DAX-0,48 % EUR/USD-0,06 % Gold-0,07 % Öl (Brent)0,00 %

Feb 2012: Kaufe Lufthansa für 10,399 - Ziel = Verdreifachung in wenigen Jahren... (Seite 3)



Genauer gesagt zumindest bis zum Gap bei knapp 7.000.
Dahin führt jedenfalls die komplexe inverse SKS (mit Doppelboden), die sich in den letzten 10 Tagen entwickelt hat:



Aber man soll bekanntlich den Tag nicht vor dem Abend loben. Erstmal sollten wir heute bei oder besser klar über 6.750 schließen.
So, die ohnehin fast nur aus Freefloat bestehende Aktionärsstruktur der Lufthansa wird noch freefloatiger:

DGAP-PVR: Deutsche Lufthansa AG: Veröffentlichung gemäß § 26 Abs. 1 WpHG mit dem Ziel der europaweiten Verbreitung
07.05.2012 - 11:24 | Quelle: Dow Jones Newswire Web
Deutsche Lufthansa AG

07.05.2012 11:24

Veröffentlichung einer Stimmrechtsmitteilung, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EquityStory AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.

Die BlackRock Investment Management (UK) Limited, London, Großbritannien
hat uns namens und mit Vollmacht der nachfolgenden Gesellschaft am 02. Mai
2012 folgendes mitgeteilt:

Der Stimmrechtsanteil der BlackRock Advisors Holdings, Inc., New York,
U.S.A., hat am 26. April 2012 die Schwelle von 3% der Stimmrechte an der
Deutschen Lufthansa AG unterschritten und betrug zu diesem Tag 2,83%
(12.969.584 Stimmrechte). Davon sind ihr 2,83% (12.969.584 Stimmrechte)
gemäß § 22 Abs. 1 Satz 1 Nr. 6 iVm Satz 2 WpHG zuzurechnen.

07.05.2012 Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche
Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
DGAP-Medienarchive unter www.dgap-medientreff.de und www.dgap.de

Sprache: Deutsch
Unternehmen: Deutsche Lufthansa AG
Von-Gablenz-Str. 2-6
50679 Köln
Deutschland
Internet: www.lufthansa.com/investor-relations

Ende der Mitteilung DGAP News-Service


(END) Dow Jones Newswires

May 07, 2012 05:24 ET (09:24 GMT)
Und der Ausblick heute passt auch dazu: Prognose 2012 bestätigt.

Frech interpretiert sieht es auch charttechnisch nach einer doppelschultrigen inversen SKS aus mit Kursziel bei ca. 12,50 (bei logar. Skalierung).
Komisch, ich hatte hier eigentlich vor ca. 1 Stunde schon gepostet und alles abgeschickt. Doof.

Hab' heute nochmal ein wenig nachgekauft, blöderweise zu ca. 9,85.

Neuer Durchschnittskurs: 10,26.

Insiderkäufe der letzten Monate / Jahre und moderate Kurs-Reaktion auf den laufenden Streik waren die Hauptgründe.
Hhhm. War drauf und dran, die Aktie zu verkaufen, weil sie mir charttechnisch mit am schlechtesten gefällt in meinem Depot. Die NICHT-Reaktion auf den Streick hat mich abgehalten nach dem Motto: wenn es bei schlechten Nachrichten nicht mehr herunter geht, dann ist der Boden gefunden... Hoffentlich stimmt das auch. Den LH-Chef habe ich gestern im Heute Journal gesehen und fand ihn sehr souverän und recht sympathisch (im Gegensatz zur Frau Slomka: wieso gehört es eigentlich zur Rolle des Journalisten, unhöflich/provozierend zu sein, es muss doch auch höfliche Wege geben, aus Interview-Partnern interessante Dinge herauszubekommen?).
Also gut, es ist noch nicht so gaanz signifikant, aber ich sehe so etwas Ähnliches wie "4 white soldiers" und damit eine sehr bullische Kerzenformation und ich sehe vor allem eine inverse SKS mit Kursziel über 14 Euro.




Einfaches Einfügen von wallstreet:online Charts: So funktionierts.
Erstmal wird hoffentlich in den nächsten Tagen ein aufsteigendes Dreieck als Konsolidierungsformation nach oben hin aufgelöst:



Womit dann auch Schwung in die bereits oben am 11.9. angesprochene Fortsetzungs-SKS mit Kursziel über 14 kommen sollte. Hier nochmal die inverse SKS im Wochenchart, perfektes Pullbäckchen Ende September inklusive:



Beitrag zu dieser Diskussion schreiben