEN FALL eure Proxy zusätzlich an Boulder zu senden. Es sitzen nun nicht nur mehr „Freunde“ in der Firma. Daher würden wir Gefahr laufen, dass diese von der Gegenseite in Empfang genommen werden können!! Also lasst dies bitte.

Alle Aktionäre die Ihre Proxy an ihre Bank abgegeben haben verlangen bitte von diesen Banken einen Nachweis,dass Clearstream das Proxy erhalten hat! Nur so kann sicher gestellt werden, dass die Stimmen auch zählen!Die schwierigste Hürde bei der Abstimmung stellen die verschiedenen Hausbanken der Aktionäre dar, welche beim letzten mal viele Fehler bei der Stimmenweiterleitung gemacht haben. Der Weg wie die Proxy richtig von euren Banken weiter behandelt werden müssen ist leider der Selbe, daran führt kein Weg vorbei.


Daher nehmt euch bitte die Zeit und erklärt es euren Banken sehr genau. Wenn Ihr merkt das Ihr es mit jemanden zu tun habt der keine Ahnung davon hat, dann macht solange Druck bis dieser sich informiert oder Ihr einen Ansprechpartner bei eurer Bank erhaltet, der sich auskennt. Ich stelle nachfolgend nochmals eine Anleitung des genauen Abstimmverfahrens ein wie eure Banken mit euren Proxy umzugehen haben. Wenn alles nichts hilft dann druckt diese Anleitung einfach aus und fordert eure Banker auf dies genau zu lesen, fordert diese auf sich dann zu informieren und in eurem Interesse zu handeln. Lasst keinen Weg unversucht!!


Ihr seid Aktionäre und habt das Recht eure Stimmen mit einzubringen, besteht auf dieses Recht. Nachfolgend die Anleitung:

Erklärung zu Seite 1:

Oben Links wo im Musterbeispiel folgendes steht:


Klaus Mustermann
Musterstraße 12D
70123 Musterhausen
Germany

Hier muss eure Anschrift stehen, wie Ihr bei eurer Bank gemeldet seid

Darunter wo folgendes steht:


700000 shares
Deutsche Bank, Filiale Musterhausen

Hier muss eure Bank eure Aktienbestand eintragen und am besten noch mit Unterschrift und Stempel bestätigen.

Erklärung Seite 2:

Oben Links

Bitte das gleiche machen wie auf Seite 1 oben Links ( siehe Proxy – Musterbeispiel)

Bei Step 1

In dem Kasten Links bei OR – Mr. Daniel Owen eintragen

Ganz wichtig das Ihr das macht und nicht ein Kreuz bei Chairman macht oder die Felder leer lasst!!


Wenn Ihr im Sinne des Unternehmens handeln wollt dann müsst Ihr bei den 3 zur Abstimmungen kommenden Resolutionen wie folgt ankreuzen:

Resolution 1: AGAINST ankreuzen

Resolution 2: FOR ankreuzen

Resolution 3: FOR ankreuzen


Unten bei SIGN

Individual or Securityholder 1

Hier eure Unterschrift

Contact Daytime Telephone

Hier eure Telefonnummer eintragen wo Ihr tagsüber zu erreichen seid

Date

Datum eintragen. Am besten das Datum an welchen Tag Ihr das Proxy bei euren Banken eingereicht habt.

Erklärung was eure Banken zu tun haben

Eure Bank muss in eurem Depot nachschauen wie viel Aktien Ihr haltet und den Bestand wie oben aufgeführt auf dem Proxy bestätigen. Euer Banker muss also die Aktienanzahl darauf schreiben und darunter mit seiner Unterschrift und ggf. Stempel von der Bank bestätigen. Die jeweiligen Landesbanken benötigen von eurer Hausbank dieses bestätigte Proxy über euren Aktienbestand und eine Bestätigung, dass dieser Aktienbestand bis nach Ablauf der Hauptversammlung gegen Verfügung gesperrt wird.Eure Hausbank muss das so dann an die jeweilige zuständige Landesbank weiterleiten.

Die Landesbanken müssen dieses Proxy dann an die Clearstream Bank in Luxemburg weiterleiten. Und Clearstream muss das Formular dann an die ANZ weiterleiten.Die Landesbanken und Clearstream wissen wie man mit den eingegangenen Proxy´s umzugehen hat.

Das Problem sind die Hausbanken! Also löst das Problem in dem Ihr Aufklärung leistet, hartnäckig seid und solange dran bleibt bis eure Banken richtig handeln. Besteht auf die Bestätigung von eurer Bank und lasst euch einen Nachweis geben, dass Clearstream eure Proxy erhalten hat!!

Verbreitet die Anleitung und den Downloadort wo das Blanko Formular und das Musterbeispiel zu bekommen ist!
Avatar
Franzelmeier
schrieb am 28.10.08 14:37:17
Beitrag Nr. 945 (35.730.096)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.726.875 von hueylewis am 28.10.08 10:48:31Geht den Scheichs schon die Luft aus oder haben sie genug Stimmen ?


Denen geht nicht die Luft aus, sondern die lesen hier ja auch mit. Es will ja niemand, dass man sein Spiel durchschaut, oder? Man probiert eben immer wieder die Unsicherheit in den Kurs reinzubringen.

Also, ich denke wir planen in aller Seelenruhe die nächsten Schritte - heimlich still und leise. Je weniger der Feind mitbekommt umso besser.

Es kann sich ja jeder mal selbst überlegen, wo der faire Wert der Aktie stehen müsste. Im Moment kann man ja die komplette Boulder für 20 Mille kaufen. Dann hätte man die totale Kontrolle, könnte alles auflösen und verkaufen. Würde man die Patente liquidieren, alle Grundstücke verkaufen, die Anteile an EFS, sämtliches Insiderwissen zum Stahlmarkt usw., dann bin ich zumindest davon überzeugt, dass man mehr als 20 Millionen Euro dafür einnimmt! Da kann jeder aber selbst spekulieren.

Außerdem, alle die hier längerfristig investiert sind, und sich nun zu einer Aktionärsvertretung zusammenschließen, wollen auf Verdeih und Verderb doch mal Minimum 1 Euro für ihre Shares bekommen. Das nehme ich jetzt mal so an. Und wer im Moment verkauft, der spekuliert entweder auf sehr kurzfristige Gewinne oder hat Geldprobleme. Dieser Anteil an allen Aktionären wird aber sehr gering sein.

Dann gibt es also eine Partei A, die unbedingt mehr Aktien braucht, um ihre Übernahmepläne durchzuführen und eine Partei B, die bei erfolgreichem Zusammenschluss diese Übernahme verhindern kann und klare Erwartungen und Kursziele hat.

Was wird dann wohl passieren?

Was mit dem Markt passiert, wenn er leergekauft ist, beobachtet man bei VW.`Ob man nun kaufen muss, weil man Leerverkäufe bedienen muss oder die Kontrolle an einem Unternehmen haben will, kommt doch in dem Fall auf das Gleiche heraus.

Beobachten wir weiter, was bei Boulder passiert!

Ich wünsch uns allen Nerven wie Drahtseile, mal sehen ob man die auch anderswo auf der Welt hat :D
Avatar
niespe
schrieb am 28.10.08 14:52:02
Beitrag Nr. 946 (35.730.324)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.730.096 von Franzelmeier am 28.10.08 14:37:17Hallo Franzelmeier,

Die Frage mag naiv klingen, aber können Aktienpakete von Boulder auch außerhalb der Börse gehandelt werden (ohne Öffentlichkeit)?

niespe
Avatar
HOFFNUNG08
schrieb am 28.10.08 15:14:32
Beitrag Nr. 947 (35.730.681)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.730.324 von niespe am 28.10.08 14:52:02Niespe

Das ist bereits einmal vorgekommen, als Falaknaz am 13.10.06 ausserbörslich ein Paket über 3 Mio. Aktien von Al Ali zum Preis von A$ 0,75 übernommen hat. Gemeldet wurde diese Transaktion am 20.12.06.

http://www.asx.com.au/asx/statistics/announcementSearch.do?method=searchByCode&issuerCode=bgd&timeFrameSearchType=Y&year=2006
Avatar
pao_lo
schrieb am 28.10.08 15:24:14
Beitrag Nr. 948 (35.730.850)
Franzelmeier und Charger10 haben beachtliche Kommentare geliefert ! Das Ziel von F. ist nicht erkannt.

Wenn die Europäer aber die Aktien halten, oder gar kaufen, können sie möglicher Weise in Zukunft mit bestimmen, wenn klarer wird, was F. will.
Avatar
stanley13
schrieb am 28.10.08 15:53:49
Beitrag Nr. 949 (35.731.380)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.729.956 von stanley13 am 28.10.08 14:29:14Hallo,

wie ich soeben erfahren habe könnten sich in den nächsten Tagen doch noch Verfahrensänderungen bei der Abgabe der Stimmen zur HV ergeben. Daher meinen vorherigen Beitrag nicht beachten und abwarten was die nächsten Tage an Infos kommt.

Danke!
Avatar
winner_0815
schrieb am 28.10.08 16:03:14
Beitrag Nr. 950 (35.731.538)
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.731.380 von stanley13 am 28.10.08 15:53:49hallo stanly,

danke zunächst für die infos.!!!
war mit sicherheit gut gemein, um keine zeit zu verlieren!!

denke aber auch dass wir noch etwas warten sollten.
habe soeben mit donaldy gesprochen. es wird noch ein anderer weg der stimmabgabe geprüft!

wir sollten uns auf jeden fall noch bis nächste woche gedulden!!!!

sobald es etwas neues gibt kommt info.



gruss
winner




Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

WertpapierPerf. in %
0,00
+0,11
+6,67
+2,04
+0,64
0,00
0,00
+0,68
+1,28
-7,69