DAX+1,19 % EUR/USD+1,59 % Gold-0,87 % Öl (Brent)+0,99 %

Der Schoß ist fruchbar noch - Nazis heute ( DDRlike)



08.05.2012

Pro-NRW-Demonstration in Köln



Köln - Rund 200 Menschen haben am Dienstag in Köln gegen eine Kundgebung der rechtsextremen Splitterpartei Pro-NRW demonstriert.

Unter den Demonstranten waren Vertreter der Parteien und Kirchen.

"Kein Fußbreit für Nazis", forderte der Parlamentarische Geschäftsführer der Grünen, Volker Beck.

Der Bezirksbürgermeister von Köln-Ehrenfeld, Josef Wirges (SPD), sagte: "Es ist eine Unverschämtheit, heute, am Jahrestag der Befreiung vom deutschen Faschismus, sich hier hinzustellen und zu versuchen, Menschen gegeneinander aufzuhetzen. Wir sind bunt, und wir sind nicht braun."

http://www.spiegel.de/politik/deutschland/pro-nrw-demo-in-ko…
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.138.523 von Ennox am 08.05.12 23:08:40
"Interessante" Betrachtung, bzw. wahrscheinlich eine Rechtfertigung Deinerseits(bringts was??). Aber -davon träumst Du.

Gruß
P.
Aha, Pro NRW ist jetzt schon zur "rechtsextremen Splitterpartei" mutiert, soso. Und damit sind wir bei dem, was Ennox meint: Alle Meinungen, die vom zweifelsohne linksorientierten Medien-Mainstream abweichen und damit nicht konform sind, werden grundsätzlich und immer mit der Nazi-Keule erschlagen.

Und solltest, Du Popeye, das nicht erkennen, dann bitte einfach mal die Augen öffnen und die Ohren spitzen und dann hören, wie pfleglich der Mainstream mit den ach so "guten" Linksextremisten umgeht - die sind ja gegen die Nazis, da dürfen die gerne regelmäßig am 1. Mai randalierend durch die Gegend ziehen, Brände entfachen, Polizisten verletzen, Autos in Brand stecken, Bomben auf Schienen legen, Kabelschächte unter S-Bahnbrücken abfackeln, legitimierte (!!) Demonstrationen rechtswidrig aufhalten mit einem Herrn Thierse an der Spitze etc. - übrigens: ganz tolles Demokratieverständnis.

Und ich sage es vorsorglich an dieser Stelle gerne noch einmal: nein, ich bin kein Nazi; und nein, ich sympathisiere auch nicht mit Nazis. Und um bei der vielfach zitierten Farbenlehre zu bleiben: ich bin auch nicht braun. Ich denke jedoch, dass eine gesunde Demokratie (in der wir doch angeblich leben), eine solche Randerscheinung (denn mehr ist es tatsächlich nicht) einfach abkönnen muss, ohne daran zu zerbrechen. Aber das ist ja nicht gewünscht, immer schön die so bedrohliche Naziflamme brennen lassen, schließlich labt sich daran, eine ganze "Industrie". Genau die "Industrie", die sich verweigert, ein Bekenntnis zum Grundgesetz abzugeben - die Kohle wird natürlich gerne genommen, sich aber zum Grundgesetz bekennen: um Gottes willen, wie kann man nur auf so eine blöde Idee kommen - der "Kampf gegen rechts" legitimiert schließlich alle Mittel - ganz tolles Demokrativerständnis Teil II.
Einfach totschweigen diese Mischpoke,
Salafisten, Pro (Hä?) was eigentlich,
alle in einen Sack und feste druff.
Was mir bei diesen Salafisten auffällt, das
scheinen mir gar keine ausländer zu sein,
sowas aber auch, Deutsche mit niedlichen Bärtchen
verkleidet.
Warum stellt sich eigentlich keiner dieser mutigen Politiker mal gegen die Salafisten? Alle Angst?

Da demonstrieren 50 pro NRW hansis, aber die 500 Salafisten werden nicht beachtet.
Antwort auf Beitrag Nr.: 43.138.751 von bastifantasti am 09.05.12 01:24:07du hast recht,unsere Regierung braucht aber ein Feindbild was sie der Bevölkerung vorhält um bestimmte Maßnahmen zu rechtfertigen(Voratsdatenspeicherung u.ä,)
mit der Linken wollen sie das nicht tun,also bleiben nur die Nazis :rolleyes:
Moslems, Islamisten, Linke .....töten keine Menschen in Deutschland....Nur Nazis, Rechter brauner Mob ist fleissig am töten in Deutschland. Und das seit vielen vielen Jahren...um nicht zu sagen in den letzten 20 Jahren. Von den anderen unzähligen "kleinen" Straftaten mal ganz abgesehen.
Also man kann nicht agressiv genug gegen Nazis vorgehen...
Die Demokratie in Deutschland lässt diesen braunen gesocks genug Freiraum...keine Sorge....Im Allgemeinen sind die deutschen Behörden bis in höchste Stellen auf dem Auge eh blind.
Also jammert weiter das die armen Nazis benachteiligt werden....


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben