Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    African Metals (Seite 40)

    eröffnet am 15.05.09 19:31:27 von
    XIO

    neuester Beitrag 26.08.14 10:08:11 von
    SommerSonneSandMeer
    Beiträge: 1.396
    ID: 1.150.415
    Aufrufe heute: 2
    Gesamt: 166.993


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    Avatar
    SommerSonneSandMeer
    schrieb am 11.05.11 22:13:48
    Beitrag Nr. 391 (41.488.467)
    AFrican Metals hält sich trotz deutlich fallender Kupferpreise sehr gut, ich bin wirklich gespannt, ob die Aufwärtsbewegung sich beschleunigt, wenn die Konsolidierung der ROhstoffe beendet ist.

    SSSM
    Avatar
    TimLuca
    schrieb am 11.05.11 22:14:49
    Beitrag Nr. 392 (41.488.475)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.488.467 von SommerSonneSandMeer am 11.05.11 22:13:48Ich bin auf die Ergebnisse von Jan/Feb. gespannt..... ;)
    Avatar
    schnitzale
    schrieb am 11.05.11 22:55:05
    Beitrag Nr. 393 (41.488.645)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.488.475 von TimLuca am 11.05.11 22:14:49... übrigens, das mit der Produktion habe ich auch wieder gelesen, allerdings noch nicht im Juni sondern eher gegen Ende des Jahres, was ja auch sehr gut wäre.

    Auszug aus der Sonderbeilage des Hanseatischen Börsendienstes von voriger Woche:

    ...
    Zurzeit laufen diverse Tests, um spätestens Ende des 4. Quartals 2011 in Produktion zu gehen. Gespräche mit führenden Rohstoffabnehmern, welche die Finanzen bereitstellen sowie die Abnahme garantieren, laufen gegenwärtig.
    ...


    Welche Firma könnte da wohl gemeint sein, die die Finanzen zur Verfügung stelle sowie die Abnahme garantiert, eigentlich nicht so schwer zu erraten :confused:
    Avatar
    TimLuca
    schrieb am 14.05.11 17:52:24
    Beitrag Nr. 394 (41.503.465)
    Zitat von TimLucaZu African Metals,



    Ist das der Käufer???

    Pinetree has an experienced management team with a track record of success, a solid accounting back-office and superb administrative staff:

    Sheldon Inwentash, Chairman and CEO

    http://www.pinetreecapital.com/company/pinetrees_team/

    Gruß
    TimLuca



    ..
    Avatar
    SommerSonneSandMeer
    schrieb am 20.05.11 19:41:20
    Beitrag Nr. 395 (41.534.397)
    Heute gibt es News zu African Metal, die erste Tonnage der Abraumhalde wurde zu Testzwecken verarbeitet, es sieht vielversprechend aus...

    http://www.goldinvest.de/index.php/african-metals-schliesst-versuchsaufbereitung-des-luisha-south-haldenmaterials-ab-aufbereitung-einer-200-tonnen-probe-erfolgte-in-einer-modularen-anreicherungsanlage-20894

    SSSM
    Avatar
    deleduro
    schrieb am 20.05.11 22:08:12
    Beitrag Nr. 396 (41.535.186)
    DJ DGAP-News: African Metals Corporation schließt Versuchsaufbereitung des Luisha-South-Haldenmaterials ab. Aufbereitung einer 2



    DGAP-News: African Metals Corporation / Schlagwort(e): Sonstiges
    African Metals Corporation schließt Versuchsaufbereitung des
    Luisha-South-Haldenmaterials ab. Aufbereitung einer 200-Tonnen-Probe
    erfolgte in einer modularen Anreicherungsanlage

    20.05.2011 / 15:30

    =--------------------------------------------------------------------

    Vancouver, British Columbia, Kanada. 20. Mai 2011. African Metals
    Corporation (WKN: 912759; TSX Venture Exchange: AFR) berichtet, dass das
    Unternehmen die Versuchsaufbereitung des historischen
    Luisha-South-Haldenmaterials erfolgreich abgeschlossen hat. Eine ca.
    200-Tonnen-Probe mit ca. 2 % Kupfer und 0,3 % Kobalt wurde ausgebaggert und
    zu einer generatorbetriebenen modularen Anreicherungsanlage, einschließlich
    einer DMS-Anlage (Dense Media Separator) und Schwerkraftspiralen,
    transportiert.

    Die 200 Tonnen Material lieferten ein DMS-Konzentrat mit ca. 32 % Kupfer,
    1,2 % Kobalt; feinkörniges Konzentrat aus den Schwerkraftspiralen enthielt
    ca. 28 % Kupfer und 1,6 % Kobalt. Die Ergebnisse heben das wirtschaftliche
    Potenzial der Aufbereitung des Haldenmaterials unter Verwendung eines auf
    der Schwerkraft beruhenden Trennungsverfahrens hervor.

    Die Aufbereitungsergebnisse der Großprobe werden in Verbindung mit den
    metallurgischen Testergebnissen von METS-SGS, Perth, und einer ersten
    Ressourcenkalkulation (erwartet im Mai 2011) verwendet werden, um eine
    Machbarkeitsstudie und ein Cashflow-Modell zu erstellen.

    AFR zielt darauf, bis Ende des dritten Quartals 2011 eine vollzeitige
    Produktion des Konzentrats aufzunehmen, falls die Studie und das
    Cashflow-Modell günstige Szenarien liefern.

    RC-Bohrungen auf der Halde von Luisha South

    Magnum Drilling Sprl schloss im Oktober 2010 ein 42 Bohrungen umfassendes
    RC-Bohrprogramm (Revers Circulation, Rückspülbohrungen) auf der Halde des
    historischen Tagebaus Luisha South ab. Basierend auf den positiven
    Analysenergebnissen des RC-Bohrprogramms und der Beobachtung, dass die
    Vererzung oxidischer Natur ist (Malachit und Heterogenit) hat AFR METS und
    SGS aus Perth, Australien, beauftragt, metallurgische Testarbeiten
    durchzuführen. Diese Arbeiten zielen darauf, ein reichhaltigeres Konzentrat
    herzustellen, das sich für eine herkömmliche hydrometallurgische Laugung
    eignet. Die Testarbeiten an den Erzeigenschaften und der Beschaffenheit für
    eine sogenannte Heavy Media Separation, d. h. Trennung der Erzminerale
    mittels Schwerelösungen, haben begonnen. Die Aufbereitungsergebnisse werden
    gegen Ende Mai erwartet.

    Mit dem Ziel eines Produktionsbeginns von Oxidkonzentrat gegen Ende des
    dritten Quartals 2011 ergriff AFR die Gelegenheit, eine in der Nähe
    liegende DMS-Anlage und Schwerkraftspiralen mit einer Erzgroßprobe zu
    beschicken. Die Ergebnisse dieser Testaufbereitung wurden in Verbindung mit
    den metallurgischen Testarbeiten zur Optimierung der Kupfer- und
    Kobaltausbringung herangezogen.

    Eine erste Gesamtprobe wurde für die Aufbereitung in der DMS-Anlage
    ausgewählt. Diese Probe repräsentierte grobkörniges RC-Bohrklein, das im
    Jahre 2010 während der Bohrarbeiten auf der Halde gesammelt wurde. Das
    Bohrklein stammt aus Bohrungen, die quer über der Halde niedergebracht
    wurden.

    Ungefähr 300 kg an Bohrmaterial mit durchschnittlich 0,3 % Kupfer und 0,3 %
    Kobalt wurden ca. 40 km zur Aufbereitung in einer generatorbetriebenen
    modularen DMS-Anlage (Dense Media Separator) und Schwerkraftspiralen in der
    Nähe von Likasi transportiert.

    Die DMS-Anlage besitzt normalerweise eine durchschnittliche
    Durchsatzleistung von 50 Tonnen Erz pro Stunde. Die Spiralen, die das
    feinkörnige Material aufbereiten, besitzen eine Durchsatzleistung von 60
    Tonnen Erz pro Stunde. Die Anlage war einfach und umfasste einen primären
    Zerkleinerungskreislauf (statischer Siebrost -150 mm, Backenbrecher,
    Förderbandsystem, Schrubber, -1,6 mm Doppelsieb); Spiralanlage
    (Aufbereitung -1,6 mm Feinmaterial) und DMS-Anlage (Aufbereitung -27 mm bis
    +1,6 mm Material). Die Spiralen und das Förderbandsystem sind auf Foto 1 zu
    sehen.

    Ungefähr vier 1 kg schwere Proben wurden an vier Abschnitten während des
    Testlaufs in der DMS-Anlage entnommen. Die Proben wurden an die SGS-Labors
    in Kalulushi, Sambia, geschickt. Dort wurden sie auf Kupfer und Kobalt
    analysiert. Die Ergebnisse sind in Tabelle 1 aufgeführt.


    Probe Gewicht Anmerkung Cu Co Cu Co
    (Kg) % % Säure- Säure-
    lösung % lösung %

    P002458 1.12 BIN - vor DMS, 0.3 0.3 0.3 0.2
    Durchschnitts-
    gehalt der
    Gesamtprobe
    P002459 0.62 SPIRAL - 1.6 0.1 1.4 0.1
    feinkörniger
    Rückstand
    P002460 1.22 SPIRAL - 4.7 0.2 4.5 0.2
    feinkörniges
    Konzentrat
    P002461 1.02 DMS Konzentrat 15.1 0.5 14.8 0.3

    Tabelle 1: RC-Bohrungen auf Luisha-Halde - 300kg Großprobe für
    DMS-Testarbeiten


    Die DMS-Anlage produzierte ein Konzentrat mit 15,1 % Cu und 0,5 % Co.
    Das Spiralen-Konzentrat, ein feinkörniges Material, enthielt 4,7 % Cu und
    0,2 % Co.

    Die Ergebnisse deuten an, dass die DMS-Anlage ein reichhaltigeres
    Konzentrat erfolgreich produzierte.

    Das Betriebsteam der DMS-Aufbereitungsanlage sah die Leistung der
    DMS-Anlage während der Aufbereitung der 300 kg an Bohrmaterial unter dem
    Nennwert. Die Anlage und die Spiralen hatten Probleme mit der feinkörnigen
    Art der RC-Hammerprobe und die Anlage könnte die Probe verunreinigt haben.
    Demzufolge entschied sich das Unternehmen dazu, eine weitere
    Testaufbereitung mit einer 200-kg-Probe an Haldenmaterial durchzuführen.

    Foto 1: DMS-Anlage und Spiralen nahe Likasi; Versuchslauf mit 300 kg
    RC-Material (siehe Link unten)

    Ungefähr 200 Tonnen Haldenmaterial mit durchschnittlich 2 % Kupfer und 0,2
    Kobalt wurde im Nordteil der Halde ausgebaggert. Die Stelle dieser
    Probenentnahme ist in Abbildung 1 u. 2 zu sehen.

    22 Lastwagenladungen an Probenmaterial wurden aus der Halde entnommen und
    zur Aufbereitung in die DMS-Anlage transportiert. Die Großprobe wurde
    erfolgreich aufbereitet und lieferte ein hochgradiges Konzentrat (Foto 2).

    Foto 2: Luisha-South-Halde Ergebnisse der Versuchsaufbereitung der
    200-Tonnen-Großprobe -DMS-Anlage. Beachte Malachit-Anreicherung. (siehe
    Link unten)


    Insgesamt 28 Stichproben (jeweils ca. 1 kg) wurden an verschiedenen
    Abschnitten der Aufbereitung der Großprobe entnommen; 22 Proben stammten
    von den LKWs, die die Proben transportierten und sechs Proben wurden in der
    DMS-Anlage während der Aufbereitung entnommen. Alle Proben wurden zur
    Analyse an die SGS-Labors in Kalulushi, Sambia, geschickt. Die Ergebnisse
    sind in Tabelle 2 aufgeführt.


    Probe Gewicht Anmerkung Cu Co Cu Co
    (Kg) % % Säure- Säure-
    lösung % lösung %

    P002484 1.03 DMS Konzentrat 32.63 1.15 31.52 0.6
    P002485 1.04 Überlauf DMS 1.58 0.24 1.57 0.21
    Rückstand
    P002486 1.08 SPIRAL- 4.87 0.83 4.54 0.65
    feinkörniger
    Rückstand
    P002487 1.10 BIN - vor DMS, 3.37 0.48 3.18 0.39
    Durchschnitts-
    gehalt Gesamtprobe
    P002488 1.06 SPIRAL - 28.74 1.61 24.6 1.1
    feinkörniges
    Konzentrat
    P002489 1.18 Untermaß DMS 0.49 0.03 0.44 0.03
    Rückstand

    Tabelle 2: RC-Bohrungen auf Luisha-Halde - 200 Tonnen Großprobe für
    DMS-Testarbeiten


    Die 200 Tonnen Material lieferten ein DMS-Konzentrat mit ca. 32 % Kupfer
    und 1,2 % Kobalt. Das feinkörnige Konzentrat aus den Spiralen enthielt ca.
    28 % Kupfer und 1,6 % Kobalt.

    Die Ergebnisse der Lastwagenladungen wurden in Tabelle 3 zusammengefasst.
    Die Proben enthielten durchschnittlich 4 % Kupfer und 0,6 % Kobalt.


    Probe Gewicht Anmerkung Cu Co Cu Co
    (Kg) % % Säure- Säure-
    lösung % lösung %

    P002462 1.11 LKW Stichprobe 2.86 0.34 2.84 0.24
    P002463 1.10 LKW Stichprobe 2.82 0.66 2.8 0.49
    P002464 1.05 LKW Stichprobe 3.89 0.66 3.84 0.49
    P002465 1.08 LKW Stichprobe 3.02 0.46 2.94 0.34
    P002466 1.10 LKW Stichprobe 2.12 0.36 1.84 0.22
    P002467 1.07 LKW Stichprobe 0.64 0.38 6.09 0.25
    P002468 1.17 LKW Stichprobe 16.78 1.35 16.12 0.89
    P002469 1.04 LKW Stichprobe 2.88 0.64 2.74 0.47
    P002470 1.18 LKW Stichprobe 4.76 0.56 4.52 0.38
    P002471 1.08 LKW Stichprobe 3 0.39 2.93 0.27
    P002472 1.08 LKW Stichprobe 3.67 0.85 3.54 0.56
    P002473 1.18 LKW Stichprobe 4.26 0.94 4.19 0.65
    P002474 1.02 LKW Stichprobe 4.85 0.83 4.83 0.6
    P002475 1.14 LKW Stichprobe 3.15 0.35 2.97 0.22
    P002476 1.12 LKW Stichprobe 2.55 0.41 2.29 0.28
    P002477 1.17 LKW Stichprobe 5.99 0.81 5.76 0.56
    P002478 1.12 LKW Stichprobe 3.57 0.54 3.43 0.37
    P002479 1.04 LKW Stichprobe 4.34 0.55 4.26 0.41
    P002480 1.03 LKW Stichprobe 3.06 0.56 3.06 0.37
    P002481 1.10 LKW Stichprobe 3.12 0.39 2.93 0.27
    P002482 1.06 LKW Stichprobe 3.5 0.52 3.41 0.36
    P002483 1.05 LKW Stichprobe 2.73 0.39 2.55 0.31
    Durchschnitt 3.98 0.59 4.09 0.41

    Tabelle 3: RC-Bohrungen auf Luisha-Halde - 200 Tonnen Großprobe für

    (MORE TO FOLLOW) Dow Jones Newswires

    May 20, 2011 09:30 ET (13:30 GMT)
    Avatar
    SommerSonneSandMeer
    schrieb am 30.05.11 19:42:02
    Beitrag Nr. 397 (41.577.666)
    Hab irgendwo gelesen, dass es noch im Mai ein Resourcen Update bei AFM geben sollte, finde aber gerade leider die Quelle nicht mehr...

    Zur Zeit ist es erstaunlich ruhig bei den Juniors und Explorern, wird Zeit, dass mal wieder Schwung in diesen Sektor kommt.

    SSSM
    Avatar
    ironfahrrad
    schrieb am 30.05.11 19:44:42
    Beitrag Nr. 398 (41.577.677)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 41.577.666 von SommerSonneSandMeer am 30.05.11 19:42:02Dann guckst du bei den falschen.
    indo und ssu, da war (ist) jede Menge Bewegung drin.
    Avatar
    SommerSonneSandMeer
    schrieb am 01.06.11 17:39:30
    Beitrag Nr. 399 (41.590.804)
    Soviel ist sicher, im Mai 2011 hat es kein Resourcen-Update gegeben... :(

    Bleibt als Risiko noch die Lage in der DRK, aber auch die ist aus meiner Sicht schon mehr als eingepreist... warten auf News, wie aus dem Explorer AFM ein Produzent werden soll... und welche weiteren SChätze auf den Liegenschaften vorhanden sind.

    SSSM
    Avatar
    SommerSonneSandMeer
    schrieb am 10.06.11 20:45:09
    Beitrag Nr. 400 (41.634.918)
    Es ist mir einfach zu ruhig bei African Metal. Es wird Zeit, dass hier mal wieder NEWS kommen und/oder das anvisierte Resourcen-Update. Auch beim Nachbarn Tiger geht es Kursmäßig nicht voran, hat jemand eine Idee, was da in der DR Kongo los ist?

    Ich werde mich mal schlau machen...

    SSSM




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    0,00
    0,00
    -2,04
    0,00
    +2,50
    0,00
    -12,50
    -11,76
    0,00
    0,00