DAX+1,22 % EUR/USD+1,58 % Gold-0,90 % Öl (Brent)+0,91 %

Evotec ist Unterbewertet! Ist das von Lanthaler gewollt? (Seite 6)


Antwort auf Beitrag Nr.: 42.954.705 von SpeadMaster am 26.03.12 13:06:05Dienstag 03.04.2012, 08:55 Uhr
Download
- +

Evotec - WKN: 566480 - ISIN: DE0005664809

Börse: Xetra in Euro / Kursstand: 2,88 Euro

Rückblick: Grundlegend steigende Hochs und Tiefs und vor allem Kurse über den gleitenden Durchschnitten bescheinigen der Evotec Aktie weiterhin einen intakten Bullenmarkt. Mit diesem sollten die grundlegenden Chancen eher auf der Käuferseite liegen, auch wenn die Kurse in den letzten Tagen ausgehend vom Hoch bei 2,95 Euro leicht zurückkamen. Diese Kursverluste stellen derzeit eine Korrektur im Trend dar, wobei diese klassisch als ein kleines Flaggenmuster gewertet werden kann. Der Trend selbst hält nun schon seit August letzten Jahres an und immerhin knapp verdoppeln konnte sich der Kurs dabei.

Charttechnischer Ausblick:Die aktuelle Konsolidierungsphase in der Evotec Aktie sollte oberhalb von ca. 2,65 Euro beendet und eine neue Kaufwelle mit Ziel 3,25 Euro gestartet werden. Ein Ausbruch auf ein neues Hoch würde dies prozyklisch bestätigen und den Stand der Bullen weiter untermauern.

Rutschen die Kurse aber unter die Aufwärtstrendlinie bei ca. 2,65 Euro ab, muss mit Anschlussverkäufen gerechnet werden. Im Rahmen dieser sind Kursverluste bis auf 2,43 Euro nicht ausgeschlossen. Ein nächstes Ziel unterhalb dessen läge bei ca. 2,27 Euro.

Kursverlauf vom 26.09.2011 bis 02.04.2012 (log. Kerzendarstellung / 1 Kerze = 1 Tag)

Professionelle Chartanalyse - Chart erstellt mit GodmodeCharting

Offenlegung gemäß §34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte:Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert
05.06.2012 | 08:03


Evotec erhält aus Boehringer-Forschungskooperation Erfolgsprämie

Die Biotech-Firma Evotec hat aus einer Forschungskooperation mit dem Pharmakonzern Boehringer Ingelheim eine Erfolgsprämie erhalten. Evotec erhalte vier Millionen Euro, teilte die Gesellschaft am Dienstag in Hamburg mit. Grund sei die Auswahl eines Wirkstoffkandidaten, der in die präklinische Entwicklung für die Behandlung von Atemwegserkrankungen gehe. Der sogenannte Meilenstein markiere die wichtige Überleitung eines Arzneimittelkandidaten in die präklinische Entwicklung. Evotec-Aktien legten vorbörslich um knapp zwei Prozent zu. 2004 hatten die Hamburger eine Wirkstoffforschungskooperation mit Boehringer gestartet, um gemeinsam präklinische Entwicklungskandidaten für die Behandlung diverser Erkrankungen zu entwickeln./jha/mne/wiz

http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2012-06/23710125…


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben