Neu auf wallstreet:online? Jetzt kostenlos registrieren!
Registrieren | Login
x
Benutzername:

Passwort:

Angemeldet bleiben
Passwort vergessen?

    VICTORIA OIL & GAS PLC -Aktuelles- (Seite 17)

    eröffnet am 25.01.06 20:44:37 von
    Karpow

    neuester Beitrag 22.02.14 16:30:15 von
    DJHLS
    Beiträge: 266
    ID: 1.035.451
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 32.445

    07:33:53
    0,013
    +0,001 €
    +8,33 %

    Neuigkeiten zur Victoria Oil & Gas Aktie


    Beitrag schreiben Ansicht: Normal
    In dieser Diskussion gibt es 6 Top-Beiträge. Zur Top-Ansicht wechseln
    Avatar
    Andrija
    schrieb am 24.04.12 18:12:53
    Beitrag Nr. 161 (43.082.065)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 42.940.481 von Oroszlan am 22.03.12 12:32:48@Oroszlan

    Na, das müsste doch das von Dir dargestellte Problem lösen. BLVN kann Öl fordern und ist nicht wertlos sondern dürfte nun ein gutes Potential bieten!?

    Bowleven plc ('Bowleven' or 'the Company')
    SNH/Ferrostaal Fertiliser Plant, Cameroon
    Signature of Feedgas MOU
    Bowleven, the West Africa focused oil and gas exploration group traded on AIM, announces that its wholly-owned Cameroon operating subsidiary, Euroil Limited ("Euroil"), has signed a memorandum of understanding (MOU) relating to the supply of gas from the Etinde Permit. The following release was made by SNH in Cameroon today.
    Signing of a Memorandum of Understanding between SNH, German company Ferrostaal GmbH and EurOil Ltd with a view to supplying natural gas to the chemical fertilizer plant.
    The Executive General Manager of the National Hydrocarbons Corporation (SNH), Mr Adolphe MOUDIKI, the Senior Vice-President of German company FERROSTAAL GmbH (FERROSTAAL), Mister Kaspar EVERTZ, and the Chairman of EurOil Limited (EUROIL), Chief TABETANDO, inform the public of the signing on 24 April 2012 at the head office of SNH in Yaounde, of a Memorandum of Understanding for the supply of natural gas to the chemical fertilizer production plant due to be constructed in Limbe, Cameroon.
    Under the Memorandum of Understanding, the three companies intend to cooperate towards the evaluation, development and putting on production of the gas fields in the EurOil operated Etinde permit, within a time limit compatible with the construction of the plant, in order to ensure that it is supplied with natural gas as from year-end 2015.
    The estimated gas requirements of the fertilizer plant stand at 70 million cubic feet per day, for a minimum period of ten years which the parties wish to extend to 20 years, with the contribution of other potential or identified gas fields on the EurOil operated ETINDE permit.
    The present Memorandum of Understanding is in line with the one signed by SNH and Ferrostaal on 13 October 2011, on the execution of a feasibility study. The pre-feasibility study was completed by the end of March 2012, and resulted in the preliminary sizing of the plant and the identification of a site for its implantation around Limbe.
    The signing of this second Memorandum of Understanding with the involvement of an upstream gas operator marks a major step of this important project which is expected to speed up the agricultural revolution advocated by the Head of State, His Excellency Paul BIYA, as part of his policy of Major Accomplishments.
    Mr Adolphe MOUDIKI, Executive General Manager, SNH.
    Mister Kaspar EVERTZ, Senior Vice-President, Ferrostaal GmbH.
    Chief TABETANDO, Chairman, EurOil Limited.
    Kevin Hart, Chief Executive of Bowleven plc, commenting on the MOU said:
    "We are delighted to be supporting Cameroon in its ambition to develop the country's gas resources. Cameroon has a strong and growing domestic fertiliser market and we look forward to working closely with SNH and Ferrostaal to deliver the project. We are encouraged by the progress in our route towards the monetisation of Bowleven resources. This is a positive step towards the realisation of the potential of our acreage."
    Avatar
    Andrija
    schrieb am 25.04.12 14:01:12
    Beitrag Nr. 162 (43.086.239)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.082.065 von Andrija am 24.04.12 18:12:53Ein User auf iii dreht die These sogar noch um:

    The gas price to Ferrostal will be minimal $2-3/mscf. The figure is near irrelevant to Bowleven, as their revenue will come from the liquids (condensate and eventually oil) they will be able to extract.

    They are unable to extract the liquids without an outlet for the large quantities of gas also produced by their wells. Some can be pumped back into the well to maintain reservoir pressure but not enough to make the process viable.

    Flaring gas is prohibited in Cameroon so they have to have an outlet for the gas. It would actually pay them to give the gas away, but I am sure they will agree a token price.

    The same will come for supply to LNG and power plants. If VOG want a piece of that business they will be competing with companies like Bowleven and Perenco who need to get rid of gas so they can extract the liquids where the true value (to them) lies.


    Während also VOG sein Gas verkaufen will, müssen die anderen es nur verschenken. Unter Konkurrenzaspekten nicht gerade eine Poleposition.
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 10.05.12 06:03:36
    Beitrag Nr. 163 (43.144.546)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.086.239 von Andrija am 25.04.12 14:01:12Die meisten Schreiberlinge auf iii und lse scheinen (ur)alte, reiche Männer zu sein, die sich regelmässig von klarsichtigen Shortern abzocken lassen.

    Die Fakten zu VOG und BLVN sind mehr oder weniger simpel:
    * VOG braucht baldigst 20 bis 40 Millionen Dollar oder Euro, um vertragliche Verpflichtungen (Löcher bohren) in Sibirien zu erfüllen. Das ist sehr wenig Geld im Vergleich zu:
    * BLVN braucht ca. 1 Milliarde Dollar, um ein offshore pipeline Netz aufzubauen. So viel Geld können sie nicht auftreiben, soviel sind ihre Öl- und Gasfelder wohl nicht Wert. BLVN wir weitere Claims billigst verkaufen müssen, bis sie dann nichts mehr haben. Mir egal, wenn Goldman die Aktie mit einem Kursziel von 250p pusht. Wer in London Geld verdienen will, muß (im Allgemeinen) shorten.

    Wenn ich kaufen müsste, dann würde ich VOG kaufen. Um das habe ich auch gestern wohl auch mal wieder getan. Die nächsten Nachrichten zu Cameroon werden sensationell sein. Ich gehe schon von einer Kursverdopplung von 3.5p auf 7p aus. Geduld, Geduld und immer genau andersherum handeln als die anderen. Würde schätzen, daß jetzt 20% aller VOG Aktien short sind.
    :)
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 16.05.12 06:00:57
    Beitrag Nr. 164 (43.170.505)
    Habe <70p eine gewisse BLVN-Position aufgebaut (es ist zu schnell runtergegangen...). Bei VOG ist mit <3.5p ebenfalls der erwartete Boden erreicht. Bei VOG sind deutlich mehr Aktien short als bei der unmittelbarst bevorstehenden x-ten Kapitalerhöhung für die WM-Bohrungen eingebucht werden. Ein Garant für explodierende Kurse, da es unmittelbar nach Kapitalerhöhungen gerade keine Aktienschwemme gibt, sondern ein Knappheit, usw... Die überwiegende Mehrheit der Börsenspieler wird es nie raffen und wie stets beim Minimum verkaufen und beim Maximum kaufen, usw...
    Achtung Achtung: morgen geht Facebook an die Börse! Ein idealer Moment, um überteuert einzukaufen. Auf gehts!
    Achtung2 Achtung2: meiner völlig irrelevanten Meinung nach, stets der atomare Erstschlag der Amerikaner gegen den Iran unmittelbar bevor. Ich hoffe es nicht, aber ich meine das wirklich so brutalst. Aber die massive Truppenkonzentration in der Region und die - wie zuvor beim Irakkrieg - vielen falschen News, lassen es erahnen. Wahrscheinlich werden die Weltbörsen um -40% einbrechen. Schaut euch an, was in Bälde (=kurz zuvor) geschortet wird und was gekauft wird!!!!
    Es geht in Wahrheit um 2 Sachverhalte:
    1. totale Destabilisierung der Region.
    2. Aufrechterhaltung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen.
    ...Die dekadenten Spiele der Reichen.
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 01.06.12 08:51:34
    Beitrag Nr. 165 (43.235.999)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.170.505 von Oroszlan am 16.05.12 06:00:57Still geworden hier...

    Bezugnehmend auf mein letztes Posting wollte ich mir selber einen Daumen hoch für meine Einschätzung zur Kapitalerhöhung No.317 geben. Leider gehts nicht mit dem Daumen hoch.

    Wie von mir "vermutet", wurde bei Kursen um 5p damit begonnen, die Aktie massiv zu shorten. Die Shorter sind die gleichen, die "nun" die Kapitelerhöhung zeichnen. Süß. Denkt euch dabei, was ihr wollt.

    Nun würde ich ein paar Frustverkäufe abwarten und dann bei 2,75 oder so fett einsteigen. Es wird wieder hochgeben. Passt mal auf.

    Mit antizyklischem Tradinggruß:)
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 01.06.12 09:36:20
    Beitrag Nr. 166 (43.236.219)
    Aktuell werden gemäß meiner Sensorik gerade ein paar dutzend Millionen Shortpositionen in London geschlossen. Dürften noch ein paar dazukommen. Ich schätze von meinen Daten und Beobachtungen ausgehend, daß ca. 200...300 Millionen Papiere im Trend short waren. Also: es gibt eigentlich nicht genügend Papiere zum Schließen aller Positionen. Die nächste (wahrscheinlich enorm große) Kapitelerhöhung für die Sibiriendrills in Höhe von ca. 20 Millionen Pfund...Euro...Dollar(?) steht allerdings in diesem Sommer bevor. Zwanghaft und mit Vorankündigung in der aktuellen RNS (SEDA...). Vorher erwarte ich - wie schon erwähnt - ein Kursrally. Wieder ganz easy mit ein paar flotten Broker(!!)-Analysen (die prusten sich wohl gerade vor dämonischen Lachen den Kaffee über ihre Keyboards beim Reintippen) und Zeitschriftenartikeln bis 5..6..7p.
    Das solls erstmal wieder sein an Kommentaren für die nächsten Wochen zu diesem irgendwie - sehr zuverlässigem - Papier.:)
    Ein großer Dank an die kollektive Intransparenz aller Weltbörsen bezüglich der Leerverkaufsdaten ..in Echtzeit. Ein paar gute kommunale Ansätze gibt es ja schon diesbezüglich.

    Brutalst heute wieder die Börse.
    Avatar
    Falke7
    schrieb am 27.06.12 16:28:35
    Beitrag Nr. 167 (43.326.877)
    Hallo,

    kann man zum derzeitigen Shareprice 2,77 GBp einsteigen?
    Mit den ersten Gaslieferungen soll es ja Anfang Juli losgehen.
    Wie sind eure Einschätzungen?

    Gruß Falke7
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 13.09.12 11:41:36
    Beitrag Nr. 168 (43.599.494)
    Auf facebook haben ein paar Rodeo Operators und Supervisors aktuelle, teils aufschlußreiche Photos aus den Kontrollräumen und von der Pipeline eingestellt. Offensichtlich haben sie ihren Spaß. Nun fließt ja das Gas wirklich. Der Aktienkurs hats noch nicht so richtig mitbekommen.
    Ich habe gestern nachgekauft (ich schwöre bei Gott, ich habe wirklich nachgekauft). Die Rakete müsste bald zünden. Die WestMed-Bohrungen sind ja auf Q4/2013 verschoben. Große Kapitalerhöhungen sehe ich nicht. Lediglich zu Weihnachten erwarte ich so 200.000.000 neue SBC/ESOP-Aktien. Das ist auch schon das einzige Negative.
    Die Chancen sind da, daß sie bis dahin 100 Millionen Pfund Gewinn erwirtschaften. Die Beispielrechnung dazu: siehe das Posting von LSE user "i'm useless" gestern abend. Stimmt ungefähr mit meinen Calculationen überein.
    Was kann denn da noch schiefgehen? Alles. Ist irgendwie eine spannende Firma.
    Viel Spaß beim Zuschauen.
    Avatar
    DJHLS
    schrieb am 17.09.12 10:48:23
    Beitrag Nr. 169 (43.611.642)
    Antwort auf Beitrag Nr.: 43.599.494 von Oroszlan am 13.09.12 11:41:36Cameroon scheint mir nicht wirklich muslimisch zu sein, aber der Tumult um den Islamkarikatur-Film könnte hier vielleicht doch auch nochmal einen Kurseinbruch bringen.

    Zu 2,05p würde ich kaufen.
    Avatar
    Oroszlan
    schrieb am 11.10.12 16:20:05
    Beitrag Nr. 170 (43.702.887)
    Auch hier: alles verkauft. Verlust: sehr groß. Gründe: zahlreich. Viel Glück.




    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

    Investoren, die diesen Wert beobachten, informieren sich auch über:

    WertpapierPerf. %
    0,00
    +1,69
    -3,09
    0,00
    -21,51
    -2,42
    0,00
    0,00
    -14,29
    0,00