Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    willkommen zum bubble 2003 bei SOHU - 500 Beiträge pro Seite

    eröffnet am 05.06.03 21:21:11 von
    big_mac

    neuester Beitrag 25.06.05 13:19:17 von
    big_mac
    Beiträge: 188
    ID: 740.124
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 10.461


    Beitrag schreiben Ansicht: 500 Beiträge pro Seite
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.06.03 21:21:11
    Beitrag Nr. 1 (9.668.303)
    die fakten: (aus finance.yahoo.com)

    Valuation Ratios
    Price/Book (mrq) 17.34 :eek:
    Price/Earnings (ttm) 203.06 :eek::eek:
    Price/Sales (ttm) 29.08 :eek::eek::eek::eek::eek:

    Management Effectiveness
    Return on Assets (ttm) 9.24%
    Return on Equity (ttm) 10.28% gäääähhhhn. zum einschlafen. wäre in der old economy schwächlich. :laugh:



    ein leckerbissen aus dem Q-10:

    OVERVIEW

    Sohu, having introduced the first Chinese language online directory,
    is one of the leading Internet portals in China in terms of brand recognition.
    We are a Delaware corporation.


    warum läßt sich eine chinesische firma in DELAWARE registrieren ?
    um der anlegerwelt als seriöse, amerikanische firma verkauft zu werden ?
    (wir wissen heute, daß "amerikanisch" kein synonym für "seriös" ist -
    zum zeitpunkt des IPO war das anders :) )

    erleuchtend im Q-10 die beschreibung der risken:
    die telekom kann sohu jederzeit den stecker ziehen. und dann wars das.

    sonst das normale: die insider verkaufen wie verrückt.
    die zocker zocken wie wahnsinnig.

    seit 2 monaten werden täglich zwischen 2 und 4 mio aktien TÄGLICH gehandelt.
    bei einem free-float von 12,1 mio :eek: also rund ein viertel der aktien jeden tag !


    prognose: rückfall in die einstelligkeit und bedeutungslosigkeit.

    die bären nehmen schon die stäbchen in die hände :):)
    Avatar
    habeinenkleben
    schrieb am 05.06.03 21:46:18
    Beitrag Nr. 2 (9.668.730)
    hast ne pute auf lager?
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.06.03 21:54:10
    Beitrag Nr. 3 (9.668.875)
    pute ?? :eek:

    das gibt ganz fette steaks vom jungbullen !:D:D:D
    :laugh::laugh::laugh:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 10.06.03 22:17:57
    Beitrag Nr. 4 (9.712.119)
    ich habe mir heute selbst ein paar zugelegt.

    reiner wahnsinn. völlig irr.:eek: :laugh: :laugh:

    folgt mir nicht !! das ding muß platzen !!:cool: :D :D

    ach ja - puts gibts in den USA an der CBOE.
    unsere sehr veehrten emmis haben das ding noch nicht entdeckt.
    obwohl die dresdner zu den top institutional holders gehört :D:D
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 18.06.03 22:14:41
    Beitrag Nr. 5 (9.801.258)


    Reuters
    RESEARCH ALERT-US Bancorp initiates Chinese dot-coms
    Wednesday June 18, 12:01 pm ET

    NEW YORK, June 18 (Reuters) - US Bancorp Piper Jaffray analyst Safa Rashtchy initiated coverage of three Chinese Internet portals on Wednesday, saying China is expected to become the largest Internet market over the next 10 years.

    But shares of all three fell, partially in response to his price targets on the companies and comments about valuation.

    In a research note, Rashtchy initiated Sohu.com (NasdaqNM:SOHU - News) as an "underperform" with a $26 price target, adding there was a large marketing opportunity but valuations were stretched after the impressive run the stock has already had.

    Shares of Sohu.com fell 7 percent, or $2.51, to $32.47.

    Sohu has created a solid Internet brand in China with sponsor relationships of concerts and sporting events, for example, and is especially popular among young Chinese, Rashtchy said in the note.

    He initiated Sina Corp. (NasdaqNM:SINA - News) as a "market perform" with a $19 price target and said the company has the highest ad revenue among all Chinese portals and the biggest footprint in the wireless market in China.

    Sina shares fell nearly 4 percent, or 73 cents, to $17.58.

    Rastchy initiated coverage of NetEase.com Inc. (NasdaqNM:NTES - News) with a "market perform" rating and $37 price target, calling it China`s leading online entertainment and media company and the only portal with substantial online gaming revenue.

    Netease.com shares slid nearly 6 percent, or $2.14, to $34.

    "We believe the Chinese Internet market has three distinct characteristics: it`s in a very early stage--even with about 60 million users it is the second-largest market in the world; direct user monetization beyond advertising has already begun, and the potential size of this market exceeds any other country," Rastchy said.,

    He said US Bancorp expects 180 million users by 2007, but gave no projection for the number of users over the next 10 years.


    :rolleyes:
    Avatar
    Thore
    schrieb am 18.06.03 23:08:39
    Beitrag Nr. 6 (9.801.718)
    Hallo Big Mac,

    wie siehst Du es........ abwarten oder? Danke für Dein Statement.... ODer doch verkaufen?

    Gute Nacht
    Thore
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.06.03 06:45:57
    Beitrag Nr. 7 (9.803.399)
    wer sie noch hat - abwarten, aber nicht zu geduldig.
    bei mir ist gestern der stop ausgelöst worden.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.06.03 20:30:52
    Beitrag Nr. 8 (9.813.079)
    die blase platzt !:D :cool:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.06.03 16:15:33
    Beitrag Nr. 9 (9.825.734)
    das kursziel von usb-piper-jeffrey wurde vor kurzem schwungvoll nach unten durchbrochen. :):)

    nächstes ziel: das untere BB !
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.06.03 16:17:03
    Beitrag Nr. 10 (9.825.766)
    nebenbei: dow up, sp500 up, nasdaq flat.
    am gesamtmarkt liegt es nicht.:D
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.06.03 16:19:19
    Beitrag Nr. 11 (9.825.807)
    ich hoffe, @thorpe hatte einen wenig stabilen geduldsfaden :)

    bei solchen aktien soll man m´nicht lang zuschauen.
    im zweifel zuerst schießen - dann fragen :D
    Avatar
    Arzgebigler
    schrieb am 20.06.03 16:28:19
    Beitrag Nr. 12 (9.825.965)
    Sohu macht haargenau die Bewegungen der Nasdaq mit (im Chart, halt nur heftiger). Sollte diese ins Plus drehen, dreht wahrscheinlich auch Sohu.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.06.03 17:34:38
    Beitrag Nr. 13 (9.827.484)
    arzgebigler,




    würde ich so nicht unbedingt sehen.
    auffällig das sinken, sobald die umsätze steigen.

    mit dem verfallstag dürfte das ganze nichts zu tun haben.
    dazu sind zu wenig optionen aussen.
    Avatar
    Arzgebigler
    schrieb am 20.06.03 20:10:09
    Beitrag Nr. 14 (9.829.456)
    Ich meinte, dass Sohu heute genau den Verlauf der Nasdaq nachvollzieht und in der ersten Stunde traf das genau zu. Hier ist das nicht so zu sehen, weil es sich bei der Nasdaq nur um kleine Ausschläge handelt. Der Intraday-Cart von Sohu verläuft in der ersten Sunde fast genau wie der der Nasdaq. Im weiteren Verlauf ist es zwar nicht mehr genau parallel, aber wenn die Nasd. steigt, steigt Sohu und genauso fällt die Nasd., fällt Sohu. Schade, dass ich das nicht hier rein kopieren kann.
    Avatar
    Arzgebigler
    schrieb am 20.06.03 20:16:22
    Beitrag Nr. 15 (9.829.505)




    ging doch, nur nicht übernander
    Gruß Arzgb.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.06.03 21:14:45
    Beitrag Nr. 16 (9.829.883)
    ja, für heute ist eine ähnlichkeit da !
    Avatar
    siam123
    schrieb am 20.06.03 21:32:41
    Beitrag Nr. 17 (9.829.998)
    #14,

    :laugh: :laugh: :laugh:
    Avatar
    Arzgebigler
    schrieb am 20.06.03 22:08:18
    Beitrag Nr. 18 (9.830.193)
    @Siam,
    ich habe ja auch geschrieben, dass die Ausschläge der Nasdaq viel kleiner sind, deshalb sieht man es auf Deinem Bild nicht so. Die Tendenz stimmte aber genau überein, allerdings nicht mehr in den letzten beiden Handelsstunden, worüber ich natürlich nicht böse bin. :)
    Ich wünsche Euch ein schönes und vor allem erholsames Wochende.
    Gruß Arzg.
    Avatar
    DeltaComet
    schrieb am 21.06.03 15:58:22
    Beitrag Nr. 19 (9.836.170)
    unglaublich
    am dienstag zum ersten mal sina gekauft und am mitwoch gleich ausgestoppt worden.
    hat es sonst noch jemand geschafft seit nov. 02 mit den chinas verluste einzufahren außer mir?
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 21.06.03 16:00:03
    Beitrag Nr. 20 (9.836.188)
    in anbetracht der regen umsätze der letzten tage vermutlich viele. :D

    aber denen, die unter 10 eingestiegen sind muß man gratulieren :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 25.06.03 22:33:26
    Beitrag Nr. 21 (9.887.071)
    neues tief auf schlußkursbasis, aber alles noch im rahmen der konsolidierung.

    wenn die yahoo am 9.7. kein blow-out quarter abliefert, dann gnade gott den in diese blase investierten.

    verluste von 50% an einem tag sind möglich !
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 26.06.03 18:10:06
    Beitrag Nr. 22 (9.896.114)
    ACHTUNG !

    die 28 ist nach oben durchbrochen.
    für zyniker eine einstiegschance :D

    stop loss knapp unter 25 ja nicht vergessen !!
    Avatar
    Thore
    schrieb am 27.06.03 14:59:33
    Beitrag Nr. 23 (9.907.124)
    Hallo Big-Mac,

    ich habe Sie mit fast 27 Euro nach dem ersten DOWN verkauft. Ich bin mit dem was ich verdient habe recht zu frieden und schaue mich gerade nach neuen Aktien um.

    Was hälst Du eigentlich von OSTK (dort habe ich ein Trade bei WO reingestellt). TINY finde ich auch sehr interessant, aber ist leider in den letzten Wochen schon zu gut gelaufen, deswegen werde ich wohl eher abwarten.
    Charttechnisch lädt OSTK noch nicht zum Kauf ein, aber mal sehen, was sich so ergibt! Bei 13,5 Dollar waere ein guter ZEitpunkt. Halt beim nächsten Pull-Back.

    Gruß

    Thore
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 28.06.03 15:28:31
    Beitrag Nr. 24 (9.916.768)
    ostk ?
    kann ich nicht beurteilen.

    der chart ist eher mau, aber dafür gibt es einen (kleinen) insider buy. :)

    bei sohu wird montag spannend - ende des rebound ?
    oder nur gewinnmitnahmen freitag abends ?

    wir werden sehen.:cool:
    Avatar
    der.Hexer
    schrieb am 29.06.03 20:31:05
    Beitrag Nr. 25 (9.927.405)
    Hallo Mac :)

    Sohu stellt auch schöne Kerzen her :D (s. nachfolgende Grafik):


    Da könnte bald ein GAP geschlossen werden mit KZ 27 - 24 Euro.

    Auf den ersten Blick sieht die Formation recht bullish aus.

    Gruss, der Hexer :)
    Avatar
    der.Hexer
    schrieb am 29.06.03 20:35:59
    Beitrag Nr. 26 (9.927.451)
    Nachtrag zu #25:

    Im Extremfall könnte eine Konsolidierungswelle sogar theoretisch KZ von 14,17 Euro generieren.

    Gruss, der Hexer ;)
    Avatar
    der.Hexer
    schrieb am 29.06.03 20:37:07
    Beitrag Nr. 27 (9.927.464)
    Sorry, US-Dollars :D

    Gruss, der Hexer :rolleyes:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 29.06.03 20:41:53
    Beitrag Nr. 28 (9.927.520)
    hallo hexer :):)

    der evening-doji-star vom freitag muß morgen dringend saniert werden - sonst kracht das kartenhaus zusammen :D

    und gnade gott, die 25 halten nicht !! :eek::eek:
    dann s-k-s mit erstem kursziel 15.:cool:

    ich möchte das p.t. publikum auch darauf hinweisen, daß der freefloat aus gerade 12 mio. aktien besteht. :rolleyes:
    es gab zuletzt tage, da ist mehr als die hälfte davon umgesetzt worden ! :D
    Avatar
    der.Hexer
    schrieb am 30.06.03 01:30:47
    Beitrag Nr. 29 (9.929.893)
    @Mac :)

    Kann garnicht verstehen, dass Amis mit chinesischen Aktien handeln, dachte immer, die Amis wären (r)echte Patrioten :D

    Also wenn da nicht mal Uncle Sam Shortie bald zum Gegenangriff bläst... :laugh:

    Gruss, der Hexer :rolleyes:
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 04.07.03 20:26:06
    Beitrag Nr. 30 (9.990.200)
    Ich warte auch auf die Shortparty bei SOHU + SINO + Netease + Pacific Internet + China.com

    Bewertung vs. Umsätze - einfach lächerlich!

    :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 04.07.03 20:30:21
    Beitrag Nr. 31 (9.990.243)
    ja - das wird eine party !
    Avatar
    Stock-Fool
    schrieb am 04.07.03 20:41:44
    Beitrag Nr. 32 (9.990.363)
    @ kosto

    Es gibt Leute die warten seit 3$ auf die Shortparty bei Sohu:laugh: :laugh:

    Da fühl ich mich doch auf der Longparty seit 3,50 € wesentlich wohler. Buy & Hold - Superparty und der Staat bekommt in wenigen Wochen nichts mehr davon mit !

    Schönen Gruß und angenehmes langes Warten auf die Shortparty ( vieleicht shorteste erstmal Kanzler Schröder )

    S-F
    Avatar
    CandleTrader
    schrieb am 07.07.03 18:42:31
    Beitrag Nr. 33 (10.020.435)
    mich interessiert die Bewertung nur am Rande, einzig was zählt ist der Chart.
    Avatar
    kosto1929
    schrieb am 07.07.03 18:48:52
    Beitrag Nr. 34 (10.020.514)
    Viel Erfolg dabei! Leider sind Chartisten nie Reich geworden...Die falsche Strategie?

    :confused:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 07.07.03 18:58:34
    Beitrag Nr. 35 (10.020.619)
    sohu kommt nicht vom fleck !!

    die karawane ist zu sina und china weitergezogen :D
    Avatar
    CandleTrader
    schrieb am 07.07.03 19:27:17
    Beitrag Nr. 36 (10.020.975)
    ein Kostolany-Buch habe ich zuhause stehen, nur warte ich nicht 15-30 Jahre bis zum Reichtum. :D
    Avatar
    CandleTrader
    schrieb am 07.07.03 19:31:10
    Beitrag Nr. 37 (10.021.018)
    ...dann geh ich lieber vorher pleite. :laugh:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 09.07.03 22:39:43
    Beitrag Nr. 38 (10.050.199)
    yahoo schafft gerade den consensus und geht nachbörslich ein !

    die schrift ist an der wand ! :D
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 18.07.03 07:41:05
    Beitrag Nr. 39 (10.147.610)


    RSI zeigt divergenzen
    entweder das ding erholt sich schnell - oder der chart ist endgültig im eimer :D:D
    Avatar
    ZittrigeHand
    schrieb am 18.07.03 11:15:59
    Beitrag Nr. 40 (10.150.018)
    wer kauft son scheiß:confused:

    wieder mal ein beweis dafür wieviele idioten sich an den börsen rumtreiben:D
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 18.07.03 11:45:58
    Beitrag Nr. 41 (10.150.385)
    ich halte die FIRMA nicht für mist.
    aber der preis !:eek: :eek: :eek:
    Avatar
    dieNachteule
    schrieb am 18.07.03 14:43:13
    Beitrag Nr. 42 (10.152.651)
    @Big_Mac

    Du hast ein Problem mit dem gestiegenen Kurs, das ist alles. Sohu hat ein KGV 2004 von vermutlich 15-20, 2003 von 35-45. Kein Schnäppchen, bei dem Wachstum aber langfristig doch recht günstig.

    Der Chart von Sohu wird niemals endgültig kaputt gehen, solange Sohu mit solcher Dynamik wächst.

    MfG, Die Nachteule
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 18.07.03 21:30:54
    Beitrag Nr. 43 (10.156.314)
    nachteule,

    es ist ein schwerer fehler, ein paar gute quartale bis in alle ewigkeit fortzuschreiben :)
    Avatar
    Dauphin
    schrieb am 18.07.03 23:45:27
    Beitrag Nr. 44 (10.157.537)
    @ big_mac

    entweder das ding erholt sich schnell - oder der chart ist endgültig im eimer

    Genau ;)


    MfG Dauphin
    Avatar
    paule2
    schrieb am 19.07.03 00:29:04
    Beitrag Nr. 45 (10.157.905)
    Das erinnert alles ein wenig an den Nemax50 anfang 2000.

    Aber das war ja im Bananen-Land Deutschland und betraf nur fünftklassige Klitschen, deren Wachstum bis 2007ff. in ungeahnte Sphären steigen sollte. Da hatten ganze Horden von zweifelhaften Existenzen in Schlips und Anzug "Kursziel Dausend" gebrüllt.

    :laugh: :laugh: :laugh:
    Avatar
    Dauphin
    schrieb am 19.07.03 01:33:22
    Beitrag Nr. 46 (10.158.400)
    Mein lieber paule,

    seit du die SOHU zerreist, hat sie sich doch nochmal mehr als verdoppelt, oder?
    Schade, denn auf der kurzen Seite hast du die Tage bestimmt nicht diese Performance erreichen können. :D
    Deine Zeit wird sicher bald wieder kommen, aber warum schreist du ewig `short` und ignorierst das momentum der Märkte im Allgemeinen?


    MfG Dauphin
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.07.03 21:52:12
    Beitrag Nr. 47 (10.161.235)
    jetzt ist feuer am dach ! barron`s greift ein !!

    MONDAY, JULY 21, 2003

    Sino.com

    As China`s Internet and cellphone markets burgeon, related stocks once again show feng-shui
    By ERIC J. SAVITZ

    WITH A FIFTH OF THE WORLD`S POPULATION, the vast potential offered by China is dazzling. Lately, U.S. investors have, for the second time in recent years, become enraptured by the country`s rapidly changing Internet sector. Let`s hope things turn out better this go round.

    Over the past five years, the number of Chinese Internet users has grown from a little over one million to nearly 60 million -- more than in any country other than the U.S. Meanwhile, China now has 230 million cellphone users, more than in any other land. The total is rising by three million to four million a month, according to Duncan Clark, managing director of the Beijing-based research firm BDA China. Clark notes, too, that those people are sending 100 billion text-based phone messages a year, using the SMS short-messaging standard.

    The rapidly expanding Internet and cellphone markets have triggered a new round of enthusiasm for the Nasdaq-listed Chinese Internet portals, Sina, Sohu, NetEase and China.com. Even after losing ground in last week`s tech selloff, they trade far above their 52-weeks lows, which all were under $2 a share. As of Thursday`s close, China.com had gained 522% from its bottom last year, while Sina was up 1,333%, NetEase, 2,357% and Sohu, 2,992%. Gains this year alone range from 205% for NetEase to 480% for Sohu; all four have market caps above $1 billion.

    This latest outbreak of China Internet mania is even more intense than the first, which began in late 1999 with China.com`s IPO. The company followed with a secondary offer in January 2000. Sina came public soon after. Shares of both Sina and China.com skyrocketed early in 2000; both stocks, in fact, remain well short of their previous peaks of $58 and $78, respectively. Their performance set the stage for initial offerings by Sohu and NetEase later in 2000, but both barely made it out before the Internet IPO window slammed shut, and their shares headed south. Things turned ugly, as Internet mania subsided. By early 2002, the stocks teetered on the brink of delisting. NetEase suffered the most, enduring an accounting scandal, a lengthy trading halt, a resultant evaporation of ad revenue and a management shift.


    With the sector`s collapse, Wall Street gave up -- which meant a lot of people missed the signs when the business turned around. Michael Mahoney, a portfolio manager with EGM Capital in San Francisco, which owns stakes in NetEase, Sina and Sohu, says the stocks got "ridiculously" cheap. "They were offshore companies at a time people were scared by everything outside the U.S., and they were in the Internet business at a time when there was nothing you could say that was worse," he says. "Add the fact that they were overhyped in the bubble period, and it resulted in complete disinterest."

    Indeed, if you`re trying to sort out what`s happening in the Chinese Internet sector, you won`t get much help from the Street. Of the major U.S. investment banks, only U.S. Bancorp Piper Jaffray has an analyst, Safa Rashtchy, actively covering the sector, and he started coverage just last month. He also might not be the most astute observer; he`s based in Palo Alto and has yet to travel to the offices of any of the Chinese portals.

    Still, investors` appetite for the sector is growing, even without analysts beating the drums. In recent weeks, NetEase, Sohu and Sina have raised a combined $290 million via the sale of zero-coupon convertible bonds. There`s a remarkable turnaround unfolding here. But is this another bubble?

    One problem facing anyone trying to answer the question is that the stocks aren`t easily differentiated. Sina, Sohu and NetEase all have similar market caps, and operate in the same business. All three operate widely used Chinese-language Internet portals, offering e-mail, dating services, message boards, news, stock quotes, sports scores, and the like, with as many as 100 million registered users each. (China.com operates several portals as well, but also has a software and services business, and is widely considered a second-tier player. Its stock received an extra boost from its April acquisition of SMS provider Newpalm.) Over the past year, they all have done what Yahoo! has been trying so hard to do: diversify revenues to reduce dependence on ads.

    Still, the Web portals` ad revenue has been blossoming. Sina`s ad revenues rose 46% year-over-year in its March quarter, and Sohu had a 78% gain. Hurst Lin, Sina`s chief operating officer and co-founder, notes that ad spending per capita in China is among the lowest in the world, and that the proportion of the advertising market spent online is far lower than in the U.S. So there`s plenty of room to grow.

    The portals` revival, however, has less to do with ads than with the emergence of two new revenue streams -- cellphone-based text messaging and online multi-player games. China`s vast population of cellphone users is obsessive about SMS, the text-based messaging service. While it never gained traction in the U.S., in China it`s changed how people communicate. Pyramid Research, which tracks the market, sees SMS-related revenues hitting $16 billion by 2007, versus $234 million in 2001.

    About 80% of SMS messages are peer-to-peer, with all revenue going to China Mobile, the leading Chinese cellular carrier, or China Unicom, its smaller rival. But the rest of the pie involves content providers, including the portals.

    Mobile users can subscribe to news alerts, sports scores, horoscopes, stock prices and the like -- and they can download icons and ring tones. Among the most popular features are dating services -- think of using Match.com and messaging hot prospects via your cellphone. Sina, for instance, expects its SMS-related revenues this year to more than double from 2002. In the first quarter, Sina reported a 97% rise in non-advertising revenues, largely due to the growth in SMS services; non-ad sources accounted for 60% of revenues in the first quarter, up from 30% a year earlier.

    Table: Red-Hot Market



    Billing for SMS services is handled by China Mobile and China Unicom, which keep 15% of each transaction, according to Sina`s Lin, and take about 15% more for transmission costs, leaving the other 70% for the portals, making them highly profitable.

    The other hot area is online games. NetEase, the category leader, reported 630,000 active players in December, many for a wildly popular game called "Westward Journey;" gaming is now 30% of NetEase`s revenue. It`s a business that operates in a peculiarly non-Western fashion. Most people play not from home, but rather from Internet cafes where they can buy PIN-enabled plastic access cards. Sohu and Sina are scrambling to catch NetEase, creating their own games, as well as licensing some from Korean software firms.

    The improving ad market and the rise of the SMS and gaming sectors has turned companies that were money losers as late as 2002 into profit machines. Piper`s Rashtchy expects Sina to earn 56 cents a share on $100 million in revenue this year, growing to 81 cents and $150 million in 2004. For Sohu, he sees 85 cents a share in profits on $82 million in revenues in 2003, growing to $1.46 a share on $144 million in revenue next year. And for NetEase, Rashtchy projects $1.08 a share, on $64 million in revenues, growing to $1.29 on $98 million in revenues in 2004. And those earnings come with fat margins -- NetEase, the most profitable of the group, brings more than 50% of its revenue to the bottom line.

    While Sina`s Lin says there`s no reason to expect the growth to soon slow, he cautions that "12 months ago I would have given a different answer, and right now as far as I can see is the next couple of quarters. And things look very, very good for the remainder of 2003." Growth in 2004, he says, could depend in part on the pace of adoption of color phones and China Mobile`s rollout of multi-media messaging, with animation, color and games. And those more complicated messages will likely require more coding, making them more expensive to produce than text-dominated SMS messages limited to 160 alphanumeric characters or 80 Chinese characters.

    Still, EGM Capital`s Mahoney insists that the stocks aren`t overpriced. "Sohu has a forward P/E of about 50, and long-term growth could be 40% for the next few years, or even higher," he says. "It`s probably trading at less than one time its growth rate for the next 12 months. I look at that versus Amazon.com, which has a P/E to growth rate of about 3, and I think I`m more excited about Sohu than I am about Amazon."

    However, the stocks look rich within the universe of Chinese stocks. For instance China Mobile, which gets the bulk of SMS revenues in China, trades for less than 12 times expected 2003 earnings.

    Peter Conley, an analyst with MDB Capital Group, a Santa Monica, Calif., investment firm, recently cut his rating on Sina to Hold from Buy on a valuation basis.

    Despite the impressive turnaround, the stocks face significant risks. For one thing, the unearthly growth rates are built from a very small base, and as we learned in the Internet bubble days, forecasting the size of new markets like SMS text messaging and online role-playing games is difficult.

    In an obvious sign of an over-heated market, the enthusiasm for the portals has sent investors scrambling for secondary plays, including Internet Initiative Japan, a Japanese Internet-service provider, Rediff.com, an India-focused Web portal and Internet Gold, an Israeli Internet-service outfit.

    It`s all reminiscent of the days when a company like K-tel International could whip-up a trading frenzy by announcing plans for an online store. The fact that K-tel overhyped its prospects didn`t mean Internet retailing was a hoax, it just meant that the phenomenon had been blown out of proportion. A similar ending for the latest Chinese `Net boom wouldn`t be surprising.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.07.03 21:52:59
    Beitrag Nr. 48 (10.161.237)
    zur erinnerung: barron`s waren die mit der todesliste 2000 :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.07.03 22:19:15
    Beitrag Nr. 49 (10.161.337)
    Avatar
    paule2
    schrieb am 19.07.03 22:54:14
    Beitrag Nr. 50 (10.161.435)
    @Dauphin, ich schreie nicht short, ich schreie Finger weg, für diejenigen, die ansonsten an Faber-Lotto-Systeme, Kettenbriefe und ewig steigende Börsen glauben.

    Die Zocker gehen hier schon rechtzeitig. Die Schäfchen zahlen drauf, wenn die Blase platzt.
    ;)
    Avatar
    paule2
    schrieb am 20.07.03 10:18:31
    Beitrag Nr. 51 (10.164.661)
    Was heute Baron´s ist, war im März 2000 der Spiegel.

    Hier Aüszüge von damals.

    "Es regiert die Gier"

    Aus aktuellem Anlass: Auszüge der Titel-Geschichte des Magazins DER SPIEGEL Ausgabe 11/2000


    http://kirche.eimsbuettel.de/moral.htm


    Gruß paule2
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.07.03 10:35:57
    Beitrag Nr. 52 (10.164.756)
    paule, es war auch damals barron`s.

    das bild in #49 war von der damaligen titelstory.
    und die blase ist geplatzt :D:D
    Avatar
    paule2
    schrieb am 20.07.03 11:53:10
    Beitrag Nr. 53 (10.165.146)
    @big_mac,

    daß der Spiegel nicht für den Crash 2000 in den USA sorgen konnte, ist schon klar. Dafür erschien der Titel praktisch auf dem damaligen Hoch.

    Gruß paule2
    Avatar
    Put_or_Call
    schrieb am 20.07.03 16:31:36
    Beitrag Nr. 54 (10.166.170)
    Hier auszug aus meiner Watchliste bin am 7.1.02 auf SOHU gestossen in Ragingbull Board :rolleyes:

    Symbol Last Change %Change Added %Change
    SOHU 40.90 3.80 10.24% 07/01/02 +2,305.88 %

    Da ich fähiger Trader 2305 % verpasst habe :D sollte ich doch wenigstens die Shortseite mitnehmen oder ??
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.07.03 16:37:23
    Beitrag Nr. 55 (10.166.179)
    ja :)
    Avatar
    Dauphin
    schrieb am 21.07.03 00:05:29
    Beitrag Nr. 56 (10.168.065)
    # 50

    Paule, dann schreist du halt Finger weg. Die Perf. wäre demnach trotzdem nur imaginär. ;)
    Ich verstehe Dich ja, bei all den gruseligen Geschichten um unsere Weltwirtschaft, und den heiss gelaufenen Märkten, aber wie heisst doch mein Credo:
    "Ride the wave", und wenn die Welle sich dem Strand nähert, hat man immer noch Zeit vom Board zu hüpfen, um sich schleunigst wieder ins tiefere Wasser zu begeben.

    MfG Dauphin
    Avatar
    Nullgesicht
    schrieb am 21.07.03 00:13:54
    Beitrag Nr. 57 (10.168.089)
    @Dauphin

    > aber wie heisst doch mein Credo:
    > "Ride the wave", und wenn die Welle sich dem Strand
    > nähert, hat man immer noch Zeit vom Board zu hüpfen, um
    > sich schleunigst wieder ins tiefere Wasser zu begeben.

    das denken wohl alle Momentumtrader, und weil sich so die Masse der Spekulaten in Sicherheit fühlt, wird die Geschichte so nicht aufgehen.

    Bei plötzlicher Gap-Down Eröffnung von -50% oder sogar noch mehr hilft kein Stop Loss.

    Wann es dazu kommt, entscheiden die grossen Hedge Funds. Momentan scheinen sie wohl noch beschäftigt, short Positionen aufzubauen, weswegen es für kleine Privatanleger kaum mehr möglich ist, die China Portalen zu leihen. Die Ausgabe der Convertibles haben die Wallstreet-Häuser nicht ohne Grund arrangiert, das ist der Weg, um die Short-Positionen abzuhedgen.
    Avatar
    Dauphin
    schrieb am 21.07.03 00:36:34
    Beitrag Nr. 58 (10.168.148)
    @ Nullgesicht

    Auf ein - 50% Gap-Down wirst du denke ich warten, bis die Chinesen keinen Reis mehr essen, aber wenns doch so kommt, vieleicht diese Woche nach den Zahlen, wäre es ein Geschenk.
    Die Fundis sprechen bisher klar dagegen.
    Momentan sind mehr als 1/4 der Shares des Floats short, das kann sehr schnell nach Hinten losgehen, für die Shorties. :D

    Wenn du eine Quelle besitzt, die mir die Hedge Funds aufzeigt, die die Sohu short akkumulieren, wäre das sehr nett.


    MfG Dauphin
    Avatar
    prof19
    schrieb am 21.07.03 09:43:56
    Beitrag Nr. 59 (10.169.275)
    @bigmac

    du schreibst:
    "es ist ein schwerer fehler, ein paar gute quartale bis in alle ewigkeit fortzuschreiben"

    der schwere Fehler liegt woanders:

    (1) es sind verdammt viele gute Quartale, nicht nur ein paar
    (2) man schreibt sie nicht in alle Ewigkeit fort
    (3) aber man schreibt sie fort, so lange das Wachstum stimmt
    (4) noch stimmt das Wachstum sehr wohl
    (5) erst müssen die schlechten Zahlen kommen, dann kannst du shorten

    FAZIT:
    (A) du hast den 2000er Crash nicht wirklich verstanden
    (B) dein Denken ist oberflächlich und nicht synchronisiert
    (C) du betrachtest weder den Markt noch die wirtschaftlichen Daten
    (D) falls du SOHU nicht verstehen willst
    (E) suche dir ein paar andere Aktien, sonst verpasst du die Hausse

    freundschaftliche Grüße, Prof19
    Avatar
    samy3110
    schrieb am 21.07.03 13:33:47
    Beitrag Nr. 60 (10.172.451)
    @ all

    was haltet ihr von den neuen china online aktien??
    Avatar
    BBBio
    schrieb am 22.07.03 09:00:25
    Beitrag Nr. 61 (10.180.507)
    Das Zeug wird alles bitterlich crashen.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 22.07.03 13:07:06
    Beitrag Nr. 62 (10.183.380)
    prof,

    du hast durchaus recht - massiv shorten sollte man erst, wenn die zahlen sich abschwächen und der trend klar gebrochen ist.

    wobei die derzeitigen kurse natürlich ein hohes wachstum auf lange zeit voraussetzen.
    auch die chinesen werden bald ein paar marsmenschen finden müssen, und ihnen beibringen, mit sohu zu surfen.

    es ist nur eine zeitfrage, bis es da lange gesichter gibt.

    liebe grüße,
    mac.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 22.07.03 14:52:45
    Beitrag Nr. 63 (10.184.690)
    @big_mac

    glaube auch, dass der Tag X kommen wird, aber das ist halt noch lange hin.

    Momentan schafft SOHU 30% Wachstum im Quartal, in späteren Jahren (mindestens bis 2007) 30% Wachstum im Jahr. Selbst YHOO schafft noch die +30% pro Jahr, EBAY sogar mehr.

    Sollte sich das Wachstum bereits in den nächsten Quartalen auf 10% abflachen (unrealistisch) dann haben wir

    2003: 0.8-0.9$ pro Aktie | KGV-03 = 45-50 (angemessen teuer)

    2004: 1.2$ pro Aktie | KGV-03 = 34 (angemessen billig)

    Denke mal die geht mindestens auf 100 bevor da was crasht. Können aber auch mehrere Hundert sein (ex split). Die Trendfolge kommt eher noch mehr in Mode als früher.

    Es gibt klarere Szenarien an der Börse. Nur mal so meine Meinung, bin momentan nicht investiert.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 22.07.03 19:07:32
    Beitrag Nr. 64 (10.187.699)
    prof,

    ebay ist ein kapitel für sich - die haben mehr oder weniger monopolstatus erreicht.
    Avatar
    Dauphin
    schrieb am 23.07.03 02:13:54
    Beitrag Nr. 65 (10.191.385)
    # 58

    Auf ein - 50% Gap-Down wirst du denke ich warten, bis die Chinesen keinen Reis mehr essen, aber wenns doch so kommt, vieleicht diese Woche nach den Zahlen, wäre es ein Geschenk.

    Warum hat denn eigendlich keiner protestiert? ;)
    Ist doch schon seit dem 8.7. alles bekannt.

    Jetzt muss man sich schon selbst die Schelte schreiben..... :D

    Und, wer oder was ist eigendlich BARRONS ? :laugh:

    MfG Dauphin
    Avatar
    prof19
    schrieb am 23.07.03 03:16:38
    Beitrag Nr. 66 (10.191.421)
    @big_mac

    unterschätze mal die SOHU nicht, zusammen mit SINA und NTES beherrschen sie das chinesische Internet. Auch EBAY kooperiert mit SOHU.
    Avatar
    Raal
    schrieb am 23.07.03 07:04:46
    Beitrag Nr. 67 (10.191.501)
    @ all:

    Sohu confirms strong second-quarter results
    Reuters, 07.22.03, 8:04 PM ET



    NEW YORK, July 22 (Reuters) - Chinese Internet media company Sohu.com (nasdaq: SOHU - news - people) on Tuesday confirmed it posted a quarterly profit as consumer demand for wireless text-message services overpowered the threat of the SARS epidemic on its sales.

    Sohu, of Beijing, posted a second-quarter profit of $7.5 million, or 19 cents per diluted share, compared with a net loss of 2 cents per diluted share in the year-earlier quarter.

    Revenues rose 216 percent year-on-year to US$19.3 million, the company said.

    Copyright 2003, Reuters News Service
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 31.07.03 23:16:34
    Beitrag Nr. 68 (10.305.475)
    interessantes von motley fool :

    Motley Fool
    30-Baggers, Anyone?
    Wednesday July 30, 12:19 pm ET
    By Tom Jacobs


    When my favorite cashier at Trader Joe`s -- a thoughtful and perceptive guy -- starts talking to me about day trading Chinese Internet stocks, it`s time to pay attention. I don`t day trade -- readers know that I enjoy but carefully limit risk -- but just because you`re on a diet doesn`t mean you can`t look at the menu.

    So I listened with fascination about Netease.com (Nasdaq: NTES - News), and checked it out, plus Sina Corp. (Nasdaq: SINA - News), Sohu.com (Nasdaq: SOHU - News), and Chinadotcom (Nasdaq: CHINA - News).

    From a price perspective, it`s easy to see what all the fuss is about: Sohu.com is up more than 3000% from its 52-week low. The others range from plus 575% to more than 2800%.

    But for business-focused investors at The Motley Fool, while it`s possible to understand how these companies make money, it`s harder to follow them closely or understand what the stock prices have to do with valuation -- for reasons I`ll explain. And that brings to mind the boom in U.S. Internet stocks at the end of the great bull market.

    A glance at the latest annual report reveals that Chinadotcom is a Pan-Asian e-business solutions provider incorporated in the Cayman Islands, with most of its revenues from Chinese operations and some from South Korea. As of Mar. 31, 2003, AOL Time Warner (NYSE: AOL - News) and Hong Kong-based Xinhua each owned around 7% of the company.

    Sina Corp., formerly Sina.com, operates portals targeting Chinese users in China, Taiwan, Hong Kong, and North America, including growing online gaming operations. Due to prohibitions on foreign ownership, Sina has only contractual ownership over its Chinese operations. Oh.

    I`ll stop there for this short take (and beg the indulgence of those -- such as the knowledgeable folks on our China Connection discussion board) -- who know these companies far better). These first steps point to my mission today to highlight the three greatest risks of investing in an emerging market, especially China.

    1. A legal system that provides little recourse for owners of property rights and a framework for handling business birth, operation, and death. The Chinese government`s economic reforms are breathtaking in scope and speed, but they are relatively young. The government restricts owning Internet content or telecommunications operations in the nation, and it has, can, and will make dramatic changes in these and any other businesses regardless of property rights at any time.

    2. The U.S. Securities & Exchange Commission can`t be the cop everywhere, but we have almost 70 years of experience regulating the securities markets. This acts as a deterrent. China is not there.

    3. Foreign issuers file just once a year, most as close to the deadline of six months from the end of their fiscal year as possible. It is very hard to be current on their businesses. Even companies like Elan Pharmaceuticals (NYSE: ELN - News), which reports under stringent requirements in Ireland, have proven difficult to follow and are prone to accounting disasters. Sina and Sohu, though China-based, do elect to file 10-Q and 10-K reports; Netease and Chinadotcom do not.

    Would any of us love to have earned these returns? Sure, and congratulations if you have! For the rest of you, be very careful. Investing in an emerging market like China today is not informed speculation, but gambling.

    The Motley Fool is the #1 rated website for people who have complex financial problems. (Hey, who doesn`t?) We offer practical solutions in plain English. Advice that`s neither biased nor boring. For less anxiety and more confidence, join the Fool.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 01.08.03 21:12:06
    Beitrag Nr. 69 (10.315.508)
    und wieder einmal ein chart-update :)



    wenn die 35 nicht halten ...
    Avatar
    00000001
    schrieb am 01.08.03 21:24:57
    Beitrag Nr. 70 (10.315.576)
    Ich würde auch nicht drauf spekulieren, daß Sohu jemals wieder die 40er-Marke sieht. Und wenn, dann geht`s anschließend sofort rapide nach Süden.

    :laugh:
    Avatar
    MissChina
    schrieb am 01.08.03 21:45:00
    Beitrag Nr. 71 (10.315.696)
    jemals wieder die 40er-Marke sieht.

    wenn sie die Aktie regelmäßig bei 39,99 splitten, könntest du recht haben:laugh:
    Avatar
    00000001
    schrieb am 01.08.03 21:54:12
    Beitrag Nr. 72 (10.315.757)
    :laugh:
    Avatar
    MissChina
    schrieb am 01.08.03 22:17:03
    Beitrag Nr. 73 (10.315.879)
    ?
    Avatar
    prof19
    schrieb am 02.08.03 01:19:15
    Beitrag Nr. 74 (10.316.791)
    @big_mac

    1. Motley-Fool-Artikel

    Der Motley Fool ist ein Bedenkenträger, der Investoren von allzu spekulativen Engagements abrät. Generell. Es gibt auch ein Buch "The Foolish Investor". Wie man 20 Jahre alt sein sollte und 20% im Jahr plus machen sollte mit der Dow Dividendenstrategie. Naja, für ganz Mutige werden sogar Aktien aus dem Techsektor empfohlen.

    Man sagt, dass diese nicht nur 1 mal im Jahr überprüft werden müssen, wie die Dow-Jones-Werte, sondern monatlich, und dass man sich Techwerte auch mal nur ein paar Monate lang ins Depot legt.

    Das ist eine ganz andere Welt als deine, bin ich mir ziemlich sicher.

    Die diffuse Kritik an jährlich berichtenden Emerging-Market-Firmen trifft eben die Portale nicht, SINA, SOHU, NTES berichten quartalsmäßig. Nirgends hab ich eine so konstante und einwandfreie Umsatz- und Gewinnreihe gesehen wie bei SOHU. Die anderen sind ebenfalls vielversprechend. So lange die Zuwächse konstant sind, kann man sie fortschreiben. Wenn sie nachgeben, muss man das berücksichtigen - vorher nicht.


    2. SOHU-Chart

    An den langfristig guten Aussichten und der niedrigen Bewertung von SOHU hat sich nichts geändert. Daher erwarte ich nach der schnellen Aufwärtsbewegung nun die Ausbildung einer Untertasse, d.h. der Chart wird leicht durchhängen wie eine Kettenlinie (vergleichbar einer Wäscheleine), also langsam durch ein flaches, hochstehendes Minimum gehen und dann langsam wieder hochziehen. Kann sein, dass das Hochziehen erst im September passieren wird, im Vorfeld der nächsten Earnings und nach günstiger Verlängerung der SMS-Verträge. Nochmals: am langfristig günstigen Kursverlauf hat sich bis jetzt noch gar nichts geändert, der Aktie wird eine Ruhepause guttun.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    Illuminatii
    schrieb am 02.08.03 10:47:58
    Beitrag Nr. 75 (10.317.845)
    also ich hatte vor knapp 2 Jahren ernsthaft überlegt mir einige SOHU-Aktien in`s depot zu legen - leider hab ich`s aber nicht getan :cry: :cry: :cry:

    Der jetzige Kurs und die Kürsteigerungen dieses Jahres legen den Verdacht nahe das es sich hier um eine Blase handelt!
    Avatar
    siam123
    schrieb am 02.08.03 11:57:40
    Beitrag Nr. 76 (10.318.066)
    #78,

    die Blase , die keine ist , hätte Deinem Depot aber gut getan .

    SOHU hat eine Performance hngelegt und wird es weiterhin tun,von der man voher nicht zu träumen gewagt hat .

    Meine ehrliche Meinung über die meisten Kritiker hier , purer Neid!:laugh: :laugh: :laugh:

    Gruß,
    siam123:cool:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 07.08.03 20:26:42
    Beitrag Nr. 77 (10.373.017)
    holen wir den thread aus gegebenem anlass wieder nach oben :)

    ich hoffe, siam hat rechtzeitig die notbremse gezogen.
    tatsächlich hat sohu einem depot sehr gut getan - spuren davon habe auch ich mitgenommen :)

    prof,

    der fool war doch einmal durchaus für aggressivere sachen zu haben ? kann mich da an rule breaker und so erinnern.
    ich gestehe aber, daß ich dort sehr selten vorbeischaue.

    der derzeitige verlauf sieht übrigens nicht nach ruhepause aus, sondern nach recht massiven gewinnmitnahmen.
    die frage wird sein, ob die käufer zurückkommen - oder die karawane weiterzieht und die nächste sau durchs dorf treibt.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 07.08.03 20:29:05
    Beitrag Nr. 78 (10.373.033)
    p.s.: bei XING bin ich gespannt auf das kommende.
    Avatar
    siam123
    schrieb am 07.08.03 21:29:56
    Beitrag Nr. 79 (10.373.626)
    @bigmac ,

    ich bin draußen , aber das hat andere Gründe , das es jetzt vorteilhaft für mich ist , was solls.

    Ich glaube nur wir haben in der ganzen Euphorie übersehen das SOHU uns einfach davongelaufen ist .


    Das ist eine Aufstellung von mir ,die ich im Juni gemacht habe, mit einem monatlichen Wachstum von 18 %


    14,00 € x 1,18 % = 16,52 € 05. 2003

    16,62 € x 1,18 % = 19,49 € 06. 2003

    19,49 € x 1, 18 % = 23,00 € 07. 2003

    23,00 € x 1,18 % = 27,14 € 08. 2003

    27,14 € x 1,18 % = 32,03 € 09. 2003

    32,03 € x 1,18 % = 37,79 € 10. 2003

    37,79 € x 1,18 % = 44,60 € 11. 2003

    44,60 € x 1,18 % = 52,61 € 12. 2003

    Also erwarten wir von SOHU nicht zuviel ?

    Jeder kann sich doch ausrechnen , wenn sie nicht 18 % sondern zwischen 5-10 % wächst bis zur Olympiade 2008 in Peking , wo sie steht.Ich glaube , das sollte reichen .

    Nicht vergessen : SOHU ist auch nur eine AKTIE !!!


    Gruß,
    siam123:cool:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 07.08.03 21:43:24
    Beitrag Nr. 80 (10.373.729)
    siam,

    Nicht vergessen : SOHU ist auch nur eine AKTIE !!!

    so ist es !
    Avatar
    paule2
    schrieb am 07.08.03 22:11:21
    Beitrag Nr. 81 (10.373.913)
    Und so manche Prognose geht früher oder später in die Hose.
    ;)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 14.08.03 19:36:32
    Beitrag Nr. 82 (10.454.921)
    wieder einmal ein chartcheck: siehe #69

    nix neues. (heute schwach, aber auch das ist nicht neu :) )
    wenn die 35 nicht bald genommen werden, ist der chart im eimer.
    wenn allerdings die 25-26 nach unten genommen werden, dann adieu, sohu !! :D:D

    übrigens, der berühmte user seuchenvogel ist im thread von nixwasa aktiv :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 04.02.04 20:31:15
    Beitrag Nr. 83 (12.058.048)
    holen wir diesen etwas verfrüht eröffneten thread wieder einmal nach oben.



    seit dem juli kein neues hoch.
    aber jetzt wird es nach unten hin spannend.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 06.02.04 03:29:32
    Beitrag Nr. 84 (12.071.582)
    Hallo bigmac,

    auch mal wieder in dieser Sache zugange.

    Seit dem Juli beständiges Wachstum, momentan abflachend. Aber immer noch größer als bei den meisten Firmen der Welt. Und das bei KGV 20.

    Vergiss es. SOHU war im Herbst 2002 um den Faktor 10
    unterbewertet. Sowas soll vorkommen ...

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 06.02.04 08:03:10
    Beitrag Nr. 85 (12.071.876)
    hallo prof !

    nun ja, nach unten hat der widerstand noch einmal gehalten.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 06.02.04 11:17:43
    Beitrag Nr. 86 (12.073.875)
    @big_mac

    Würde natürlich schon eine Menge Aufsehen erregen, wenn die SOHU nach unten durchbrechen würde :D

    Dazu brächten wir aber eine fetter Hammermeldung. Ergebnisse wie erwartet und moderater Ausblick ist für ein Katastrophenszenario einfach nicht gut genug :rolleyes:

    fröhliche Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 06.02.04 14:12:38
    Beitrag Nr. 87 (12.076.016)
    ja, das würde aufsehen erregen.
    andererseits wird offenbar wild gezockt in der aktie.
    immerhin, tagesumsätze von 150% des free-floats :eek:
    Avatar
    prof19
    schrieb am 06.02.04 14:48:50
    Beitrag Nr. 88 (12.076.512)
    bigmac,

    das glaub ich schon lange nicht mehr, Tagesumsätze und Freefloat. Das ist getürkt. Der sogenannte Freefloat liegt nun auch schon weitgehend bei den Instis. Dann gibt es auch genügend Kleinaktionäre, die die Aktie über Jahre halten wollen. Ich schätze mal, dem Markt stehen allenfalls 3-5 Mio Stücke zur Verfügung. Wenn 80% davon nur einmal an einem solchen Tag umgehen, dann gibt es nur 1 Mio Stücke für das Heavy Trading, also müssen diese 10 mal umgehen. Das geht aber nur noch in Form einer maschinellen Operation, die ich getrost als Manipulation bezeichnen würde.

    Kaum werden Optionen begeben, fängt auch schon das Program Trading an. Die Stücke werden m.E. zB so geschaufelt:

    A -> B -> C ->A

    Dabei gehören alle 3 Konten zum gleichen Marktteilnehmer (evtl. mit verdeckten Adressen/Inhabern). Wozu das Ganze? Um einen bestimmten Kurs künstlich zu erzeugen. Wer die meisten Stücke bzw. mit der höchsten Frequenz bei einem bestimmten Kurs verhackstückt, der dominiert den Kurs, und letztlich auch die Richtung. Soweit erst mal mein Modell.

    An solchen Schicksalstagen könnte ich mir gut vorstellen, dass die Computer gegeneinander marschieren, die einen wollen nach oben, die anderen nach unten. Das ergibt m.E. einen extra hohen Umsatz.

    Ich habe schon mal bei einer wenig gehandelten Aktie davon gehört, dass manuell von A nach B geschaufelt wurde mit guter Stückzahl. Kostete grade mal eine kleine Gebühr (je nach Broker). Klar hat der Kurs drauf reagiert. Hier steckt das obige Prinzip drin. Wenn du da mal drüber nachdenkst, kommst du ohnehin ins Grübeln, was das mit den Kursen so auf sich hat...

    Am einfachsten geht man gar nicht so tief rein und macht eben mal eine kleine Rally mit. Oder man geht in eine Aktie, von der man hofft, dass sie irgendwann zum Objekt der allgemeinen Begierde wird. Alles andere ist dirty und für Kleinanleger eher zu meiden.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 06.02.04 14:57:25
    Beitrag Nr. 89 (12.076.653)
    prof, zustimmung :)
    schönes we !
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.02.04 20:02:31
    Beitrag Nr. 90 (12.208.275)
    und wieder einmal wird die bewährte unterstützung hart getestet.:eek:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.02.04 22:30:15
    Beitrag Nr. 91 (12.210.275)
    ... und geknackt !!

    jetzt ist bei 25 noch eine letzte rückzugslinie.
    wenn die bricht, dann gehts richtig bergab !
    Avatar
    prof19
    schrieb am 20.02.04 21:04:23
    Beitrag Nr. 92 (12.220.907)
    @big-mac

    Für mich ist die 25$ eine Frage der Zeit, dann muss man sehen. Tiefer ist in Verbindung mit einer (sehr) schlechten Nachricht nicht ausgeschlossen. Zum Beispiel, wenn die SMS-Verträge wegbrechen oder deren günstige Bedingungen. Hierzu ist im März Gelegenheit.

    Grüße, Pof19 ;)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 21.02.04 00:15:32
    Beitrag Nr. 93 (12.222.141)
    hallo prof :)

    ja, die telcos könnten ein größeres stück vom kuchen haben wollen.
    am ende auch den ganzen kuchen ? wir werden sehen.

    lg
    mac
    Avatar
    prof19
    schrieb am 21.02.04 01:05:23
    Beitrag Nr. 94 (12.222.224)
    hallo,

    glaube nicht, dass sie ihre Verträge total verletzen, die Portale kriegen was ab von den SMS-Kunden, die sie gebracht habem. Aber die zukünftige Verteilung könnte sich ändern.

    Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.02.04 16:37:37
    Beitrag Nr. 95 (12.234.592)
    nun ja, eine asiatisch-undurchsichtig-gesichtswahrende lösung wird es wohl geben. ;):)
    SOHU hält sich in der unterstützungszone.
    die kursziele mit den 100$ sind aus den diskussionen weitestgehend verschwunden.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 23.02.04 22:16:00
    Beitrag Nr. 96 (12.238.008)
    @big_mac

    100$ hab ich nicht in den Raum geworfen. Irgendwann kann sie aber auch kommen, nur nicht so schnell. Und wenn es nicht die SOHU ist, dann eben die SINA oder die NTES. Über 70$ haben wir schon gesehen, in einer Übertreibung oder nach gebührendem Wachstum sehen wir auch noch die 100.

    Bei SOHU ist die 100 momentan ferner denn je. Ich sehe nach fulminantem Anstieg eine Konsolidierung im schwach fallenden Rechteck. Nicht besorgniserregend, aber es haut mich auch nicht vom Hocker.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.02.04 22:20:27
    Beitrag Nr. 97 (12.238.070)
    nein, prof - du nicht.
    aber die rede war schon von 100, spätestens 2004.
    im augenblick haut die aktie niemanden vom hocker -
    daytrader vielleicht ausgenommen, aber selbst das bezweifle ich.

    andererseits ist eine phase der langeweile nichts schlechtes :)
    Avatar
    MaxAG
    schrieb am 23.02.04 23:03:14
    Beitrag Nr. 98 (12.238.442)
    Die 100$ können schneller kommen als man denkt!

    Sohu hat im letzten Quartal ein schlechteres Gesamtergebnis abgeliefert!

    Ich bewerte hier im Besonderen die Umsatzwachstum zum Vorquartal.

    Sohu schaffte 11%
    Sina schaffte 20%

    Sina und Sohu erwarten fürs nächste Quartal ca 5% Wachstum

    Vor ca. 6 Monaten wurden Hochrechnungen aufgestellt von 20-40% Wachstum! Jetzt redet niemand mehr darüber!

    Ich stell mal jetzt "in der schlechten Stimmung nochmal die Rechnung auf! von 5-20%

    Sohu MarketCap= 967Mio$
    Wachstum-------KGV2004------KGV2005
    5%-------------18------------15
    10%------------16------------11
    15%------------14-------------8
    20%------------13-------------6

    Deswegen glaube ich das die von vielen seit Monaten erhoffte "Zündung der 3.Stufe" im Chartbild nicht unmöglich ist!

    Negatives:
    -Die Stimmung zur Sohu Aktie ist zunehmend negativ geworden
    -Das Chartbild von Sohu ist nicht wirklich gut
    -Die Angst das die SMS-Einnahmen wegbrechen ist groß
    -Bei den Shorties ist die Aktien sehr beliebt

    Dennoch, ich denke das Abwärtspotenzial ist begrenzt.
    Und sollte es Sohu "überraschenderweise" schaffen,
    das 1., 2., oder 3.Quartal besser als "nur" mit 5% Wachstum abzuschließen,

    dann glaube ich das Sohu die langfristige Konsolidierung abschließen wird,
    und wieder in nen richtigen Aufwärtstrend übergeht!

    Die Fundamentaldaten sind Ok!

    Ohne Wachstum ist Sohu mit KGV 20 bewertet!
    Konkurent Sina ist mit KGV 34 bewertet!

    Ich sage nicht, das Sohu im Jahr 2004 die 100$ schaffen wird, aber die Marke wird wohl erreicht werden!

    Denn um zur Überschrift zurückzukommen!
    Ein Bubble kann ich bei diesen Bewertung (siehe oben) wahrlich nicht erkennen!

    Wenn auch kurzfristig keine Fantasie in Sohu ist!
    Langfristig ist diese bestens gegeben!

    MfG
    Max
    Avatar
    prof19
    schrieb am 25.02.04 02:05:19
    Beitrag Nr. 99 (12.250.023)
    @Max

    klingt ganz vernünftig.

    Zur Threadüberschrift - wie so oft bei WO ist auch diese Überschrift in die Jahre gekommen. Aber darin liegt ja auch ein gewisser Reiz.

    Big_mac hatte damals die undankbare Aufgabe übernommen, als Warner aufzutreten, als die meisten extrem bullisch waren. Dafür gebührt ihm Anerkennung.

    Man muss auch zugeben, bei 44$ entwich die Luft aus der Aktie, und bei 26$ ist schon ein kleines Desaster passiert, wenn man auch noch den Euro dazunimmt.







    Von 36-37€ auf 21-22€ sind -39% bis -43%. Sehr unangenehm, vor allem wenn man den weiteren Anstieg von NASDAQ, DJIA und DAX dagegen hält.



    Von 3300-3400 Indexpunkten auf 4000-4100 Punkte sind +18% bis +24% im DAX. Somit beträgt der Performanceverlust bereits -64% bis -77%, sagen wir gutmütig -70%. Das ist kein Pappenstiel, sondern ein dicker Klops. So benimmt sich keine Premiumaktie, sondern allenfalls ein spekulativ hochgezockter Newcomer. Der Markt hat SOHU gnadenlos runtergeholt. Diesen Fakt muss man einfach mal anerkennen, egal was da noch nachkommt.

    Grüße, Prof19 ;)
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.03.04 03:06:59
    Beitrag Nr. 100 (12.339.397)
    SOHU war seit Sommer 2003 noch nie so lange unter 30$, sie ist total erschlafft.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 09.03.04 18:44:04
    Beitrag Nr. 101 (12.382.525)
    prof,

    danke für die blumen in #99 und zustimmung zu #100.
    trotzdem werte ich das ganze maximal als untentschieden.

    sobald nachrichten über das sms-problem kommen, sollte sich der kurs bewegen - in die ein oder andere richtung.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 10.03.04 18:39:00
    Beitrag Nr. 102 (12.394.321)
    ACHTUNG: intraday sind die 25$ gebrochen !

    sina verliert heute ca. gleich viel (in %), netease etwas besser.
    weltbewegende nachrichten finde ich nicht.
    auf meiner watchlist sind alle china-werte rot (in $),
    auch die konservative PTR.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 10.03.04 18:47:11
    Beitrag Nr. 103 (12.394.425)
    Ich denke mal die SOHU säuft einfach immer weiter ab. Absteigende Tiefpunkte und absteigende Hochpunkte.

    Es gibt schon etwas im Hintergrund, es gibt immer mehr Newcomer, da gärt etwas hoch. In Verbindung mit Google. SINA hat sich durch den Pakt mit YAHOO aus der Affaire gezogen. SOHU müsste mit EBAY oder AMZN was reissen, oder weitere Newcomer schnappen. Aber das ist halt die Frage. Außerdem laufen momentan die SMS-Verhandlungen.

    SOHU müsste erst mal wieder eine positive TA bekommen.

    Wenn alles glatt geht im März, dann waren das fast schon wieder die Tiefstände. Im April stehen wir bestimmt irgendwann über der 30$-Marke. Momentan ist SOHU eher ein Kauf als ein Verkauf. Aber die Bäume wachsen nicht in den Himmel.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 10.03.04 19:34:00
    Beitrag Nr. 104 (12.394.915)
    prof,

    die charttechniker müßten allerspätestens ende februar knapp unter 30 verkauft haben.

    da ist sohu zum 2. mal an der ehemaligen unterstützung 30 gescheitert, und die 100 tagelinie hat die 200-er von oben geschnitten.

    gute nachrichten werden die TA verbessern. nur wann ?
    Avatar
    prof19
    schrieb am 10.03.04 20:39:17
    Beitrag Nr. 105 (12.395.456)
    @big_mac

    Es gibt schlechte Nachrichten:

    Sohu.com, one of the three biggest portals listed on the Nasdaq, announced aggressive plans of " huge investment" in the research and development (R&D) of MMS this year in a bid to outpace the other two major rivals Sina.com and Netease.com in tapping the market.

    ... ist natürlich eine totale Katastrophe für den SOHU-Kurs. Man könnte auch sagen: "denen geht`s wohl zu gut". Wer nach den Sternen greift, den interessiert das Tagesgeschäft nicht mehr. Und wer denkt, er hätte nun genügend Geld gescheffelt, jetzt versuchen wir uns mal in neuen Technologien, der wird schwer verwundet aufwachen. Erinnert mich an den UMTS-Fehler von Mobilcom. Wenn SOHU hier schlagkräftige und zahlungskräftige Partner zB aus Japan bringt, sieht die Sache wieder anders aus. Aber das will man erst noch sehen. Vorderhand muss der Kurs erst mal einbrechen.

    Meine Prognose:
    Diesesmal wird der schwache Abwärtstrend nicht mehr eingehalten, SOHU hat`s erwischt. Mit Recht. Diese Nachricht ist eine klare Aufforderung an alle Shortseller.

    Wenn es auch die anderen Portale mit runterzieht, dann kann da auch der Gedanke dahinter stehen, dass das primitive Businessmodell in Zukunft nicht mehr greifen wird, und dass das Internet in Verbindung mit neuen Technologien auch in China ein sehr unklares Wagnis werden könnte.

    Wenn ich noch SOHU hätte, würde ich mich sehr ärgern. Habe aber lange genug gewarnt. Wenn ich in SINA wäre, würde ich irgendwo ein mentales SL setzen. Denn die Zeiten ändern sich, und zu viele Anleger sitzen auf hohen Kursgewinnen.

    Grüße, Prof19

    Avatar
    big_mac
    schrieb am 10.03.04 20:52:37
    Beitrag Nr. 106 (12.395.558)
    prof,

    danke - die nachricht habe ich nicht gekannt.
    das erklärt einiges.

    "aggressive plans" und "huge investments" will der markt nicht hören - schon gar nicht im alleingang.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 11.03.04 15:20:23
    Beitrag Nr. 107 (12.403.602)
    SOHU vorbörslich bei 24.11$
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 11.03.04 16:01:50
    Beitrag Nr. 108 (12.404.090)
    um 16 h bei 24,60.
    die nasdaq ist gut gestartet - dow und spx nicht.
    strohfeuer oder nicht - das ist hier die frage.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 12.03.04 00:24:14
    Beitrag Nr. 109 (12.410.335)
    Day`s Range: 24.02 - 25.48
    close: 24,50.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 12.03.04 00:41:20
    Beitrag Nr. 110 (12.410.388)
    es kann gut sein, dass die SOHU nun erst recht angezählt ist.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 12.03.04 00:44:20
    Beitrag Nr. 111 (12.410.403)
    ja. die ehemalige unterstützung (jetzt: widerstand) von unten getestet - und gescheitert.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 15.03.04 15:14:23
    Beitrag Nr. 112 (12.435.042)
    VORBÖRSE
    23.75$ neues Tief
    Avatar
    prof19
    schrieb am 15.03.04 15:39:03
    Beitrag Nr. 113 (12.435.384)
    NUN IST ES ENDGÜLTIG RAUS:

    (eigentlich schon seit Ende Januar 2004)

    SOHU legt den breiten Parabolic hin - und nicht die gewünschte Untertasse.

    Prof19 :( :( :(
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 15.03.04 18:17:03
    Beitrag Nr. 114 (12.437.479)
    intraday aber erholt.

    für netease hat es eine wells notice der sec gegeben.
    nix gutes, so eine notice am morgen.http://www.thestreet.com/_yahoo/tech/internet/10148761.html
    bringt kummer und sorgen !
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 15.03.04 22:24:21
    Beitrag Nr. 115 (12.440.459)
    close 23,56.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 15.03.04 22:37:58
    Beitrag Nr. 116 (12.440.619)
    ja, nix mit Zwischenerholung, es taucht weiter ab
    Avatar
    prof19
    schrieb am 16.03.04 18:28:09
    Beitrag Nr. 117 (12.451.153)
    SOHU auf 22.85$ neues Tief
    Avatar
    prof19
    schrieb am 16.03.04 18:39:52
    Beitrag Nr. 118 (12.451.424)
    Frankfurt 18.59/18.86€
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 16.03.04 22:26:21
    Beitrag Nr. 119 (12.455.814)
    O/H/L/C 23,82/24,37/22,79/23,53

    tiefere tiefs, tiefere hochs - sowas nennt man abwärtstrend.
    auch ziemlich volatil - von high zu low über den daumen 15%
    Avatar
    prof19
    schrieb am 22.03.04 19:54:14
    Beitrag Nr. 120 (12.518.522)
    SOHU auf 22.75$ neues Tief

    Wenn es nicht runterrauscht, könnte es das nun gewesen sein. Nach all den Kaufempfehlungen wird es langsam Zeit, dass die Aktie hält.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 22.03.04 20:03:54
    Beitrag Nr. 121 (12.518.622)
    die kaufempfehlungen sind ein zweischneidiges schwert.
    sind großkunden hinein - oder wollen sie noch raus ? :confused:
    Avatar
    prof19
    schrieb am 22.03.04 22:35:20
    Beitrag Nr. 122 (12.520.217)
    @big_mac

    Den Gedanken hatte ich auch mal. Aber bei SOHU haben die größeren Häuser gerne gesagt, wo`s lang geht, damit auch alle mitmachen.

    Wenn ihre Kunden nun verkauft haben, dann hab ich halt falsch gedacht. Andererseits ein Störenfried weniger, und die SOHU wird schon igendwann ihren Weg machen.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    prof19
    schrieb am 23.03.04 19:49:56
    Beitrag Nr. 123 (12.529.117)
    SOHU in Berlin auf Rekordtief

    18,15 100 18,56 129 18,15 0 09:07:39
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.03.04 21:07:42
    Beitrag Nr. 124 (12.529.823)
    prof,

    mir gefällt die ganze nasdaq nicht (speziell NDX).
    der hängt an der 200-er linie, die intraday gestern und heute schon gebrochen war - und kein bißchen stärke.
    detto übrigens der dax.

    ich werde einmal einen blick auf die dinosaurier werfen :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.03.04 21:30:35
    Beitrag Nr. 125 (12.529.987)
    so, die dinosaurier:

    msft: grottenschlecht in erwartung der eu-entscheidung, worst case könnte jetzt eingepreist sein.

    intc: schwach

    csco: nicht schlecht, halten die 22 seit mitte februar !

    yhoo : bemerkenswerte stärke ! haben die 100 tage wiedererobert und halten das gap offen.

    amzn: schwach, intraday neues tief unter 40

    ebay: halten sich gut - bis jetzt sehr stabil.

    so fürchterlich schaut das gar nicht aus :) - jedenfalls besser als der ndx.
    wo sind die bösen schwachen ? nur die schuld von msft gegen monti ? :confused:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.03.04 22:08:07
    Beitrag Nr. 126 (12.530.332)
    der schluß heute allerdings :eek: :eek: - nix gut. in den indices, jedenfalls.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 23.03.04 22:27:05
    Beitrag Nr. 127 (12.530.505)
    @big_mac

    Nix gegen lofty, und er ist inzwischen auch nur in ganz bestimmten Aktien drin. Die Rallies hat er trotzdem mitgenommen. Wenn du dir die gezockten Aktien anschaust, und da gab es mal jede Menge wunderhübscher Charts, dann siehst du aber auch die fundamentalen Schwächen. Jede Menge Hightechs und Biotechs, die da hochgezockt wurden, so lange die Indikatoren okay waren. Bilanzen spielten keine Rolle.

    Ist doch kein Wunder, wenn so ein Kartenhaus beim ersten besten Windstoß zusammenbricht?

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 23.03.04 23:01:49
    Beitrag Nr. 128 (12.530.807)
    prof,

    ja - hochgezockt wird, solange die indikatoren und der computer OK sagen.
    wehe, wenn da was dazwischenkommt - dann sagen dieselben indikatoren und computer SELL - und
    (dummerweise arbeiten die programme ziemlich ähnlich)

    zuletzt war die action ja mehr in der 2. u. 3. reihe.
    wie heißts ? der schrott läuft zuletzt.
    Avatar
    dieNachteule
    schrieb am 24.03.04 01:06:05
    Beitrag Nr. 129 (12.531.927)
    @big_mac


    Als du das erste Mal vor Sohu warntest, dachte ich, du seist ein dummer Basher. Sorry dafür, du hast schon einige Ahnung.

    Auch ich sehe die Gesamtmärkte mehr als nur kritisch. Sohu speziell sehe ich noch immer fundamental stark. Der Chart ist allerdings fürchterlich, und das macht die Frage des Rückkaufs äusserst schwierig. Wahrscheinlich ist es besser, erstmal abzuwarten. Es könnte gut sein, dass Sohu demnächst in die Nähe von 20 USD geht. Spätestens hier werde ich kaufen.


    MfG, Die Nachteule
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 24.03.04 07:23:35
    Beitrag Nr. 130 (12.532.149)
    nachteule,

    danke :). tatsächlich hat sich sohu fundamental besser entwickelt, als ich ursprünglich gedacht habe.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 24.03.04 07:28:03
    Beitrag Nr. 131 (12.532.170)
    @dienachteule

    tatsächlich hat big_mac zu früh vor dem crash gewarnt. aus einem so guten trend heraus kommt kein crash. erst muss es ein paar mal straucheln, bevor es nach unten dreht. inzwischen ist es weiter abgetaucht, als ich zu zeiten der rally gedacht habe. aber die börse kennt keine gnade: trend is king.

    grüße, prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 24.03.04 07:55:27
    Beitrag Nr. 132 (12.532.272)
    werfen wir auch gleich einen blick auf die dinosaurier im dow:

    msft und intc hatten wir schon.

    GE: schwach (haben vor kurzem neue aktien ausgegeben - hat der markt nicht goutiert)
    C: korrektur ?:eek: welche korrektur ? :confused: sehr stark.

    ibm: sitzt knapp über 90 und der 200-er, waren oktober bis anfang februar auch dort.

    KO: stark nachgelassen. defensive werte sollten sich besser halten.

    JNJ: wie KO. wehe, die 48 halten nicht !

    JPM: deutlich schwächer als die citi.

    MRK: ähnlich wie JNJ, schwach.

    PG: ähnlich wie die citi - stark !:) auch beim korrigieren mehrheitlich weisse kerzen :eek:

    WMT: problematischer als C oder PG, aber auch gut gehalten

    daß die techs schwach sind wundert angesichts der nasdaq wohl niemand.
    beim rest geht es kreuz und quer. immerhin 2 ganz starke saurier im park.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 25.03.04 02:46:57
    Beitrag Nr. 133 (12.545.738)
    SOHU nur leicht erholt im Bereich 22.9$
    Avatar
    prof19
    schrieb am 25.03.04 11:31:13
    Beitrag Nr. 134 (12.548.469)
    SOHU in Frankfurt

    18,55 0 19,12 0 18,65 250 09:26:16
    18,55 0 19,12 0 18,90 200 09:17:28

    Da trennen sich einige recht spät von den SOHUs. Zugegeben: es gibt momentan aussichtsreichere Aktien, kurzfristig betrachtet.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 25.03.04 23:14:54
    Beitrag Nr. 135 (12.557.264)
    24,38 $ - trotz erholung eine mehr matte sache.
    man vergleiche z.b. mit yahoo.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 26.03.04 00:02:55
    Beitrag Nr. 136 (12.557.587)
    SOHU fast 7% plus und nachbörslich nochmals 0.5$ höher. SOHU ist nun ein starker Kauf für die ER. Ziemlich sicherer Lauf auf 29-30$ bis Ende April 2004.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 26.03.04 00:43:07
    Beitrag Nr. 137 (12.557.759)
    prof, zuerst ist einmal yahoo dran - 7.april.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 26.03.04 00:54:51
    Beitrag Nr. 138 (12.557.804)
    @big_mac

    Ich erwarte mir von YHOO nicht so viel. Sind viel höher bewertet als SOHU, und nicht so stark zurückgekommen.

    SOHU ist nun ein Geheimtipp, denn das Sentiment ging durch den untersten Punkt. Noch ist das Wachstum gar nicht schlecht, und das für KGV 20. Die SMS-Verhandlungen müssen auch geklappt haben, andernfalls wäre die Aktie geschlachtet worden.

    SOHU ist nun wieder ein Kauf. Nur "schade" dass HQNT besser ist.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    prof19
    schrieb am 26.03.04 09:59:46
    Beitrag Nr. 139 (12.559.470)
    SOHU -- Underperformer seit 15.07.2003

    Avatar
    big_mac
    schrieb am 30.03.04 01:08:58
    Beitrag Nr. 140 (12.591.272)
    so, der erste widerstand (25$) ist erreicht.

    prof,

    die relative stärke von yahoo ist beeindruckend:

    das hoch vom februar ist erreicht, und die aktie ist nur mehr knapp unter dem jahreshoch.
    die könnten bis zu den earnings ein neues hoch schaffen !
    Avatar
    prof19
    schrieb am 30.03.04 10:47:47
    Beitrag Nr. 141 (12.593.460)
    @real

    YHOO ist ja im letzten Run nicht um 4000% gelaufen. Insofern werden sie wohl freundlich bleiben und kleine Aufschläge verzeichnen. Dei Aktie ist nicht schlecht, aber nicht mehr der Knaller.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 27.04.04 00:24:25
    Beitrag Nr. 142 (12.886.179)
    yahoo hat zuletzt neue jahreshochs geschafft (natürlich keine 4000% - dazu sind sie zu groß)

    sohu hingegen vegetiert bei leicht fallenden kursen vor sich hin.

    Avatar
    big_mac
    schrieb am 28.04.04 17:24:37
    Beitrag Nr. 143 (12.905.045)
    heute stürzen die chinesen ab !
    sina etwas mehr als die anderen, trotz (angeblich?) guter ergebnisse für q1 gestern.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 29.04.04 02:00:35
    Beitrag Nr. 144 (12.911.631)
    ob SOHU jemals wieder steigen wird :confused:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 29.04.04 08:44:38
    Beitrag Nr. 145 (12.912.238)
    Reuters
    UPDATE - Sohu posts doubled Q1 profit, sees Q2 fall
    Thursday April 29, 2:13 am ET
    By Juliana Liu and Duncan Martell


    (Changes date, adds details, dateline, byline)
    BEIJING/SAN FRANCISCO, April 29 (Reuters) - Chinese Internet media firm Sohu.com Inc (NasdaqNM:SOHU - News) said on Thursday its quarterly net profit more than doubled on strong advertising and sponsored search sales, but forecast falling profits in the second quarter.

    The Beijing-based company, fighting off competition from Nasdaq-listed rivals and younger upstarts, said it expected a net profit of 23 to 25 cents per diluted share in the second quarter, down from 27 cents a share reported for the first quarter.

    Analysts have said there could be a pause in growth as the mobile SMS (short messaging services) market becomes increasingly saturated and firms need to spend more on marketing to get customers to buy more profitable products and services.

    Sohu said profits would improve in the second half.

    It forecast second-quarter revenues between $26.1 million and $27.1 million, against $25.9 million in the first quarter.

    "It was quite a disappointing first quarter," said Kevin Wu, analyst at Shanghai-based Pacific Epoch.

    "The company doesn`t seem to be making a lot of progress in its core business relative to its peers. It shows the SMS market is getting crowded and competitive."

    Mobile SMS powered the comeback of Chinese Internet firms Sohu, Sina.com (NasdaqNM:SINA - News) and NetEase.com (NasdaqNM:NTES - News) last year, but the market is seen as becoming increasingly saturated.

    Firms are turning to an alphabet soup of high-tech, high-end wireless services such as MMS (multimedia messaging services) and WAP (wireless application protocol) to feed the demands of millions of tech-savvy Chinese.

    Sohu`s New York-listed shares, which closed down $3.36 at $19.20 on Wednesday, dipped as low as $18.90 in after-hours trade.

    The firm said in a statement its board had approved a stock buyback of as much as $30 million. It had about 36.5 million shares of common stock outstanding as of April 19.

    "On the consumer side of our business, we are in the process of building to reach higher ground in the second half of 2004," Sohu Chief Executive Charles Zhang said in the statement.

    Sohu said first-quarter net profit rose to $10.9 million, or 27 cents a share, from $4.59 million, or 12 cents, a year ago.

    The firm had been expected to earn, on average, 27 cents a share, on revenue of $26.1 million, according to four analysts polled by Reuters Research.

    They now expect Sohu to earn 30 cents a share, on average, in the second quarter, on revenue of $28.3 million


    so nicht ! :eek:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 29.04.04 13:51:52
    Beitrag Nr. 146 (12.915.862)
    vorbörslich crasht sohu !!
    nur mehr 16,10/16,50 last 16,28! :eek: :eek:
    Avatar
    prof19
    schrieb am 04.05.04 17:57:41
    Beitrag Nr. 147 (12.983.345)
    SOHU

    nur wenig erholt, auf ca 17.4 - 17.8$

    bei 18$ ist nun ein deutlicher Widerstand.

    Grüße, Prof19 :p
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.05.04 08:49:49
    Beitrag Nr. 148 (12.990.586)
    das sieht nicht gut aus :rolleyes:
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 09:54:45
    Beitrag Nr. 149 (12.992.128)
    @big_mac

    meinst du, für den Crash sieht es nicht gut aus?
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 10:00:06
    Beitrag Nr. 150 (12.992.260)


    Überschlagsrechnung:

    18 von 42$
    es sind grade noch 3 / 7 übrig
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.05.04 10:43:45
    Beitrag Nr. 151 (12.993.022)
    prof,

    der chart schaut nicht gut aus,
    die indikatoren sind allerdings überverkauft.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 10:52:43
    Beitrag Nr. 152 (12.993.102)
    @big_mac

    Kannst du deinen zauberhaften Chart mal auf 2 Jahre reinstellen? Von mir aus gerne noch etwas größer. Dann haben wir künftig eine Diskussionsgrundlage.

    am linken Rand sind ja bereits die künftigen Unterstützungen verschwunden... h i l f e ! !

    Grüße, Prof19
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 10:56:57
    Beitrag Nr. 153 (12.993.140)
    @big_mac

    Was mich noch viel weniger anmacht als der Chart, sind die letzten Quartalszahlen und der Ausblick auf`s laufende Quartal.

    Ich hatte mal ganz ordentliche Pakete von EXCITE und anderen Internetboliden, die du heute vergeblich auf der Landkarte suchst ... überflutet, ausradiert ...

    Grüße, Prof19 :p
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.05.04 10:58:30
    Beitrag Nr. 154 (12.993.151)
    aber gerne doch:

    hier seit dem IPO:
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.05.04 11:00:50
    Beitrag Nr. 155 (12.993.182)
    und hier die letzten 2 jahre ganz groß:



    nächste unterstützungszone zwischen 8 und 10 $.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 05.05.04 11:06:39
    Beitrag Nr. 156 (12.993.316)
    prof,

    ich gestehe, zu den fundamentals bin ich noch nicht gekommen. bin leider etwas im stress, derzeit.

    wenn ich deine beiträge ansehe, scheint es, als ob sie ihr geschäftsmodell (fast) total umbauen.
    wenn es funktioniert, wird es gut werden.
    wenn nicht .......
    der markt mag es offensichtlich nicht.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 11:36:16
    Beitrag Nr. 157 (12.994.131)
    @big_mac

    zu #155 das giltet nicht ... die Farben sind falsch ... bringt mich ganz durcheinander :confused:

    Aber nun wollen wir den Thread nicht zustopfen. Warte mal, bis eine neue Seite anfängt. Die richtigen Farben siehst du in #150. SOHU hat m.E. die warmen Farben von #155 nicht mehr verdient.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    prof19
    schrieb am 05.05.04 11:38:29
    Beitrag Nr. 158 (12.994.201)
    nur mal vorab:

    SOHU wird in absehbarer Zeit die Unterstützung bei 12-13$ testen. Wenn die nicht hält, dann sollte sie endgültig bei 10$ zur Ruhe kommen. DA kommt erst mal der Notarzt !!

    Grüße, Prof19
    Avatar
    CandleTrader
    schrieb am 09.05.04 02:13:14
    Beitrag Nr. 159 (13.039.568)
    sohu,

    short,short every day. back to the roots.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 09.05.04 23:05:44
    Beitrag Nr. 160 (13.050.269)
    @Candle

    bei SOHU streiten sich momentan die Chartisten und die Fundamentalisten. Man bedenke, die Firma ist unverschuldet und in einem interessanten Segment angesiedelt, 1$ / Aktie bedeutet aktuell nur noch KGV 16. Wie tief soll es denn fallen? KGV 10-12? Könnte schon passieren, denn die Mehrheit der Börsianer tut so, als könne sie nicht rechnen. Das gilt nach oben wie nach unten.

    Grüße, Prof19 :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 18.05.04 18:15:19
    Beitrag Nr. 161 (13.174.055)
    der chart gibt ein erstes kaufsignal !
    Avatar
    dieNachteule
    schrieb am 19.05.04 01:14:59
    Beitrag Nr. 162 (13.176.694)
    @BicMac


    Gratuliere!


    Ich sehe es genauso. Die letzte Übernahme bringt Sohu wieder Wachstum, und das KGV ist recht niedrig. Es gibt noch kleinere Gaps, von daher könnte es nochmal fallen. Ich finde es aber richtig gut, dass du früh gewarnt hast, und dennoch jetzt die günstigen Kurse erkennst. Manche können ja nicht umschalten. Als Sohu fiel, habe ich auch etwas spät umgeschaltet...


    MfG, Die Nachteule
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 01:26:52
    Beitrag Nr. 163 (13.176.704)
    @Nachteule, big-mac

    möglicherweise -- möglicherweise -- war 15$ der Boden.

    Aber wer weiß schon, welche Kapriolen gewissen Kreisen noch einfällt im Mai / Juni. Erst Ende Juni würde ich Kaufsignale als wirklich höhertragend anerkennen, bis dahin rechne ich mit einem Trading in noch nicht ganz klaren Bahnen. Daß zunächst mal wieder die Region 20+ angestrebt wird, sehe ich auch. Aber man muss auch jederzeit damit rechnen, dass (vorher oder nachher) auch wieder die 16+- auf dem Programm stehen. Ob wir die 15$ nochmals sehen, ist nicht ganz klar, und viel tiefer sehe ich die SOHU auch nicht mehr.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.05.04 11:34:17
    Beitrag Nr. 164 (13.178.956)
    prof, nachteule,

    noch kann es sich auch um eine bullenfalle handeln und der kurs wieder zurückfallen. der kurs ist ja nach starker eröffnung ins minus gefallen, und erst knapp vor schluß wieder auf 18.
    kann sein, daß ich wieder früh dran bin :)
    aber ein erstes zeichen von stärke nach langer pause ist da.

    pragmatismus ist in diesem geschäft lebenswichtig - das betrachten der dinge sine ira et studio.
    etwas, was bullen UND bären oft vergessen :)
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 11:46:26
    Beitrag Nr. 165 (13.179.086)
    sine ira et studio oho!
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 11:53:09
    Beitrag Nr. 166 (13.179.158)
    big_mac

    Höchstwahrscheinlich wird der Kurs nochmals deutlich zurückkommen.

    Wir werden noch oft Kurse unter 18$ sehen, das versprech ich euch ... denn die V-förmigen Erholungen sind doch sehr selten. Bullenfalle würde ich das nicht nennen, eher rationale Betrachtung. Man kauft nicht zu hohen Kursen, sondern besser zu tiefen Kursen. Meine Käufe bei 1.5$ und 3-4$ waren okay, meine höheren Käufe haben sich nicht wirklich gelohnt, und der letzte bei 22.8$ war regelrecht ein Schnaps (raus zu 19.2$). Was will ich noch von der Aktie? Es gibt immer wieder neue SOHUs bei 3$, man muss sie nur finden ...

    Grüße, Prof19
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 11:55:44
    Beitrag Nr. 167 (13.179.205)
    Sine ira et studio

    "Ohne Zorn und ohne Eifer / Vorliebe"

    - d.h. unparteiisch / objektiv

    Tacitus Annales 1.1

    http://www.lateinforum.de/thesauru/Eigene/sineira.htm
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 12:05:09
    Beitrag Nr. 168 (13.179.323)
    @big_mac

    Ich will doch noch was nachtragen. Warum du damals definitiv zu früh dran warst: Es gibt Aktien, die sind tatsächlich grässlich unterbewertet. SOHU hatte im Herbst 2002 ein KUV von 0.8 bei absehbar hoher Gewinnmarge. Das Gewinnwachstum war absolut gigantisch. Seit dem Top im Sommer 2003 lief die Aktie immer tiefer in Gewinne rein, und gleichzeitig stürzte der Kurs ab auf fast ein Drittel.

    In der Phase davor stieg die Aktie an aus dem Dollarbereich in den Bereich 10-20$. Bei absehbar hohen Gewinnen pro Aktie von ca 1$ p.a. für 2004 war die Aktie damals im Forward-KGV tatsächlich selbst nach der Verzehnfachung von 1$ auf 10$ wirklich unterbewertet.

    Die gerechtfertigte, extreme Rally ist natürlich eine absolute Ausnahme. In den Jahren davor war das chinesische Internet fast am Eingehen, die Regierung drohte, das Internet in China zu verbieten, und die Einnahmeseite war ungeklärt. Plötzlich kam im Sommer 2002 das Micropayment und das große Abkassieren der SMS-Nutzer, dazuhin ein ganz extremer Anstieg der Zahl der SMS in China, und ein auch gewaltiger Anstieg der Internetnutzer in China. Es war ein wirklicher Quantensprung, was da in 2002-2003 in China passiert ist. Von den Nutzerzahlen her mit dem Siegeszug des Internet in USA mitte der 90er nicht zu vergleichen. Außerdem hatten die chinesischen Internetbetreiber gelernt, die Krise zu meistern, kein Geld unnötig rauszuwerfen, etc.

    Insofern war es eine einmalige Chance auf ein vorhersehbar extrem profitables Investment. Ab 20$ liefen wir langsam in eine Übertreibung rein, bei über 30$ war sie definitiv da.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 19.05.04 22:15:03
    Beitrag Nr. 169 (13.184.955)
    das intraday-reversal im gesamtmarkt gefällt mir nicht.
    sohu trotzdem ganz ordentlich - haben einen (kleinen) teil der gewinne ins ziel gerettet.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 19.05.04 23:30:00
    Beitrag Nr. 170 (13.185.483)
    @big_mac

    das Intraday-Reversal - heute nach unten - ist zu verstehen im Zusammenhang mit der Verfallswoche. Es geht freilich nochmals deutlich tiefer. Letzte Woche gab es ein Intraday-Reversal nach oben bei tiefen Kursen. Dazwischen hat man den Markt momentan eingeklemmt.

    Grüße, Prof19
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.05.04 18:27:40
    Beitrag Nr. 171 (13.189.600)
    prof,

    ja - richtig. im augenblick gehen wir recht volatil nirgends hin.
    du hattest da ja irgendwo einmal eine recht interessante "regel" gepostet.

    ich schätze auch, daß wir, wenn der us-wahlkampf richtig los geht, von da einige querschüsse bekommen.
    die zinsangst sollte nach der ersten erhöhung zunächst(!) verschwinden.
    was mit dem ölpreis passiert weiß der liebe gott allein - und wahrscheinlich auch nicht genau :D.
    kurzfristig vermute ich spekulative überhitzung. aber bemerkenswert ist, daß öl als erster(?) rohstoff sein hoch aus den frühen 80-ern erreicht hat.

    die aktien im rohstoffsektor zeigen übrigens auch eine verbesserte indikatorenlage. einen versuch ist es wert.
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 20.05.04 19:16:46
    Beitrag Nr. 172 (13.189.787)
    @Big Mac

    Hattest Du denn mit gekauften Puts oder Shorts am Ende noch Geld verdient?

    Ich hielt die Spekulation in den Portalen zeitweilig ebenfalls für eine Bubble. Aber Problem bei den Puts war aus meiner Sicht, dass diese aufgrund hoher Nachfrage viel zu teuer waren, weswegen Put-Kauf nicht attraktiv erschien. Und auf der anderen Seite gab es auf Käuferseite völlig unkalkulierbare, teils irrationale Nachfrage von den Momentum-Investoren, mal ganz abgesehen davon, dass sich an den Portalen auch SEHR viele Retail-Shorts versucht hatten.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.05.04 19:32:54
    Beitrag Nr. 173 (13.189.844)
    verleider,

    ein bißchen was ist hängengeblieben - im absolutbetrag nicht der rede wert.
    ich war allerdings zwischendurch auch long, und trenne in der g/v nicht zwischen long und short.
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 20.05.04 20:15:32
    Beitrag Nr. 174 (13.190.049)
    NY Times:

    May 19, 2004
    OPEC Chief Says Oil Output Could Be Boosted
    By THE ASSOCIATED PRESS

    Filed at 6:37 p.m. ET

    LONDON (AP) -- Demands for an increase in OPEC oil output intensified Wednesday, as crude prices rose from already high levels despite the group`s efforts to reassure markets against a possible shortfall in supply.

    Senior British and European Union officials called on the Organization of Petroleum Exporting Countries, supplier of one-third of the world`s oil, to boost output further or risk throttling economic growth.

    ``Oil now presents a real and emerging risk to the global economy,`` said Ed Balls, chief economic adviser at Britain`s Treasury.

    ``We are concerned about the adverse effects on the world economy of the recent sharp rise in the world oil price,`` he told the Foreign Press Association.

    OPEC president Purnomo Yusgiantoro said earlier that OPEC is already producing 25.5 million barrels a day, or 2 million barrels above its official output target. It could raise its actual production ``if necessary`` by up to 15 percent, or an additional 3.8 million barrels, he told reporters on the sidelines of an investment conference in London.

    Purnomo was hoping to calm a market agitated by unexpectedly strong demand for crude and fears about instability in the Middle East. U.S. oil prices have soared above $40 a barrel, and many analysts predict even higher prices when demand for gasoline rises this summer.

    Although prices fell at first on Purnomo`s comments, they recovered and shot higher later in the day. Contracts of light U.S. crude for June delivery were trading at $41.27 a barrel in the afternoon in New York, up 73 cents from Tuesday`s close. July contracts of North Sea Brent crude were trading 70 cents higher in London, at $37.65.

    ``This week we will be consulting with OPEC on the recent rise in oil prices and urging them to raise oil production to meet world demand at the prices they themselves have said are sustainable,`` Treasury chief Gordon Brown told a House of Lords committee.

    Several, if not all, of OPEC`s members were expected to gather for emergency talks Saturday during an energy forum in Amsterdam, and Purnomo said he hoped they would discuss a Saudi proposal for OPEC to raise its output target by 1.5 million barrels. Saudi Arabia is the only group member with significant additional capacity.

    The European Union`s energy commissioner, Loyola de Palacio, told reporters in Brussels that OPEC risks losing credibility if it refuses to boost output during these talks.

    ``A decision must be taken to raise oil production,`` said de Palacio, who also will attend the forum in the Dutch capital.

    However, Purnomo said that any agreement to change the OPEC target would require the approval of all the group`s members, and an official at OPEC`s headquarters in Vienna said that some members might not attend the Amsterdam talks.

    Regardless of what happens this weekend, a formal decision to raise the production target would have to wait until all of OPEC`s 11 members meet formally on June 3 in Beirut, the OPEC official said, speaking on condition of anonymity.

    Iranian Oil Minister Bijan Namdar Zanganeh cast doubt on the usefulness of an increase in OPEC`s output target.

    ``It isn`t clear that a decision to raise production will have a real impact on prices. It would be symbolic, a positive signal from producers to consumers and would have no impact in the short term,`` Zanganeh told reporters in Tehran.

    OPEC members blame speculators [Ed: also doch!] and geopolitical jitters for much of the strength in prices, and many insist there is no physical shortage of crude.

    Analysts say an increase in OPEC`s production target would only reduce prices if it meant the group was adding real barrels to the market. They argue that a modest increase in the target might just change output on paper, by legitimizing some of the oil OPEC is producing above its current target.

    White House spokesman Scott McClellan said Tuesday that U.S. Energy Secretary Spencer Abraham would meet with key oil producers and talk to them about the market, but he didn`t specify when those meetings would take place.

    On a related issue, Purnomo said OPEC might adjust the price target for its benchmark blend of crudes to account for the economic realities of inflation and a weaker U.S. dollar.

    Because oil is bought and sold in dollars, producers earn less today that the did when the dollar was stronger. OPEC aims to keep prices within a range of $22-28 a barrel, but the benchmark has exceeded $28 since December.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 20.05.04 20:26:15
    Beitrag Nr. 175 (13.190.095)
    verleider,

    das kartell ist als quelle für auskünfte ungefähr so unabhängig und ehrlich wie einstmals TASS :laugh:
    die sind im geschäft, um den preis HOCHzuhalten !

    geradezu rührend auch die palacio - hat der niemand gesagt, daß quer durch europa die STEUERN auf mineralölprodukte viel mehr ausmachen als der nettopreis ? :rolleyes:
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 20.05.04 20:32:45
    Beitrag Nr. 176 (13.190.127)
    @Big Mac
    die sind im geschäft, um den preis HOCHzuhalten !

    absolut richtig, aber zu hohe Preise sind auch nicht gut, weil sie zur Wachstumsverlangsamung damit geringerem Absatz führen können.

    Man will sich ja JETZT teuren Lebensstil leisten; andernfalls könnte man auch einfach Öl so lange horten, bis es wirklich knapp wird und dann zu Mondpreisen verkaufen.



    Meldung von gestern?


    Opec may say yes to Saudi plan to boost oil quotas
    Bloomberg

    LONDON – The Organization of Petroleum Exporting Countries may approve as soon as Saturday a Saudi Arabian plan to boost oil output quotas because of concern that near record-high prices will slow economic growth.

    Oil ministers from the 11-nation group will discuss the proposal to raise the Opec limit by at least 1.5 million barrels a day, or 6.4 percent, at an oil forum this weekend in Amsterdam, President Purnomo Yusgiantoro said. Opec states including Kuwait, Qatar, Iran and Indonesia have backed the Saudi plan.

    “Probably it will go through,” said Leo Drollas, deputy executive director of the Centre for Global Energy Studies in London. “Prices may weaken from the highs, but they are not going to come down below about US$37 in the next month or so.”

    Crude oil has gained 28 percent this year in New York, peaking May 17 at $41.85 a barrel, as economic expansion in the US and Asia spurred the fastest growth in oil demand since 1988. Record US petrol prices of more than $2 a gallon have become an issue in the presidential campaign, and airlines including British Airways have raised ticket prices to cover rising fuel costs.

    Opec, which pumps about one-third of the world`s oil, decided seven weeks ago to proceed with a Saudi-led cut in quotas to prevent prices from falling this year. The kingdom changed course after prices climbed to $40 in New York on May 7 and the US and other governments called for more oil.

    “I’m discounting nigh on all of it,” said Rob Laughlin, a director at London futures brokerage GNI. “They are producing two million barrels a day more than their quota anyway, so this is just legalising the cheating.”
    Avatar
    dieNachteule
    schrieb am 21.05.04 00:43:31
    Beitrag Nr. 177 (13.191.491)
    @alle


    Da will ich mich doch mal in die Öldebatte einschalten. Erstens sollte man niemals glauben, was von wem auch immer so veröffentlicht wird. Die ölfördernden Staaten im Nahen Osten haben alle US-Truppen im Land, und z.T. haben die Scheichs wirtschaftliche Interessen in den USA. Es könnte daher durchaus sein, dass ein gemeinsames Interesse an niedrigen Ölpreisen besteht.

    Die ganzen Meldungen von angeblich höheren Förderquoten kann ich nicht ernstnehmen. Es wird am Anschlag gefördert, und nur der Sommer wird die Knappheit/Spekulation etwas bremsen. Ab Herbst wird es wieder lustig. Die Nachfrage nach Öl wird dank China weiter steigen, auch wenn die Konjunktur sich etwas abschwächt.

    Prof19 hat eine interessante Grafik reingestellt zur amerikanischen Ölförderung. Er spekulierte, die USA wollen ihr Öl sparen. Ich sage, niemals, die fördern, was möglich ist, aber der Druck lässt nach. Der Trend zu geringerer Förderung wird weitergehen.

    Möglichkeiten bestehen nur im Irak und in Russland. Daher auch das "Engagement" der USA im Irak und das Veto der Russen. Europa hingegen hätte nichts gegen ein Abrechnen des irakischen Öls in Euro gehabt. Daher waren Deutschland und Frankreich gegen den Krieg.


    MfG, Die Nachteule
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 21.05.04 02:39:05
    Beitrag Nr. 178 (13.191.617)
    Diese Makro-Diskussionen zum Öl bringen eh nicht besonders viel, denn Big Mac hat es schon treffend auf den Punkt gebracht:

    was mit dem ölpreis passiert weiß der liebe gott allein - oder die Grossspekulanten -und wahrscheinlich auch nicht genau

    Agenturmeldungen sind aber trotzdem hilfreich, um überhaupt ein besseres Verständnis vom Sektor zu bekommen. Und interessanter sind wenn auch (Trading-)Chancen in selektiven Öl-Aktien.

    Von denjenigen Aktien, die ich in meiner Kurs-DB habe, sehen viele rein charttechnisch nicht gut aus (Primär sind es die die bekannteren Bluechips mit einigen Ausnahmen). Kleinere Spezialwerte und Explorer wie Loftys UPL (sie auch ausgereizt aus) habe ich dagegen nicht drin.
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 21.05.04 02:39:44
    Beitrag Nr. 179 (13.191.618)
    ich hab` mich eher ein wenig zu China kundig gemacht, weil ich gestern viel Zeit hatte.
    Avatar
    Verleider_vom_Dienst
    schrieb am 21.05.04 02:42:01
    Beitrag Nr. 180 (13.191.619)
    Sollte heissen:

    Kleinere Spezialwerte und Explorer wie Loftys UPL (sieht auch ausgereizt aus) habe ich dagegen nicht drin.
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 21.05.04 16:52:49
    Beitrag Nr. 181 (13.196.107)
    nachteule,

    es könnte durchaus auch sein, daß araber und die bush-regierung ein gemeinsames interesse an HOHEN ölpreisen haben :rolleyes:

    übrigens, nicht nur die russen hatten verträge mit saddam - total fina war auch ganz dick drinnen !
    die deutschen gründe für die unterstützung saddams sind hingegen geheim geblieben.
    Avatar
    prof19
    schrieb am 21.05.04 17:03:17
    Beitrag Nr. 182 (13.196.188)
    Zunächst war wenigstens das hier ein SOHU-Thread, nun greift die irgend-was-alles-oder-nichts-Seuche auch hier um sich.

    Ich empfehle, Öldiskussionen in den normalen SOHU Teil 6 zu verlagern, und hier wirklich nur zu schreiben, warum SOHU eine schlechte Aktie sein könnte, und ob die Bubble noch platzen wird und wann das passieren wird.

    in diesem Sinne mal eine gewagte These: SOHU auf 12$

    Grüße, Prof19 :p
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 22.05.04 17:55:13
    Beitrag Nr. 183 (13.201.763)
    also dann, zurück zu SOHU (und den anderen chinesen) :)

    mary meeker im interview bei barron`s:

    MONDAY, MAY 24, 2004

    Extending Her Realm

    The Queen of the `Net sees big opportunities in China, but not just yet
    By ERIC J. SAVITZ

    An Interview With Mary Meeker -- Six years ago, Barron`s crowned the Morgan Stanley stock analyst the "Queen of the `Net" for her influential calls on leading Internet stocks. Since then, of course, much has changed. There`s even a new generation of `Net stocks on the rise -- and this time, some of them are rising in the East. Last month Meeker and a group of fellow Morgan Stanley analysts issued a fat new report on the prospects for the Internet -- in China. Circulation of the new report is already pushing 20,000.
    With the proviso that she couldn`t utter a word about the "G company" -- Google`s pending IPO is being led by Morgan Stanley -- we sat down with Meeker in a conference room in the firm`s office on Sand Hill Road in Menlo Park, Calif., to talk about the report, and why she`s almost -- but not quite -- ready to start recommending investors jump into Chinese `Net stocks. Get the lowdown in the Q&A below.


    Leaning toward the East: Morgan Stanley`s Mary Meeker thinks that Chinese Internet stocks hold great long-term promise, but she wants to wait to jump in.


    Barron`s: Mary, this report is almost 200 pages. What`s up with that?
    Meeker: When I went to China in December, I didn`t expect that we would write such a large report. But it struck me this wasn`t going to be just high-level thoughts about the Internet in China. The `Net is driving cultural change in China. To understand the impact, it was important to look at China in a very broad way. The first thing we did was lay out 14 themes we think are the most important in the evolution of the Internet in China -- and then ask how they will impact the market over time.

    Q: That`s a lot of turf to cover.
    A: It took a lot of time to drill down on each of those. We had to get a lot of data to really feel comfortable that we had a handle on all the things that were really relevant to the market. So the report isn`t just about the Internet. It`s about changes in China.

    Q: But why do this now? China has been changing rapidly for years. And they have been online for a while.
    A: There was considerable enthusiasm over Chinese Internet companies in 1999 and 2000. I thought it was too early. But this time it struck us that the market had finally gotten to the point where it was mature enough to warrant more focus. With 80 million Internet users in China at the end of 2003 -- it`s the second largest Internet market in the world after the U.S., and likely to be the largest within five years -- we thought it was time.

    Q: The first Chinese Internet companies to come public here -- Sina, Sohu, NetEase -- have been focused on two specific markets, Web-based gaming and short messaging over cellphones. But neither of those has become a big business quite yet. Is the market that different over there?
    A: The first thing to consider about the Chinese market is the relatively low per capita GDP in China -- about $1,000 a year, versus $37,000 in the U.S. It means consumers there simply have less money to spend -- and advertisers and businesses also have less money to spend. U.S. consumers early on were willing to pay $20 a month for dial-up Internet access, and there was a healthy dose, even in the early days, of advertisers` spending online and of retail spending by consumers. That dynamic simply didn`t exist in the Chinese market, due to the lack of available capital for both consumers and businesses. It was also the case initially that the Chinese government was hesitant to allow the Internet to flourish in too aggressive a way -- it meant anybody could get information about anything.

    Q: And China is still a Communist country. They still do occasionally crack down on Websites they don`t like.
    A: Yes, although with 80 million Internet users, it has gotten more challenging for the government to clamp down as much as they had in the past. Also, consumers in China realize they are getting so much out of the Internet as it stands today that they perhaps aren`t pushing as hard as they had in the past. I think companies are the same way. That said, there still are crackdowns for political reasons and cultural reasons.

    Q: Occasionally, government action has affected public companies. For instance, China has cracked down on pornography transmitted to cellphones in the form of short messages. Hasn`t that kind of thing actually hurt the bottom lines of some of the players?
    A: It has. But one thing that`s important to know is that China`s government does take pride in the fact that these companies are living by international accounting rules and listed on a non-Chinese exchange. And so, in all fairness, the companies in my opinion should do and should play to a higher standard.

    Q: Well, OK. But isn`t government action still a risk?
    A: Concern about government crackdowns is certainly going to be an investment risk for any Chinese technology company. But on a list of issues, it is in the lower half, whereas five years ago it was in the upper half, if not issue No. 1. The government and the Internet companies and the consumers have learned to live with one another, in part because the government has realized the Internet is going to continue to grow, it is going to be more important and they need to embrace it. Stephen Roach, the chief global economist at Morgan Stanley, and Andy Xie, our China economist, are big advocates of the idea that for China to grow its economy the way it aspires to over the next five to 20 years, they need to leverage the Internet to their competitive advantage. One of the things that struck me when I read the current five-year plan from the Chinese government is how often the words technology and informatization are used.

    Table: Communications Giants



    Q: Informatization? That`s a word?
    A: It is in China. They have, in effect, said technology is very important to our country and it is important to our economy and we will focus on it in education. We will focus on it in business. And the Internet is the plumbing for advances in technology. But there`s another government-related issue for all potential Chinese investors. The issue relates to the difficulties in corporate ownership of Chinese companies and content providers. They create significant restrictions and challenges for foreign companies and investors in general.

    Q: Ah, right. There are all these interlocking foreign holding companies, designed to get around China`s rules concerning foreign control of domestic companies. It`s a little baffling.
    A: A rule of thumb that any investor should follow is that, if something is so complicated that you can`t understand it the first time you read it, the second time you read it or third time you read it, perhaps it is something you want to stay away from. But with China`s entry into the World Trade Organization, and its aspiration to become a bigger player in the global economy, we are in a far more comfortable position related to the concept of disclosure in the Chinese market than 15, 10 or even five years ago.

    Q: So who uses the Internet in China?
    A: Actually, 70% of all Internet users in China are under age 30. About 53% are under 24. In the U.S., in contrast, just 30% of Internet users are 30 or younger.

    Q: You`d think younger users wouldn`t have a lot of disposable income, which presumably helps explain why the Chinese are much more likely to use Internet cafes. They can`t afford PCs.
    A: The percentage of users under age 20 is also higher than here, and when it comes to disposable income for that group, the number is even smaller. The market has responded in an interesting way in two areas we have already mentioned, messaging and gaming. It can cost a penny to send a message, or just three to seven cents to play an online game per hour. The cost of usage is low -- the economic proposition is that you have millions of users. As Microsoft has said, just a little, little, little bit of money from a lot, a lot, a lot of users can go a long way.


    Q: That suggests the Chinese have mastered something U.S. Internet companies have struggled with -- micropayments.
    A: Messages are billed through the major mobile-phone providers, China Mobile and China Unicom. A lot of gaming is paid for by prepaid cards -- you can buy a card at a store or an Internet cafe, not unlike a prepaid phone card in the U.S. One of the biggest challenges for the Chinese Internet companies is that there isn`t a payment system like PayPal, and there isn`t a well-developed credit-card system. China Mobile and China Unicom, which have strong relationships in this market, have been prohibited from trying to create non-message-based online payment systems. But to really advance e-commerce, the country is going to have to figure out this problem.

    Q: How are you supposed to develop the Chinese equivalent of Amazon or eBay if people don`t have a good way to pay for merchandise?
    A: E-commerce in China is three to five years behind the rest of the world. There are lots of issues. Low levels of disposable income. The lack of a payment system. A third thing is that the logistics of getting a package from point A to point B is not as easy in China as it is in the U.S.

    Q: No overnight delivery services?
    A: They aren`t broadly used. And they are also expensive. When the auction site EachNet started out -- it since has been acquired and renamed eBay EachNet -- the company was located in Shanghai and the majority of transactions took place between buyers and sellers in Shanghai, who would literally meet on a street corner or in a park. Now the majority of EachNet transactions take place between people in different regions of the country. In part, that reflects the reliance on an eBay-style feedback system. It`s helped increase trust.

    Q: What about advertising? So far, it doesn`t seem to be very important to most of the leading Chinese `Net companies.
    A: Online advertising accounts for an important portion of Sina and Sohu`s revenue, though both are still small companies from a revenue standpoint. But the totals grew nicely last quarter, and it looks like they will continue to grow. Yahoo! recently bought a company called 3721, which uses a system to allow people to type in a Chinese-language name or term and get to a Website from another part of the world, often an American site. They have software on 90%-plus of all the PCs in China.

    Q: Very nice, but we were talking about advertising.
    A: Yahoo! plans to marry the 3721 service with sponsored search in the Chinese market. It`s something we are pretty excited about. The participants in the 3721 business are often small to medium-sized enterprises, who want to advertise and buy directory keywords. So advertising is definitely starting to pick up, though it`s a couple of years behind us from a development standpoint. If you go to the Websites from Sina or Sohu, you see a lot of ads, many from well-known brands.

    Q: Do you expect American Internet companies to end up dominating the market in China, or will the domestic players continue to take the lead?
    A: The reasonable bet is that it will be a combination of both. That may change if the investor restrictions are opened up a bit. One challenge for investors in the marketplace is that it would be hard for a non-Chinese company to acquire a Sina or a Sohu, given regulatory restrictions.

    Q: We have had a few happen, though -- you`ve mentioned eBay and EachNet, for instance, and Yahoo! buying 3721.
    A: The key is, 3721 and EachNet are not content companies.

    Q: So the Chinese government is more concerned about information?
    A: Yes. As the rules of the WTO roll out, as the Chinese market becomes more open, I would imagine that will change, and potentially they could be acquired. But we don`t see that in the next two-to-three years.

    Q: So far, it looks as if the eBay deal is working out quite nicely.
    A: In auctions, eBay EachNet is a clear leader. But there is real competition from a company called Taobao and another called Alibaba. Softbank and/or its founder, Masayoshi Son, is actually an investor in both of them. Sina, in collaboration with 3721 and Yahoo!, is going after the auction market as well. But eBay is in the lead, and China should become a very important market for them. EBay CEO Meg Whitman has said China could be their largest market in 10 to 15 years. But the stakes are high, and the competition is, too. It`s probably eBay`s most competitive market.

    Q: Despite the bright outlook, Chinese `Net stocks haven`t performed very well of late, Mary. Why?
    A: Certainly, the Chinese stock market has been weak this year, for a variety of reasons. The economy is slowing. There are also concerns about interest-rate increases. There also has been a tremendous amount of capital raised in the Chinese market, with a robust deal pipeline. So people are looking at the capital that has been raised to date, and also what`s coming. People are also focused on the "property-value bubble," as Andy Xie calls it. For the `Net stocks specifically, we also have a transition from the last generation of text messaging to the next generation, which can cause dislocations in an intensely competitive market environment,

    Q: So maybe it isn`t quite time to buy the stocks.
    A: We`re focused on timing. I add up the market value of all the Chinese Internet companies and get $6 billion to $7 billion. The market value of Yahoo! Japan is about $35 billion. And the market opportunity 10 years from now will be larger in China than Japan.

    Q: But you`re not ready to recommend any of them quite yet.
    A: We think there could be some very interesting opportunities on the long side in the second half of the year, after we get through some of these issues. Andy Xie characterizes it as a market with a positive secular long-term trend that is still cyclical. And we are in a down cycle for now.

    Q: The first generation of Chinese Internet stocks went from IPO, to near collapse, and then had a huge run when they were rediscovered by the broad market, as messaging and online gaming took off. Now we`re getting a new wave of public companies -- Shanda Interactive, a gaming company, the travel site C-Trip and LinkTone, a messaging company, and there are more to come. It`s going to be tempting for people to jump into some of these new stocks. But you think they ought to hold off for a while.
    A: We are very enthusiastic about the outlook for the Internet generally. Both Yahoo! and eBay have interesting plays in the Chinese market. So our simplistic point of view is that one way to play the Chinese market is by owning Yahoo! or eBay.

    Q: What if I want to buy a pure play? A: The best proxy for the market is probably Sina. They have a leadership position on the advertising side and on the content side, and they seem to have less volatility on the messaging side of their business than some of their rivals. However, the messaging part of the business is in a very competitive environment and coming into a market transition.
    Q: Market transition?
    A: From SMS messaging, basically text, to multimedia messaging. A lesson I have learned time and again as an investor is that when I say there is a transition coming, that is usually a time where the stocks are challenged. And the question here is, we have seen the stocks trade down. Is it over?

    Q: Well, is it?
    A: I can make an argument that Sina looks compelling here, based on a long-term outlook. The question is, we may have a lot of wind in our face from a stock-market standpoint over the next six months or so.

    Q: So, to be clear, you are not recommending Sina now?
    A: We don`t cover the stock. We have a market that has significant growth opportunities over the next one to five years. And if we looked at one stock that most effectively illustrates how the Chinese Internet companies will trade, and look at who the market leader is, I would say that is Sina.

    Q: Mary, are we going to see the emergence in China of the kind of iconographic leaders that have emerged in the U.S. technology business? Is there a Michael Dell, or a Steve Jobs, or a Jeff Bezos out there someplace?
    A: The management talent in China isn`t as pervasive as it is in some other markets. When I talk to venture capitalists about investing in the Chinese market, the first thing they say is that the regulatory stuff is really hard. And the second thing they say is that it`s a challenge to find top-flight managers and entrepreneurs, and an ecosystem that supports them.

    Q: Is the problem that they don`t have experience operating in an entrepreneurial environment?
    A: We`re dealing with a country and a society that hasn`t been capitalistic in years. People haven`t had the degree of freedom to do stuff that they wanted to do over time, the kind of things that would help lead to creative thought generation. I think about all the great entrepreneurs I have spent time with, and they all think out of the box as they were encouraged to do so as children. Now, the first and second generation of Internet entrepreneurs in China are very talented folks. But they could certainly benefit from more experience and more management infrastructure. It is going to be an evolutionary thing.

    Q: Isn`t it always? Many thanks for the insights.

    Avatar
    big_mac
    schrieb am 02.06.04 18:04:31
    Beitrag Nr. 184 (13.285.462)
    sohu über 24 ! :eek:
    Avatar
    pccwler
    schrieb am 02.06.04 18:42:25
    Beitrag Nr. 185 (13.286.011)
    Sohu bereits kurz über 25:D:D:D:D:D:D
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 27.09.04 16:36:26
    Beitrag Nr. 186 (14.398.878)
    der abwärtstrend verflacht langsam, die volatilität scheint auch abzunehmen.
    Avatar
    Skatspieler
    schrieb am 09.01.05 00:04:13
    Beitrag Nr. 187 (15.485.368)
    @bic mac

    Herzlichen Glückwunsch und frohes neues Jahr.

    Grüsse vom Skatspieler :)
    Avatar
    big_mac
    schrieb am 25.06.05 13:19:17
    Beitrag Nr. 188 (17.000.411)
    [posting]15.485.368 von Skatspieler am 09.01.05 00:04:13[/posting]verspäteten Dank, Skati :)

    Langsam gehts hier wieder bergauf:

    schaut aber kurzfristig überhitzt aus - also Watchlist und nicht gleich Orderlist !




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


    Es handelt sich hier um einen ältere Diskussionen, daher ist das Schreiben in dieser Diskussion nicht mehr möglich. Bitte eröffnen Sie hier ein neue Diskussion.

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    +5,59
    -1,71
    +0,02
    +3,11
    -0,08
    0,00
    +2,19
    -0,21
    -0,02
    +0,06