DAX-0,15 % EUR/USD-0,27 % Gold+0,90 % Öl (Brent)+0,38 %

Sibanye Gold - Schnelles Wachstum, hohe Dividende!


ISIN: ZAE000173951 | WKN: A1KBRZ
1,236
26.05.17
Tradegate
-3,13 %
-0,040 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Sibanye Gold ist einer der führenden Goldproduzenten in Südafrika und schickt sich an, schnellstmöglich an die Spitze zu gelangen. Dies aber nicht nur im Goldbereich, sondern auch im Platin-Sektor, weswegen die Gesellschaft vor Kurzem erst zwei große Minenprojekte akquiriert hat.

Aktionäre wollen vor allem eines: Geld verdienen. Mit Sibanye Gold hat das seit dem Listing in 2013 bereits sehr gut geklappt. Der Kurs hat, auch aufgrund des schwachen Rand und der damit verbundenen niedrigen Förderkosten, kräftig zugelegt. Aber auch die Dividendenrendite spielte zuletzt eine immer gewichtigere Rolle. Denn Sibanye konnte 2015 eine Dividendenrendite von 4,5% anbieten und damit die höchste aller Rohstoff-Unternehmen in Südafrika.

Hier zunächst einmal die aktuelle Präsentation auf deutsch:

http://www.resource-capital.ch/fileadmin/Unternehmen/Sibanye…

Weitere Infos folgen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.517.546 von newzealaender am 01.06.16 13:32:43Wichtig ist in Südafrika immer ein guter Draht zu den Arbeitern und den Gewerkschaften. So versucht Sibanye von anfang an, den Angestellten einen Mehrwert zu geben. Sei es in Form von Hilfe beim Schuldenerlass oder, dass man Eigenheime zur Verfügung stellt. Und auch die betroffenen Gemeinden profitieren stark davon.

Sibanye ist also stark Beschäftigten-zentriert und -fokussiert, was für mich gerade in Südafrika das A und O ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.517.798 von newzealaender am 01.06.16 14:05:32Was ich an Sibanye besonders gut finde: Man reagiert nicht, man agiert!

So wurden insgesamt 1,8 Mrd. Rand für unterirdische Projekte auf Kloof und Driefontein genehmigt, davon sind 231 Mio. Rand in 2016 budgetiert. In Summe arbeitet Sibanye vor allem daran, die Lebenszeit seiner Golddivision weiter zu erhöhen. Auf dem aktuellen Stand haben die Minen noch Laufzeiten von über 25 Jahren.

Seit Sibanye aus Gold Fields hervorging, konnten die entsprechenden Goldreserven innerhlab von nur 3 Jahren von 13,5 auf über 30 Mio. Unzen ausgeweitet werden. Tendenz weiter steigend - und das trotz der laufenden Produktion!
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.518.047 von newzealaender am 01.06.16 14:38:21Agieren Teil zwei: Weil der Goldsektor zwar gut läuft, der Platinbereich aber mehr Rendite verspricht, setzt Sibanye in Zukunft verstärkt auf letzteren. Dazu wurden mit Rustenburg und Aquarius zwei Mega-Minenprojekte akquiriert. Das Ganze für relativ schmales Geld.

Wichtig zu wissen ist: Sowohl der Goldsektor, als auch der Platinsektor sind in Spdafrika einer starken Konsolidierung und Zusammenballung ausgesetzt.

Gab es 1990 noch 69 gelistete Goldunternehmen in Südafrika, so waren es zuletzt nur noch 6!!! Für Platin ist eine solche Entwicklung ebenfalls zu erwarten.

Und noch wichtiger: Goldproduzenten in Südafrika werden im Schnitt mit einem EV/EBITDA von 4 bis 5 bewertet. Platinproduzenten werden hingegen durchschnittlich mit dem Faktor 10 bis 25 bewertet.

Ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, welches Kurspotenzial Sibanye haben könnte.
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.518.185 von newzealaender am 01.06.16 14:52:35Hier mal eine grobe Übersicht:

2015 verzeichnete Sibanye übrigens einen Profit von über 450 Mio. Rand.

Wie soll das erst in 2016 werden, wo der Goldpreis kräftig zulegen konnte?
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.519.109 von newzealaender am 01.06.16 16:36:04Sibanyes Ausblick auf 2016:

Verbesserte operative Performance wird erwartet
Gold Produktionsprognose: ungefähr 50.000 kg (1,6Moz)
Prognose Total Cash Kosten: ungefähr 355.000 Rand/kg (US$735oz)
Prognose All-in sustaining Kosten: ungefähr 425.000 Rand/kg (US$880/oz)
Prognose Kapitalausgaben: ungefähr 3,9 Mrd. Rand (US$265 Mio.)
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.519.229 von newzealaender am 01.06.16 16:56:22Wichtig ist dabei:

Operative Kosten hauptsächlich in ZAR (nicht- ZAR Kosten weniger als 2%)
Jahreslohnerhöhungen bis Juli 2018 beschlossen
Rückgang bei den Öl- und anderen Rohstoffpreisen reduziert Inflationsdruck auf Verbrauchskosten
Elektrizität bleibt die einzige unsichere Kostenerfassung
Margen können auf mittelfristige Sicht voraussichtlich erhalten werden
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.519.247 von newzealaender am 01.06.16 16:59:00Sibanye ist einer der Top-Ten-Gold-Producer weltweit und wird weiter wachsen.

Dies aus meiner Sicht vor allem aus folgenden Gründen:

Sibanye fühlt sich der Modernisierung der Branche und der Umwelt verpflichtet
Erfolg durch Sicherstellung eines überdurchschnittlichen Werts für alle Interessengruppen
Vollenden der Integration mit der Umwelt in der man arbeitet
Bekenntnis zu Nachhaltigkeit in den Regionen
Schaffung eines echten Mehrwerts für ALLE Interessengruppen

Gold Division ist stabil und fähig substanziellen Cashflow zu generieren
Platin-Akquisitionen werden langfristig gesehen einen signifikanten Wertzuwachs realisieren
Robuste finanzielle Position zu einem günstigen Zeitpunkt innerhlab des Rohstoff-Zyklus
Existenz zahlreicher Wert-erweiternder Möglichkeiten
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.519.289 von newzealaender am 01.06.16 17:03:02Rustenburg und Aquarius wurden für nen Appel und'n Ei akquiriert. Allerdings musste man ein paar Milliarden Rand an Schulden übernehmen.

Rustenburg Transaktion
Vorauszahlung von 1,5 Mrd. Rand (Cash oder Aktien, nach Sibanyes Wahl)
Eine gestundete Zahlung von 35% an verfügbaren Cashflows vom Rustenburg Betrieb für 6 Jahre, unter Beanspruchung nominaler Zahlungen von 3 Mrd. Rand
Sollte der Rustenburg Betrieb negative Cashflows generieren, muss AAP bis zu 267 Mio. Rand pro Jahr bis Ende 2018 bereitstellen

Aquarius Transaktion
Cashangebot von 0,195 USD pro Aquarius-Aktie
Gesamtes Entgelt von etwa 294 Mio. USD (etwa 4,5 Mrd. Rand)
Gesamtes Angebots-Entgelt netto Aquarius’ Cashposition von 38 Mio. USD zum 30. Juni 2015 beläuft sich auf 256 Mio. USD (3,9 Mrd. Rand)


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben