Newsletter

Jetzt noch besser informiert!

Abonnieren auch Sie unseren kostenlosen Nachrichten-Newsletter und verpassen Sie nichts mehr aus der wallstreet:online Redaktion!

  • Das Wichtigste für Sie zusammengefasst
  • Ausgewählte Artikel unserer Gastautoren
  • Eilmeldungen zu wichtigen Marktgeschehnissen

Wir respektieren Ihre Privatsphäre, es werden keine Daten an Dritte weitergegeben!

Jetzt abonnieren
Später
Push-Kurse an | Registrieren | Login
DAX+2,28 % EUR/USD+0,30 % Gold+0,02 % Öl (Brent)+2,42 %

Trading nach invest63

eröffnet am 06.03.16 11:28:01 von
bruder_halblang

neuester Beitrag 01.09.16 08:51:26 von
bruder_halblang


Avatar
bruder_halblang
06.03.16 11:28:01
Beitrag Nr. 1
Der User invest63 hat seine Trading-Strategie mit Morphosys-Aktien hier vorgestellt. Dieser Thread soll überprüfen, ob seine Strategie zu nachhaltigen Gewinnen führt.

Die Strategie ist ganz einfach: Es wird eine Position eröffnet und diese mit einem Gewinn von 4 Euro je Aktie geschlossen. Bei einem Kursrückgang von 3 Euro - vom Verkaufskurs aus betrachtet - wird eine neue Position mit gleicher Stückzahl eröffnet. Sollte sich der Kursrückgang fortsetzen, wird jeweils 3 Euro darunter eine weitere Position eröffnet. Dies gilt auch, wenn höher eingegangene Positionen noch nicht mit 4 Euro Gewinn verkauft worden sind.

Wir eröffnen jetzt eine Positon zu 41 Euro (wäre am Freitag möglich gewesen) ...
Avatar
RichyBerlin
06.03.16 13:31:29
Beitrag Nr. 2
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.913.839 von bruder_halblang am 06.03.16 11:28:01Noch interessanter wäre das wenn Du seine aktuell noch offenen Käufe mit einbeziehst.

"Ich habe im Moment 9 offene Tradingpositionen (gekauft bei 66+ 63 + 60 + 57 + 54 + 51 +48+ 45 + 42) und ich verkaufe diese Positionen immer sobald ich 4.-Euro im Gewinn bin--Buchverluste interessieren mich nicht ---nach einem erfolgreichen Verkauf kaufe ich die Aktie sofort wieder bei einem Kursrückgang von 3 Euro.."

Wenn er also deine hypothetische 41,--Position nun bei 45,- verkauft, dann verkauft er steuerrechtlich (first-in first-out) ja in Wirklichkeit die bei 66,-€ gekaufte Position...mit erheblichem Verlust.

--
Seine Strategie funktioniert in einem seitwärts-aufwärts-Markt sicherlich gut. (Wie es ja jahrelang bei MOR der Fall war). Aber sonst...?
Avatar
bruder_halblang
06.03.16 16:26:17
Beitrag Nr. 3
@RichyBerlin:

Habe darüber auch nachgedacht. Aber das wäre unfair, denn dann müssten wir auch seine vielen Gewinne aus besseren Zeiten einbeziehen. Und die kennen wir nicht.

Selbstverständlich werden wir die Gewinne und Verluste nach der Fifo-Methode berechnen. Ich bin gespannt ...
Avatar
bruder_halblang
06.03.16 20:30:00
Beitrag Nr. 4
Es ist ein interessanter Einstiegspunkt für dieses Spiel. Vorstellbar ist vom derzeitigen Niveau aus sowohl eine Halbierung auf 20,50 als auch eine Verdoppelung auf 82.

Und hier sind wir schon am ersten Haken der oben beschriebenen Strategie: Die Stufen von 3 bzw. 4 Euro sind fix, obwohl 4 Euro von 20,50 prozentual vierfach höher ist als von 82.

Aber egal ob der Kurs fällt oder steigt, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Strategie gewinnbringend ist. Sollte der Kurs nämlich auf 45 steigen, wäre die erste Position bereits verkauft. Sollte der Kurs dann aber nicht mehr auf 42 zurückgehen, würde der Investor mit leeren Händen dastehen und zusehen, wie der Kurs auf 82 geht.

Sollte es nach unten gehen, würde der Investor immer mehr Positionen aufbauen und mit vielen oben hängenbleiben. Sicherlich würde so manche technische Erholung zum Abbau einiger Positionen führen, aber am Ende dürfte ein dickes Minus stehen.

Warten wir es ab ...
Avatar
bruder_halblang
07.03.16 09:54:02
Beitrag Nr. 5

1. 07.03.2016 Kauf 41

Depotbestand: 41
Gewinn/Verlust nicht realisiert: 0
Gewinn/Verlust realisiert: 0
Avatar
bruder_halblang
07.03.16 09:58:43
Beitrag Nr. 6
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.918.294 von bruder_halblang am 07.03.16 09:54:02Kleine Korrektur: Der Depotbestand wird in Stück (nicht in Euro) ausgegeben


1. 07.03.2016 Kauf 41

Depotbestand (Stück): 1
Gewinn/Verlust nicht realisiert: 0
Gewinn/Verlust realisiert: 0
[/quote]
Avatar
RichyBerlin
07.03.16 09:59:25
Beitrag Nr. 7
Antwort auf Beitrag Nr.: 51.918.294 von bruder_halblang am 07.03.16 09:54:02Die Stückzahl fehlt !?

Fiktiv 500 ?

--

1. 07.03.2016 Kauf 41,--

Depotbestand: 500

Gewinn/Verlust nicht realisiert: 0

Gewinn/Verlust realisiert: 0
Avatar
bruder_halblang
07.03.16 10:06:59
Beitrag Nr. 8
@RichyBerlin:

Danke für den Hinweis. Hatte meinen Fehler bereits gesehen und korrigiert.

Wir gehen aber einfach mal von einem Stück je Position aus. Dies kann jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten mit einem beliebigen Faktor multiplizieren.

(Heute Morgen hätten wir bisher keine 500 Stücke zu 41 bekommen, ein Stück jedoch sehr wohl.)
Avatar
bruder_halblang
22.03.16 21:32:50
Beitrag Nr. 9
Bei dieser Art von Trading verdienen die Banken nicht gerade gut daran. Schon seit über zwei Wochen dümpelt der Kurs zwischen den beiden Schwellen 38 und 45.

Charttechnisch sieht es derzeit aber eher nach steigenden Kursen aus, denn der Widerstand bei 43,50 ist schon mehrfach in Angriff genommen worden und dürfte dabei marode werden, zumal sich ein sehr sauberer kurzfristiger Aufwärtstrend seit dem Mehrjahrestief etabliert hat.

Mittelfristig zeigt sich eine umgekehrte SKS-Formation, wobei die rechte Schulter etwas runterhängt. Insofern könnte ein Ausbruch über 43,50 als großes mittelfristiges Kaufsignal mit Ziel 55 gesehen werden.

Für das Traden hier nach invest63 würde das nichts Gutes bedeuten: Bei 45 wären wir raus und könnten dann nur den steigenden Kursen hinterhersehen ...
Avatar
bruder_halblang
27.03.16 17:04:11
Beitrag Nr. 10
Antwort auf Beitrag Nr.: 52.038.794 von bruder_halblang am 22.03.16 21:32:50Tja, das war erst mal nichts mit der 45. Einmal mehr hat sich gezeigt, dass die Charttechnik anders interpretiert werden muss als noch vor Jahren. Das Brechen von horizontalen Widerständen galt früher als ein sicheres Kaufsignal. Inzwischen jedoch scheint sich die Mehrheit der Marktteilnehmer nach der Charttechnik zu richten. Und die Mehrheit kann an der Börse bekanntlich nie nachhaltig recht haben.

Was heißt das für die Charttechnik? (Ehemalige) Kaufsignale müssen verkauft und Verkaufssignale gekauft werden. So ist der Anstieg über 43,50 konsequenterweise verkauft worden. Mit dem Fall unter 42 hat der Kurs nun den kurzfristigen Aufwärtstrend (seit dem Mehrjahrestief) verlassen. Dies wiederum ist ein klassisches charttechnisches Verkaufssignal. So sollte uns nicht wundern, wenn der Kurs in dieser Woche doch noch de 43,50 nachhaltig hinter sich lässt, das jüngste Verkaufssignal also konsequent gekauft wird ...


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben